Prins VSI1 schaltet nicht richtig um

Diskutiere Prins VSI1 schaltet nicht richtig um im Prins Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hi, ich habe einen Touareg mit ner Prins VSI 1 von etwa 2006. Gebraucht gekauft im Mai 2018 und 175tkm. Nachdem ich Probleme mit der Umschaltung...

  1. #1 dirtracer, 04.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    ich habe einen Touareg mit ner Prins VSI 1 von etwa 2006. Gebraucht gekauft im Mai 2018 und 175tkm.

    Nachdem ich Probleme mit der Umschaltung auf Gas hatte, wurde der Temperatursensor (auf Vorschlag der Werkstatt) und der Verdampfer (auf meine Forderung hin, war ein Typ D) und der Filter (war angeblich komplett sauber) ausgetauscht.

    Kein Gasverlust mehr im Stand, aber die Probleme mit dem umschalten nehmen zu.
    Dabei ist es egal, ob der Motor warm oder kalt ist, und auch die Fahrweise scheint keinen Einfluss zu haben:
    Situationen, in denen es Probleme gibt:
    Nach längerem Stillstand, etwa 1 km Fahrt, schaltet er eigentlich nur um, wenn ich grade das Gaspedal nicht betätige. Falls doch, piepst er und schaltet sofort zurück auf Benzin. Wenn ich sofort wieder umschalte (und dabei *kein* Gas gebe, klappt alles einwandfrei.
    Das ist die einzig reproduzierbare Situation.
    Ansonsten gibts/gabs Probleme nach ca 1,5h Fahrt mit 160km/h, da lief die Anlage nur sekunden im Gasbetrieb, bis sie wieder umschaltete.
    Sporadisch beim beschleunigen (mit und ohne Anhänger), wobei der reine Durchsatz kein Problem zu sein scheint - Vollgas mit 2,5to Anhänger geht problemlos, beschleunigen an der Ampel innerorts reicht aber manchmal schon aus.

    Eigentlich kann es ja nur noch an den Rails liegen, oder am Magnetventil vom Tank.
    Der Rest ist ja schon ausgetauscht.
    Heute wollte ich dem mal auf den Grund gehen, und habe mich gewundert, dass das Magnetventil vorne (neu) blau ist, das hinten hingegen schwarz (was, wie ich gelesen habe, auf ein 6mm Ventil (135kW) hindeutet... )

    Vorne ist ein kunststoffummanteltes, am Anschluss leicht .. verdrücktes? Kupferrohr mit einem Aussendurchmesser von knapp 11mm verlegt, hinten kommt ein nicht ummanteltes Rohr mit einem Aussendurchmesser von 9; max. 10mm raus.

    Wäre es möglich, dass hinten ein 6mm Rohr verlegt ist, mit einem 6mm Ventil, und vorne ein 8mm Rohr rauskommt?
    Dann hätte es die Probleme ja seit dem Kauf geben müssen.

    Tank ist ein 90l 4-loch-tank, und der Anlagendruck liegt bei etwa 2,2bar.
    Einspritzventile sind von Kehin und haben einen gelben Punkt.
    Einspritzzeiten liegen etwa zwischen 3-5ms im Stand und bei etwa 20ms bei Volllast (soweit ich das beurteilen kann).


    Bilder von vorne und hinten häng ich mal an. Ideen zum suchen und Tipps nehme ich gerne entgegen.
    Falls ich was vergessen habe, liefere ich die Antwort nach bestem Wissen und Gewissen nach.

    Grüße,
    dirtracer
    2020-05-04.jpg 2020-05-04a.jpg
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 dirtracer, 04.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hier sind noch ein paar Bilder von der Leitung. Vorne, ummantelt, Aussendurchmesser 10mm;
    hinten, nicht ummantelt, Aussendurchmesser 8mm.
    Die ummantelung geht unter dem gesamten Fahrzeug durch, bis zum Rohr.
    Durchmesser hinten.jpg Durchmesser vorne.jpg Schutzrohr Radkasten hinten links.jpg
     
  4. #3 V8gaser, 04.05.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    663
    Mit dem 3,2l VR6 im Touareg spielt sich die Prins, da würde auch eine 6mm Leitung fast noch reichen. Du hast da sowieso nen Vierlochtank drin, gibt hinten also keinerlei Probleme. Vorne gibts nur die blaue Spule (original), die aber mit der Zeit anfängt Ärger zu machen. Sollte man mal gg eine schwarze OMB tauschen.
    Mögliche Fehlerquelle: der Druck/Temperatursensor am Gasfilter. Die Rückschalterei scheint nicht immer und sofort beim beschleunigen aufzutreten. Der Sensor stirbt langsam....müsste man halt mit der Soft mal beobachten.
    Magst mal ein Bild von dem Tank /Armaturenkasten posten, so wie er im Auto verbaut ist?
     
  5. #4 dirtracer, 05.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hi, danke für deine Antwort.
    Ich versuch das mal aufzuarbeiten, aber ich fürchte, ich hab grad eigentlich viel zu viele Fragen...

    Der Verdampfer ist ja getauscht worden, ich gehe davon aus, die Spule auch. Habe
    Vorne das Magnetventil ist neu, ich gehe davon aus, dass es mit dem Verdampfer getauscht worden ist.
    Ich lese überall, dass die blaue Spule für 8mm wäre, die schwarze für 6. nach deinen Informationen scheinen die Farben der Spule ja nichts mit dem Durchmesser zu tun zu haben?
    Die Spule scheint ja leicht auszutauschen zu sein. Zum Bestellen müsste ich aber wohl sicher wissen, ob ich jetzt eine 6 oder 8mm brauche?

    Der "Temperatursensor" ist bereits getauscht worden - Kostenpunkt etwas über 100 Euro. Am Verhalten hat es nichts geändert. Oder gibt es noch einen weiteren?

    Tank und Armaturenkasten hab ich eingefügt, das Bild vom Armaturenkasten gibts demnächst auch noch in besserer auflösung...

    Danke und viele Grüße,
    dirtracer

    edit: Armaturenkasten jetzt in voller Auflösung
     

    Anhänge:

  6. #5 dirtracer, 05.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Bin grade über nochwas gefallen:
    dieser Temperatursensor wurde ausgetauscht:

    Temperatursensor 1.jpg

    Am Verdampfer ist aber noch so ein blauer Anschluss dran (könnte tatsächlich ein weiterer Temperaturfühler sein, hatte bisher immer nur einen auf dem Schirm)
    blauer Verdampferanschluss.jpg

    ob der getauscht wurde, kann ich nicht sagen...

    Welcher vermutest du, ist defekt?
    Und wie könnte man erkennen, dass er defekt ist/langsam stirbt?
    Allerdings würde ich hoffen, dass der nicht mal 6 Monate alte Sensor noch geht :)

    Grüße,
    dirtracer
     
  7. #6 thaistatos, 07.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2020
    thaistatos

    thaistatos AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    16
    Der einzelne blaue Sensor misst die Kühlmitteltemperatur und gibt die Freigabe zum Umschalten.
    Der andere misst Druck und Temperatur des Gases nach Verdampfer.
    Ob das Abschaltventil wirklich getauscht wurde, müsstest du mal in Erfahrung bringen.
    Es gibt die Verdampfer auch ohne Absperrventil zu kaufen.
    https://www.lpgparts24.de/LPG-Autogas-Verdampfer-fuer-Autogas-Anlagen::Prins-VSI
    Die hellblaue Farbe im ersten Bild deutet allerdings darauf hin, dass es wohl nicht mehr das 10-15 Jahre alte Teil ist. Da die Teile aber alle schon mal Dreck abbekommen haben, lässt sich an Hand der Fotos schwer beurteilen, ob es Neuteile sind.
    Spekulation: der Anschluss der Gasleitung in das Absperrventil sieht nicht unbedingt danach aus, als ob der gerade neu verschraubt wurde. Vielleicht haben sie ihn nicht losbekommen und stattdessen das alte Absperrventil einfach an der Gasleitung gelassen und es am Verdampfer umgeschraubt. Selbst die neue Spule gibt keinen Anhalt, ob das Absperrventil wirklich getauscht wurde.
    Zum Finden des Fehlers wird man sich Software, Auslesekabel und Laptop besorgen müssen und nachschauen, was das Abschalten verursacht.
    Da es mal geht, mal nicht und mehr oder minder schlecht reproduzierbar ist, kann man sich Messungen mit dem Multimeter vermutlich sparen, man sollte es schon während der Fahrt / beim Warmlaufen des Motors messen.
    Schau bei ebay / Kleinanzeigen nach, da werden Kabel mit Software angeboten.
     
  8. #7 dirtracer, 07.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    war nicht untätig:

    Diese Teile habe ich von der Werkstatt erhalten (ich hab es noch etwas weiter auseinandergebaut):

    alte-teile.jpg
    Daran dürfte zu erkennen sein, dass der blaue Magnet ersetzt wurde. Sollte also jünger als 6 Monate sein;)

    Software hab ich auch besorgt, gestern konnte ich einen Fehler auslesen:
    Fault 310: Idle Pressure out of Range

    Die Einstellwerte sind wie folgt:
    Unbenannt1.PNG 44.PNG 3.PNG
    Sieht da irgendwas sehr schlimm aus?
    Die Werte von Druck und Temperatur scheinen okay, hab auch keine sporadischen Ausreisser gesehen, weder nach oben, noch nach unten.

    Danke für deine Mühe,
    Stephan
     
  9. #8 dirtracer, 07.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Das Absperrventil (ich nehme an, du meinst das blaue Magnetventil)? ist neu. Aber an der Gasleitung ist ja so eine verschraubung dran . die ist bei meinen alt-Teilen nicht dabei und könnte die alte sein. Dass die Gasleitung ein bisschen verdrückt aussieht, ist aber kein Grund zur Sorge?

    Grüße,
    Stephan
     
  10. #9 mawi2012, 07.05.2020
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.968
    Zustimmungen:
    326
    Der Fehler bedeutet, dass der gemessene Druck zu stark vom eingegebenen bei Idle_level abweicht.
    Mit Software und Laptop sollte es doch nun nachvollziehbar sein, was passiert, wenn das Problem auftritt.

    Wenn die Leitung da etwas gequetscht ist, so dürfte das aber nicht bei geringer Last zu Problemen führen.
     
  11. #10 thaistatos, 07.05.2020
    thaistatos

    thaistatos AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    16
    genau, jetzt mit der Software schauen, was im Fehlerfall bzw. beim Umschalten passiert.
    Screenshot bei laufendem Motor wäre hilfreich, das sind ja nur die Einstellparameter, nicht die Messwerte.
     
  12. #11 dirtracer, 10.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    So. Freitag hab ich eine längere Fahrt (2h) hinter mich gebracht. Soweit problemlos, nur gelegentlich kam der Fehlercode 310 Idle Pressure out of Range.
    Der hat aber nicht zum umschalten geführt.
    Gestern bin ich dann hier ein kurzes Stück gefahren, und ich habe den Fehler
    Fehlercode 150 Psys to low or Tank is empty erhalten.
    EDIT: Der Druck lag in diesem Moment bei 1,36 bar.
    Nachdem ich dann manuell noch einmal auf den Umschalter gedrückt habe, lief das Auto auch wieder einwandfrei auf Gas.
    An sich müssten noch über 100 km im Tank sein, unter anderem weil die erste grüne LED noch leuchtet. Da ich aber Freitag etwas zügiger gefahren bin, kann ich nicht ganz ausschließen, dass der Tank doch schon leer ist. Heute, spätestens morgen gehe ich tanken und fahre wieder zurück, dann berichte ich neues.

    Während der Fahrt habe ich ein Video von den Messwerten gemacht - ich versuche mal, es ein wenig zu kürzen und hier rein zu stellen.
    Wenn ihr bestimmte Messwerte sehen wollt, sagt kurz bescheid, dann stell ich die auf der Rückfahrt sichtbar ein.

    Video kommt - danke euch!
     
  13. #12 dirtracer, 10.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Noch mehr Infos:
    Laut diesem Beitrag
    Fehler 150 / Psys to low or Tank is empty
    sind:
    Tank leer - kann ich normalerweise ausschließen
    Der Gasdrucksensor - frisch getauscht
    oder die Spule vorne das Problem.
    Kann das Ventil nur "halb" öffnen bzw halb geöffnet hängen bleiben? Immerhin hab ich die Probleme ja nur, wenn er unter Last um-, oder zurückschaltet...
     
  14. #13 thaistatos, 10.05.2020
    thaistatos

    thaistatos AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    16
    Tank leer würde ich nicht kategorisch ausschließen. Die Tankanzeige ist nur ein grobes Schätzeisen.
    Ausserdem kann der Tankgeber am Tank verdreht/eingestellt werden. Bei einer LED kann man sich nicht sicher sein.
    Zusätzlich: der Geber funktioniert verkehrt herum, bei hohem Widerstand zeigt er voll an, bei 0 Ohm leer. Wenn du ihn abziehst, zeigt er immer voll an. Übergangswiderstände und korrodierte Kabel führen also zu hoher Tankanzeige.

    Andererseits: wenn der Tank wirklich leer ist, zumindest bei meinem, piept es einmal wegen zu niedrigem Gasdruck, dann kann man nochmal manuell zurückschalten auf Gas und mit wenig Leistung maximal 2-3km fahren, dann kommt auch wirklich nichts mehr an.

    An Messwerten interessiert primär der Gasdruck, da scheint ja irgendwas nicht zu stimmen.
    Klemmendes Absperrventil wird immer irgendwie möglich sein, aber vorne ist ja alles neu. Wenn es nur halb öffnet, würde ich eher auf Probleme während Vollgas tippen. Wenn er das schafft, müsste genug Gas ankommen und das Ventil geöffnet sein.
    Dass das während der Fahrt dann nochmal wieder auf halbgeschlossen zurückfällt, ist vermutlich eher sehr unwahrscheinlich, Wackelkontakte oder korrodierte Kabel können letztlich aber auch alles verursachen, ausschließen kann man es nicht.

    Zum Einbau: eigentlich sollte ein Schlauch auf den Anschluss am 6eckigen Ende, der lose herunterbaumelt, damit kein Dreck rein kommt.
    Auf den Anschluss neben dem Ausgang gehört auch ein Schlauch, der mindestens irgendwo nach unten geführt wird, oder ins Saugrohr, oder vor Luftfilter, damit er im Zweifelsfall eben nicht direkt in den Motorraum abbläst. Da nochmal schlau machen bzw. in der Werkstatt fragen, was gerade aktuelle Vorschrift ist.
     
  15. #14 dirtracer, 10.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    danke für deine Informationen!

    Da gebe ich dir recht, aber *normalerweise* kann ich pro Lämpchen ziemlich zuverlässig etwa 80km fahren... Ergibt 400 km wenn der Tank bis auf den letzten Tropfen leer ist. KM-Zähler sagt 308. Aber wie gesagt, ich gehe nochmal tanken und beobachte den Fehler dann.

    Okay, ich mach mich nochmal schlau.

    Anbei sind mal zwei Videos und ein Screenshot...
    Hoffe das hilft...
    Stand_leerlauf.PNG
    Was mir aufgefallen ist: Die Temperatur "LPG" schwankt zwischen 29° und 60°. Ich vermute, dass das aber nur mit dem Verbrauch zusammenhängt, je mehr Gas verdampft, umso mehr sinkt die Temperatur.
    Der Druck (idle) ist auf 2,23 bar eingestellt, low auf 1,8 bar.

    Grüße,
    dirtracer
     

    Anhänge:

  16. #15 thaistatos, 10.05.2020
    thaistatos

    thaistatos AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    16
    Ist idle Druck auf 2,23 oder 2,32 bar eingestellt?
    Was macht er denn im warmen Zustand im Leerlauf? Ggf. könnte man den Gasdruck da noch etwas höher drehen, falls es nicht passt, vielleicht muss sich der neue Verdampfer auch erstmal minimal einspielen. Kontrolle schadet sich sicher nicht.
    In der Software ist 2,32 eingetragen, im Betrieb, ich vermute mal Vollgas Beschleunigung, fällt er teilweise auf 1,7-1,8 bar ab.
    Aus der Erinnerung heraus meine ich, dass der Druckregler eigentlich besser arbeiten sollte, andererseits hat meiner auch etwas weniger Leistung.
    Ich meine, irgendwo kannst du in der Software auch einstellen, dass er für den Gasdruck so Schleppzeiger Symbole am Instrument anzeigt, dann sieht man Min und Max schneller.
     
  17. #16 V8gaser, 10.05.2020
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    663
    Tank leer schließ ich NIE aus, egal was mir ein Kunde erzählt. und wenn die Farbe der Tankquittung noch feucht ist - solange ich nicht WEIß, das da Gas drin ist, wird erst mal nachgeschaut.
    Und bricht der Druck beim beschleunigen zusammen, gibt es ausser leerem Tank, ner geknickten Leitung (auf ein mal??) und einem verstopften Filter- da schon mal geschaut???, nicht mehr viel.
    Da der Drucksensor gewechselt wurde, scheidet der aus, der Leerlaufdruck scheint halbwegs iO -was passiert also JEDESMAL beim beschleunigen?
    Ventil immer kaputt oder sporadisch, aber nicht zufällig jedesmal beim Gasgeben.
     
  18. #17 dirtracer, 10.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hab grade getankt. 63 Liter gingen rein, wenn komplett leer ist, passen 77 liter rein.
    Tank ist jetzt also nachweislich voll :)

    Der Flüssigphasenfilter wurde getauscht - ich hab ja das ausgebaute Alt-Teil da.
    Ob der Gasphasenfilter getauscht wurde ... puh da bin ich überfragt. Kommt auf meine "zu klären" Liste.
    *eigentlich* kann ich den ja mal aufschrauben.

    Also der Fehler tritt *nur* auf, wenn das Gaspedal betätigt ist. Im Stand an der Ampel, beim Rollen auf der Autobahn oder Landstraße ist es noch nie passiert.

    Das muss ich prüfen.

    Grüße,
    dirtracer
     
  19. #18 dirtracer, 10.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    So. Druck war (nach dem Verdampfertausch) auf 2,32 bar eingestellt. Ist aber jetzt nur noch bei knapp über 2 gewesen. Hab ich wieder auf 2,35 hochgedreht.

    Gasphasenfilter konnte ich nicht richtig öffnen, unfähig oder falsche Anleitung;(
    Das bisschen, was ich gesehen habe, war aber nicht dreckig. Laut Rechnung wurde er nicht getauscht.
    Soll ich einen neuen einbauen (lassen)?

    Die Flüssig-Leitung ist (ausser direkt vorne am Anschluss,siehe Bild) nicht sichtbar geknickt oder sonst beschädigt. Die Gasschläuche sind knickfrei verlegt.

    Grüße,
    dirtracer
     
  20. Anzeige

  21. #19 thaistatos, 10.05.2020
    thaistatos

    thaistatos AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    16
    Gasdruck aber hoffentlich im Leerlauf bei laufendem Motor auf Gas eingestellt?
    Sonst wäre ein Video im Leerlauf und eins mit Vollgasbeschleunigung bis 120-140kmh hilfreich.
    Aber wenn er im Leerlauf nur 2 bar hatte und auf 1,7 bar absackte, reicht es vermutlich noch.

    Filter: was willst du da öffnen, der ist meiner Meinung nach nur geschlossen zu bekommen.
    Prins VSI Filter-Set 1 Ausgang

    Um zurück zum eigentlichen Problem zu kommen:
    ein Video, wo die Umschaltung nicht funktioniert, wäre hilfreich, also vermutlich bei etwas Gas umschalten.
     
  22. #20 dirtracer, 10.05.2020
    dirtracer

    dirtracer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.05.2018
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Ja. Genau so:)
    Die beiden Videos oben stellen eigentlich genau das schon dar.
    Ich schau aber mal, ob ich das morgen nochmal hinbekomme.

    Genau bei diesem Set ist auf dem Bild der Filter einzeln zu sehen. Deshalb hatte ich vermutet, dass man den ggf. austauschen kann.

    Ja, das versuche ich morgen zu provozieren. Leider tritt der Fehler wirklich nur sporadisch auf (und evtl hat der höhere Gasdruck ja auch positive Auswirkungen), so dass ich schon etwas Glück brauche, diesen filmen zu können.

    Grüße,
    dirtracer
     
Thema:

Prins VSI1 schaltet nicht richtig um

Die Seite wird geladen...

Prins VSI1 schaltet nicht richtig um - Ähnliche Themen

  1. Prins VSI1 geht aus "beim Umschalten"

    Prins VSI1 geht aus "beim Umschalten": Moin Moin, Kumpel hat einen Ford Explorer 4l V6 mit einer Prins VSI1. Diese läuft aktuell nicht .. ist doof, da TÜV ansteht :) (er war schon...
  2. alte Prins vsi1 schaltet beim erreichen der umschalttemperatur immer wieder hin und her

    alte Prins vsi1 schaltet beim erreichen der umschalttemperatur immer wieder hin und her: Hallo hab schon fast alles im Forum gelesen. Hab mir bei EBay nen e46 ...Motor n42 mit Prins gas Anlage ersteigert. Habe von Anfang an das Problem...
  3. Prins VSI1 Umschalter reagiert nicht !

    Prins VSI1 Umschalter reagiert nicht !: Hallo liebes Community, Ich habe ein bisher ungelöstes Problem mit meiner Prins VSI1 Anlage. Der Umschalter zeigt rotes LED aber reagiert nicht...
  4. Prins VSI1 schaltet nicht mehr auf Gas Fehlercode 150

    Prins VSI1 schaltet nicht mehr auf Gas Fehlercode 150: Hallo Leute, Meine Prins VSI Anlage schaltet nicht mehr auf Gas um. Fahrzeug BMW 5er E60 mit N62 V8 Motor Prins VSI 1 Ausgelesen wurde...
  5. Prins VSI1 Probleme

    Prins VSI1 Probleme: Hallo, ich fahre einen Renault Laguna 1 mit der Prins VSI 1. Nun war vor 2 Wochen meine Batterie Entladen und seit dem her Spielt meine Anlage...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden