Volvo XC 90 V8 Prins VSI

Diskutiere Volvo XC 90 V8 Prins VSI im LPG Volvo Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo, bin gerade hier eingestiegen und habe ein relativ drängendes Problem. Ich habe meinen Dicken (EZ 5/05) im Februar 08 bei der Fa. Frank,...

  1. #1 Kasimir69, 24.04.2009
    Kasimir69

    Kasimir69 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bin gerade hier eingestiegen und habe ein relativ drängendes Problem.
    Ich habe meinen Dicken (EZ 5/05) im Februar 08 bei der Fa. Frank, Neitersen umbauen lassen. Einen Tag nach Rückkehr (Laufleistung bis dort 350 km Rückweg + 4 km zum Einkaufen) hatte ich eine gravierende Panne. Nach dem Anlassen ruckelte der Motor, nahm keine Leistung mehr auf und die Lampe "langsam fahren oder hochschalten" leuchtete auf.
    Nach einigen Minuten lief der Wagen wieder, das Problem trat danach aber immer wieder und stärker werdend auf. Schließlich wurden die Emulatoren gewechselt.
    Dann war ein Jahr Ruhe, bis ich neulich irgendwo im Nirgendwo nicht mehr starten konnte, der Motor ging immer wieder aus. Kurz gewartet, dann ging es wieder.
    Auf dem Rückweg trat das altbekannte Ruckeln wieder auf und plötzlich begann die Gasarmatur/-füllanzeige (Tank 1/2 voll) zu piepsen. Ich stellte auf Benzin um und der Wagen lief.
    In der Folge trat das Erstproblem von Februar 2008 wieder auf und wurde stärker. Jetzt hat man drei Wochen herumgewerkelt und im Augenblick läuft der Wagen wieder, aber ich habe jedes Vertrauen verloren. Der Reaparaturbericht liest sich wie Horror - Kabelbäume (der Gasanlage) durchgescheuert, Schläuche lose usw usw.. Das hat man zwar behoben, aber auch danach kam es während der dreiwöchigen Reparatur dauernd zu Startschwierigkeiten. Im Augenblick funktioniert´s wie gesagt, weiß der Teufel wie lange.
    Meine Frage - wer hat den V8 auch auf eine Prins VSI umgerüstet oder kennt jemanden, mit dem ich Kontakt aufnehmen kann? Hilfe!

    Grüße

    Markus

    PS: Da ich das auch schon im Volvo-Forum gepostet habe, weiß ich, dass es einige Spaßvögel gibt, die immer wieder anfragen, warum man einen V8 überhaupt umbaut, weshalb solche Beiträge zwar gerne kommen können, ich aber jetzt schon auf meine Antwort im Volvo-Forum verweisen möchte.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Volvo XC 90 V8 Prins VSI. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DIY-Bastler, 24.04.2009
    DIY-Bastler

    DIY-Bastler AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Markus,

    Ja, vom Volvoforum (nehme an wir meinen beide dasselbe) habe ich auch so meine ganz eigene Meinung; bin da seit einigen Jahren schon nicht mehr unterwegs, nachdem die fähigen Leute alle abgewandert sind oder rausgeekelt wurden, und die Dummschwätzer und Nichtskönner geblieben sind...das hast Du ja schon sehr schön beschrieben.

    Ich würde JEDEN Motor auf Gas umrüsten, selbst wenn ich einen 3zyl. hätte! Schon allein wegen der immensen Kostenersparnis...warum keinen V8? Besonders zum Anhängerziehen oder wenn man einfach mehr Drehmoment braucht, ist der V8 ideal. Mit dem richtigen Getriebe; die XC90 sind da leider mit Sollbruchstelle ausgestattet... Kurzum: ich kenne auch den Umrüster, sehr negative Erfahrungen gemacht :mad:, leider erst hinterher andere Geschädigte (auch im VF) gefunden. Die Anlage ist noch in der Gewährleistung, der soll sich drum kümmern. Wenn er nicht will, hilf juristisch nach. Da kannst Du mal den User "elk" dazu befragen, auch er musste erst klagen bis der "Volvoprofi" den Rost an der Reserveradmulde beseitigt hat...

    Leider kenne ich keinen V8 mit Prins....die fahren alle KME :D
     
  4. sura

    sura AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    25.04.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kasimir69,

    ich stehe im Augenblick vor dem gleichen Problem welches du letztes Jahr hattest. Auch mir wurde die Firma Frank empfohlen. Jedoch bin ich mir jetzt nicht mehr so sicher. Hast du aus irgendeinem der Foren bereits Hilfe bekommen oder Hinweise auf einen richtig guten Umrüster? Ich hab keine Lust 3.500,00 € zu investieren und hab danach nur Probleme mit defekten Teilen. Garantie hin oder her.

    Gruß
    Sura
     
  5. #4 Kasimir69, 25.04.2009
    Kasimir69

    Kasimir69 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Beiden,

    vielen Dank erst mal für eure Antworten!
    Im Volvo-Forum habe ich zwar Antworten bekommen (auch von den üblichen Stammhirngraupen), zwei gute füge ich an, aber es hat sich niemand gemeldet, der den V8 auf eine Prins umgerüstet hat (oder auch nur einen kennt). Gefallen ist dabei aber die Umrüstung auf KME (Audi 8-Ender) und Icom (XC 90), beides scheint zu funktionieren.
    Es gibt übrigens im VF noch einige sehr vernünftige Leute, aber eben auch einige Deppen.

    Da sich in meiner Sache (Umrüstung V8 auf Prins) bisher niemand meldet, weiß ich nicht, ob ich mit diesem Fiasko (das ist es auf jeden Fall) allein auf weiter Flur bin oder es noch Leidensgenossen gibt.
    Die Frage ist für mich, ist das Problem systemimmanent (was von einem User im VF konkret vermutet wird) oder habe ich einfach nur einen Ausreißer erwischt?
    Leider lässt sich mangels feedback diese Frage bisher nicht wirklich klären, was echt Sch... ist.

    Fakt ist, dass ich - wie ihr - auf jeden Fall wieder umbauen lassen würde, aber aus mehreren Gründen k e i n e s f a l l s mehr bei Frank - von denen ich anfangs wirklich überzeugt war - und wohl angesichts des Debakels auch nicht mehr auf eine Prins.
    Natürlich muss da jeder seine eigene Entscheidung treffen, ich kann da nur für mich sprechen, ich würde aber wie gesagt wie oben beschrieben vorgehen und vor allem darauf achten, dass ich heimatnah umbauen lasse.

    Man unterschätzt das mit der Anreise im Fall eines Mangels unheimlich und wie man sieht, verhindert der Forenglanz - ob nun verdient oder nicht - eines Umrüsters Debakel wie meines nicht. Wenn du dann fahren musst, hallelujah. Vor allem ist der Ofen dann ja angeschossen und du kannst drei Rosenkränze beten, ob du ankommst oder nicht. Ich hätte es wohl nicht geschafft (habe/musste bei einem ehedem mit Frank assoziierten hiesigen Händler arbeiten lassen).

    Ich zitiere übrigens mal kurz aus dem Reparaturbericht (Horror): "...beide Rails von Gasanlage gelöst, nach oben verlagert, Gasleistungsschläuche z. den Rails waren teilweise lose am Ansaugrohr...Gasschläuche an Ansaugbrücke richtig befestigt...Defekt im Kabelbaum z. Gasanlagensteuergerät festgestellt, Kabelbaum zeitw. Kurzschluss gegen Masse im Bereich des Wischerrahmengestells unter dem Windlauf...Wischermotor mit -rahmen aus- und eingebaut, angescheuerte Kabelverbindungen abisoliert, Kabelbaum richtig verlegt...".

    Klingt das nach ursprünglich professioneller Arbeit? Ich verstehe zwar nichts davon, aber das da oben beschreibt den Zustand, den der Reparateur EIN JAHR nach der Umrüsterei vorgefunden hat.

    Ich bin da übrigens gerade bei der juristischen Aufarbeitung, ich kenne mich da etwas aus. Danke für den Hinweis auf elk. Vor der Juristerei kommt aber die Klärung der technischen Ursachen und da sind wir noch nicht durch, das Ganze ist nicht unkompliziert, auch wegen der obigen Dreieckskonstellation, aber das kriege ich hin. Ich berichte aber weiter.

    So - und nun hier die Zitate aus dem VF:
    "Sterbende Emulatoren (das meinst Du wohl mit Simulator) sind bei Prins eher die Regel denn die Ausnahme...das wissen auch die Umrüster. Aber wenn man sich als Werkstatt die Crux mit Prins (Software & Dongle teuer gekauft, Schulung teuer gekauft) aufgebunden hat, wird halt auf Gedeih und Verderb Prins reingekloppt. Dein zweiter Fehler klingt nach ausbleibendem Gas, möglicherweise Verdampfer defekt. Auch das, wieder, bei Prins fast schon "serienmäßig".

    Mein "Gasmann" hatte kürzlich auch nen V8 mit Prins da (Audi A6), die Anlage flog raus, Wagen läuft nun mit KME Diego. Kunde freut sich zwar über ein nun endlich problemloses Gasauto, leider mit dem Beigeschmack das selbst bezahlen zu müssen, weil der "Verursacher" des Prins-Elends inzwischen insolvent ist...wie üblich halt...

    Brüderchen fährt nen XC90 V8 mit ICOM von Konrad Fisahn, seit nunmehr ast 90.000km ohne auch nur das kleinste Problem. Und das Teil muss richtig buckeln, Pferdehänger, etc. "Kastriert" ist da gar nichts.
    "

    Mit "kastriert" bin nicht etwa ich gemeint :D, das ist die Antwort auf eine Graupe, die davon faselte, mit dem Umbau kastriere man den V8.

    Hier noch eine interessante Mitteilung zu Frank:
    " Da ich bei demselben Umrüster habe umrüsten lassen, und ich zufällig beim TÜV dabei war, kann ich nur sagen, das zumindest in meinem Fall die TÜV Abnahme so lief:

    Sohn des Umrüsters stellte den Wagen vor dem Büro ab und ging in das TÜV Büro rein,
    TÜV Mann kam mit raus, überprüfte Fahrgestellnummer und noch eine Nummer
    und verschwand wieder im Büro.
    Ich durfte nach der erfolgten Umrüstung dann nochmal selber zum TÜV fahren und die ganzen Papiere abholen.

    Sonst wurde nichts gemacht. Ich dachte mir damals nur:
    Wow, muss der Umrüster ein Standing beim TÜV haben, wenn das Fahrzeug noch nicht mal in die Halle gefahren werden muss und der TÜVer nichts außer den Nummern anschaut."

    Viele Grüße (und mit Hoffnung auf weitere gute Antworten)

    Markus
     
  6. #5 DIY-Bastler, 25.04.2009
    DIY-Bastler

    DIY-Bastler AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Der TÜV macht auch prinzipiell nicht mehr, als sich

    a) Abgasgutachten
    b) GSP

    vorlegen zu lassen. Der Wagen hätte mit derartigen Mängeln niemals eine GSP bekommen; das Dumme ist halt, der "Umrüst-Fachbetrieb" darf diese GSP aufgrund "erworbener Kompetenzen" selbst ausstellen...der TÜV ist fein raus, der Kunde der Dumme.

    Bei besagter Firma kommt halt so einiges zusammen; der User "Sj..nja" hatte vor Monaten nach Tips für eine Venturi gefragt, hat Ratschläge bekommen, diese geflissentlich ignoriert weil er von Fr... per PM zugelallt wurde (mit Storys wie "selbstjustierender Venturi, eigens entwickelt", ist drauf reingefallen, und nun hat er den Salat (Wagen läuft nicht richtig). Es ist immer die gleiche Masche. Er wirbt mit angeblichen Eigenentwicklungen; einen Scheiß hat er selbst entwickelt, er klebt nur nen Aufkleber seiner Phantasiemarke auf zugekaufte Steuergeräte. Sowas ist in meinen Augen Bauernfängerei.

    Dann gabs da nochmal jemand mit XC V8 im Forum, müsste der "Daniel B....." gewesen sein, der hat sich auch nach Ratschlägen erkundigt und bekam Sprüche wie "Entweder Fr..k, oder vergiss es" und "gerade der V8, der ja so schwer einzustellen ist". Schwachsinn! Schwachsinn von Leuten, die dieses Dummgefasel aus dem Westerwald glauben. Der XC hat genau wie alle anderen Volvos eine Schwäche; ein höchst seltsam konstruiertes System zur Benzindruckmessung. Hierfür gibt es einen Emulator von AEB, der muss verbaut werden, sonst kommt die MKL. Ach ja, den Emulator hat der "Volvo-Umrüst-Papst" übrigens auch "selbst entwickelt"....:rolleyes:

    Das Amberger-Autogas-Centrum hat angeblich schon einige XC V8 mit ICOM gemacht...nützt Dir nicht viel, ich weiß...aber XCs sind so schon rar gesäht, und dann auch noch V8 mit Prins....mehr hab ich nicht finden können :)
     
  7. #6 GAG Autogassysteme, 25.04.2009
    GAG Autogassysteme

    GAG Autogassysteme Umrüster

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, hat der Tanken-Andi hier aus dem Forum noch keinen Kontakt mit dir Kasimir69 aufgenommen! Er ist doch gestern und heute angemeldet gewesen und fährt den XC 90 , umgerüstet in Neitersen. Soweit meine Info.
    MfG F.G.
     
  8. #7 Kasimir69, 25.04.2009
    Kasimir69

    Kasimir69 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Nochmals danke für die neuen feedbacks!!
    Die User S und DB kenne ich aus dem VF, mit Daniel habe ich mich auch schon per PN ausgetauscht. Bei dem ist die K... aber so was von am dampfen, im VF hat er es gepostet, er hat nach dem Umbau auch schon tausende in die Kiste gesteckt. Wenn ich es recht verstanden habe, geht da juristisch was ab.
    Von Andi habe ich noch nichts gehört, vielleicht kommt noch etwas oder ich versuche, ihn zu erreichen.
    Wie gesagt danke für die Tipps!

    Viele Grüße

    Markus
     
  9. sura

    sura AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    25.04.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hey Kasimir69, danke für dei Zusamenfassung. Ich bin auch im VF unterwegs und habmich bezüglich F...k ein bisschen einlullen lassen. Ich denke jedoch nicht das ich den Umbau dort machen lassen. Jetzt aber mal eine ganz andere Frage. Der Tank komt ja in die Reserveradmulde. Was ist wenn da keine ist, weil der Wagen eine Reifenfüllsystem hat? Ich hab den V8 als Sport - Variante. Da ist keine Mulde. Wie wird das dann gehandhabt. Die Frage habe ich auch F.... gestellt. Die Antwort war einfach super. Zitat. " der Tank wird unter dem Fahrzeug verbaut mit einer Größe von 74 ltr., die Befüllung sitzt unter dem Tankdeckel als Schnell-befüllung. Die nutzbare Gasmenge beträgt ca. 58-62 ltr." Die Frage esteht aber imer noch. Wird der nur darunter geschraubt oder bekommt der Tank noch einen Schutz herum?
    Es wurde hier jemand erwähnt, der den V8 mit der Icom - Anlage ausgerüstet hat. Kennt jemand den Umrüster?
     
  10. #9 Kasimir69, 26.04.2009
    Kasimir69

    Kasimir69 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sura,

    ich habe ein Heico-Fahrwerk in der Kiste und das mit dem Unterflurtank löst zumindest dann keine Bodenfreiheitprobleme aus, wenn Du nicht hardcoremäßig querfeldein unterwegs bist.
    Den Tank sieht man natürlich. Wenn ich es schaffe (bin digitaler Neandertaler :D) stelle ich mal ein Bild ein.
    Berichte vom Umbau und wenn´s ne Prins wird - toi toi toi ;).

    Viele Grüße

    Markus

    PS Ich habe immer noch keine Antwort eines anderen V8-Prins-Piloten, schade.
     
  11. sura

    sura AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    25.04.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab jetzt bei mehreren Anbietern angefragt und werde jetzt mal versuchen was heraus zu finden. Ich sag auf jeden Fall bescheid wie es gelaufen ist. Querfeldein ist eigentlich nicht geplant also sollte deine Variante funktionieren. Mal schaun was kommt. Kennt hier jemanden einen sogenannten "maggirato Kit"?
     
  12. #11 Kasimir69, 27.04.2009
    Kasimir69

    Kasimir69 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    So, ich sehe klarer. Der hiesige Reparateur hat meine Anfrage beantwortet.
    Aufgescheuerte Kabel gehen natürlich nicht, aber auch Volvo selbst hat da eifrig mitgewerkelt, um mir das Leben zu versauern.
    Bei derartigen Problemen sollte jeder auch die nachfolgend aufgezählten Ursachen im Auge behalten.

    Die Profis:

    "... [FONT=&quot]Die Fehlersuche an Ihrem Fahrzeug gestaltete sich äußerst schwierig, weil sich die 3 hauptsächlichen Fehler gegenseitig beeinflussten. [/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Bezugnehmend auf den Einbau der Gasanlage war das Problem, dass der Kabelbaum z. Gasanlagensteuergerät unter dem Wischergestänge aufgescheuert war. Die Kabel lagen teilweise blank, u. kamen somit gegen das Wischerrahmengestänge - es kam zu einem Masseschluß u. somit wurde unkontrolliert Benzin in dern 3. Zylinder eingespritzt. [/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Daher kamen Laufprobleme u. Fehlermeldungen im Display. [/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Fahrzeug lies sich auch schwer starten, weil Motor zuviel Kraftstoff bekam.[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Die beiden anderen Fehler lagen nicht an der Gasanlage - sondern an dem Fahrzeug selbst. Im Radkasten hi.re. ist das Steuergerät für die Ansteuerung der elektr. Benzinpumpe eingebaut. Bei der Überprüfung der Kabelverbindungen haben wir eine starke Oxydation an den Pins des Kabelbaumes u. der Anschlusspins am Kraftstoffpumpensteuergerät festgestellt. Zur Vermeidung zukünftiger Probleme haben wir das Steuergerät samt neuem Kabelbaum in den Fahrzeuginnenraum unter dem Rücksitz verlegt - so wie es auch von VOLVO vorgeschrieben wird - z.B. beim VOLVO V50. [/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot] [/FONT]
    [FONT=&quot]Desweiteren war ein Problem mit der Ansteuerung des Kraftstoffpumpensteuergerätes vorhanden. Das Steuergerät erhält v. Motorsteuergerät ein PWM - Signal - d.h. - es wird mit einer bestimmten Frequenz angesteuert, je nachdem wieviel Kraftstoffdruck momentan zum Betrieb des Motors benötigt wird. [/FONT][FONT=&quot][/FONT]
    [FONT=&quot]Im Innenraumbereich der A-Säule haben wir an der Steckverbindung die die Leitung z. Kraftstoffpumpensteuergerät verbindet - ein Kontakt-Problem mit den Anschluss-Pins festgestellt u. behoben. ..."[/FONT][FONT=&quot][/FONT]
     
  13. #12 Tanken-Andi, 27.04.2009
    Tanken-Andi

    Tanken-Andi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0

    Hi,

    sehe den Beitrag erst jetzt....

    Ich fahre den XC90 als 3,2. Umgerüstet von besagter Firma im Westerwald.
    Vom ersten Tag bis heute ohne die geringsten Probleme.
    Ich kenne auch einen Fahrer eines XC90 V8 mit Prins persönlich. Nach anfänglichen Problemen läuft er nun.
    Ich setze mich per PN mit Markus in Verbindung und werde ihm die wesentlichen Daten weiterleiten.

    Gruß Andi
     
  14. #13 Tanken-Andi, 27.04.2009
    Tanken-Andi

    Tanken-Andi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Markus,

    Du hast PN + e-mail!

    Gruß Andi
     
  15. #14 Kasimir69, 27.04.2009
    Kasimir69

    Kasimir69 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andi,

    alles klar und vielen Dank nochmals für die Infos über Telefon!

    Viele Grüße

    Markus
     
  16. #15 Tanken-Andi, 27.04.2009
    Tanken-Andi

    Tanken-Andi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0

    Sehr gerne geschehen! :]

    Hoffen wir mal, dass der V8 nun große Freude bereitet und keine weiteren Baustellen auftauchen!

    Gruß Andi
     
  17. #16 wasserzauberer, 16.05.2009
    wasserzauberer

    wasserzauberer AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    13.05.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Geschädigte,

    Bin ebenfalls Westerwaldgeschädigter, Probleme waren so vielfältig und u.a. auch ähnlich Deinen eingangs geschilderten. Einzelheiten würden zu einem Roman führen. Die Mängelrügen in 2008 (ca. 3/4 Jahr nach Ümrüstung) wurden in mehrfachen Sitzungen und z.T. mit sehr zickigen Worten gelöst (Man hört dort wohl das Wort Mängelrüge nicht gern).

    Vor 2 Wochen fing er wieder an nicht in den Gasbetrieb zu schalten und bleibt seither stur im Benzinbetrieb. Der Umrüster hüllt sich nach schriftlicher Aufforderung in Schweigen. Wenn die heutige Aufforderung fruchtlos verläuft, wird sich ab 23.05.09 mein Anwalt mit dem Fall beschäftigen.

    Eine Bitte an die sonstigen "fachkompetenten" Leser, erspart mir Beiträge wie "es liegt daran...." oder "fahr dahin....." oder "tu das....". Ich überlasse das dem "Fachmann", der in den einzelnen Foren schön schreibt (und dabei für sich werben?), nach dem Motto der Mensch hat immer zwei Gründe wenn er etwas tut, einen der schön aussieht (kompetentes Geschwafel, beeindruckend) und den wirklichen (vielleicht ruft ja mal einer an und laßt sich von mir "überzeugen").

    By the way:
    Nachdem mein freundliches Fax vom 08.05.09 "übersehen wurde" (wer die Büroräume kennt, wird das verstehen) habe ich am 13.05.09 letzte Frist gesetzt und bei weiterer Ignoranz mit sofortiger Klage gedroht. Prompt kam ein Fax am nächsten Tag, das ich gleich meinem Anwalt gegeben habe, der alles weitere tun wird.

    Wer ist in ähnlicher Situation, ob nun Westerwald oder sonstwo? Es wird Zeit, das diese "Möchtegernpäpste" in den einzelnen Foren transparent werden.

    Gruß Wasserzauberer
     
  18. #17 DIY-Bastler, 16.05.2009
    DIY-Bastler

    DIY-Bastler AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Poste das mal im volvo-forum.de, dort ist der Westerwald-Spezi "Haus- und Hof-Umrüster". Der dortige User "Elk" hat bereits gegen ihn geklagt, weil die Reserveradmulde weggefault ist.
     
  19. #18 danielbullinger, 26.05.2009
    danielbullinger

    danielbullinger AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen,

    bin neu hier im gasforum, habe jedoch gesehen dass mein name schon ab und zu gefallen ist.

    mein fahrzeug:
    xc90 2,5t mit tuning von bsr (ppc) und gasanlage prins vsi.
    tuning wurde auch vom umrüster empfohlen und verkauft.

    ja, ich bin auch ein geschädigter vom umrüster aus dem ww.
    wenn ich hier meine ganze gasumrüstgeschichte aufschreiben würde, würden euch nach 2 stunden lesen die augen weh tun.

    ich habe mich auch durch von herrn f... blenden lassen und habe ihm viel zu lange geblaubt und vertraut, dinge um des friedens willen selbst bezahlt, massig teile getauscht die aber nicht ursache des unbefriedigenden laufes auf gas waren (drosselklappe, mehrmals zündkerzen usw usw usw)

    kurz:

    - wegen dem gasumbau wurde ich schon 2 mal abgeschleppt

    - stand mein auto inzwischen schon 60 tage in der werkstatt (in den 2 jahren und ca. 40.000km)

    - hatte ich kosten von 6.034,--€ incl umbau

    - dazu kommen seit gestern die kosten für einen neuen motor (ca. 8.300€)

    - hatte ich insgesamt ca. 2.300 km an fahrten zur nachbesserung und zu werkstätten

    - die fehlerkette und schlampigkeiten füllen schon einen aktenordner (von der nicht richtig festgezogenen gasleitung /gasautritt, der beschädigten lüftungsklappe im innenraum (beim verbau des umschalter beschädigt - aber erst nach 7 monaten widerwillig ersetzt) bis hin zu großen sachen wie ein zu magerer motorenlauf auf gas (vom neuen umrüster festgestellt), kopfdichtungsschaden usw usw usw....)

    - totale verweigerung im schadens- reklamationsfall mit sich reden zu lassen (trotz meiner anfänglichen gutmütigkeit)

    - selbst auf anwaltsschreiben zeigt der betrieb keine reaktion....

    meine sache liegt inzwischen beim anwalt. auch wenn die gefahr besteht dass es sich kostenmäßig nicht sonderlich rentieren wird werde ich das verfahren durchziehen. meine gutmütigkeit wurde schamlos ausgenutzt, und das ärgert mich.

    gruß daniel - der mit dem gedanken spielt seinen xc90 2,5t nach erfolgter reparatur gegen einen v8 zu tauschen...:rolleyes:
     
  20. Anzeige

  21. #19 DIY-Bastler, 26.05.2009
    DIY-Bastler

    DIY-Bastler AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Daniel,

    kenne Dich bzw. Deinen Namen :) noch aus meiner aktiven Zeit im VF, ebenso den besagten Umrüster...

    Die Bude wurde zwischenzeitlich auf die Frau übertragen, vielleicht kannst Du "Elk" mal fragen, wie es bei ihm mit der Vollstreckung lief...auch wenn man allgemein sagt, man soll schlechtem Geld kein Gutes hinterherwerfen...zieh die Sache durch.

    Die Sprüche die im VF über diesen Betrieb gefallen sind und noch immer fallen machen es notwendig, jedem potentiell Interessierten die Augen zu öffnen. Da rettet auch kein "Forumsangebot" was dran. Leider betreibt der betreffende Betrieb seine Publicity mehr über PM, wo die Interessenten dann mit Sprüchen wie selbstjustierende Anlage, Eigenentwicklung etc. eingewickelt werden.

    Wer mit etwas Menschenverstand an die Sache rangeht wird schnell feststellen das da nur heiße Luft kommt, Aussagen wie "allein 500 XC V8 umgerüstet" und solche Knaller...aber wie erwähnt, wenn der Kunde erstmal angebissen hat, ist das Kind in den Brunnen gefallen :(

    Ich wünsche Dir für die kommende Zeit viel Durchhaltevermögen und einen langen Atem. Bitte Deinen Anwalt, alles dokumentiert zustellen zu lassen, am Besten über den Gerichtsvollzieher. "Normale" Briefe landen zu leicht im Müll...und solange keine juristischen Fristen versäumt werden, scheint da niemand auf Antwort bedacht zu sein.

    Ich drück Dir alle Daumen! :):):):)
     
  22. #20 Elk, 26.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2009
    Elk

    Elk AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen. Im Detail kann alles im volvo-forum in dem Thread "Arrg, Tankmulde rostet" im GAS Bereich nachgelesen werden.
    Nach Urteilsverkündung hatte sich die Firma noch etwas Zeit gelassen mit der Überweisung des Geldes(wie mit allem anderen auch. Ich vermute hier wird auf Zeit gespielt). Mein Anwalt war schon kurz davor, einen Titel für die Vollstreckung zu beantragen als dann das Geld doch kam.

    UND BITTE NICHT VERGESSEN, MÜSST IHR AUS GARANTIEGRÜNDEN ZUM UMRÜSTER, MUSS ER FÜR DIE DADURCH ENTSTANDENEN KOSTEN AUFKOMMEN (BENZIN etc.), AUCH WENN SEINE AGBs ANDERS LAUTEN. DIESER PASSUS IST UNGÜLTIG.



    § 635 BGB
    Nacherfüllung


    (1) Verlangt der Besteller Nacherfüllung, so kann der Unternehmer nach seiner Wahl den Mangel beseitigen oder ein neues Werk herstellen.
    (2) Der Unternehmer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen.
    (3) Der Unternehmer kann die Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist.
    (4) Stellt der Unternehmer ein neues Werk her, so kann er vom Besteller Rückgewähr des mangelhaften Werks nach Maßgabe der §§ 346 bis 348 verlangen.
     
Thema: Volvo XC 90 V8 Prins VSI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. XC90 V8 LPG

    ,
  2. volvo xc90 v8 lpg

    ,
  3. auto becker herne erfahrungen

    ,
  4. xc90 gasumbau,
  5. volvo v8 gasumbau,
  6. volvo xc90 v8 autogas,
  7. volvo xc90 v8,
  8. volvo xc90 v8 mit gas,
  9. volvo xc90 v8 probleme,
  10. gasanlage xc90 v8,
  11. autogas volvo xc90 v8,
  12. volvo xc90 v8 lpg erfahrung,
  13. XC 90 V8 LPG,
  14. volvo s80 v8 gasanlage,
  15. volvo limburg,
  16. gasumbau volvo xc90 v8,
  17. auto becker herne erfahrung,
  18. volvo xc90 v8 gas,
  19. Gasumbau Volvo XC90,
  20. volvo v8 autogas,
  21. gasumbau xc90,
  22. gasanlage volvo xc90 v8,
  23. xc90 lpg v8,
  24. xc90 v8 lpg verbrauch,
  25. fragatec autogas
Die Seite wird geladen...

Volvo XC 90 V8 Prins VSI - Ähnliche Themen

  1. Volvo 940 mit Prins V1 geht im Leerlauf aus nach....

    Volvo 940 mit Prins V1 geht im Leerlauf aus nach....: Tag zusammen, ein merkwürdiges Phänomen ist aufgetreten. Ich war in der NichtLPG - Werkstatt und wollte beheben lassen, daß mein Volvo auf...
  2. Prins VSI und Volvo 960

    Prins VSI und Volvo 960: Hallo, I hope that you'll forgive me for writing in English. My German is not the best, but I should be able to understand answers in German....
  3. 04 Volvo V70 R - PRINS VSI 2 - Benzidruck

    04 Volvo V70 R - PRINS VSI 2 - Benzidruck: Hallo, Entschuldige bitte im Voraus, aber mein Muttersprache ist nicht Deutsch. Ich bin neu in diesem Forum und lebt in Irland. Ich habe...
  4. Volvo XC 90 Prins VSI Anlage springt nachdem ich den Motor abgestellt....

    Volvo XC 90 Prins VSI Anlage springt nachdem ich den Motor abgestellt....: Hallo zusammen, ich fahre seit 4 Jahren und rund 70.000km mit meinem Volvo XC 90 ohne Probleme durch die Lande. Seit ungefähr 2 Monaten kann ich,...
  5. Probleme mit Prins/Volvo 940

    Probleme mit Prins/Volvo 940: Servus an alle :) Obwohl ich zwar bei euch neu bin, muss ich gleich mit lästigen Fragen kommen Habe mit vor einigen Monaten einen guten alten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden