Gastank austauschen nach 10 Jahren / eigentlich oft genug gefragt worden

Diskutiere Gastank austauschen nach 10 Jahren / eigentlich oft genug gefragt worden im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Habe mich bis jetzt etwas im Forum eingelesen und habe eine Frage zu meinem Gastank. Thema ist ja eigentlich schon oft genug behandelt worden....

  1. #1 Herforder, 17.09.2014
    Herforder

    Herforder AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.09.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Habe mich bis jetzt etwas im Forum eingelesen und habe eine Frage zu meinem Gastank.

    Thema ist ja eigentlich schon oft genug behandelt worden.

    Habe aber Fragen, die so nicht gestellt wurden.

    Habe gelesen, dass der Tank nach 10 Jahren nicht mehr getausch werden muss, ausser der Hersteller schreibt es vor oder der Tank hat Rostbefall.

    Zitat von Rabemitgas:

    Ergänzung: Oder wenn der Hersteller es verlangt! Steht auf dem Tankpass/Herstellerzertifikat.

    Wird aber nicht kontrolliert, deswegen ist es so ziemlich egal und Überflüssig. Wollte es nur zur Vollständigkeit geschrieben haben.

    Gelesen habe ich das hier: http://www.lpgforum.de/landi-renzo-omegas/21639-tank-einer-landi-gasanlage.html

    Der Tank ist in den Fahrzeugschein eingetragen mit dem Zusatz: Geprüft bis 11.2014

    Aus dem Tankpass ist für mich leider nicht ersichtlich ob der Hersteller einen Austausch verlangt.

    Leider hat der Tank etwas Rost wie auf dem Foto zu sehen. Nur das an Rost, was zu sehen ist.

    Denke mal, das man das mit Rostenferner weg bekommen würde.

    Andererseits stellt sich mir die Frage: Darf man es und ist der Tank mit dem jetzigen Rostbefall überhaupt noch sicher ?

    Wenn er nicht mehr sicher ist würde ich den Tank leer fahren und nur noch auf Benzin fahren.

    Gruß
    Volker
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 RAM_Andy, 17.09.2014
    RAM_Andy

    RAM_Andy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    04.02.2014
    Beiträge:
    1.284
    Zustimmungen:
    2
    An Deiner Stelle würde ich da Rostschutzlack drüberstreichen & warten was der TÜV sagt.
    Mußt den Prüfer ja nicht darauf hinweisen!
     
  4. #3 Jve.dragon, 17.09.2014
    Jve.dragon

    Jve.dragon FragenBeantworter

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    29
    Fahr doch zu Armin, der kann doch eine GAP/GWP machen, die muß man doch nicht beim TÜV machen und dann machst du eine normale HU bei GTÜ,DEKRA, ect,...
     
  5. #4 VIPP-GASer, 17.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2014
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    30
    Hmm ... in seiner Zulassung steht: Geprüft bis 11/2014.
    Es steht auch im Tankpass, linke Seite, unteres Drittel. Das war früher so üblich.

    Das heißt: der muss raus.
    Und auch Armin dürfte keine GAP ausstellen. Das könnte ihm sonst Probleme machen.

    Gruß
    Georg

    Alternative: Das Polnische übersetzen lassen ob da steht: zugelassen/geprüft bis oder ob da steht: Die Originalunterlagen blablabla für 10 Jahre aufbewahrt. Wenn letzteres: Fahrzeugschein berichtigen lassen: Angebliches Prüfdatum raus.
    Aber ich denke, es ist wirklich das Ablaufdatum.
    Wenn der Tank INNEN so aussieht, wie sieht er erst an den nicht sichtbaren Stellen aus?
     
  6. #5 Cosmic7110, 19.09.2014
    Cosmic7110

    Cosmic7110 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    da wird sich wohl Kondenswasser gesammelt haben, sieht aber nun absolut nicht Wild aus.
     
  7. #6 chriSpe, 19.09.2014
    chriSpe

    chriSpe AutoGasKenner

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Ist die Frage wie die Unterseite des eigentlichen Tankbereichs aussieht. Das auf dem Bild ist ja "nur" die Befestigung.
    Wenn sich da großflächig (Salz-)Wasser unter den Tank gezogen hat kann das da rostmäßig schon gut zur Sache gehen, da sollte man zur eigenen Sicherheit den Tank schonmal rausholen und auch die Unterseite begutachten.
     
  8. #7 Cosmic7110, 19.09.2014
    Cosmic7110

    Cosmic7110 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Salzwasser? im Auto? da hätte ich aber andere Sorgen als den Gastank xD
     
  9. #8 chriSpe, 19.09.2014
    chriSpe

    chriSpe AutoGasKenner

    Dabei seit:
    25.12.2009
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Noch nie im Winter gefahren? Die Radmulde Ost zur Entlüftung und durchführung der Leitungen unten offen!
     
  10. #9 Cosmic7110, 19.09.2014
    Cosmic7110

    Cosmic7110 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    nix die radmulde ist offen, das Multiventil mit anschlüssen ist belüftet. das sollte aber soweit dich sein das der innenraum immernoch abgeschlossen ist.
     
  11. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Darf ich diesen uralten Thread mal bitte mißbrauchen? OK, keine Antwort. Ich tue es ;)

    Im ersten Beitrag ist ein Bild vom Donut. Mir scheint bei mir kommt über diesen Einsatz Wasser unter den Tank. Im Donut ist alles trocken, aber die Radmulde ist nass. Ich kann keinen anderen Wassereintritt feststellen. Hab überall Küchenpapier hingelegt wo es beim E39 rein kommen kann.

    Nun hab ich gesehen das eine Schraube des Einsatzes lose war und der leicht nach oben stand (vermutlich aber auch schon immer, jetzt 9 Jahre). Ich hab nen Hammerstiel genommen und da leicht drauf gehauen. Gut, das Plastik ist gesplittert aber nicht raus gefallen oder so. Diese Tülle/Durchlass kann man sicher nicht tauschen ohen alles auszubauen? Ich hab die jetzt unten komplet mit sowas ähnlichen wie Silikon aus dem Flugzeugbau abgedichtet. Heisst: Ich hab die ganzen Ränder eingeschmiert und dicht gemacht. Der Durchlass ist selbstverständlich noch da und ich hoffe mal der ist nicht SOOOOO TÜV relevant das Abplatzungen ein Thema wären. Das Loch ist ja "nur" der Auslass wenn das Multiventil notöffnen sollte.

    VG
     
  12. #11 V8gaser, 03.02.2018
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.450
    Zustimmungen:
    570
    Öfter ist das Loch, bzw dessen Abdichtung oder eine der Schrauben Grund für Land unter, aber du würdest dich wundern, was sich bei Fahrzeugen die oft zügig bewegt werden da an Kondenswasser sammeln kann. Zieht man ordentlich Gas aus dem Tank, kühlt der runter - kennt man von Campinggasflaschen wenn zB ein Heizer dranhängt, und es bildet sich Kondenswasser dran.
     
    Hexxer gefällt das.
  13. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Neee, also das ist tatsächlich Wasser von außen. Ist es trocken ist es inneren trocken. Gestern hats geregnet, ich fahr heim und es ist wieder Wasser hinten. Nicht viel, aber genug um aufzufallen. :(
     
  14. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    PS: Ich gehe davon aus das der Auslass einfach frei sein muss? Egal ob mit oder ohne diese Plastiktülle Ist ja klar, da Notauslass. Ersetzen geht nicht ohne den Tank anzuheben/auszubauen.
    Reicht da sowas "Liqui Moly 6111 Unterboden-Schutz Bitumen" um das noch etwas zu schützen? Bin halt ne Privatperson, so nen 5Kg Eimer von irgendwas was man mit nem Kompressor aufbringt brauch ich dann doch nicht ;)
     
  15. #14 V8gaser, 04.02.2018
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.450
    Zustimmungen:
    570
    Ich dichte das immer mit "Klebt und dichtet" ab und danach U - Schutz aus der Spraydose
     
    Hexxer gefällt das.
  16. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Ah. verstehe. OK. ich hab das jetzt mit "Tec 7" dicht geschmiert. Das hab ich mal von jemanden bekommen der Flugzeuge am Flughafen wartet als meine Türpappen undicht waren. "Wenn das klebt, klebt es...." ;). Also noch etwas U-Schutz besorgen und gut. Sonst hab ich gar nichts gefunden wo Wasser rein kommen könnte. Keine fetten Löcher und die Rücklichter sind scheinbar auch dicht :D
     
  17. #16 nightforce, 05.02.2018
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Das eigendliche Problem dabei ist, daß manche Volldeppen den Bodenaußlaß einfach falsch herum montieren, weil sie der Meinung sind zu belüften.
     
  18. Anzeige

  19. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Jetzt brauchst Du in diesem Winter EINMAL Regen und dann isses kalt :D. Waschanlage und das Heck ist trockener als Tina York :p:evil1:. Unterbodenschutz soll mal wohl ab 10°C auftragen. Da warte ich noch ne Runde :hello:
     
  20. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Gestern wars nass, gute Stunde gefahren und trocken. Alles fein gemacht :)
     
Thema: Gastank austauschen nach 10 Jahren / eigentlich oft genug gefragt worden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lpg tank nach 10 jahren tauschen

    ,
  2. lpg tank austauschen

    ,
  3. lpg tank erneuern

    ,
  4. lpg tank wechsel,
  5. autogastank nach 10 jahren tauschen,
  6. autogastank austauschen,
  7. lpg tank ablaufdatum,
  8. lpg tank alle 10 jahre,
  9. autogastank wechseln,
  10. lpg gastank 10 jahre,
  11. lpg gas 10 jahre,
  12. http:www.lpgforum.degas-cafe22702-gastank-austauschen-nach-10-jahren-eigentlich-oft-genug-gefragt-worden.html,
  13. lpg tank tauschen,
  14. Gastank nach 10 jahren,
  15. lpg gastank,
  16. lpg tank wann wechseln,
  17. autogastank ausbauen,
  18. Lpg prins tank nach 10 jahren erneuern?,
  19. autogastank erneuern,
  20. erneuerung gastank,
  21. muss lpg tank getauscht werden ?,
  22. autogastank nach 10 jahren,
  23. prins gastank,
  24. wann lpg tank wechseln,
  25. fiat punto alle 10 Jahre gastank wechseln?
Die Seite wird geladen...

Gastank austauschen nach 10 Jahren / eigentlich oft genug gefragt worden - Ähnliche Themen

  1. Autogastank austauschen

    Autogastank austauschen: Hallo, aufgrund von Rostbildung möchte ich demnächst meinen Autogastank (Stato E20, 67 l, 650/240) austauschen, allerdings ist mir nicht klar,...
  2. LPG Gastank austauschen (Unterflur) Bodenfreiheit und Schutzvorrichtung

    LPG Gastank austauschen (Unterflur) Bodenfreiheit und Schutzvorrichtung: Hallo, mein derzeitiger LPG Unterflurtank hat schon keine 20cm Bodenfreiheit und auch keine Schutzvorrichtung, obwohl es schon eingetragen ist....
  3. Gastank austauschen

    Gastank austauschen: Hallo beisammen ... habe jetzt nach meinem V40 mit KME einen anderen V40 mit OMVL erstanden. Das alte Fahrzeug hat einen Radmuldentank in den 52l...
  4. Gastank austauschen

    Gastank austauschen: Hallo habe einen Voyager GS BJ99 mit einer Stargas Anlage gekauft. Für das Fahrzeug ist mir der Unterflur Tank mit 35 Liter zu gering. Kann man...
  5. Gastank Nummer stimmt nicht mit Fzg Schein überein

    Gastank Nummer stimmt nicht mit Fzg Schein überein: Hallo zusammen, Ich hoffe bei euch läuft der Tag besser als bei mir. Ich komme eben vom Tüv (Versuch) wobei dem Prüfer aufgefallen ist, dass die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden