Warnung vor PRINS Gasumrüstung !

Diskutiere Warnung vor PRINS Gasumrüstung ! im Prins VSI Forum im Bereich Autogas Anlagen; An alle umrüstungswilligen Gasinteressenten, an all diejenigen, deren Prins Autogasanlagen immer wieder Mucken machen! Wie aus einigen meiner...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 zille6931, 16.12.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2009
    zille6931

    zille6931 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    15.09.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    [FONT=Tahoma,Helvetica]An alle umrüstungswilligen Gasinteressenten,[/FONT]
    [FONT=Tahoma,Helvetica]an all diejenigen, deren Prins Autogasanlagen immer wieder Mucken machen![/FONT]

    [FONT=Tahoma,Helvetica]Wie aus einigen meiner Beiträge bekannt ist, hatte ich im Februar 2007 enorme Probleme mit dem Einbau der PRINS Gasanlage in meinen Wagen. Nach mehreren Nachbesserungen und dem Tausch von PRINS Komponenten bin ich seit November 2007 mit der Gasanlage aber recht zufrieden.[/FONT][FONT=Tahoma,Helvetica] Dennoch treten immer wieder neue Macken auf, [/FONT][FONT=Tahoma,Helvetica]kaum ist ein Fehler behoben lauert schon der nächste. Ich denke [/FONT][FONT=Tahoma,Helvetica]es ist an der Zeit, dass diese einmal öffentlich Diskutiert werden.[/FONT]

    [FONT=Tahoma,Helvetica]Nachdem im Herbst endlich das Nachgasen [/FONT][FONT=Tahoma,Helvetica]was zu Problemen beim Anlassen und zu Gasgeruch im Wagen geführt hatte [/FONT][FONT=Tahoma,Helvetica]behoben werden konnte, ist nun der [/FONT][FONT=Tahoma,Helvetica]Drehzahlabgriff an der Reihe.[/FONT][FONT=Tahoma,Helvetica] In letzter Zeit ist während der Fahrt öfters mal der Motor ausgegangen, wohl gemerkt mit Automatikgetriebe !!![/FONT]

    [FONT=Tahoma,Helvetica]Mal beim Rangieren auf dem Parkplatz, mal beim Einbiegen in eine Kreuzung (-> das ist Klasse, ich stand quer mitten im fließenden, dann hupenden Verkehr) und die Krönung war bei 150km/h auf der Autobahn: Plötzlich war der Schub weg. Anscheinend hat aber der Schwung trotz Automatik noch gereicht, damit sich der Motor fangen konnte und nach einer Schrecksekunde auf Benzin weiter gelaufen ist. In allen Fällen ist die Gasanlage ohne einen Piepton ausgegangen und danach auch sofort wieder ganz normal weiter gelaufen.[/FONT]

    [FONT=Tahoma,Helvetica]Meine Prins Anlage nimmt das Drehzahlsignal von einem der Nockenwellensensoren (NWS) ab. Ein Signalfehler führt in der Prins Anlage zur Abschaltung, da ein unsauberes Signal als stehender Motor interpretiert wird.[/FONT]

    [FONT=Tahoma,Helvetica]Heute habe ich die Rechnung bekommen:[/FONT]
    [FONT=Tahoma,Helvetica]Eintrag im Fehlerspeicher -> beide NWS erneuert[/FONT]
    [FONT=Tahoma,Helvetica]Gasanlage - Drehzahlabgriff abgeändert[/FONT]
    [FONT=Tahoma,Helvetica]Drehzahlrelais eingebaut und Abgriff an Zündspulenansteuerung vorgenommen[/FONT]
    [FONT=Tahoma,Helvetica]Kostenpunkt: 382,47 EUR!!!![/FONT]

    [FONT=Tahoma,Helvetica]Bei mir ist jetzt das Maß voll, das war mit absoluter Sicherheit die erste und letzte Gasumrüstung meines Lebens. Ich bin der überzeugten Meinung, dass diese Gasumrüstungen eine Gefahr für den Strassenverkehr darstellen. Es kann einfach nicht sein, dass Anlagen vom TÜV abgenommen und sogar vom Prins Importeur selbst nach Fehlern untersucht werden, die dann beim Ausfall eines Sensors zum abschalten des Motors führen. Das betrachte ich als grob fahrlässig. Wohl gemerkt der Wagen war im Laufe von 22 Monaten ca. 15 mal in der Werkstatt, um die Gasanlage von RPINS in Gang zu halten. Die Amortisation der Gasanlage wird frühestens mit 50.000 km zu erreichen sein, unzählige Stunden für Fahrten von/zur Werkstatt noch gar nicht mit eingerechnet.[/FONT]

    [FONT=Tahoma,Helvetica]Mein Fazit: Ich kann vor Gasumrüstungen nur warnen!!! [/FONT]

    [FONT=Tahoma,Helvetica]Grüße[/FONT]
    [FONT=Tahoma,Helvetica]Matthias[/FONT]

    Hinweis vom Moderator: Das hier vorgetragene ist ausschließlich ein Problem der Umrüstung und des Umrüsters und kein Problem der Gasanlage. In den gesetzlichen Regularien ist vorgeschrieben, daß der Stillstand des Motors zuverlässig erkannt werden MUSS und die Anlage daraufhin SOFORT in den Benzinmodus schalten MUSS.
     
  2. Anzeige

  3. #2 AHMueller, 17.12.2008
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Hi Matthias,

    bin mir jetzt nicht mehr sicher, aber Du hattest doch einen BMW, oder? Warum nimmt man da nicht das Drehzahlsignal von der Diagnosebuchse (ggf. obd-buchse) Pin 1? Ein so schönes Blocksignal sieht man selten...

    Viele Grüße,
    - tobias
     
  4. Bill

    Bill AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    10.01.2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    also ich glaube ganz einfach, daß Deine Anlage nicht so toll eingebaut wurde. Habe auch den Beitrag im BMW-Forum gelesen.

    Außerdem eine Frage:
    Der BMW hat doch eine Nockenwellenverstellung, das heißt, die Nockenwellen können relativ zur Kurbelwelle verstellt werden.
    Wie ist es denn da sinnvoll, das Drehzahlsignal an der NW abzugreifen, wenn dieses Signal nicht wirklich konstant daherkommt, da die Welle ja übers Drehzahlband reichend verstellt wird?
    Wieso geht man da nicht sinnvollerweise wirklich auf den Drehzahlsensor der Kurbelwelle oder auf die Zündspule?

    Grüße
    Jürgen
     
  5. #4 Gasfritze, 17.12.2008
    Gasfritze

    Gasfritze AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    01.09.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kann deinen Ärger am Anfang, wenn ich richtig gelesen habe bis 2007, verstehen. aber das hier geschilderte Problem hat mit der eigentlichen Gasanlage nichts zu tun. Wenn das Drehzahlsignal am Nockemwellensensor abgegriffen wird und dieser defekt ist, meint die Gasanlage, dass der Motor aus ist und schaltet ab. Das ist auch richtig so. Was mir an Deiner Schilderung komisch vorkommt: Warum wurden beide NWS getauscht? Normalerweise geht nur einer kaputt. Warum wurde das Signal für die Prins nicht weiterhin am NWS abgegriffen? Es hat ja vorher auch funktioniert. Ich habe 3 Autogasfahrzeuge ( 2 BMW und einen Mercedes), weiss aber nicht, wo das Drehzahlsignal abgegriffen wird. Meine aber, dass mein Umrüster gesagt hat, am E46 nimmt man das Signal vom NWS. Aber ein Teil, welches das Drehzahlsignal auf ein für die Prins brauchbares Signal verarbeitet ist in meinem E46 von Anfang an drin. Übrigens den TÜV hat nicht zu interessieren wo das Drehzahlsignal abgegriffen wird, sondern seinen Aufgabe ist es, ob alle Regeln der Sicherheit (z. B. Abstand der Leitungen zu Hitzequellen, Prüfzeichen der einzelnen Bauteile und haltbare Befestigungen der Bauteile) eingehalten werden. Ich habe mir vor 2 Monaten mein letztes Auto umrüsten lassen und hatte bis jetzt noch keine Nachbesserung nötig. Beim ersten Gasauto vor etwas länger als 2 Jahren waren auch ein paar Nachbesserungen nötig. Nach insgesamt ca. 100000 Gaskilometern ist jedoch mein Fazit: Autogas ist immer noch eine (preiswerte) Alternative zu Dieselmotor und zu reinem Benzinbetrieb sowieso.
     
  6. Greg0r

    Greg0r AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    18.11.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich finde den Titel schon schlecht gewählt, wenn ich mich mal so ausdrücken will.
    Das hört sich ja so an als ob dort ein genereller Konstruktionsfehler oder Materialfehler vorliegen würde, wenn man nur nach dem Titel gehn würde.
    Da könnte man ja auch glatt schreiben: *Ironie an*
    Warnung vor BMW Autos....
    Da gehn ja die NWS kaputt *Ironie aus*
    Meine Prins läuft seit 31t km ohne Probleme, nach der Umrüstung grad wegen Filterwechsel da gewesen, soviel zu der Warnung.
     
  7. Ulysse

    Ulysse AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann deinen Ärger ja verstehen. Aber tausende andere LPG-Fahrer haben keine Probleme. Genauso könnte man auch viele andere Sachen schreiben: Warnung vor Motoren mit 2 Nockenwellen und 2 NWS. Haste nur eine, kann nur eine kaputt gehen. Und das kostet dann nur die Hälfte. Oder Warnung vor Autoforen: die können süchtig machen :-)

    Um mal zurück zum Thema zu kommen: was soll eine LPG-Anlage denn machen, wenn das Drehzahlsignal fehlt? Einfach weiterlaufen? Sicher stimmst du mir zu, dass das nicht geht. Was kann die Gas-Anlage dafür, dass dein Autochen kaputt geht?

    Aber vermutlich war das nur das I-Tüpfelchen basierend auf den vielen Fehlern davor.

    PS: Wenn dein Autochen nicht fahren will und einfach so auf der Kreuzung rumsteht, dann lass die anderen doch hupen. Wenn die meinen, die könnten ein Auto wegfahren, bei dem der Motor nicht funktioniert, dann können die das doch mal probieren. Das zeigt doch nur, dass die Hupenden nicht mitdenken. Oder glauben die ernsthaft, dass du dich da so aus Spaß an der Freude auf die Kreuzung stellst? Mich stören Hupende überhaupt nicht. Letztendlich zeigt das auch, dass die kein ordentlichen Zeitmanagement haben, da sie ja offensichtlich in Eile sind. Da haben die wohl irgendwas falsch gemacht. Nur das ist ja nicht mein Problem.

    Jetzt bin ich doch etwas vom Thema abgekommen.

    Ulysse
     
  8. #7 Studio-Bremen, 17.12.2008
    Studio-Bremen

    Studio-Bremen AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe "Autogasler",

    ich bin Redakteur von VOX-AutoMobil. Wir planen einen TV-Beitrag zum Thema Autogas zu drehen. Neben den vielen Autobesitzern, die mit ihrem Umbau auf Autogas zufrieden sind, suchen wir auch Leute, die weniger glücklich sind und den Umbau vielleicht sogar schon bereuen.
    Diesem Thread entnehme ich, dass es Autofahrer gibt, die sich mit Problemen bezüglich ihrer Autogasanlage rumschlagen müssen.

    Falls Sie sich ärgern oder wegen der momentan fallenden Preise für Benzin einfach angefressen sind und sich und ihr Auto für ein Interview zur Verfügung stellen würden, bitte melden Sie sich.

    Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen,

    freundliche Grüsse,

    Florian Weiner

    kontakt@studio-bremen@gmx.de
    Tel: 0421 - 16 95 95 7
     
  9. #8 AHMueller, 17.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2008
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    hm, es gäbe doch noch den passat fahrer, den könnte man doch mal wieder zeigen. Lief zum letzten Mal vor ca. 1/2 Jahr auf VOX.
    Ums auf den Punkt zu bringen: Was sollen diese Postings bzgl. Interview für TV-Beitrag immer mal wieder dann, wenn sich jemand über seine Gasanlage aufregt. Wasn das überhaupt für eine E-Mail Adresse?

    Eine neutrale Interviewanfrage wäre übrigens die Suche nach Gasfahrern. Wenn bei dieser Stichprobe (wenn sie sich denn überhaupt so nennen darf) der überwiegende Teil dann tatsächlich unzufrieden ist, dann wäre es vielleicht an der Zeit die Probleme mal wirklich gezielt zu suchen und zu nennen. Bringt ein "hach ich bin unzufrieden. EUR 2500.- ausgegeben und noch keinen Cent gespart" wirklich Quote? Dann würde ich Quassel einladen, der erklärt dann "Gasanlagen für 1600 in DE, kein Problem. Mehr darf Qualität nicht kosten!".

    @Quassel: Soll ich Dir mal eine Einbauanleitung schenken, dann musste nicht mehr so rumheulen? Bleib doch einfach unter Lottermoser dort aktive, wo Du den nick hast und beteilige Dich hier als Quasselstrippe im KME Forum. Dann ist die Welt doch gut und alles ist wieder schön.

    Viele Grüße,
    -tobias

    P.S.: Trotz der Kritik, die Beiträge mit Hinrich Lührssen sind grundsätzlich immer wieder schön zu schauen.
     
  10. #9 Dieselpapst, 17.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2008
    Dieselpapst

    Dieselpapst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    @ Zille

    Es ist nicht immer alles gut was auch teuer ist . Meine Erfahrung zeigt daß es meist genau umgekehrt ist . Hohe Preise fließen zu 95% in Margen/Gewinnen und nicht in Qualitäten ein ! Zu glauben "Teuer=Qualität" ist naiv .

    Mit einer preiswerten KME kann man u.U. weniger Ärger haben als mit einer teuren Prins . Fakt .

    Aber PAUSCHAL, vor welcher Anlage auch immer, zu warnen, ist absolut falsch . Denn :

    @ Studio-Bremen

    Als Selbstumrüster mit 30 Jahren Schraubererfahrung kann ich immer nur betonen , die Hardware ist nur so gut wie das Wissen und das Engagement der Werkstätten .
    Als Tester für Renault-WS könnte ich Bände schreiben .

    Aber zurück zum LPG . Es ist in 99 von 100 Fällen NIE die Hardware sondern fast immer eine miese Montage mit erschreckend geringen Fachkenntnissen der sogenannten Fachwerkstätten.

    Da ich meine Anlage selber eingebaut und PENIBEL eingestellt habe weiß ich daß man sich u.U. STUNDEN an Zeit nehmen muss um eine Anlage 99%ig und nicht 90%ig einzustellen .

    Die Werkstätten schicken die Kunden zum goßen Teil mit fürchterlich einstellten Anlagen nach Hause . Die Einstellung erfolgt dann selber mit Unterstützung der LPG-Foren und den Mitgliedern .

    Der Kunde hat ja bezahlt, er hat sein "Bestes" gegeben und ist nun nur noch ein (quengeliger) "Karl Arsch" .

    Ich würde JEDERZEIT wieder selber auf LPG umrüsten, aber niemals eine sog. "Fachwerkstatt" an meinen Wagen lassen . Wie auch bei allen Dingen rund um den Wagen .....

    Gruß, Heiko
     
  11. #10 zille6931, 17.12.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2009
    zille6931

    zille6931 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    15.09.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    .. eine kleine Ergänzung:
    Der Umrüster ist ein vom Importeur empfohlener Innungsfachbetrieb und mein Wagen wurde wegen der Probleme im Herbst 2007 persönlich vom Importeur untersucht.

    Wenn nun nichtmal der PRINS Importeur als absoluter Fachmann bei einer grundlegenden Kontrolle der Gasanlage die Ursachen für Dinge wie Gasgeruch im Innenraum und Abschalten des Motors während der Fahrt identifizieren kann, dann ist für mich der Spass vorbei. Diese Fehler habe ich erstmalig bereits einige Wochen nach der Umrüstung reklamiert, das wurde aber nicht ernst genommen!!!

    Die faule Ausrede die auch oben wieder zu lesen ist, dass mit dem Wagen etwas nicht in Ordnung sei, ist unhaltbar! Im Gegenteil, extra für die Gasanlage wurden 2007 Wartungsarbeiten vorgezogen und auch eine umfangreiche Fehlerspeicheranalyse durchgeführt. Zu jeder Zeit als die Gasanlage ruckte, muckte, MKL auslöste, den Motor absterben oder nicht mehr anspringen lassen wollte, ist der Benzinbetrieb problemlos möglich gewesen. Auch schaltet sich ein BMW Motor nicht einfach ab, nur weil die NWS defekt sind. Das ist Schnickschnack zur Leistungsoptimierung, ohne die der Motor an sich aber ebenso läuft. BMW seitig spricht man da von Notlaufprogrammen, die die Mobilität erhalten und Verkehrsgefährdungen vermeiden. Wo sind diese Sicherheitsaspekte bei der Gasanlage geblieben?

    Mein Ton ist hart, ja! Ich möchte damit unterstützen, dass sich Gasinteressenten selbst ein Bild machen und die Risiken auch realistisch beurteilen. Die Schönfärberei in Verbindung mit Milchmädchenrechnungen zur Amortisation sind atemberaubend. Wer mehr Details erfahren will möge den Link in meiner Signatur aufsuchen, Lesen bildet.

    Grüße
    Matthias

    Hinweis vom Moderator:
    Du möchtest unterstützen? Warum bleibst Du dann nicht bei der Wahrheit? Warum trägt Du öffentlich ein Kampf mit Prins aus, den Du lieber mit Deinem Umrüster führen sollest.
    Der Allgemeinheit zum Verständnis: Ich selbst, als Techniker des angesprochenen Importeurs, habe das Fahrzeug in Augenschein genommen. Und ich habe ALLE Fehler festgestellt, dokumentiert und mit dem Umrüster besprochen. Auch die Ursache für den Gasgeruch. Insofern handelt sich hier um eine Diffamierung.
    Und zu NWS: Das BSG will die Nockenwellenstellung sehen! Wenn das Signal ausfällt, stellt das BSG den Motor ab. Ist bei MB 6-Zylindermotoren genauso!
     
  12. #11 Dieselpapst, 17.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.12.2008
    Dieselpapst

    Dieselpapst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Du willst es nicht wahrhaben :rolleyes:

    Nur weil die Leute Kittel mit "PRINS" tragen sind es noch lange keine "Fachleute" .

    Mindestens Referenzen machen (lustlose) Angestellte zu Fachleuten .


    Nur weil ein Wagen den blauweißen Propeller trägt und teuerer ist als ein Toyota, ist er noch lange nicht besser, sonder eher schlechter, siehe Pannenstatistik . Naiv zu glauben "Teuer=Gut" .

    Wenn du derartig viel Ärger hattest versteh ich nicht warum du (gerichtlich) keine Wandlung durchgesetzt hast .

    Gasgeruch im Innenraum: Halloooo, eine Fahrt mit einem TÜV-Prüfer und Schnüffel in der Hand, Bestätigung, Mietwagen, Anwaltschreiben und allem Pipapo und die Einbauwerkststatt, bzw. Prins wäre gesprungen.

    In vielen Fällen versteht der Handel und die Dienstleister heute nur noch diese Sprache !
    Erst dann mutierst du von "Karl Arsch" zum vollwertigen, akzeptierten Kunden .

    Heiko
     
  13. #12 Rainerfrank, 17.12.2008
    Rainerfrank

    Rainerfrank AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Autogaser,

    mir geht es wie zille6931 seit Einbau der Prins VSI gibt es nur Probleme und mein Umrüster gibt sich große Mühe aber leider ohne Erfolg. Es handelt sich um einen
    Audi A6 2,8 V6 der seit Juni 2007 umgerüstet ist. Zuerst hatte ich ständig die Motorkontrolleuchte an, dann waren die Kopfdichtungen durch, die ich selber in zwei Tagen erneuert habe. Die Ursache war eine undichte Ansaugbrücke, die mächtig Falschluft gezogen hat. Mein Umrüster hatte die gar nicht ausgebaut, sondern im eingebauten Zustand gebohrt und die Düsen eingeklebt. Dann hatte ich wieder die MKL und nach 5 weitere Einstellversuche mussten die (2) Lamndasonden erneuert werden. Dann ist mein Motor immer im Rückwärtsbetrieb abgestorben, Ursache hierfür ein gebrochenes bzw. beim Einbau angeschnittenes (es wird mit einem Teppichmesser gearbeitet) Kabel vom Drehzahlsignal. Jetzt ist wieder die MKL an, bei Audi auslesen lassen und jetzt ist einer der Katalysatoren ohne Wirkung. Dann nervt immer noch das laute rattern beim Tanken, dass auch nach Austausch des Tankventils, sowie des Rückschlagventils an der Tankklappe, nicht verschwunden ist. Jetzt habe ich auch die Undichtigkeit im Kühlsystem gefunden, es war der T- Abgriff für den Verdampfer.

    Mit der Gasanlage als solches hatte ich (bis auf das rattern beim Tanken) keine Probleme, es lag eindeutig am Einbau! Übrigens ich habe wegen der Garantie in Deutschland beim Fachhändler umrüsten lassen.

    Gruß Rainerfrank
     
  14. wld

    wld AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    24.03.2008
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    2 Mal genau durchgelesen, und hab immer noch nicht verstanden, was hat Prins da mit zu tun? Alle Fehler, die beschrieben worden sind, sind Folge mangelhaften Umrüstung an sich, wenn Umrüster 2 linke Hände hat, da kann Prins auch nichts für. Falsch abgegriffene Drehzahlsignal, falsch angestellte Software, u s.w., da wird auch KME, BRC und andere Anlagen auch nicht besser laufen.
    Ich habe auch Prins in meinem Auto drin, Umrüster habe ich 3 mal gesehen: Auto abgeben, Auto abholen, und vor kurzen ACME-Deckel hat geklemmt, anstandlos in 2 min getauscht.
    Aber, gute Erfahrungen interessieren ja auch keinen.
     
  15. #14 alterBekannter, 17.12.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2009
    alterBekannter

    alterBekannter AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    17.12.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich schließe mich der Warung vor Prins auch an (s. meinen Post)

    Macht nur Probleme, ständig geht die Hardware kaputt und die Ersatzteillieferung ist auch mies!

    Also wenn umrüsten, holt Euch was anständiges!

    Hinweis vom Moderator:
    Angeblich miese Ersatzteillieferungen: solche Behauptungen sind nachzuweisen und zu differenzieren auf den Importeur. Es gibt mehrere in Deutschland. Wir, G.A.S., haben zu keinem Zeitpunkt Lieferschwierigkeiten gehabt.
     
  16. #15 Quasselstrippe, 18.12.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Auch der Tobias, der gerne mal auf die persönliche Ebene abgleitet und sich unqualifiziert äußert hat mit der Prins negative Erfahrung.

    Der Versuch die Probleme der überalterten Prins auf Einzelpersonen wie mich zu übertragen - ist recht belustigend - die Qualität der Prins Analgen wird mit diser frühkindlichen Methodik nicht besser.

    Wer sich mit Prins befaßt, sitzt auf einem absteigendem Ast - das Ding ist einfach TOT, nur das Sterben geht halt langsam.

    Ich kann nur vor Prins Autogasanalge warnen - so eine Klump sollte man sich nicht ins Fahrzeug bauen - oder lassen....

    ES macht schon SPASS - und es ist belustigend, sich mit Umrüstern zu unterhalten, die auch mal solche Analgen verbaut hatten. Insgesdamt sind die Froh, nun ANDERE ANALGEN zu verbauen, die keine Probleme bereiten - den Prins Support haben viele eingestellt.


    Das nächste Jahr wird zeigen, ob Prins es überhaupt noch schafft am Markt zu bleiben - mit den momentanen Komponenten - auf keinen Fall.....
     
  17. #16 AHMueller, 18.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2008
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    zu "persönliche Ebene" & "unqualifiziert": Ich arbeite mittlerweile adaptiv. Das dürfte den Umschwung in den letzten Wochen erklären. Ich wollte mich schon in "Der Spiegel" (nicht das Magazin) umbennen.

    und zum Rest: Ja sicher hatte auch ich schon Probleme mit der Prins. Aber ganz ehrlich, ich hatte auch schon -und das seit dem Bestehen- Probleme mit den Fahrzeugen die wir verkaufen und trotzdem verkaufe ich sie noch. Kannst ja mal einen Mercedes-Händler fragen, ob er noch keine Probleme mit seinen Fahrzeugen hatte. Es geht nicht darum, dass es keine Probleme gibt, es geht darum, wie mit diesen umgangen wird.

    (Und um es zu ergänzen: Ja, der Umgang mit neuen Informationen ist bei Prins nicht immer der Beste. Das habe ich auch schon oft genug an den entsprechenden Stellen angeprangter und es hat sich zumindest für mich zum Guten gewendet. Nur bringt es wenig im Forum immer und immer wieder über das gleiche zu meckern und den Fortschritt einfach nicht wahrhaben zu wollen. In Eindhoven hingegen hat man tatsächlich ein offenes Ohr. Gleiches gilt für Wesel)

    Und zu Deiner generellen Stimmungsmache: Sorry, aber bisher hat noch jeder Kreuzritter verloren. Der letzte dürfte der Texaner gewesen sein (auch wenn es in den Geschichtsbüchern dank GM anders stehen wird - ist ja meißt so).

    Das hingegen verstehe ich dann nicht. Einem guten Prins-Support müsste ja Tür und Tor eingerannt werden, soviele Probleme wie es damit anscheinend gibt.

    Viele Grüße,
    - tobias
     
  18. #17 zille6931, 18.12.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2009
    zille6931

    zille6931 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    15.09.2007
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0

    Hallo wld,

    das ist wohl war die Kunst, den passenden Umrüster zu finden!

    Aber siehe meine Ergänzung und den Link in meiner Signatur: Woher sollen die Umrüster das Wissen über die Anlagen nehmen? Es reicht eben nicht als Hersteller ein Produkt zu entwickeln und auf den Markt zu werfen! Zu einer guten Vermarktung gehört auch der Informationsfluss, insbesondere über bestimmte Eigenheiten und auch Schwächen der jeweiligen Anlage, damit die Handels-/ Vertriebspartner diese auch entsprechend integrieren können.

    Genau darum geht es: Nicht ein Produkt wird verkauft sondern eine Anlage wird in Betrieb genommen!!!

    Grüße
    Matthias

    P.S.. Mein Umrüster scheint inzwischen auch schon von Prins abgerückt zu sein und ist nun Stützpunktpartner für einen anderen Hersteller.

    Hinweis vom Moderator:
    Ein Händler entwickelt keine Anlage. Es gab mehrere Importeure in Deutschland. Zudem fühlen sich manche "Könner" berufen die Prins zu schulen. Der Hinweis auf das BMW-typische Leerlaufluftsystem war immer Schulungsstandart des Importeurs G.A.S. Kein Umrüster ist gezwungen in unserem Hause eine Schulung zu besuchen. Leider kann man auch in Deutschland KEINER Firma verbieten umzurüsten. Dies ist aber eine generell Aussage und nicht auf zilles Umrüster bezogen.
     
  19. #18 T5tomate, 18.12.2008
    T5tomate

    T5tomate AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Andere warnen, ich bin mit Prins glücklich. Und das beim als "Problemmotor" verschrieenen VW V6.
    Keine Probleme, keine Ausfälle. Läuft und gut.

    Also liebe Umrüstwilligen: Entscheidet euch für Prins und guckt lieber beim Umrüster genauer hin ;)
     
  20. Anzeige

  21. #19 Schlawi, 18.12.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2009
    Schlawi

    Schlawi AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.07.2008
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
  22. CRONOS

    CRONOS AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Wie immer eine Antwort zum "an den Kopf" greifen.

    Überalterte Prinsanlage; zeig mal wie "alt" die Komponenten der KME sind.
    Erkläre mir den technischen Fortschritt gegenüber der Prins, würde mich mal interessieren.
    Qualität wäre schon etwas anderes, aber erstmal irgendein Argument raushauen.
    Schwache Begründung...

    Also wenn es um LPG Anlagen geht, ist die meist geäußerte Meinung:
    "Hersteller nicht so wichtig, hauptsache der Umrüster kennt sich damit aus."
    Nicht bei Quasselstrippe, da gibt es in der Welt nur schwarz & weiß.

    "Diffenzierte" antworten wird es wohl nicht geben, dafür kann ich die nächsten 10 Antworten von Quasselstrippe vorhersehen.

    ...und das ist nicht Sinn einer Diskussion wenn man wie angenagelt auf seinem "Wissen" o. seiner "Meinung" sitzt.
    Da kann man(n) nämlich auch mit einer Wand schreiben... :angst:
     
Thema: Warnung vor PRINS Gasumrüstung !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasumrüstung

    ,
  2. gasumbau prins

    ,
  3. Prins Gasanlage

    ,
  4. gasumrüstung bremen,
  5. prins gasumbau,
  6. gasanlage prins,
  7. gasumrüstung prins,
  8. gas umrüstung,
  9. prins gasanlage umrüster,
  10. gasumrüstung lübeck,
  11. gasumrüster,
  12. LPG Gasanlage Prins,
  13. Prins Gasumrüstung,
  14. gasumrüster prins,
  15. gasumbau prins vsi,
  16. lpg umrüstung prins,
  17. prins gas umrüstung,
  18. prins gasgeruch,
  19. prins importeur,
  20. prins umrüster,
  21. lpg prins,
  22. lpg prins gasanlage,
  23. prins gasumrüster,
  24. prinz gas umbau,
  25. prins gasanlagen umrüster
Die Seite wird geladen...

Warnung vor PRINS Gasumrüstung ! - Ähnliche Themen

  1. Warnung vor BRC Multiventilen Europa 1 KBA

    Warnung vor BRC Multiventilen Europa 1 KBA: Kraftfahrt-Bundesamt - Presse / Öffentlichkeitsarbeit - Pressemitteilung Nr. 10/2015 - Öffentliche Warnung - Multiventile BRC Europa1 für mit...
  2. Warnung vor www.autogasumbau-hamburg.com

    Warnung vor www.autogasumbau-hamburg.com: So etwas habe ich noch nicht erlebt. Ich fahre seit Jahren in meinem T3 MV eine BRC Venturi Anlage. Das funktioniert eigentlich auch ganz gut....
  3. Motor geht ohne Vorwarnung aus.

    Motor geht ohne Vorwarnung aus.: Hallo. Ich fahre einen BMW 523i bj 2006 und seit ca20000km auf vsi Prins umgerüstet. Bisher lief die Anlage recht problemlos. Vor ca 2 Wochen...
  4. Warnung! Achtung Betrüger

    Warnung! Achtung Betrüger: Ein Herr xxxxxxx oder xxxxxxx versucht über Autogas 24 Kunden zu werben, um LPG Gasanlagen in Polen einbauen zu lassen. Nicht das Auto in diese...
  5. Warnung vor Umrüster in Münster

    Warnung vor Umrüster in Münster: HalloMöchte alle warnen, die Vorhaben ihren Wagen in Münster umrüsten zu lassen.Es wird von vorn bis hinten gemogelt und betrogen.Namen möchte ich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden