Vogels Autogas VGI

Diskutiere Vogels Autogas VGI im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo zusammen, ich suche User, die ebenfalls eine solche Anlage vom Typ "VGI" verbaut haben - egal welchen Fahrzeug Typ´s. Meines Erachtens...

  1. #1 EVOVIIStefan, 18.01.2016
    EVOVIIStefan

    EVOVIIStefan AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich suche User, die ebenfalls eine solche Anlage vom Typ "VGI" verbaut haben - egal welchen Fahrzeug Typ´s. Meines Erachtens eine sehr gute Software und vor allem selbst regelnd. Man muß keine Parameter mehr nach justieren.

    Nachdem ich seit April 2014 diese Anlage fahre und vollkommen zufrieden bin (ca. 40.000 KM bisher mit Gas gefahren), suche ich einfach "VGI User" zwecks Erfahrungsaustausch.

    Gruß, EVOVIIStefan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Vogels Autogas VGI. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    43
    dauerhafte OBD korrektur hilft Fehler zu vertuschen
    Düsentest hilft Fehler zu erkennen
     
  4. #3 markus82, 19.01.2016
    markus82

    markus82 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Das können auch viele andere Anlagen ist nur nicht zulässig und wird wie schon gesagt nur zu vertuschen von Fehlern oder Unfähigkeit genutzt.
     
  5. #4 vonderAlb, 20.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    33
    Sorry, aber das ist nicht korrekt.
    Natürlich darf auch eine GAS-ECU auf die OBD-Daten zurück greifen, vorzugsweise die Werte der Lambdasonde, um ihre Einspritzzeiten zu optimieren.
    Mit vertuschen oder Unfähigkeit hat das nichts zu tun. Die Gasanlagenhersteller bieten diese Möglichkeit den Umrüstern an damit sie leichter, schneller, genauere Einspritzdaten ermitteln/abspeichern zu können.

    Was eine Gasanlage NICHT machen darf sind die Daten direkt in der Benzin-ECU zu manipulieren/ändern. Das ist verboten.

    Eine einmal ordentlich eingestellte Gasanlage braucht allerdings keine dauerhafte OBD-Anbindung. Einmal eingestellt und fertig, den Rest übernimmt die ab Werk eingebaute ECU.
     
  6. #5 EVOVIIStefan, 20.01.2016
    EVOVIIStefan

    EVOVIIStefan AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich sehe schon - ich muß mir noch viel mehr Wissen aneignen. Das Problem ist nur - wo gibt es vernünftige Schulungen zu dem Thema LPG Softwaretechnik? VGI - Vogels Autogas - bietet hier keine Schulungen vor Ort oder als Tageseminar an - die Hilfe bzw. Schulung erfolgt online bei dem zu einbauenden Fahrzeug.

    Woher wißt ihr, dass hier eine OBD Regelung stattfindet? Hat jemand von Euch eine VGI Anlage verbaut? Wenn ja würde ich mich gerne mal mit ihm/ihr unterhalten.

    Allgemein möchte ich halt einfach mal wissen, wie diese Anlage von Euch erfahrenen Usern bewertet wird. Ich persönlich finde es in Ordnung, wenn das LPG Steuergerät auf die Werte des Benzin Steuergerätes zurückgreift und dann dementsprechend regelt bzw. nachregelt. Was ist hier verkehrt? Die Einspritzzeiten vom Benzinsteuergerät werden dem LPG Steuergerät zur Verfügung gestellt - das LPG Steuergerät regelt entsprechend der Kennung um z.B. Benzin Zeit 1,64 MS wird in LPG Zeit 3,34 MS umgerechnet und eingesteuert. Sämtliche andere Korrekturgrößen wie Gasdruck, MAP, Temperatur Gas, Temperatur Wasser, Lambdawerte usw. fließen mit ein.
     
  7. Leo

    Leo FragenBeantworter

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    43
    Das Benzinecu kontrolliert das gemisch und schmeist die notbremse in form der MIL rein, wenn was arg schief läuft.
    Wenn du die LPG Selbstanpassung rein haust und eine gasdüse spinnt, hast noch kleinere chancen einem hitzeschaden zu entgehen.
    Selbstanpassung raus, K Tabelle perfekt einstellen und immer mal den düsentest machen ob die alle gleich mäßig spritzen
     
  8. #7 markus82, 20.01.2016
    markus82

    markus82 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Genau so hatte ich es auch im Erinnerung das Gas Steuergerät darf nicht selbständig nach regeln da sonst das Motor Steuergerät andere Fehler ( z.b falsch Luft )nicht mehr mitbekommt und dann keine mkl mehr kommt.
    Die lamda Überwachung kann z.b die prins und schaltet dann nach einer gewissen Zeit auf Benzin zürück wenn das Gemisch z.b abmagert , das ist dann auch wieder okay und zulässig.
     
  9. #8 vonderAlb, 21.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    33
    Na ja, so ganz läuft es nicht.
    Eine Motorsteuerung läuft im Normalfall folgendermaßen:

    Wie läuft das denn im Benzinbetrieb ab?
    Das Benzinsteuergerät sendet an die Benzineinspritzdüsen ein Signal worauf die Düsen entsprechend kurz oder lang sich öffnen. Dementsprechend gelangt in den Brennraum ein Gemisch aus Benzin und Luft und es kommt zu einer Verbrennung. Die Abgase werden dann von der Lampdasonde gemessen und das Ergebnis an das Benzinsteuergerät gesandt. Das dann wiederum auf die Signale entsprechend reagiert und die Einspritzsignale für die Benzindüsen anpasst (Lambdaregelung).

    Bei Gas läuft das folgendermaßen ab (bei Gasanlagen mit eigenen Gaseinspritzdüsen):
    Die Motorsteuerung geschieht nach wie vor über das Benzinsteuergerät. Das Benzinsteuergerät sendet an die Benzineinspritzdüsen ein Signal aber es kommt dort nicht an denn die Leitung ist unterbrochen und das Signal wird zum Gassteuergerät umgeleitet. Das wiederum "sagt" seinen Gaseinspritzdüsen wie sie sich zu öffnen haben.
    Woher weiß aber nun das Gassteuergerät wie das Öffnungsignal auszusehen hat? Aufgrund des Öffnungssignals vom Benzinsteuergerät und einem Korrekturfaktor das ihm vom Umrüster einprogrammiert wurde. Die Gasdüse öffnet, Gas strömt in den Brennraum, wird dort verbrannt und die Lambdasonde misst nun wieder die Abgase und sendet das Signal zum Benzinsteuergerät, das dann wiederum auf das Lambdasignal reagiert und das Signal zur Benzineinspritzdüse entsprechend anpasst.

    Das Benzinsteuergerät weiß nicht das mit Gas gefahren wird und hat keine direkte Verbindung zum Gassteuergerät und/oder zu den Gaseinspritzdüsen. Das geschieht alles über die Signalleitung der Benzineinspritzdüsen.

    Die Lambdaregelung geschieht immer über das Benzinsteuergerät und von dort aus zum Gassteuergerät (über die Benzineinspritzsignale).

    Welchen Sinn macht es dann dass das Gassteuergerät dann nochmals die Lambdasonde "abhört" und die vom Benzinsteuergerät übersandten Benzineinspritzdüsensignale, die bereits durch die Lambdaregelung korrigiert wurden, nochmals korrigiert?
    Da arbeiten dann doch zwei Systeme (Benzin-ECU und Gas-ECU) gegeneinander. Die Benzin-ECU korrigiert und die Gas-ECU dann nochmals worauf dann wieder die Benzin-ECU korrigiert usw.

    Es reicht wenn ein System korrigiert. Die Benzin-ECU hat das sagen und auf die muss das Gas-Steuergerät "hören".
    Das Gassteuergerät muß nur noch so eingestellt werden das die Lambdasignale nicht zu stark voneinander abweichen wenn man zwischen Benzin und Gas hin- und herschaltet. Dabei kann natürlich eine OBD-Anbindung (Lambdasignal) des Gassteuergerätes hilfreich sein um diese Einstellarbeiten so genau wie möglich hin zu bekommen. Aber einmal richtig eingestellt und ist es nicht mehr nötig das die Gas-ECU das Lambdasignal (OBD) braucht.
     
  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.612
    Zustimmungen:
    364
    Ganz gut beschrieben aber nicht ganz richtig. Die Lambdasonde misst nicht das Abgas, sondern nur den Restsauerstoffgehalt im Abgas....
     
  11. #10 vonderAlb, 26.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    33
    :rolleyes:
    Der Fachmann weiß natürlich das bei einer Abgasmessung !! durch eine Lambdasonde der Restsauerstoffgehalt als Ergebnis heraus kommt.

    Wem diese Erklärung immer noch zu einfach ist, der Laie es genau wissen will, dem kann ich die Seite NGK E-Learning – Technische Tipps für Zündung und Sensorik ans Herz legen. Hier wird mit einfachen Mitteln alles zum Thema Lambdasonde erklärt (und noch viel mehr).
     
  12. #11 EVOVIIStefan, 30.01.2016
    EVOVIIStefan

    EVOVIIStefan AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    26.12.2015
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    So wie "vonderAlb" es am 21.01.16 beschrieben hat funktioniert also die VGI Anlage. Stimmt - die Signale werden rein vom Benzinsteuergerät abgegriffen. Deswegen auch die Blindlegung der Kabelanschlüsse für die Lambdaregelung aus den Gassteuergerät. Wie gesagt, ich hab´ meine Anlage mit Kfz-Meister Wissen, aber nicht mit LPG-Wissen in Eigenregie eingebaut. Dafür achtete ich auf einen sauberen Einbau (Kabelstränge fürs Auge mit Kabelbinder verlegt, alle abgegriffenen Kabelanschlüsse verlötet, Gassteuergerät im Innenraum untergebracht, Gasdüsen im Ansaugkrümmer mit Loctite dicht und fest eingebaut, Schläuche von den Gasventilen zu den Gasdüsen in exakt gleicher Länge gekürzt usw.) Bilder folgen noch, wenn es draußen schöner wird für eine Fotosession.

    Was ich aktuell lernen möchte ist die Bedienung der Software von VGI. Ich habe alles zu Hause: Diagnosekabel, Laptop mit passendem Programm (funktioniert auch). Hat einer von Euch einmal Zeit und Lust mir das Programm zu erklären? Vielleicht sogar vor Ort? Einige Punkte in dem Programm verstehe ich - aber eben nicht alle Feinheiten!

    Vorschlag an "vonderAlb": ich habe ein paar Screenshots bei meiner letzten Diagnose angefertigt und diese in einer Word Datei abgespeichert - kann diese aber hier nicht hochladen (jpg, png usw. schon). Darf ich Dir diese Datei einmal per E-Mail zusenden? Mich würde Deine Meinung hierzu interessieren. E-Mail gerne per persönliche Nachricht.

    Gruß, Stefan
     
  13. #12 V8gaser, 31.01.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.134
    Zustimmungen:
    496
    hmm, mal so...(es wird in dem post mit keinem Wort erwähnt, das das abgeschaltet werden müsste)
    mal so....
    Also komplett das Gegenteil.....

    Das Gassteuergerät darf absolut nichts mit der Abgasregelug zu tun haben - das ist alleine Angelegenheit der Benzin DME. Würde das Gas Sg hier eingreifen, wäre das OBD System ausgehebelt und nutzlos.
    Der Abgriff der OBD Daten ist zu Einstellungszwecken erlaubt, muss im Betrieb aber deaktiviert sein. Da ein laufenlassen aber ein leuchten der MKL verhindert - manche Gassoft resetten die MKL sogar schön - machen manche Umrüster das der Einfachheit halber. Und viele Selbstumrüster sehen das als genial an -weil sie sich so die Einstellerei ansich sparen und alle Umrüster ja eh blöd sind.
    Diese Bastelei mittels OBD Korrektur Valvetronikmotoren mit ner billigen MAP Anlage MKL frei zu halten zB -zieht der dann irgendwo Falschluft gleicht das die Gasanlage immer schön aus und es fällt nie auf.....bis es teuer wird :-)
     
  14. #13 vonderAlb, 01.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    33
    FALSCH

    1. beeinflusst jedes LPG-System die Abgasregelung, alleine durch die Tatsache das es die Daten der Benzineinspritzdüsen "liest" und diese entsprechend seinen Vorstellungen/Programmierung für seine Gaseinspritzdüsen anpasst. Dabei spielt es keine Rolle ab diese Werte starr oder flexibel sind. Dabei entsteht dann ein Abgas das wiederum von der Lambdasonde "gelesen" wird und Auswirkungen auf das Benzinsteuergerät hat das wiederum dann die Reglung der Benzineinspritzdüsen vornimmt. Also eine klassische Abgasregelung durch das LPG-System.
    2. das OBD-System wird nicht ausgehebelt nur weil das Gassteuergerät die Daten der Lambdasonde ausliest.
    Das OBD-System ist ein integrierter Bestandteil des Benzinsteuergerätes und es reagiert auf die Abgase die durch die Verbrennung entsteht. Dabei spielt es keine Rolle ob Benzin oder Autogas verbrannt wird.

    Mann, mann, mann *kopfschüttel*

    FALSCH

    Der Abgriff ist nicht nur auf den Einstellungszyklus beschränkt und muß niemals deaktiviert werden.

    Ich zitiere mal aus der ECE R115:

    6.1.4 OBD-Vorschriften und Prüfungen für OBD-Systeme (Borddiagnosesysteme) für Fahrzeuge, die mit einem LPG-Nachrüstsystem ausgerüstet sind.

    6.1.4.1. Für diesen Absatz gelten die folgenden Begriffsbestimmungen:
    6.1.4.1.1. „Serienmäßiges abgasrelevantes Bauteil“ ist jedes Bauteil im Lufteinlass, Auslass oder Verdampfersystem, das dem Benzin-Steuergerät ein Eingangssignal übermittelt oder von diesem ein Ausgangssignal erhält.
    6.1.4.1.2. „LPG-abgasrelevantes Bauteil“ ist jedes Bauteil im Lufteinlass- oder im Abgassystem, das dem LPG-Steuer gerät ein Eingangssignal übermittelt oder von diesem ein Ausgangssignal erhält.
    6.1.4.2. Falls es das Erfordernis gibt, das LPG-Nachrüstsystem im Fahrzeug genau anzupassen, ist es zulässig, die richtige Steuerung der serienmäßigen abgasrelevanten Bauteile, die im LPG-Modus nicht verwendet werden, zu simulieren.
    6.1.4.3. Das LPG-Nachrüstsystem nach Absatz 2.2 dieser Regelung, das in das (die) Stammfahrzeug(e) eingebaut wurde, muss den Vorschriften und Prüfungen des Anhangs 11 der Regelung Nr. 83 Änderungsserie 05 sowohl für den Benzin-Modus als auch den LPG-Modus entsprechen.

    6.1.4.4. Spezielle OBD-Vorschriften und Prüfungen für ein „Master-Slave“-Nachrüstsystem:

    6.1.4.4.1. In Abweichung von den Vorschriften des Absatzes 6.1.4.3 muss ein „Master-Slave“-Nachrüstsystem die folgenden Vorschriften erfüllen:
    a) Das elektronische Steuergerät für Benzin muss für das Motormanagement sowohl im Benzin-Modus als auch im LPG-Modus dauerhaft aktiviert werden;
    b) während des Benzinbetriebes muss das Benzin-OBD-System als einziges Borddiagnosesystem des Fahrzeugs verbleiben;
    c) während des LPG-Betriebes muss das Benzin-OBD-System fortfahren, die serienmäßigen abgasrelevanten Bauteile zu überwachen, ausgenommen sind jene, die nicht verwendet werden;
    d) während des LPG-Betriebes überwacht das elektronische Steuergerät für LPG nur die LPG-abgasrelevanten Bauteile sowie ihre elektrischen Anschlüsse


    Quelle: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=uriserv:OJ.L_.2014.323.01.0091.01.DEU

    Fazit: das LPG-Steuergerät darf jederzeit sämtliche Sensoren "abhorchen" und es darf selbstverständlich seine EIGENEN Daten dementsprechend anpassen. Für das "abhorchen" der abgasrelevanten Bauteile (z.B. die Lambdasonde(n)) eignet sich idealerweise die OBD-Schnittstelle. Um z.B. an das Lambdasignal heran zu kommen ist es am einfachsten das Signal über den OBD-Stecker abzuhorchen.
    Das hat nichts, aber auch gar nichts mit einem eigenen Onboard-System des Steuergerätes zu tun ! Das OBD-System bleibt nach wie vor einzig und alleine dem Serien-Steuergerät (Benzin) vorbehalten. Kein LPG-Steuergerät beeinflusst auf direktem Wege das Benzin-Steuergerät oder das OBD-System. Nein, verdammt noch mal, das LPG-Steuergerät beeinflusst NICHT das OBD-System. Muß ich als Laie euch Profis erklären wie ein OBD-System und das Master-/Slave-System eines Benzin-/Autogasfahrzeuges funktioniert? Ich bin schwer enttäuscht.

    Das LPG-Steuergerät steuert einzig und alleine den LPG-Bedarf des Motors und wie es das tut bleibt ihm überlassen.

    Übrigens in der ECE R67/01 steht nichts dergleichen drin, dort ist nichts geregelt was die Arbeitsweise des LPG-Steuergerätes betrifft.
    Es steht nur ein Satz drin:


    Als elektronisches Steuergerät gilt jede Einrichtung zur Steuerung des LPG-Verbrauchs des Motors und zur Abschaltung eines oder mehrerer ferngesteuerter Versorgungsventile und Absperrventile sowie der Kraftstoffpumpe der LPG-Anlage im Falle eines Bruchs der Kraftstoffzuleitung oder/und im Falle eines Blockierens des Motors.
     
  15. #14 vonderAlb, 01.02.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    33
    Dein Vertrauen ehrt mich aber dafür bin ich nicht der geeignete Ansprechpartner. Ich habe zwar schon viel an Fahrzeugen rumgeschraubt aber noch nie ein Gassystem eingestellt und werde es auch nie tun.
    Und um nicht lange herum zu drucksen sag ich es frei von der Leber, in der Hoffnung ich stoße auf dein Verständnis: wenn ich da Mist baue und der Motor geht hopps wirst du mir an die Gurgel springen. Ich bin kein versicherter Profi sondern Laie und im Schadensfalle ist von mir nichts zu holen. Deshalb lasse ich zum Wohle aller beteiligten die Finger davon. Wenn ich Mist baue, dann nur an meinen eigenen Autos.
     
  16. #15 V8gaser, 01.02.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.134
    Zustimmungen:
    496
    Sag mal - liest und überdenks du, was du schreibst?
    Alleine hier - das Gassteuergerät hat absolut nichts mit der Abgasregelung zu tun aber auch nichts. Nur die Benzin DME verwendet die Lambdasondenwerte und passt an. Aber nicht das LPG System....das macht einfach nur nach, was die Benzin DME vorgibt, mehr nicht.

    Sorry, aber du verrennst dich da in einen Quatsch, nur um mit Gewalt recht, bzw das letzte Wort zu haben....

    Lies mal Punkt 6.1.4.4.1. a, b und c genau -da steht eigentlich drin was gemeint ist.
    Das was du da unter d hervorgehoben hast sind nur die für die LPG Anlage relevanten Teile (die auch zur Anlage gehören!!) - für OBD aber nicht.
    Du darfst dir das nicht so hinbiegen wie du es gerne lesen würdest, sondern wie es gemeint ist.

    Aber lass gut sein - ich bin hier raus. Zwecklos.
    Du schreibst es mal so, im nächsten Satz genau andersrum - Tatsache. Versucht man das zu entwirren, gehst hoch. Das ist mir etwas zu blöd, sorry.
    Glaub mir, ich, bzw wir wissen haargenau worum es geht.

    In dem Moment, in dem das Gas Sg die OBD Daten nutzt um die Lambdaregelung für seine Zwecke zu "mißbrauchen" ist das OBD System ausgehebelt weil abgasrelevante Fehler nicht mehr erkannt werden können und die MKL ausbleibt. Ein Gas SG ist schlich zu dumm :-)
    Mag sein das dir das nicht passt, ist aber so.

    In dem Sinne, adieu
     
  17. #16 mawi2012, 01.02.2016
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    201
    Ich habe es zumindestens auch so verstanden, dass das Gassteuergerät steuert, aber nicht regelt, Regeln darf nur das MSG. Sonst hätte man ja zwei Regelkreise, das geht gar nicht.
     
  18. #17 vonderAlb, 02.02.2016
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.140
    Zustimmungen:
    33
    Dieses "Kompliment" kann ich nur zurück geben.
    Lies und denk mal ernsthaft darüber nach ohne gleich "hochzugehen".

    Falsch. Das LPG-System übernimmt zwar die Daten des Benzinsteuergerätes aber passt sie für den LPG-Kraftstoff an. Das LPG-Steuergerät regelt LPG-Einspritzdüsen und beeinflusst somit das Abgasverhalten des Motors. Etwas zu nachdenken: warum benötigt man ein Abgasgutachten für eine LPG-Gasanlage?

    Jetzt nochmal ganz langsam zum mitdenken:
    In Punkt 6.1.4.1.2 steht genau (für jeden nachlesbar) drin was man unter LPG-abgasrelevanten Bauteile zu verstehen hat. Nämlich: "jedes Bauteil im Lufteinlaß- und Abgassystem das dem LPG-System ein Eingangssignal übermittelt".
    Und jetzt erkläre du mir bitte was man unter einer Lambdasonde zu verstehen hat. Kein Bauteil im Abgassystem? Kein Bauteil das dem LPG-System ein Eingangssignal übermitteln kann oder darf?


    Sorry, aber das ist doch völliger Blödsinn.
    Nur weil ein LPG-Steuergerät seinen Gas-Einspritzdüsen vorgibt wieviel LPG sie jeweils einzuspritzen haben ist das OBD-System doch nicht ausgehebelt oder funktionsuntüchtig bzw. manipuliert. Das OBD-System ist immer noch in der Lage abgasrelevante Fehler zu erkennen und die MKL ein/auszuschalten wann immer es das OBD-System für nötig hält.
    Nochmal: die Lambdasonde misst das entstandene Abgas und "meldet" es an das OBD-System. Dabei ist es völlig wurscht wodurch das Abgas entstanden ist. Egal ob da nun Benzin oder Autogas verbrannt wurde. Das OBD-System ist und bleibt voll aktiviert und meldet auch weiterhin abgasrelevante Fehler. Wieso soll das OBD-System ausgehebelt sein nur weil in den Brennräumen Gas verbrannt wird?

    Ein Gas-Steuersystem ist nur so dumm wie es seine Erbauer geschaffen haben.

    Ich hab das Gefühl du schmeisst das Benzin- und/oder Gas-Steuergerät und das OBD-System in einen Topf. Das eine hat mit dem anderen recht wenig zu tun. Jedes "reagiert" aus seine Art und zwar völlig unabhängig von dem anderen System.

    Das OBD-System ist und bleibt das Kontrollorgan das die Verbrennung überwacht (und noch viel mehr) die durch das Benzinsteuergerät bzw. bei einer Gasumrüstung durch das LPG-Steuergerät entsteht.

    Sorry, aber es ist Quatsch wenn behauptet wird das ein LPG-Steuergerät keine Lambdasignal empfangen darf, es nur zu Zwecken für Einstellarbeiten verwendet werden darf, es abgeschaltet sein muß während des LPG-Betriebes und mehr als nur Quatsch wenn behauptet wird das ein LPG-System welches das Lambdasignal während des Betriebes nutzt das OBD-System aushebelt und abgasrelevante Fehler nicht mehr erkennt und die MKL ausbleibt.

    Kein System darf das OBD-System "aushebeln" oder direkt beeinflussen. Und kein Gassystem tut dies, egal ob es mit oder ohne OBD-Anbindung aggiert.
    Wäre es der Fall das ein Gassystem das die Signale einer Lambdasonde zur Hilfe nimmt um seine Einspritzdüsen zu regeln, das OBD-System "aushebelt" würden Hersteller wir Femitec, Intec, Lovato, Zavoli, KME, BRC und und und ... sich auf illegalem Parket bewegen. Ich denke nicht das es sich dabei um völlige Trottel handelt.

    Für die ganz Ungläubigen unter euch zitiere ich mal aus dem Online-Katalog von BRC:

    Ab Mitte 2008 ist Sequent Plug&Drive die Standardanlage von BRC und löst die Sequent Fly und Sequent 56 ab.
    Sie stellt das neuste und modernste vollsequentielle System für den Betrieb von Fahrzeugen mit Erdgas oder Flüssiggas dar. Erstmals ist die Kommunikation mit dem OBD-System des Basisfahrzeuges (ab MJ 2002) über CAN oder K-Line technisch möglich und erlaubt eine nochmals vereinfachte, intelligente und äusserst exakte Kennfeldkorrektur bei der Erstprogrammierung und im Fahrbetrieb.
    Einheitliche, spezielle Sensoren wie für Temperatur und Druck erlauben eine exakte Mengenkorrektur bei der Berechnung der Gasmenge bei saug- und aufgeladenen Motoren. Alle Sensoren verfügen über anschlussfertige Steckvorrichtungen. Der vorkonfektionierte universielle Kabelbaum ermöglicht einen schnellen und problemlosen Einbau. Die Programmier- und Steuergerätesoftware für das Sequent P&D System ist gekennzeichnet durch nochmals verbesserte kundenfreundliche Programmiermöglichkeiten und eine intelligente Selbstanpassungsstrategie.

    Noch Fragen? Oder muß ich die bedeutenden Zeile/Worte wie "Kommunikation mit dem OBD-System", "im Fahrbetrieb" oder "intelligente Selbstanpassung" deutlich hervorheben?
    Soviel also zu "muß im Betrieb abgeschaltet werden", "dumme LPG-Steuergeräte", "LPG-relevanten Teile die zur Anlage gehören (für OBD nicht)".

    Ob es Sinn macht das die Basis-Steuerzeiten vom Benzinsteuergerät, die bereits aufgrund des Lambdasignals angepasst wurden, nochmals im Gassteuergerät durch das Lambdasignal angepasst werden, sei mal dahin gestellt. Das ist ein anderes Thema.

    Und zum Schluß:
    Wenn du der Meinung bist das ich nur um der Rechthaberei Willen das letzte Wort habe, so sei es.
    Wenn einem die Argumente ausgehen kann man natürlich so abschliessend argumentieren.
     
  19. #18 Panther, 02.02.2016
    Panther

    Panther AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    6
    Hallo von der Alb,
    aber das Wort Erstprogrammierung, womit der der Satz eine ganz andere Aussage bekommt.
    Ansonsten gab es auch noch das Wort "Master-Slave" System in den von dir genannten Vorschriften ;)
    Mehr sage ich jetzt nicht ;)

    Grüße vom Panther
     
  20. Anzeige

  21. #19 mawi2012, 02.02.2016
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    3.901
    Zustimmungen:
    201
    Um Geld zu scheffeln? In Polen benötigt man kein AGG. ;) Schließlich weiß jeder, der sich damit auskennt, dass LPG viel sauberer verbrennt als Benzin oder gar Diesel.
     
  22. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.612
    Zustimmungen:
    364
    Will mich wirklich in diese recht sinnfrei Diskussion einmischen....
    Nur mal ne Frage für die Jenigen wo sich fetzen?
    Wieviel Gasanlagen hast Du bisher eingebau und eingestellt, V8gaser und wieviele vonderAlb?
    Mehr will ich nicht wissen.....
     
Thema: Vogels Autogas VGI
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogels gasanlagen

    ,
  2. e90 lpg lambdasonde werte stimmen nicht

    ,
  3. autogas vogels

    ,
  4. vogels gasanlagen bedienungsanleitung,
  5. vogels gasanlagen notstart,
  6. vogels autogas dernau,
  7. vogel gasanlage software,
  8. vogls lpg teile,
  9. vogels lpg software,
  10. Drucksensoranschluss an Vogels Gasanlagen,
  11. Vogels.Gasanlage.Bewertung,
  12. Vogels.Gasanlage,
  13. vogels lpg anlage,
  14. vogels lpg,
  15. vogels autgas,
  16. vogels autogas vgi
Die Seite wird geladen...

Vogels Autogas VGI - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Vogels Autogas ECU

    Probleme mit Vogels Autogas ECU: Hallo Zusammen, ich habe seit heute ein Problem mit meiner LPG Anlage. Die ECU ist von Vogels Autogas, die Anlage von Landi Renzo. Die Anlage...
  2. Vogels Autogas Umschalttemperatur unter 20°C

    Vogels Autogas Umschalttemperatur unter 20°C: Hallo zusammen, ich fahre einen Renault Kangoo 1.6 16V mit einer Vogels Autogas / Landi Renzo Omegas. Bisher war die Anlage auf 40°C...
  3. Vogels ecu verfangen durch Landi renzo

    Vogels ecu verfangen durch Landi renzo: Guten Tag, Ich heb einen Defekten Vogels ECU (aeb2568d) und heb jetzt einen LandiRenzo ECU ( aeb2568d) gekauft für Erzast. Ich habe die ECU...
  4. Auto Gas Anlage Vogels VGI

    Auto Gas Anlage Vogels VGI: Guten Tag, ich habe vor einigen Tagen ein Fahrzeug mit der o.g. Gasanlage erworben. Die Gasanlage war aber länger nicht mehr zur Inspektion und...
  5. Grüße aus dem Vogelsberg... !!!!

    Grüße aus dem Vogelsberg... !!!!: Hey Community.... Ich bin der Wilson und bin 24 Jahre alt... Ich komme aus dem Vogelsberg in Hessen... Mache gerade meine 2. Ausbildung zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden