Civic FK2 1.8l, Probleme mit LPG

Diskutiere Civic FK2 1.8l, Probleme mit LPG im KME Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo liebe Community, da ich hier neu bin, stelle ich mich mal kurz vor. Mein Name ist Julian und ich liebäugle schon seit längerem ein Fahrzeug...

  1. #1 JuculianD, 08.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community,
    da ich hier neu bin, stelle ich mich mal kurz vor.

    Mein Name ist Julian und ich liebäugle schon seit längerem ein Fahrzeug mit LPG Anlage.
    Letzte Woche war es soweit und ich habe mir einen Civic FK2 1,8l mit 140ps gekauft. Dieser hat ca. 130,000 gelaufen, die letzten 20,000km mit Gasanlage.

    Nur jetzt nach Kauf fällt mir auf, dass die Gasanlage einige Probleme hat.
    Ich war dort beim Probefahren wohl etwas blauäugig, aber bitte keine Diskussion darüber! Hauptsache, ich kriege die LPG Anlage zum Laufen.


    Ich schraube gerne an Autos und habe meines Erachtens nach einen guten Erfahrungsschatz im KFZ Bereich. Nur mit LPG fehlt mir jegliche Erfahrung. Ich habe mich jetzt über die letzten Woche viel hier belesen, in der Theorie weiß ich schonmal etwas Bescheid - dennoch brauche ich Eure Hilfe :P.


    Lange Rede kurzer Sinn:

    Das Auto läuft im Benzinbetrieb super, kein Ruckeln und auch eine sehr stabile Standgasdrehzahl.

    Gestern wollte ich die Gasanlage ausprobieren, doch es gab dann beim Einschalten ein starkes Zischen. Das Problem wurde heute behoben, der Gasfilter war aufgescheuert und es ist ein 5mm großes Loch drin.
    (Woooops..).
    Das Leck ist beseitigt.


    Aber dennoch läuft die Gasanlage nicht wirklich. Ich habe die Tage an vielen Tankstellen versucht zu tanken, aber es ging nicht wirklich. Es flossen nur Tropfen rein, insgesamt habe ich ca. 1l reinbekommen.
    Die Tankanzeige zeigte aber Reserver an (ja, mir ist klar, dass es ein Schätzeisen ist).

    Wie ich jetzt aber herausgefunden habe, ist die Gasanzeige nicht nur ein Schätzeisen sondern Hokuspokus: der Hall Sensor hat sich von dem Multiventil gelöst und lag lose unten im Tank.
    Demnach weiß ich gerade nicht, ob der Tank ganz voll oder leer ist. Ich denke ganz voll, es kann ja auch aber sein, dass er leer ist und ich ihn einfach nicht befüllen kann (da ich den Wagen noch nie mit laufender LPG Anlage länger fahren konnte, weiß ich wenig...).


    Wenn ich jetzt den Knopf zum Umschalten auf Gas drücke, startet die Anlage, warmes Kühlwasser vorrausgesetzt.
    Ich höre das Klicken des Magnetventils und die blaue Lampe blinkt. Nach ca. 5sek hat die Anlage dann umgeschalten, die Lampe leuchtet konstant blau. Und dann fängt das Ruckeln an. Der Motor läuft sehr unruhig, hält die Drehzahl im Leerlauf schlecht und geht nach 30sek Standgas dann auch oft aus. Hinten aus dem Auspuff hört man auch, wie es oft Zündaussetzer gibt.
    Mit etwas Gas an der Ampel kann ich auch mit LPG fahren, wenn auch nicht so geschmeidig wie Benzin. Nach 2min fängt die Anlage aber an, dauerhaft zu piepen und schaltet wieder auf Benzin. Die Lampe blinkt rot/blau.



    Ich frage mich jetzt, wo das Problem ist. Ist die Anlage nicht eingestellt? Liegt es vielleicht garnicht an der LPG Anlage (Zündkerzen, Drosselklappe)? Kann es auch sein, dass der Tank ganz leer ist und dadurch die Anlage spinnt?


    Außerdem noch eine Frage an Euch Profis: verliert die Anlage die Kalibrierung wenn man die Sicherung zieht? Ich habe, als ich das Problem mit dem Gasgeruch hatte, die Anlage durch Ziehen der Sicherung abgeschalten.
    Als es noch das Gasleck gab, lief die LPG Anlage nicht besser als vorher. Ich dachte, es würde nur an dem Leck liegen, aber bei jetzt dichter Anlage tritt das Problem ja weiterhin auf.


    Ich fahre morgen zu einer Werkstatt, die auch LPG macht. Diese Werkstatt hat mir heute auch den Gasfilter getauscht. Ich möchte aber Vermeiden, Teile unnötig zu tauschen und hoffe auf Ungereimheiten in der Software, die sich einfach und günstig beheben lassen.




    Die Gasanlage ist eine KME Diego, was ich aber gesehen habe, ist, dass am Steuergerät der Diego der Pfeil USA gelb ist. Es scheint die USA Version zu sein.





    Vielen vielen Dank für das Lesen meines langen Beitrags und für jegliche Hilfe!




    Bleibt gesund und viel Spaß beim Sparen und Fahren, ich hoffe, ich darf dann auch mal :(.
     
  2. Anzeige

  3. #2 JuculianD, 08.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kurzer Nachtrag: am Motor befindet sich auch ein Flashlube Dosiersystem. Die Funktion konnte ich noch nicht testen. Vielleicht hängt es ja auch irgendwie zusammen. Der Gasprofi, der das Auto gehört hat, meinte übrigens, dass es die Drosselklappe ist. Mich persönlich wundert das, schließlich läuft der Wagen mit Benzin super und Luftfilterkasten sowie der Schlauch zur Drosselklappe ist sauber, wie neu. Ich habe auch etwas Reinige an die Drosselklappe gesprüht, hatte leider nicht die Zeit, genug abzubauen um mir die Drosselklappe genau anzusehen.
     
  4. #3 mawi2012, 09.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.853
    Zustimmungen:
    316
    Für die KME Diego besorge Dir das Interface zum Auslesen und Einstellen, kostet 20-30 Euro, Voraussetzung hierfür ist ein Windows Laptop oder PC. Software gibt es auf kme.eu, kannst Du auch schon mal so starten, um sie anzusehen.


    Hier findest Du auch Hinweise, wenn Du Dir ein Bluetooth Interface basteln möchtest:
    bluetooth adapter zum Einstellen der KME NEVO Anlage
    Ich könnte Dir über Ostern sicherlich auch mal einen BT und/oder USB Adapter basteln für kleines Geld, habe ein paar Stecker etc auf Vorrat zu liegen, weil es immer so lange aus China braucht.

    Wenn die Probleme auftreten, könntest Du mal den Motor abstellen und den Gasschlauch zwischen Verdampfer und Injektoren öffnen, wenn es da nicht mal ordentlich zischt oder ploppt, wird wohl der Gasdruck einbrechen.

    Das Steuergerät verliert nicht seine Einstellung, wenn Du es vom Strom trennst.
     
    JuculianD gefällt das.
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.863
    Zustimmungen:
    523
    Also Deinen vermeintlichen Gasprofi kannst schon mal vergessen.
     
  6. #5 JuculianD, 09.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schonmal für die Antworten! Ich werde mir ein Kabel bestellen, bei dem Preis lohnt denke auch kein Selbstbau..

    Was mir gerade auffällt, die blaue leuchte, Die im gasbetrieb konstant Leuchten sollte, flackert ein bisschen.. ein schnelles flackern, aber nur sehr leicht. Wenn man darauf achtet aber gut erkennbar.
     
  7. #6 JuculianD, 09.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    So, ein Problem schonmal gefunden und behoben. Der Tankstutzen war zugeklebt! Konnte daher nicht tanken. Gastank war komplett leer. Jetzt mit neuem stutzen konnte ich volltanken :-).

    Auto fährt jetzt auch auf Gas, aber ruckelt ein bisschen und im Standgas ordentlich. Manchmal geht er im Standgas aus.
    Davon abgesehen konnte ich aber heute ca. 70km mit Gas fahren. Die Anlage schaltet nicht mehr ab.


    Ich denke, der unruhige ruckelige Lauf im Standgas ist bedingt durch falsche Einstellung, oder? Ich hoffe, die ganze Hardware ist jetzt in Ordnung.

    Gibt es hier eine Einstellanleitung? Ich besorge mir jetzt das Kabel.
     
  8. #7 mawi2012, 09.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.853
    Zustimmungen:
    316
    JuculianD gefällt das.
  9. #8 JuculianD, 10.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank! Wenn das Kabel demnächst ankommt, werde ich einstellen. Ich werde jetzt lieber mit Benzin fahren, oder?

    Übrigens, seitdem ich Mal einige Kilometer mit Gas gefahren bin, habe ich ein ruckeln beim anfahren. Bei Gas und Benzin. Wenn ich anfahren bei warmem Motor ruckelt das Auto beim letzten cm Kupplung-kommenlassen.

    Weiß jemand woran das liegt?

    Ich werde auch demnächst vorsichtshalber Mal die Zündkerzen neu machen.
     
  10. #9 mawi2012, 10.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.853
    Zustimmungen:
    316
    Wenn die Einstellung bzw das Gemsich auf Gas falsch ist, lernt der Wagen das und fährt zunächst auch auf Benzin mit falschem Gemisch, bis die Lambdasonde regelt und nach einiger Zeit die falschen Lernwerte korrigiert wurden, dann sollte das Problem auf Benzin weg sein. Wenn nicht, hast Du wohl doch noch ein Hardwareproblem auf Benzin.
     
    JuculianD gefällt das.
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.863
    Zustimmungen:
    523
    @mawi2012 : Die Lambdasonde ist ein Sensor und kann nicht regeln. Wenn dann Regelt das Steuergerät. Dort erfolgt die Lambdakorrektur.
     
  12. #11 JuculianD, 10.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ah, okay, daran habe ich gar nicht gedacht! Also bis das Kabel kommt mit Benzin fahren und beobachten, ob sich das Steuergerät auf Benzin anpasst und das ruckeln aufhört. Es ist komischerweise nur beim anfahren mit gedrückter Kupplung...
     
  13. #12 JuculianD, 15.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, da bin ich wieder :-). Das Kabel ist heute gekommen und ich habe angefangen, zu versuchen, die Anlage einzustellen.

    Erstmal zu dem Ruckeln im Benzinbetrieb: es ist die Kupplung die rupft. Ich habe die Kupplung einmal etwas gequält und dadurch den Belag etwas runtergerieben, jetzt ist das Ruckeln fast komplett verschwunden. Das Ruckeln war aber rein die Kupplung und ist somit für das Einstellen hier vernachlässigbar und nicht das Thema :-).


    Ich habe die Kalibrierung heute versucht nach Anleitung von Sternfreun.de

    Erstmal habe ich die Gas und Benzinkarte gelöscht (ich möchte von vorne anfangen da ich die Vorgeschichte der Gasanlage nicht kenne).
    Dann habe ich versucht, mit der Autokalibrierung den Leerlauf einzustellen. Dabei ist der Motor bei ca. 60% ausgegangen -.-

    Danach habe ich, wie in der Anleitung, versucht die Injektoren zu kalibrieren. Dabei hat das Auto schonmal ganz schön geschüttelt. Der Vorgang war aber erfolgreich, die Werte waren zwischen 7% und -11%.

    Anschließend bin ich die BENZIN-Karte gefahren. Das hat ganz schön gedauert, bin ca. 60km durch Stadt, Land und Autobahn gedödelt. Geschwindigkeiten von 0-120 gefahren. Ich habe 104 Punkte oder so gesammelt.

    Nachfolgend habe ich dann auf GAS umgeschalten und bin die Gaskarte bis auch wieder etwas über 100 Punkte gefahren.

    [​IMG]

    --- Das Auto hat dabei aber je nach Gasstellung geruckelt. Es war kein sanftes Fahren! Außerdem hat der Wagen bei Gaspedalstellung -subjektiv-: über 70% auf einmal gar nicht mehr beschleunigt! Beschleunigen ging also nur mit max 70% aufs Gas treten. Im 3 Gang vollgas, ca. 2600RPM hat außerdem einmal das Auto zum Schütteln gebracht. Vollgas - Keingas- Vollgas im 0,5Sekunden Takt. Zum Überholen habe ich daher etwas Drehzahl gegeben oder auf Benzin geschalten ---

    Ich habe dann auf Modell berechnen geklickt
    [​IMG]
    ...und habe angefangen, die nächste Gaskarte zu fahren. Ich bin damit bis jetzt nur halb fertig geworden.
    [​IMG]

    Das Ruckeln oder nicht-beschleunigen bei Vollgas ist noch da, ich habe aber den Subjektiven Eindruck, dass es besser geworden ist und der Wagen etwas geschmeidiger fährt.

    Im Leerlauf ist das Auto einmal während der 60km Gasfahrt ausgegangen. Insgesamt lief er im Leerlauf aber ganz okay.



    Ich frage mich jetzt ehrlich gesagt, ob das so normal ist und sich die Gasanlage richtig einstellt nach einigen, weiteren Fahrten oder ob etwas an der Hardware nicht stimmt. Ich habe heute auch neue Zündkerzen gekauft, ich weiß nämlich auch nicht, wie alt die jetzigen sind...



    Bitte gebt mir ein paar Tipps und kommentiert auch meine Vorgehensweise. Ich bin Gasneuling und möchte mich sehr gerne weit in das Thema einarbeiten.


    Hier noch ein paar Bilder bei Leerlaufbetrieb in Gas und Benzin. Was mir an Frischling auffällt: das Auto korrigiert die Benzinzeiten im Gasbetrieb nach oben. Läuft die Anlage zu mager?
    [​IMG]
    [​IMG]

    Außerdem weiß ich leider nicht, welche Injektoren im Auto verbaut sind. Ich habe an der Konfiguration aber nichts verändert und dort standen "Plani Jet" drin, mit 2,00mm Bohrung. Empfohlen von der Software wurden fürs Auto 2,4mm Bohrung.

    Die restlichen Angaben in der Konfiguration stimmten, außer die KW Angabe. In der Software standen 150ps, ich habe diesen Wert auf richtig 140ps korrigiert.


    Bleibt gesund,
    Danke!


    ...Julian
     
  14. #13 JuculianD, 15.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kurzer Nachtrag: in der Software war eingestellt, dass er ab 90% Gasstellung auf Benzin schaltet. Habe ich abgeschaltet, bin vorher noch 2 Mal mit Druck auf "adjust" neue Gaskarten gefahren und jetzt fährt er sich schon wie mit Benzin. Ich wechsle jetzt die Zündkerzen und schaue, ob der unrunde Leerlauf verschwunden ist.

    Grüße,
    Julian.
     
  15. #14 mawi2012, 15.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.853
    Zustimmungen:
    316
    Bei dieser Firmware Version sollte man nach dem Map sammeln die erweiterte Ansicht aktivieren und dann den Button Modell berechnen (nicht bestimmen) drücken, damit man die Kästchen im Modell angezeigt bekommt, ohne dass sich das Modell ändert.
    Dieses Modell bestimmen und Autokali ist alles Müll, da bekommt man kein vernüftiges Modell zustande, sorry, aber da hast Du Dir leider keine gute Anleitung rausgesucht. Dort sieht man nämlich auch eine Neigung von 70%, wer das ignoriert, der hat was nicht verstanden.

    Wenn Du nochmal anfangen willst, lösche alle Segment-Punkte im Modell, stelle die Verschiebung auf 1,6ms für Valtek Injektoren ein (wenn Du andere hast, könntest Du es ja erwähnen) und die Neigung auf -10%, das sollte in etwa der aktuellen Hardware Konfiguration entsprechen. Dann ein paar Punkte in alle Bereichen der Map fahren (es müssen nicht 127 sein) und dann Modell berechnen drücken, das Modell kannst Du dann hier zeigen. Wenn ich richtig liege, ist der Druck zu hoch oder die Düsen zu groß.
     
    JuculianD gefällt das.
  16. #15 JuculianD, 15.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort!
    Leuchtet mir ein :-).


    Habe dann immer auf Adjust geklickt. Er hat das Modell verbessert, die Gaskarte gelöscht - das habe ich 3 mal gemacht. Jetzt ist die Neigung glaube bei 6%, schaue ich Morgen.

    Das Auto fährt jetzt übrigens super auf Gas! Auch bei Vollgas, Last, hohe Drehzahl... Auch im Leerlauf.

    Bin super zufrieden, will eigentlich nichts mehr ändern. Ich schicke morgen aber mal Bilder vom jetzigen Stand und wäre erfreut, wenn einer von Euch Profis das absegnet. Vielleicht kann man ja noch feintuning machen.
     
  17. #16 V8gaser, 15.04.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.880
    Zustimmungen:
    645
    Was suboptimal ist - die Gas E Zeiten sind gut kürzer als die Benzinzeiten, das ist immer schlecht. Einmal ein Indikator für zu große Düsen/zu hohen Druck, aber Hauptsächlich ergibt sich ein Problem. Woher soll das Gas SG wissen, wann es aufhören muss, wenn es aufhören soll bevor das Benzin SG aufhört...?
    Die Steuergeräte haben entsprechende Strategien um das zu beheben, ist aber trotzdem ungut und gehört korrigiert -sowas ist schlichtweg Teil einer ordentlichen Anlageneinstellung.
    Vorher brauchst mit "Feintuning" gar nicht anzufangen, wenn die Basics schon nicht stimmen.
     
  18. Anzeige

  19. #17 JuculianD, 15.04.2020
    JuculianD

    JuculianD AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.04.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Input...
    Wie kann ich das Problem beheben? Druck verringern am Verdampfer? (Auto muss dann auf Hebebühne, ist hinterm Kotflügel -.-)

    Oder kann ich morgen etwas durch weiteres einstellen Kalibrieren? Ich schicke morgen, wie gesagt, auch erstmal die neuen Fotos. Denn die Screenshots zeigen ja noch die Müll-Einstellungen. Ich glaube, da ist Eure Anstrengung zu schade für...


    Danke!!
     
  20. #18 V8gaser, 15.04.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.880
    Zustimmungen:
    645
    Wenn wirklich die Düsen verbaut sind, die auch in der Soft stehen, gehören die Auslässe verkleinert. Egal was da jetzt vorgeschlagen wird - messen was IST und anpassen.
    Und wenn keine Planijet verbaut sind, gehört der mit den Düsen (in der Soft) eingestellt, die wirklich drin sind, weil jede Düse anders reagiert.
    Druck am Verdampfer runterdrehen, wäre die bequemste Lösung, bringt aber kaum was und zieht nur andere Probleme (zB bei hoher Last) nach sich.
     
Thema:

Civic FK2 1.8l, Probleme mit LPG

Die Seite wird geladen...

Civic FK2 1.8l, Probleme mit LPG - Ähnliche Themen

  1. Civic FK2 Probleme mit LPG im Leerlauf (Prins VSI Anlage)

    Civic FK2 Probleme mit LPG im Leerlauf (Prins VSI Anlage): Hallo zusammen, habe meinen Honda Civic FK2 Sport (Bj. 2006, 1,8 Liter Motor, 140 PS) im Januar 2012 bei ca. 62.000 Km auf LPG Prins Typ VSI,...
  2. Umrüstbarkeit Honda Civic '12-'17, 1799ccm, 104KW

    Umrüstbarkeit Honda Civic '12-'17, 1799ccm, 104KW: Hallo, gibt es hierfür entsprechende Anlagen? Honda Civic BJ 2012-2017 1799ccm 104KW EURO6 Motorcode: R18Z4 HSN/TSN: 2131/AAQ Danke und Gruß
  3. Honda Civic FK2 / ICOM JTG - Fragen

    Honda Civic FK2 / ICOM JTG - Fragen: Hallo Habe mir vor etwa 4 Wochen einen gebrauchten Honda Civic 1.8 FK2 gekauft :) Der Vorbesitzer hat eine Icom JTG Anlage eingebaut. Leider habe...
  4. Honda Civic 1.4 Umbaufähig?

    Honda Civic 1.4 Umbaufähig?: Hey Leute, war heute zu unseren Honda Händler und hab mich wegen einem Umbau informiert. Der Werkstattmeister war nett und hat mir die Anlage...
  5. Honda Civic TYPE R FN2 oder Honda Accord 2.4 i-VTEC CU2 ab BJ 2009

    Honda Civic TYPE R FN2 oder Honda Accord 2.4 i-VTEC CU2 ab BJ 2009: Hallo, ich spiele mit dem Gedanken das Fahrzeug zu wechseln. Aktuell fahre ich einen Honda Civic 1.8 i-VTEC FK2, BJ 2009. Bin eigentlich voll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden