VW Polo Modell 2011 = gasdicht? oder lieber älteres Modell nehmen?

Diskutiere VW Polo Modell 2011 = gasdicht? oder lieber älteres Modell nehmen? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; VW Polo Modell 2011 = gasdicht? oder lieber älteres Modell nehmen? Ich plane aktuell ein Fahrzeugkauf und stehe vor der Entscheidung gasfester...

  1. #1 Hans-Bond-007, 28.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2011
    Hans-Bond-007

    Hans-Bond-007 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    VW Polo Modell 2011 = gasdicht? oder lieber älteres Modell nehmen?

    Ich plane aktuell ein Fahrzeugkauf und stehe vor der Entscheidung
    gasfester Benziner oder gleich auf Diesel?
    Der 1,2-Liter-TDI bekommt man schon ab 12.500 euro. Der Benziner käme ca. 1500 bis 2000 euro günstiger, exkl. LPG-Anlage.
    Lt. Verbrauchstabelle wäre der Benziner merklich günstiger, nach 2 Jahren = Amortisation?

    War heute mal an der Tanke; der LPG-Preis ist die letzten 3 Wochen sprunghaft auf runde 80 euro-cent gestiegen?
    Mein Kalkulator kippt bei der 1 euro Marke und sagt mir: " es rechnet sich nicht mehr"; irgendwie...usw.

    lt. diversen Berichten, soll VW f. den TSI = Benziner keine Freigabe f.
    LPG erteilen; d.h. Garantieverlust.
    Eine Garantieverlängerung auf max. 5 Jahre, Getriebe, Motor, wird dazu-
    gekauft!

    Nun die Frage: ist der VW Polo Motor 2011er-Modell gasdicht und wird die
    Nachrüstung m. einer LPG v. VW supported - oder Garantie völlig aussen
    vor.
    Der Freundliche will mir keine schriftliche Bestätigung geben und meint ich
    soll auf Erdgas umsteigen - werkseitig bereits im Portfolio v. VW? ( leider zu wenig Tankstellen, m. absteigender Tendenz vs. LPG-Tankstellen > 6000 )

    ps. wie ist die Prognose bezüglich LPG-Preissteigerung? Herbst 2010 war der Literpreis bei rd. 64 euro cent; aktuell 80 euro cent.
    Wie verhält sich die versprochene Preisgarantie? Wird dort ein vernünftiger Preis noch garantiert oder ziehen die LPG-Preise mit den Benzol/Dieselpreisen zügig weiter mit.

    VW hat ja den XL1 angekündigt? :D Da kommt man dann mit 0,9 Liter Diesel oder genauer...
    mit 1,9 Liter Diesel aus?
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.699
    Zustimmungen:
    502
    Äh gasdichte Autos kenn ich keine.... du meinst wohl gasfest.
    Wie soll man wissen, ob ein ganz neues Modell gasfest ist? Dazu müssten wir hellsehen können. Gasfest oder nicht basiert meistens auf Erfahrungen.
    Zum Kraftstoffpreis genau das gleiche. Da kannst uns fragen, meine Oma oder sonst wen.... das weiß doch niemand.
     
  4. kuchen

    kuchen AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Die VW Polos sind alle nicht gasdicht. Mein Auto auch nicht - sonst wär ich schon drin erstickt.
     
  5. #4 Rabemitgas, 29.01.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.889
    Zustimmungen:
    104
    Alle 1,4er Polos sind Gasfest. Auch die neuen.

    Beim 3 Zyl wäre ich vorsichtig.

    Gruß Armin
     
  6. magnus

    magnus AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Die hat es so nie gegeben und wird es auch nicht geben!
    Was es zur Zeit gibt ist eine Steuerermässigung auf LPG, welche bis 2018 gelten soll.

    gruß

    magnus
     
  7. Toddy

    Toddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    19.09.2010
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    2
    Wenn mir einer die Lottozahlen vorraussagt ,sage ich ob der LPG Preis fällt oder steigt:D
     
  8. #7 Martin230TE beim frickeln, 30.01.2011
    Martin230TE beim frickeln

    Martin230TE beim frickeln AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1
    Wenn das Gas bei 1€ pro Liter liegt, dann kostet Benzin vermutlich so um die 2,50... naja, also bis 2018 dürfte das der Fall sein. Dann ist mein Benz also immer noch bezahlbar, während der Rest in der Fußgängerzone mit nem Schild um Hals "Ich brauche Benzin um zur Arbeit zu kommen" betteln oder Musik spielen muß.

    Gruß
    Martin
     
  9. Martyn

    Martyn AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Nen Dreizylinder würde ich im Polo generell nicht nehmen, weder bei den Dieselmotoren noch bei den Ottomotoren.

    Bei den Dieselmotoren würde ich einen 1.6 TDI nehmen, wobei da die Variante mit 66KW/90PS sicher für den Polo ausreichend ist. Listenpreis wäre da ab 16.225€ als Trendline und ab 17.225€ als Cofortline.

    Bei den Benzinern könnte man theoretisch den 1.4 MPI nehmen, als Sauer bietet der jedoch bei weitem nicht soviel Fahrdynamik.

    Da würde ich dann fast zum 1.2 TSI mit 77KW/105PS raten, den es ab 16.600€ als Comfortline gibt. Für die LPG Umrüstung wäre dann eine Vialle LPdi Anlage optimal.
     
  10. #9 vonderAlb, 02.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2011
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.177
    Zustimmungen:
    53
    Mit Sicherheit wird VW für den Polo keine Freigabe erteilen und mit Sicherheit verliert man die Garantie wenn man das Auto verändert. Ist wie Tuning. Wer seinen Motor "frisiert" hat keine Garantie mehr darauf. So auch beim Einbau einer Gasanlage.
    Eine Zusatzgarantie gleicht das teilweise (je nach Motorlaufleistung) wieder aus.

    Anscheinend haben die VW-Händler es immer noch nicht geschnallt das VW den Golf mit LPG im Programm hat. Somit ist auch anzunehmen das nicht nur der Händler keine Ahnung von LPG hat, sondern auch seine Werkstatt.
    Somit stellt sich mal wieder die Frage wohin fährt man wenn man ein Problem mit dem Auto hat? Zum VW-Händler oder zum Gas-Umrüster?

    Der LPG-Golf kostet gleich mal weit über 10.000 € mehr als der kleine Polo.
    Und der Diesel-Polo (1.2; 55 Kw) kostet auch gleich mal 2.250,- € mehr als der Benzin-Polo (1.2; 51 Kw) bzw. 2750 mehr (1.2; 41 Kw) in der billigsten Trendline-Variante.
    Für den Aufpreis kann man viele Kilometer (rund 80.000 km) mit dem Benziner-Polo fahren.

    Wieviel km fährst du im Jahr?

    Ich hab mal mit Hilfe von Autogas/Erdgas Umrüstung - Vergleichs-Rechner ein wenig rumgerechnet (Verbrauch Werksangaben) und Benziner (Polo 1.2 51 KW) mit Diesel (Polo 1.2 55 KW) und Autogas (Benziner plus 20 % Mehrverbrauch) verglichen.
    Bei 20.000 km im Jahr spart man je nach Kraftstoff ca 70-100 Euro im Jahr. Dabei sind noch nicht mal höhere Kosten beim LPG und Diesel für Wartung, Steuer und Versicherung berücksichtigt.

    Wenn du mich fragst, kauf dir einen Benziner. Der ist billiger. Es lohnt sich weder Gas noch Diesel bei diesen kleinen Schnackenhustern die sowieso schon einen geringen Benzinverbrauch haben.
    Du hast keinen Ärger mit der Umrüstung, mit der Garantie und mit der Werkstatt und brauchst dir keine Gedanken über die Gasfestigkeit des Motors machen.
     
  11. kuchen

    kuchen AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Danke Andreas für den umfassenden Beitrag. Bist Du sicher das der Threadersteller überhaupt noch mitliest ?
     
  12. #11 Hans-Bond-007, 03.02.2011
    Hans-Bond-007

    Hans-Bond-007 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    oki doki
    Dann fällt der 3-Zylinder gleich mal raus, aus dem Programm.

    Habe mal durchkalkulliert und komme auf den Trichter, dass der
    1,6er TDI im Einkauf runde 13.500 euro kostet.
    Der Benziner kostet runde 12.000 euro, exkl. 2500 euro f. d. LPG Anlage.

    b. einer jährlichen Laufleistung komme ich b. rund 15.000 km / Jahr auf
    780 euro / f. Diesel im EK
    bei LPG bin ich mit 990 euro. ( ohne Starterbenzin, ohne Service, ohne Filterwechsel, ohne EK f. LPG)
    Die Differenz zw. LPG + Diesel macht runde 200 euro aus; analog amortisiert sich die Anlage in rund 12 Jahren sich ( Grobrechnung )

    Fazit: f. s. eine Klein-Furz-Beule rentiert sich der ganze LPG-Kram nicht. Wogegen ich beim C180er-Daimler eine Anlage einbauen würde. Da würde sich der Einbau schon nach rund 1,5 Jahren amortisieren?

    Zudem schliesst Volkswaagen die Garantie aus; Der OEM-Umrüster soll dann f. die Garantie gerade stehen? Nö, sicher nicht!
    Da kauf ich für die TDI-Polo-Diesel-Beule lieber eine Garantieerweiterung auf volle 5 Jahre dazu und streite mich dann mit VW rum? ( Zumindst Motor + Getriebe werden voll bezahlt )
    Garantieerweiterung: Kosten = 420 euro ( Die Garantieerweiterung f. den Apfelcomputer ist teuriger! )

    Dennoch ist die LPG-Sache interessant. Nach 2018 wird aber eher Erdgas das Rennen machen oder Atom-Elektro-Fahrzeuge, wenn die Relais-Stationen f. die Akku-Paletten-Tausch-Stationen in D aufgebaut werden - in Israel schon Standard? Die Russen haben genug davon( Erdgas). Wenn Erdöl mal fertig, dann auch kein LPG mehr.
    Dann langt aber auch kein Polo mehr sondern man benötigt schon einen Kleinlaster f. den Tank.

    gut, dann wird es ein TDI.
    Danke für die sachdienlichen Hinweise.

    ps. Erfahrungsgemäss reagieren zahlreiche Umrüster eher gelangweilt, wenn es um Umrüst-Angebote geht; so mein Eindruck im meiner Region. Vielen lockt nichtmal eine 60%-ige Anzahlung im Voraus.

    Vermutlich haben Viele schon zuviel Geld verdient und haben temporär wegen "Reichtum", geschlossen?

    eLL-Pee-Geeh, ....ah geeehhh!
     
  13. #12 Rabemitgas, 04.02.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.889
    Zustimmungen:
    104
    hmmm viel fällt ja selten gar nichts ein, aber hier ist es so.

    Bin ohne Worte......und verdutzt....
     
  14. #13 Hans-Bond-007, 04.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2011
    Hans-Bond-007

    Hans-Bond-007 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    die erste Frage vom Volkswagenhändler war? Warum wollen sie einen Benziner + LPG?
    Nehmen Sie doch gleich einen TDI 1,6-Liter-4-Zylinder; der braucht auf der AB runde 3,8 Liter auf 100 km/h.
    Die Gegenrechnung ergab, dass es sich fast nicht mehr rentiert. Das Tankstellenpächter vermutet eine Preisanhebung von 20 euro Cent, wenn
    der Super mal auf 1,75 oder 1,80 euro steht.

    Dann ist die ganze Autofahrerrei fast für die Katz und man fährt lieber Bahn und nimmt ein Leihfahrzeug?
    1 Woche Kroatien f. e. Mietwagen ab 125 euro. München - Zagreb kostet mit d. Bus einfach runde 20 euro ( f. 2 Pers. rd. 80 euro Hin + Zurück )
    Vergleich: Allein 80 euro LPG, AB-Gebühren v. 120 euro ...bald 200 euro nur f. Fahrtkosten?

    Motororad kaufe ich schon lange nicht mehr. Die mietet man sich mit Vollkasko über das Wochenende f. paar Euro.
    Allein der Reifensatz kostet schon gute 600 euro m. Montage.

    Irgendwann hat der Spass ein Loch?
    Ich lege lieber das Geld in Bundesschatzbriefen an und kaufe mir von den gesparten Depotgebühren ( Bundesschuldenverwaltung ) Bahnkarten f. Österreich ( Rentnercard 27 euo f. 50% Nachlass, deutsche Bahncard f. 120 euro und die schweizer Bahncard f. 100 Stutz)

    Dass die Rentner immer noch mit dem Auto umherfahren, verstehe ich eh nicht! Bus, Bahn, Taxifahren ist eh günstiger.
    Autofahren = beruflich ja, weil muss. In der Freizeit fährt man Fahrrad. Ein Kollege wäre vor lauter Autofahrerrei fast gestorben....wg. Thrombose.




    ps. wie ist denn d. LPG Angebot in CANADA aktuell(speziell BritishColumbia)?
     
  15. #14 Rabemitgas, 05.02.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.889
    Zustimmungen:
    104
  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.699
    Zustimmungen:
    502
    Wie die Vertragshändler auch immer die Verbräuche schönreden und viele Kunden glauben das auch noch.

    Bin vor meinem Gaserleben auch Diesel gefahren.

    Die Prospektverbräuche hab ich nur hinbekommen wenn ich wie ne Wanderdüne unterwegs war.

    Aber wenn einer lieber durchrechnet und öffentliche Verkehrsmittel will, bitte.

    Warum fahren viele Rentner Auto oder auch andere, die das nicht wirklich müssen? Für viele ist es ein Stück Unabhängigkeit. Und wenn man es sich leisten kann, warum nicht?
     
  17. w202

    w202 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Ei Alter....was willste dann hier,geh dir ein Auto mieten oder fahr Bahn und verschwende die Zeit der Leute nicht, die bei ernsthaft gemeinte Fragen und Problemen helfen wollen.Für dich steht doch eh fest, das LPG sch.... ist
    :):):)
     
  18. #17 Hans-Bond-007, 11.02.2011
    Hans-Bond-007

    Hans-Bond-007 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.01.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Wieder so ein selbstherrlicher Jung-Dödel, welchem andere Meinungen nicht passen? :confused:

    Aktuell werde ich mir noch eine LPG-Anlage anschaffen. Darum lese ich fleissig massig Erfahrungsberichte.
    Meine bisherige Erkenntnis: Es ist günstiger, man lebt im Norden, mit seinem LPG-Problem, weil hier im Süden oft Teuer und lustlose Umrüster. Nichtmal m. einer 50% Anzahlung kann man die Umrüster motivieren?
    Meiner Meinung nach sind viele Umrüster eher total frustriert; vergleichbar mit dem elenden Computerhardware-Geschäft? Am Anfang rollt der Rubel....dann kommen die Gewährleistungsangelegenheiten.....dann Nacharbeiten, unverbindlich, eh klar.....dann Mahnungen....dann Ende nie?

    Nur: bald kommt die Zeit, wo die Autofahrerrei sich nicht mehr rentiert und man kann sich mit LPG Vieles schön-rechnen!
    Meine Erkenntnis: f. eine mini-Lulu-Polo-Beule rentiert sich LPG nicht; für einen spritfressenden Old-, Youngtimer oder einen C180er Benz lohnt sich der LPG-Einbau noch? Aber wie lange noch?

    Es erfolgt bei den Consumern eine Umdenke!
    Autofahrerrei = Zeitverschwendung. Sitze ich im Zug, kann ich die Zeit "produktive" nutzen. Wogegen ich meine Zeit im Stau oft vertrödel.

    Ein Auto ist eh ein Luxus und ein Fass ohne Boden. Die Suggestion der Industrie will uns eine sogenannte Freiheit vorgaukeln?
    Die schlechteste Rendite bringt mir ein Auto + Alufelgen + Audioanlage > 5000 euro usw.
    Zu dem Anschaffungspreis v. zb. 20.000 euro kommen nochmal 10.000 euro dazu, abzüglich der verlorenen Zins, f. Longlife-Öle, teure Wartungsintervalle, Garantieverlängerungen, da mal ein Navigationsgerät, da mal Ersatzteile + die Zusatzkosten f. Versicherungen, Finanzämter usw.

    Aber Jeder wie er will.
    Wenn die Spritpreise jenseits der 2,50 euro-Marke sich einpendeln, werde ich das ganze Autoequipement versilbern und fahre nur noch mit den Öffentlichen, Bahn, Bus, Taxi, Leihwagen. ( Nein, ich fliege aus Prinzip nicht, nach Majjorkah )
    Dann spart man sich viel Ärger, unproduktive Zeit auf der AB, Gelder, Nerven, usw.
    Irgendwann kommt die Zeit, da will man von dem ganzen Technik-Mist nix mehr wissen und liegt lieber an einem Strand auf einer griechischen oder kroatischen Insel oder man zählt bei einer Kiste Bier die Schafe auf der Weise. Oder jagt Eichhörnchen und stopft diese dann aus? usw.

    LPG.....a geh!
    Die Freundlichkeit heutzutage...ekelhafte, zielgerichtete Freundlichkeit!
    http://www.youtube.com/watch?v=0cPkUuRWadU
     
  19. #18 Rabemitgas, 11.02.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.889
    Zustimmungen:
    104
    Du weißt aber auch echt nicht was du willst.....

    Man man man..... kann man nicht irgendwie die Zukunft noch schwärzer malen??

    Es gibt Leute, da ist das Glas halt immer nur halb leer.
     
  20. Anzeige

  21. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.699
    Zustimmungen:
    502
    Hab garnicht gewusst, dass ich teuer und lustlos bin....:rolleyes:

    Mich kann man sogar ohne Anzahlung motivieren...

    Aber wenn man überhaupt zum Thema Auto so negativ eingestellt ist, dann würd ich mir ein Paar schöne Schuhe kaufen.....
     
  22. Steven

    Steven AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Schicker Artikel. Ich frage mich bloß was Du hier willst.

    Ich bin auch gegen`s Schönrechnen. Das wird mir ja auch "angekreidet".
    Wer etwas haben will redet sich das selber schön. Wenn man was dagegen sagt ist man sowieso der Blödmann.

    Bau um oder laß es.

    Grüße
     
Thema: VW Polo Modell 2011 = gasdicht? oder lieber älteres Modell nehmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. polo 1.2 tsi lpg

    ,
  2. vw polo 2011

    ,
  3. polo erdgas

    ,
  4. polo modell 2011,
  5. vw polo erdgas,
  6. polo 1.2 tsi Autogas,
  7. polo tsi lpg,
  8. vw polo modell 2011,
  9. 1.2 tsi lpg,
  10. polo 1.2 tsi auf gas umrüsten,
  11. lpg 1.2tsi,
  12. polo 6r 1.2 autogas,
  13. vw polo forum 2011,
  14. Polo 1.2 tsi gasumbau,
  15. gasanlage nachrüsten für vw polo 1.2 tsi 90,
  16. lpg umrüstung tsi vag,
  17. polo tsi gas,
  18. polo tsi lpg umbau,
  19. autogas polo tsi,
  20. polo modelljahr 2011,
  21. vw polo 2011 preis,
  22. vw polo mit erdgas,
  23. f,
  24. polo 1.2 LPG umbau,
  25. polo 1 2 51 kw lpg
Die Seite wird geladen...

VW Polo Modell 2011 = gasdicht? oder lieber älteres Modell nehmen? - Ähnliche Themen

  1. Polo 86C Vergaser auf LPG

    Polo 86C Vergaser auf LPG: Guten Tag allesamt, ich habe mir in den Kopf gesetzt meinen Polo künftig mit Gas zu füttern. Der Knackpunkt ist aber die Tatsache das der...
  2. Prins für Polo GTI Bj. 2019 geeignet?

    Prins für Polo GTI Bj. 2019 geeignet?: Hallo, im April 2020 bekomme ich einen neuen Polo GTI (2 l, 200 PS). Gibt es dafür eine geeignete Gasanlage (z.B. Prins) ?
  3. VW POLO mit Autogas

    VW POLO mit Autogas: Will unseren VW Polo mal hier anbieten. Link siehe unten Das Auto wird noch täglich bewegt und läuft tadellos. Anlage ist seid 2012 eingebaut und...
  4. Vialle Gasanlage umrüsten Polo 9n3 1.4 16v

    Vialle Gasanlage umrüsten Polo 9n3 1.4 16v: Abend zusammen, bin mit den Gedanke am spielen mein Polo 9n3 1.4 16V auf Gas umzurüsten. Ich würde gerne die Vialle Anlage einbauen da man hier...
  5. VW Polo Baujahr 2009 40t km 60 PS

    VW Polo Baujahr 2009 40t km 60 PS: Hallo zusammen, ich habe leider mehrere Fragen, bei denen ich mir noch unsicher bin. 1. Empfehlungen Umrüster in NRW, Niederrhein. Duisburg,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden