Kein Steuergerät, Anlage wieder in Betrieb nehmen.

Diskutiere Kein Steuergerät, Anlage wieder in Betrieb nehmen. im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Mahlzeit Gemeinde, Wir haben vor 8 Jahren mal eine Venturi Anlage von Lovato/Lecho in einen Passat 16V mit KE verbauen lassen. Eine zeitlang ging...

  1. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Mahlzeit Gemeinde,

    Wir haben vor 8 Jahren mal eine Venturi Anlage von Lovato/Lecho in einen Passat 16V mit KE verbauen lassen.
    Eine zeitlang ging es gut ( meine bessere Hälfte hatte einen längeren Weg zur Arbeit), hat sich dann aber noch einen SAAB zugelegt und kurze Zeit später den Arbeitsplatz gewechselt. Das Auto wurde also immer unregelmäßiger gefahren und stand dann sogar mal auch mehrere Monate.
    Eines Tages blieb der Wagen dann während der Fahrt liegen, der ADAC Typ vermutete den Fehler bei der LPG und rupfte zwei Kabel aus der ZE. Seitdem fuhr der Wagen nur noch auf Benzin (obwohl das gar nicht der Fehler war, sondern ein defekter Hallgeber).
    Jetzt, knapp 6 Jahre spater, wollte ich mal schauen wie man die LPG Anlage wieder zum laufen bringt. Hab aber keine Ahnung wo die 2 Kabel damals hinführten. Mein Gefühl sagt mir Benzinpumpe, Masse?!? Aber genau weiß ich es nicht.

    Also zu nem LPG Schrauber gefahren, der erstmal meinte, daß die Anlage nur zur Hälfte verbaut sei, es fehlen Steuergerät und so ne Art Ventil zur Regelung der Durchlassmenge.
    Im Gutachten sind die Teile (Lecho GR) jedoch eingetragen!
    Ich möchte (bzw meine Freundin) daß die Anlage natürlich einwandfrei funktioniert und wieder in Betrieb genommen werden kann. Bin zwar Techniker, aber habe null Ahnung von Flüssiggasanlagen. Bin aber sicherlich in der Lage das nach Anleitung und Hilfestellung zu komplettieren und dann zur Prüfung und Einstellung wieder dem LPG Betrieb vorzuführen.

    Wäre toll wenn jemand helfen könnte.
     
  2. Anzeige

  3. #2 mawi2012, 25.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    139
    Unter Lecho/GR finde ich den Umschalter, damit also keine Regelung nach Lambda vorgesehen?

    Das Beste wäre, Du machst mal Bilder von allem, was da im Motorraum verbaut ist und/oder dem Eintrag im Fahrzeugschein.

    Wenn es so ist, wie ich vermute, gibt es im Gasschlauch ein Powervalve und Elektrik besteht aus Magnetventilen sowie dem Umschalter, der bekommt als Eingangssignale Dauerplus, Zündplus, Drehzahl. Viel mehr ist da nicht.

    http://www.lecholpg.pl/upload/download/gr_en.pdf
     
  4. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    danke für die Antwort, dachte schon es kann keiner helfen...

    Also, genau das ist mein Problem. Normalerweise sollte er ja aufgrund G-Kat auch ne Lambdageregelte LPG Einheit haben. Es ist auch ein Steuergerät ( Lecho GR E8 67R-01 3512) eingetragen, allerdings anscheinend nie verbaut worden.
    Es sind nur ein Relais ( denke für die Schaltung der Benzinpumpe) verbaut, von dem zwei Kabel in den Innenraum gegen, die der ADAC Typ wohl irgendwo abgezogen hat.
    Sonst gibt's nur n Kabelbaum mit 4 Kabeln die alle an den Schalter zum Umschalten von Benzin auf Gas gehen. Das war's...
    Ich mach gleich mal Bilder...
     
  5. #4 mawi2012, 25.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    139
    Noch einmal, Lecho GR E8 67R-01 3512 ist der Umschalter im Fahrerbereich, der ist gleichzeitig auch Steuergerät für die Abschaltung der Gasanlage, wenn der Motor ausgeht, daher der Anschluss des Drehzahlsignals. Da gibt es außer Relais zur Benzinabschaltung auch nichts weiter. Das ganze nennt sich ungeregelte Venturi.

    Hat das Fahrzeug aber eine Lambdasonde, sollte man schon eine geregelte verbauen, es sei denn, die Lambdaregelung erfogt über die Luftzufuhr, dann muss auch eine ungergelte Gasanlage rein.

    Was Dein Auto für eine Technik drin hat, weiß ich nicht, dazu müsstest Du Dich äußern oder mal den MKB (Motorkennbuchstaben) nennen. Achja, ist das Euro 1?
     
  6. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Danke, wie gesagt LPG ist jetzt nicht mein Fachgebiet. Okay das (Lecho)Teil sieht dann wie aus? Ist das nur die Umschalteinheit im Armaturenbrett?

    MKB ist 9A , K(...) Jetronic...
     
  7. #6 mawi2012, 25.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    139
    Ja, die Umschalteinheit ist alles.
    Kennst Du Dich mit dem Motor aus, also mit dessen Steuerung?

    Ich schau dann erst heute nacht wieder rein.
     
  8. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ja soweit schon... Is nur immer n bissl tricky, weil gerad bei so Abgas/Lambdasachen sind US Modelle meist etwas anders aufgebaut. Muß ich immer schauen ob da ggf bei ner Rückrüstung gebastelt wurde...

    Alles klar, vielen Dank soweit!
     
  9. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hier dann einige Bilder:
    IMG_20180725_142035388.jpg IMG_20180725_142124560_HDR.jpg IMG_20180725_142159828.jpg IMG_20180725_142228303_HDR.jpg IMG_20180725_142239665_HDR.jpg IMG_20180725_142248380.jpg
     
  10. #9 mawi2012, 25.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    139
    Vielleicht noch ein Bild vom ganzen Motorraum, damit man ach Zusammenhänge erkennen kann?
     
  11. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Klar, kein Problem:
    IMG_20180725_200518225.jpg IMG_20180725_200526321.jpg IMG_20180725_200534149.jpg
     
  12. #11 mawi2012, 26.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    139
    Hier mal 2 Links, wo ich versuche, das Venturiprinzip zu erklären:
    KME Bingo s.4 in 35i Passat MKB AGG, wie und wo die Fehlersuche beginnen?
    Landi Renzo im Senator B 3,0i

    Du hast da eine Anlage ohne Stepper, also ungeregelt.
    Es geht jetzt darum, die Verkabelung wiederherzustellen. Da der umschalter nur 6 Leitungen hat, sollte das ja machbar sein,
    rot und schwarz ist ja ziemlich klar, braun sollte die Drehzahl sein, weiß Füllstand bzw Reserve vom Tank, wenn überhaupt vorhanden. Blau schaltet die Magnetventile ein, allle gleichzeitig. Jetzt bleibt noch die Abschaltung der Benzinzufuhr zu klären, es könnte das Relais benutzt worden sein, was da hinter Ausgleichbehälter an der Spritzwand hängt, dieses könnte auch durch die blaue Leitung angesteuert werden, dann würde gelb auch nicht gebraucht.

    Erster Funktionstest könnte so aussehen, 12V auf den Pluspol eines Magnetventils geben, alle Ventile sollten nun schalten und eventuell auch die Benzinpumpe abgeschaltet werden?

    Frage, Du schreibst, der ADAC rupfte 2 Kabel aus der ZE, was ist mit ZE gemeint, das Motor- und Zündsteuergerät oder der Gasumschalter?
     
  13. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    ZE= Zentralelektrik, Sicherungs & Relaiskasten.
    Ja ist alles verkabelt. Wenn ich den Schalter jetzt auf Stufe 2 Stelle, klackt das blaue Ventil vorn.
    Hab nur keine Ahnung wohin mit den beiden Kabeln braun/blau. Die sind garantiert für die Benzinabschaltung zuständig. Denke die waren rückwärtig in die ZE gesteckt...
     
  14. #13 mawi2012, 26.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    139
    Die beiden Kabel kommen aus dem Relais? Wenn ja, Schließer oder Öffnerkontakt?
     
  15. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ja die Kabel gehen vom Relais als abgetrennter Kabelstrang (neben dem der Steuereinheit) in den Innenraum. Nur die 2 Kabel...

    Danke für den Link, ja getankt ist zum Glück. Er läuft auch auf Stufe 2 scheinbar mit Gas, bleibt aber nicht an. Ich möchte natürlich auch nicht sinnlos Gas und Benzin gleichzeitig in den Brennraum leiten.
    Ich denke wenn die beiden Kabel wieder angeschlossen sind, sollte es auch wieder laufen.
    Weitere Frage bleibt nur, da es sich um eine Lambda Variante handelt, mussten doch auch Stepper und Steuergerät verbaut sein?!? Wie soll die denn sonst anständig regeln?
     
  16. #15 mawi2012, 26.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    139
    Dann schau doch mal in der ZE, was damit unterbrochen bzw verbunden werden könnte, wahrscheinlich wird damit die Leitung für die Benzinpumpe unterbroche
     
  17. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Das ist mein Problem: ist nix zu sehen... Ich Frage mich echt wo der das abgezogen hat... :(
     
  18. #17 mawi2012, 26.07.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.07.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    139
    Gibt es eine Sicherung für die Benzinpumpe oder ein Relais? Dann mal auf Gas schalten und diese Sicherung/Relais ziehen? Eventuell auch erst die Sicherung ziehen, wenn der dann noch kurz weiter läuft?

    Bei meiner KE könnte ich nicht einfach die Pumpe abschalten, dann bekäme das MSG falsche Signale vom Stauscheibenpoti und damit Leerlaufprobleme.

    Zum Thema Lambdaregelung, ich gehe davon aus, dass zwar eine geregelte Anlage reingehört, das aber eine gut eingestellte ungeregelte Anlage kein Problem darstellt, eingetragen ist die ja.
     
  19. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    So, kurze Zusammenfassung: Die beiden Stecker haben wirklich nur für die Steuerung LPG oder Sprit gesorgt und damit lediglich die Sicherung der Spritpumpe ersetzt , die dafür ja im Motorraum am Relais saß.
    Die Anlage funktionierte auf 500 Meilen durchgehend AB wunderbar. Hab 300 auf Benzin gefahren damits nicht so trocken ist.

    Was überhaupt nicht funzt ist der Leerlauf. Kommt das Fzg zum Stillstand (Automatik) geht der Motor ohne ruckeln etc auf LPG sofort aus.
    Gibt es hier nicht eine Leerlaufeinstellung? Dürfte ja bei so ner ungeregelten Anlage erstmal VOR CO Prüfung auf Funktionsbasis einzustellen sein oder?

    LG
     
  20. Anzeige

  21. #19 mawi2012, 05.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2018
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.317
    Zustimmungen:
    139
    Da stellt sich die Frage, wie das MSG merkt, dass es im Leerlauf ist und den ausregeln muss. Fehlt eventuell ein Signal? Bei MB gibt es ja den Stauscheibenpoti, der ohne Benzindruck falsche Werte übermitteln kann, weshalb man da den KE-Stop braucht.

    Ich glaube aber nicht, dass es bei VW auch so ist. Bleibt zu klären, wo die Luft im Leerlauf durchgeht, ob der Mischer noch durchströmt wird oder ob die Drosselklappe zu geht und ein Bypass aufmacht für Leerlaufluft?

    Was mir auch unklar an Hand der Bilder ist, ich sehe kein Powervalve. Gehen da vielleicht zwei Schläuche vom Verdampfer zum Mischer? Dann könnte der ohne Powervalve vielleicht ein Referenzdruckschlauch sein.


    EDIT: Habe gerade das Thema im passat35i Forum gesehen, da hast Du Dich ja bereits vor 7 Jahren vor Einbau gemeldet. Dort schreibt noxkiller was von KE-Stop (Abschaltung der KE-Motronic).
    Allerdings dürfte Deine Anlage ja damals noch problemlos im Leerlauf funktioniert haben, oder?

    Was ebenfalls nicht erkennbar ist, ob der Verdampfer 1 oder 2 Einstellschrauben hat.
     
  22. Mazel

    Mazel AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    IMG_20180725_142248380.jpg Moin,
    die Frage hab ich mir auch gestellt. Die richtige Luftmenge müsste ja weiterhin über die Stauscheibe geregelt sein und wird zusammen mit dem Gas zur Drosselklappe geleitet.
    Was man erkennt ist, daß die Leitung vom Leerlaufregler nicht mehr in den Ansaugschlauch führt, sondern direkt zum Adapterblock vor der DK, genau wie gegenüberliegend der Schlauch vom Verdampfer.
    Das Powervalve liegt oberhalb des AG-Krümmers zwischen Kopf und Wasserkasten. Wird auf den Bildern also verdeckt. Der Verdampfer hat 2 schwarze Drehregler.

    Ja stehe auch immer noch (wieder) mit ihm in Kontakt, ähnlich wie oben erwähnt beschrieb er es auch.
    Allerdings lief die Anlage ja in der Tat.
    Ist halt immer blöde wenn etwas soweit zuruck liegt, jahrelang außer Betrieb war und nicht mal das eigene Auto ist was man in und auswendig kennt.
    Ich bin ja schon mal froh daß er so einwandfrei gefahren ist.
     
Thema:

Kein Steuergerät, Anlage wieder in Betrieb nehmen.

Die Seite wird geladen...

Kein Steuergerät, Anlage wieder in Betrieb nehmen. - Ähnliche Themen

  1. Golf Bifuel Umschalter tot + keine Verbindung zum Gassteuergerät möglich

    Golf Bifuel Umschalter tot + keine Verbindung zum Gassteuergerät möglich: Hallo zusammen, habe aktuell folgendes Problem: Nachdem bei meinem Golf Bifuel Euro 4 die MKL aufleuchtete, habe ich an Hand der Trimmwerte...
  2. Steuergerät erhält keine Drehzahl. Wie wird diese bestimmt?

    Steuergerät erhält keine Drehzahl. Wie wird diese bestimmt?: Hallo zusammen, ich könnte eure Hilfe gut gebrauchen. Ich habe einen BMW e39 523i von 1999 mit einer Landi Renzo Omegas Gasanlage (5-8 Zylinder...
  3. MA-V4 keine Verbindung zum Steuergerät

    MA-V4 keine Verbindung zum Steuergerät: Hi! Ich bin's mal wieder.... es gibt viel neues was meine Fahrzeuge betrifft, aber das soll hier nicht das Thema sein. Folgendes: in meinem Audi...
  4. Plug & Drive Steuergerät mit Sequent56 codiert → Kein Zugriff

    Plug & Drive Steuergerät mit Sequent56 codiert → Kein Zugriff: Hallo zusammen, ich habe eine Plug&Drive Anlage in meinem BMW 525i e60 verbaut und habe mir jetzt ein Diagnosekabel geholt um die...
  5. Keine Verbindung zum Steuergerät unter Win 8.1

    Keine Verbindung zum Steuergerät unter Win 8.1: Hallo, wollte gerade meine Gasanlage (KME Diego) checken und habe versucht meinen neuen Rechner(Win 8.1) mit dem Steuergerät über USB-Interface...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden