Wasserstand Ausgleichsbehälter bei Gasanlage??

Diskutiere Wasserstand Ausgleichsbehälter bei Gasanlage?? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, ich habe mal eine Frage bezüglich des Ausgleichsbehälter nach dem Einbau einer Gasanlage. Ändert sich nach dem Einbau der Füllstand an dem...

  1. #1 tkdschlumpf, 15.09.2008
    tkdschlumpf

    tkdschlumpf AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe mal eine Frage bezüglich des Ausgleichsbehälter nach dem Einbau einer Gasanlage.
    Ändert sich nach dem Einbau der Füllstand an dem Behälter?
    Ich fahre einen BMW 320i mit einem M52 Motor.
    Wenn ich den Ausgleichsbehälter im kalten Zustand bis zur max. Marke fülle bläst mir der Kühler wenn der Motor warm ist das Kühlwasser aus dem Behälter bis es min. erreicht hat.
    Der Deckel am Behälter ist schon erneuert und das Thermostat auch.
    Dadurch das der Kühlkreislauf ja nun vergrößert wurde durch den einbau des Verdampfers könnte dies doch ein Grund dafür sein oder irre ich mich da???
     
  2. Anzeige

  3. #2 Quasselstrippe, 15.09.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Die BMW´s sind recht eigene Genossen mit dem Wunsch einer speziellen Entlüftungsprozedur.

    Bei Deinem Wagen klingt das eher wie defekte Kopfdichtung, möglichwerweise durch Nichteinhalteung der geforderten Entlüftungsarie.

    Dem Füllstand interessiert die Gasanalge NICHT. Das ist ihm egal, wenn da 1l mehr Wasser unterwegs ist.
     
  4. #3 tkdschlumpf, 15.09.2008
    tkdschlumpf

    tkdschlumpf AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Dann müßte es aber doch ein Dauerzustand sein.
    Ich habe gerade z.B. noch einmal Wasser aufgefüllt bis auf Cold und bin dann mal ein größeres Stück gefahren. Ca. 60km, mit Autobahn, Stop and Go in der Stadt und allem drum und dran. Wasser ist diesmal im Behälter geblieben allerdings sind die beiden dicken Schläuche am Kühler wieder ziemlich fest. Kann allerdings nicht sagen wie sie bei anderen Autos sind. Aber es kann doch auch nicht sein das diese beiden Schläuche nur Druck haben. Wenn da soviel Druck drin wäre das sie platzen würden dann müßte es doch eigentlich wieder aus dem Deckel vom Ausgleichsbehälter gehen oder nicht? Zwischen den beiden Schläuchen und dem Ausgleichsbehälter ist doch keine Sperre, oder?
     
  5. #4 vonderAlb, 15.09.2008
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.182
    Zustimmungen:
    56
    Schnupper doch mal am Kühlwasser/Ausgleichsbehälter.
    Riecht es nach Gas?

    Mein Verdampfer war defekt und drückte ein wenig Gas in das Kühlsystem. Dadurch wurde das Kühlwasser aus dem Kühlkreislauf gepresst und quoll aus dem Ausgleichsbehälter raus.

    Es war ein schleichender Defekt (kaum Wasserverlust, ein klein wenig Gasgeruch). Tagelang merkte ich nichts, aber irgendwann kam dann der Zeitpunkt das der Verdampfer dann massenweise Gas ins Kühlsystem presste und das Kühlwasser den Motorraum überschwemmte, die Temperaturanzeige ins Rote stieg und die Heizung ausfiel (kein Wasser = keine Heizung).
     
  6. #5 Quasselstrippe, 15.09.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ich wei0ß nicht, wie es speziell bei Deinem Wagen realisiert ist - eventuell gibt es bei BMW Modellunterschiede.

    Der Deckel vom Vorratebehälter hat unten zwei Oringe, die den Druckausgleich umsetzen. Wenn es dort ein Problem mit dem Deckel gibt (DEFEKT) dann kann es zum Platzen von Schläuchen kommen.

    Es ist aber durchaus normal, das die Schläuche bei Betzriebtemperatur sehr fest werden.


    Beim BMW dreht man die Befüllschreube heraus, läßt den Motor laufen und füllt dann solange Wasser nach, bis keine Blasen mehr kommen. Dann die Schraube wieder zu und gut.
     
  7. #6 tkdschlumpf, 15.09.2008
    tkdschlumpf

    tkdschlumpf AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon geschrieben habe ich den Deckel schon gewechselt. Ich probiere es erst einmal weiter so. Mal sehen wie es weiter geht. ZkD schließe ich immer noch aus. Kein Wasser im Öl, kein Öl im Wasser, kein weißer Rauch, Motor zieht wie immer.
     
  8. #7 cgn-gas, 16.09.2008
    cgn-gas

    cgn-gas AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Entlüften mach ich nach folgendem Schema (egal, was und wie BMW das möchte:

    Deckel auf und Heizung auf max.,
    Entlüftungsschraube auf,
    Wasser rein bis es rausläuft,
    Motor auf Temperatur bringen,
    wieder Wasser nachfüllen, bis es rausläuft,
    Deckel schließen,
    Wenn keine Bläschen mehr kommen, Entlüftungsschraube zu machen

    ich orientiere mich nicht danach, was der Behälter mir anzeigt, da überschüssiges Wasser eh rausgedrückt wird. Probier es mal und halt das mal ein paar Tage im Auge. Wenn der Stand sich einpegelt, dann brauchst Du Dir keine weiteren Gedanken zu machen.
     
  9. #8 tkdschlumpf, 16.09.2008
    tkdschlumpf

    tkdschlumpf AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    So, seit gestern ca. 150 km gefahren ohne Probleme. Auf dem Rückweg von der Arbeit stand ich dann an einem steilen Berg und konnte nur im Kriechgang weiter fahren weil vor mir die Fahrschule tätig war. Hörte plötzlich im Bereich des Armaturenbretts ein leichtes knacken ( Wärmetauscher???). Hatte schon ein ungutes Gefühl. Rechts heran, Motorhaube auch und da sah ich das schon wieder Wasser aus dem Behälter gedrückt wurde. Schläuche waren sehr, sehr hart.
    So langsam reicht es mir echt. 150km ohne ein Problem und auf einmal wieder alles von vorne.
     
  10. #9 cgn-gas, 16.09.2008
    cgn-gas

    cgn-gas AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Wasserpumpe läuft?
    Thermostat arbeitet?

    Wenn eines oder beides nicht geht, dann hättest Du keine Heizung und das könnte den erhöhten Druck im Schlauch erklären. FUNKTIONIERT DEINE HEIZUNG...???!!!

    Das knacken kann alles mögliche sein. Schau mal mit einer Taschenlampe an der Spritzwand. Da treffen 4 Wasserleitungen aufeinander.

    1 x zum Regelventil in Richtung Innenraum
    2 x getrennte Wärmekreisläufe Innenraum
    1 x Ausgang zum Motorraum Richtung Kühler

    Ist da was naß?

    Dein Kühlkreislauf wurde um maximal 1 Liter vergrößert, aber ist für den Füllstand unwesentlich.
     
  11. #10 tkdschlumpf, 16.09.2008
    tkdschlumpf

    tkdschlumpf AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Wasserpumpe läuft würde ich sagen. Oben im Ausgleichsbehälter ist ein kleiner Zulauf und da spritz Wasser wenn ich gasgebe. Das ist laut BMW ein Zeichen dafür das sie läuft. Ist auch erst im letzten Jahr neu herein gekommen. Wenn sie nicht gehen würde dann würde der Wagen an lagen steigungen ja auch heiß werden.
    Thermostat habe ich schon letzte Woche gewechselt. Danach war ja auch erst einmal drei Tage ruhe bis ich etwas Wasser nachgefüllt habe. Danach fing der Spaß wieder an.
    Trochen ist soweit im Motorraum alles.
     
  12. #11 cgn-gas, 16.09.2008
    cgn-gas

    cgn-gas AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    das hat mit langen Steigungen nichts zu tun. Der BMW hat einen Lüfter mit Viscokupplung. Diese Art von kupplung funzt so: ist der Motor "kalt", dann läuft der Lüfter nur unwesentlich mit; Du könntest ihn sogar mit der Hand stoppen. Ist der Motor "warm", dann dreht sich der Lüfter vorne ohne Verzögerung. Würdest Du versuchen, diesen zu stoppen, müßtest Du ins KKH!

    Die Pumpe läuft definitiv. Bevor ich weiter darauf eingehe: Hast Du eine Klima?
     
  13. #12 tkdschlumpf, 16.09.2008
    tkdschlumpf

    tkdschlumpf AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ja. Klima habe ich und Automatik. Ist bei mir aber schon der M52 Motor. Heißt also Wasserkühler, Klimakühler und auch Ölkühler für die Automatik sind alle getrennt. Da ist nicht der Ölkühler mit im Wasserkühler verbaut.
     
  14. #13 cgn-gas, 16.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.09.2008
    cgn-gas

    cgn-gas AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Das meine ich nicht. Der Klimakühler sitzt vor dem Wasserkühler (Blick in Richtung Spritzwand). Wenn Die Klima läuft, dann drückt der warme Luft durch den Wasserkühler. Könnte es sein, daß Du während Deines Tests Deine Klima laufen hast? Ist nur mal ne Frage ;)

    Weiterhin frage ich mich, welche T-Stücke in den Kreislauf verbaut wurden?! Oder waren es Y-Stücke? Möglicherweise ist der "Strömungsfluß" zu "langsam" oder wird gebremst...

    Soll nur mal eine Überlegung sein, da ich denke, daß es eine Fehlerquelle sein könnte ;) (bitte nicht zuviel Gewicht darauf - höre schon die ganzen Kritiker) ;)

    Der M52 hat einen Alublock und ist nebenbei ein toller Motor. Auch ich fahre den M52 mit Automatikgetriebe. Aus Erfahrung kann ich Dir sagen, daß meiner von der Temperatur laut Anzeige normal ist, aber wenn ich die Haube aufmache, muß man einen Schritt zurück gehen.

    Da ist kaum ein Teil, was man anfassen kann. Selbst die Kunststoffteile kann nicht ...;)
     
  15. #14 tkdschlumpf, 17.09.2008
    tkdschlumpf

    tkdschlumpf AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hallo und danke erst mal für die ganzen tips. gebracht hat aber leider bis jetzt noch gar nichts.
    nein, habe die klima immer aus bei diesen ganzen tests.
    habe es heute noch einmal mit dem entlüften probiert. 40 minuten habe ich den motor laufen lassen und immer wieder die entlüfterschraube geöffnet.
    inzwischen habe ich das gefühl das da irgendwo noch immer luft drin hängt und den kühlkreislauf stopt.
    und das erkläre ich mal so. ich habe einen alten deckel vom ausgleichsbehälter genommen und dort oben ein loch hinein gebohrt mit einem anschluß drauf und dann einen behälter. also als wenn ich zwei ausgleichsbehälter übereinander habe damit ich beim entlüften immer reichlich druck habe und immer frisches kühlwasser nach gedrückt wird. beide behälter voll gefüllt und entlüftungsschraube auf und dann wieder verschlossen als nur noch wasser ohne blasen heraus kam.
    dann nach vorschrift motor warm laufen lassen mit gasstößen über 2500 umdrehungen. als der motor dann wieder richtig warm war, liefen die beiden behälter wieder über. habe dann das gaspedal so festgeklämmt das der motor ca1200 umdrehungen hatte.
    entlüftungsschraube geöffnet und es kam wieder wasser mit blasen. wieder verschlossen und weiter laufen lassen.
    alle 2-3 minuten wieder die entlüftungsschraube geöffnet wenn das wasser im behälter anstieg. zwischdurch war es sogar so, das nur heiße luft aus der entlüftungsschraube heraus kam.
    wie gesagt, 40 minuten lang habe ich das spiel betrieben und am ende kam dann nur noch wasser ohne blasen. allerdings glaube ich aber immer noch das irgendwo luft drin ist.
    zuhause angekommen hat das system natürlich wieder das wasser was zuviel drin war heraus gedrückt aber zumindest die kühlschläuche hatten diesmal ihre normal festigkeit und waren nicht knalle hart.

    ach ja. natürlich hatte ich den frisierten deckel wieder gegen den richtigen getauscht.

    hat der M52 motor eigentlich einen latentwärmespeicher?
     
  16. #15 Black Man, 17.09.2008
    Black Man

    Black Man AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich hab damals auch über 1 Liter Kühlflüssigkeit nachfüllen müssen, die mein Umrüster ''vergessen'' :confused: hatte.
    Latentwärmespeicher ist Sonderausstattung und muß extra geordert werden.
     
  17. #16 Shadowrun, 17.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2008
    Shadowrun

    Shadowrun AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    .....cu.....
     
  18. #17 cgn-gas, 18.09.2008
    cgn-gas

    cgn-gas AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hab das "Entlüften" ja bereits beschrieben. Du brauchst keinen Wasserstand im Auge zu halten. Die Markieruungen sind nur dafür, daß Du Deinen "Verluste" überhaupt bemerkst. Der Einfülldeckel bleibt beim entlüften ab (!), und während des Abfallens des Wasserstandes füllst Du einfach immer weiter Wasser nach. Wenn keine Luft mehr rauskommt, machst Du die Entlüftungsschraube zu und das Wasser bis oben hin voll. Dann den Einfülldeckel drauf und gut ist. Heizung einschalten nicht vergessen. Den Aufwand, den Du da betreibst ist überflüssig.

    Wenn es ein angehender ZK-Schaden ist, würde sich das Wasser im Ölkreislauf finden. Solange also das Öl nicht hellbraun ist, ist da alles okay...!
     
  19. #18 tkdschlumpf, 18.09.2008
    tkdschlumpf

    tkdschlumpf AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.08.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    heute morgen auf dem weg zur arbeit hatte ich zum erstenmal das problem das der wagen erst nach 6km seine betriebstemperatur erreicht hat. vorher war er schon immer nach einem guten kilometer war. viellicht doch eine luftblase dich sich nun bis zum thermostat vorgeschoben hat?
     
  20. Anzeige

  21. #19 Shadowrun, 18.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2008
    Shadowrun

    Shadowrun AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    .....cu.....
     
  22. #20 cgn-gas, 18.09.2008
    cgn-gas

    cgn-gas AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kann es sein, daß Dein Thermostat hin ist. Der Primarkeirsauf wird erstmal heiß und dann öffnet das Thermostat. So vermischt sich der Primär- und der Sekundärkreislauf. Wenn er so lange braucht, würde ich vermuten, daß das Thersmostat auf ist und beide Kreisläuft gleichzeitig Temperatur bekommen.
     
Thema: Wasserstand Ausgleichsbehälter bei Gasanlage??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasanlage entlüften

    ,
  2. m52 entlüften

    ,
  3. autogas geruch aus dem Wasserbehälter

    ,
  4. ventil ausgleichsbehälter autogasanlage verloren,
  5. ausgleichsbehälter defekt was passiert mit dem wasserstand,
  6. GasAnlage Schaum Wasserstand drücken,
  7. prins anlageentlüften,
  8. gasgeruch ausgleichsgefäss kühlwasser,
  9. LPG verdampfer drückt kühlwasser in den ausgleichsbehälter,
  10. braucht eine gasanlage noch einen zusätzlichen Behälter im motorraum mit einer Flüssigkeit ,
  11. gasanlage auto entlüften?,
  12. kühlwasser ausgleichsbehälter bei lpg ,
  13. behälter gasanlage,
  14. wasserbehälter der gasheizung knacken,
  15. lpg im ausgleichsbehälter,
  16. mit autogas wird kühlwasser aus dem ausgleichsbehälter gedrückt,
  17. zusatzbehälter für gasanlage,
  18. im autogasbetrieb wird das kühlwasser aus dem vorratsbehälter gedrückt,
  19. wasserstandsmelder kühlwasser einbauen,
  20. star gasanlage entlüften,
  21. kann gasanlage im auto platzen,
  22. kühlwasserbehälter wasserstand,
  23. autogasanlage ausgleichsbehälter,
  24. prins gasanlage drückt in den heizungskreislauf,
  25. gaspedal vom auto gedrückt plötzlich kam flüssigkeit raus
Die Seite wird geladen...

Wasserstand Ausgleichsbehälter bei Gasanlage?? - Ähnliche Themen

  1. Wasserstand des Kühlerausgleichsbehälter

    Wasserstand des Kühlerausgleichsbehälter: Habe 2008er VW Caddy III Life Maxi mit BSE Maschine, zirka 235 tkm Laufleistung, seit 2010 mit 70 tkm PRINS VSI LPG Anlage eingebaut, habe...
  2. Kühlwasserstand schwangt - sinkt bei laufendem Motor und steigt nach dem Ausschalten

    Kühlwasserstand schwangt - sinkt bei laufendem Motor und steigt nach dem Ausschalten: der e46 mit Prinz VSI R6 hat da wohl ein Problem mit dem Kühlwasser. Während der Fahrt fängt die Kühlwasserlampe an zu leuchten. Zu Recht, denn...
  3. Position Verdampfer höher als Ausgleichsbehälter problematisch?

    Position Verdampfer höher als Ausgleichsbehälter problematisch?: Tach, Habe einen Volvo V70I mit Prins VSI 1 Anlage gekauft. Die Anlage hat Probleme mit dem Verdampfer (undicht..an Membran dringt Gas nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden