Verdampferdruck vs Verdampferdruck

Diskutiere Verdampferdruck vs Verdampferdruck im STAG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Tach derweil, wie ist der Zusammenhang zwischen dem LPG Druck (am Verdampfer einzustellen) und dem per Software auszuwählenden Verdampferdruck???...

  1. #1 donnerhugo, 02.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Tach derweil,

    wie ist der Zusammenhang zwischen dem LPG Druck (am Verdampfer einzustellen) und dem per Software auszuwählenden Verdampferdruck???

    Als ich das letzte Mal beim Umrüster war hat der an der Schraube am Verdampfer zum gemacht, was dazu geführt hat, dass der Druck von 1,10 auf 1,14 LPG hoch ist.

    Wenn ich Autokal laufen lass bestimmt die ANlage nen Druck von 1,13 und meckerte bisher ja dass die Düsen zu groß seien. Dreh ich den Verdampferdruck per Software runter, verändern sich logischerweise sowohl die EInspritzzeiten, als auch die Kurztrimmwerte über OBD2.
    Durch das Anpassen des Verdampferdruckes per SOftware wäre es nun ja aber so möglich die bisher auch bei mir zu niedrigen Multis (zwischen 0,9 und 1,1 nach AUTOKAL) auf das empfohlene Niveau hochzupushen, indem ich eben einspritzzeitkontrolliert den Druck anpasse.

    Macht das Ganze SInn??

    Stephan
     

    Anhänge:

    • erste.jpg
      erste.jpg
      Dateigröße:
      75,2 KB
      Aufrufe:
      512
  2. Anzeige

  3. #2 gascrack66, 23.01.2009
    gascrack66

    gascrack66 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    wo bitte änderst Du denn den Verdampferdruck per Software? in meiner Software kann ich nur den Rückschaltdruck einstellen....
     
  4. #3 donnerhugo, 25.01.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, einmal mit nem 6er Innensechskant direkt am Verdampfer und einmal mit der Einstellung Gasdruck direkt über minimaler Gasdruck, was dem Rückschaltedruck entspricht.
    Wenn man den Softwaregasdruck verstellt, verändert sich logischerweise das gesamte Gassetting in Richtung fett bzw mager, worduch man die Einspritzzeiten der Gasinjektoren verlängern und verkürzen könnte...
     
  5. Figa

    Figa AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Nimm Software von AC Stag- nicht Femitec, dann kannst du bei Injektoren Korrektur einspritzdruck in Plus oder Minus - fett/mager verändern.
     
  6. Andi71

    Andi71 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    1
    @Figa
    Sehr schönes Avatar, lecker;)


    Viele Grüsse
    Andi:)
     
  7. Figa

    Figa AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Was macht man nicht alles für Forumsmitglieder ! Aber im ernst- hat schon Jemand Ingektoren Korrektur ausprobiert ??? Bei mir habe ich die 20% ins Plus gestellt - bei 1,14 Verdämpfer Druck ( Zavoli N ), das der erste ganz Linke rote Punkt bei Multipler knap unter 1,4 liegt - auf Femitec Seite gelesen- im idealfall soll zwischen 1,2 und 1,4 sein - dannach Autokalibrierung. Was meint Ihr -was ist den besser : Ingektoren Korrektur mit Soft oder Innensechskantschraube am Verdämpfer ??? Mein 728 läuft jetzt Super - nur Verbrauch stört mich ein bissl - meistens Stadt (70%) -17 Liter.
     
  8. #7 donnerhugo, 08.02.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Was genau bewirkt die Injektorenkorrektur?
     
  9. Figa

    Figa AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Mit Injektorkorrektur kannst du LPG Einspritzmengen (praktisch durchmesser der Düsen und Druck - (manchmal kommen die Sporadische Fehler dazu--Düsen zu klein oder zu Groß) verändern - im Leerlauf nach Automatischer Einstellung sofort schauen, ob der ganz linke Punkt in der Einstellungslinie bei Multipler zwischen 1,2 und 1,4 liegt -- unter 1,2 muss man bei Injektoren ins minus gehen (ca.20% schritten) - durchmesser wird virtuell kleiner, druck steigt-linke Punkt klettert nach oben ---- über 1,4 gehst logischer Weise ins Plus- Punkt sinkt ---- also 1 Linke Punkt Multipler zwischen 1,2 und 1,4 im Idealfall -. Grüss
     
  10. #9 krischan, 08.02.2009
    krischan

    krischan AutoGasAuskenner
    Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Also bei mir stimmt der Verbrauch und mein "Eingangsmulti" liegt bei 1,0. Habe die Düsen auf 2,5 mm aufgebohrt und neu kalibriert. Läuft seit dem bestens ohne Fehlermeldungen.

    Mit den Einstellungen Injektoren Korrektur stellt die SW nur den zeitlichen Durchfluß anders. Ist sicher ne gute Sache der STAG SW, aber ich denke besser ist es, die Düden anzupassen.

    Gut zum probieren ist's net schlecht Stephan;)

    So nu is Sonntag abend
     
  11. #10 donnerhugo, 09.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 09.02.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Hab die Düsen jetzt auf 2,4mm aufgebohrt. Neue Autokal lief. Leerlauf war durchweg super. Gegen Ende der Autokal kam die Fehlermeldung Düsen zu klein. Hä, hab sie doch größer gebohrt. Gut dann nach geschaut - Multis waren alle ganz oben am Anschlag. Autokal hat also Bockmist gemacht. Bohrspäne in den Düsen kann ich ausschließen.

    Mir fällt grad ein, dass die EInstellung noch auf 1000 UPM stand für Umschalten auf Gas. Kann das sein, dass die Autokal so doof ist, dass die dann nicht forciert umschaltet. Lass nachher die Autokal nochmal laufen.

    Bin dann 30km gefahren und hab Stück für Stück die Multis und den Softwaredruck eingestellt. Dadurch kamen die meisten Multis so um 1,0 bis 1,2. Im oberen Bereich auch leicht drunter. Kurven kamen relativ rasch gut hin.

    Nach wie vor verhungert der Motor beim Hochdrehen im niedrigen Gang. Da kommt zu wenig durch vom Gefühl her. 5. Gang Vollgas hochdrehen aus Drehzahlkeller geht besser.

    Fehlermeldung mit den zu lange offenen Injektoren und Lambda quatsch kommt immer noch. (NERV)

    Gasdruck scheint aber nicht sofort wegzubrechen bei Kickdown.

    Soll ich die Korrekturen mal ausprobieren? Was stell ich ein, wenn ich größere Düsen simulieren will?

    Oder ich bohr den Mist weiter auf, zB 2,5 mm. Bei Vollast läuft die Huddel doch zu mager, wenn die Düsen zu klein sind, AUCH wenn im unteren Lastbereich alles Paletti ist, oder??
     
  12. #11 krischan, 09.02.2009
    krischan

    krischan AutoGasAuskenner
    Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Haste noch mal Autokalibr. gemacht ? Und war's besser am Ende ?

    Zum Testen kannste ja einfach mal 10 oder 20% mehr einstellen. Ob dann aber nur die Einspritzzeiten geändert werden ? Wat soll die SW sonst bewirken ? Die Düse ist nun mal so wie sie ist und mehr geht nur durch, wenn auch länger eingespritzt wird (oder der Druck größer ist)
     
  13. #12 donnerhugo, 09.02.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Mach die Autokal heute nochmal. Mir ists ja vorhin erst eingefallen mit der Mindest UPM. Die Injektoren hatten ganz brav getackert und geklickert, aber die perversen Multis zeigen doch, dass da was falsch war.

    Wenn der Druck erhöht wird kommt pro Zeiteinheit durch den gleichen Querschnitt mehr Gas durch -. soll heißen, dass der Druck doch direkten Einfluß hat. Erhöhst du den Gasdruck mit der Software, dann verschiebt sich die Mappe ganz beträchtlich. Was genau dadurch korrigiert werden soll, ist unklar. Orientierend ist sicherlich der vorgegebene Druck das Ziel und sollte nur als Feintuning gesehen werden.
    Man fährt ja auch nicht mit 2,4er Multis durch die gegend...

    Grüße

    Hoffe nachher was interessantes erzählen zu können.
     
  14. #13 donnerhugo, 09.02.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    So,

    hab die Autokal laufen lassen. Düsen zu groß. Jut hab das mal ignoriert. Hat nen Gasdruck von 1,10 eingestellt und mindestdruck 0,66. Hab dann den Leerlauf auf Gas nachgestellt. Multikurve hat irgend wie sehr ähnlich zu der von mir gefahrenen ausgeschaut. Hab daher nicht recht gewusst, ob das nu überhaupt ne neue war. Multis lagen so um 0,9-1. Hab dann die Korrekturen auf +10 gestellt und ab gings. Um die Ecke rum gefahren und Fehlermeldung LPG Druck zu niedrig. Hab im Nachhinein erst geblickt, dass der Mindestdruck 0,66 war, das führt logischerweise zu Fehler. Hab also die Korrekturen auf -10 gestellt, da ich nicht mehr recht wusste, ob ich + oder - einstellen soll.
    Bin meine Stammstrecke dann hoch und runter. Fix ne ordentliche Kurve bekommen. Aber siehe da, bei Volllast immer noch der Fehler mit den zu langen Öffnungszeiten.
    Auf den angehängten Kurven sieht man auch folgendes:

    1 Bild ist mit einer Sequenz Vollgas. Die grüne Kurve der Einspritzzeit LPG ist ja massivst höher als die blaue Benzin. Lässt die Last nach, nähern sich die Kurven schön wieder an. HIER LIEGT MEIN FEHLER!!!!
    Da ist dann klar, dass die Öffnungszeiten den Grenzwert überschreiten!!!!
    Hab das vorher noch nie so recht beobachtet. Man sieht auch sehr deutlich die Schwankung in der LPG Einspritzzeit, die ich als tödlich nervendes Wippen spüre beim fahren. Auf Benzin ist das nicht zu spüren. Ist ja klar.
    Der Gasdruck schwankt spiegelbildlich zu den Einspritzzeiten, da ja der Gasfluß nicht gleichmäßig in dem Moment ist.

    So, jetzt seid ihr dran!!

    PS Das mittlere Bild wäre im übrigen die Mappe gewesen, so wie sie heute vor der Änderung ausgeschauen hat.
     

    Anhänge:

  15. #14 donnerhugo, 10.02.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    SO denn ma guten Morgen,

    nachdem ich ja gestern die Korrekturen - probiert hab, heute morgen auf plus 10.
    Zieht besser durch, die Einspritzzeiten LPG bleiben aber nach wie vor doppelt so hoch im Volllastbereich wie die Benzinzeiten. Zeitgleich rauscht nach wie vor der Druck in den Keller. Temperatur LPG und Verdampfer bleibt dabei gleich.

    Ich denke daher muss irgend wo ein Problem mit dem Druck bestehen. Anders kann ich mir das nicht vorstellen.
    Nun hab ich ja schon 8mm verlegt. Was mich am ehesten noch stört ist der sehr sehr enge Eingang (werksseitig) in den Necam Verdampfer. Vielleicht kann mir doch einer der Profis mal nach messen, was bei den Necams nromal ist. Ich hab ja kleiner 4mm! Lt. Hersteller scheint das aber eine nicht veränderbare Größe zu sein, die man nicht verändern kann. Versteh ich nicht.
    Ich bin überzeugt, dass die Karre ordentlich laufen würde, wenn mir nicht bei zunehmender Last das Gas wegbleiben würde!!!!
    Aber watt soll nu noch tun?
    Ich verzweifel!!!
     
  16. #15 donnerhugo, 11.02.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Könnt mir jemand bitte mal Screenshots machen?

    Folgende Fahrsituationen bitte:
    ruhige Fahrt zB 50 oder 80, egal
    ruhige Fahrt wenn geht 120kmh
    Vollgas (Kickdown) auf Gas von 50
    Vollgas auf Benzin von 50

    Dabei bitte Programmierfenster mit Anzeige Gas und Benzineinspritzzeiten und LPG Druck. Alle anderen aus (sonst wirds unübersichtlich)

    Ich wär äußerst ä0ßerst dankbar dafür. Daran könnt ich evtl. was ablesen.

    ALso BITTE und DANKE im Voraus

    Grüße

    Stephan
     
  17. Holgee

    Holgee AutoGasKenner

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Stephan,

    am Verdampfer möchte ich bei dem Wetter gerade nicht herum schrauben, bzw. komme an den Anschluss auch nicht gut ran. Nächste Woche bekomme ich aber einen gebrauchten Necam Mega, an dem sich's leicht messen lässt.

    Grüße
    Holgee
     
  18. #17 donnerhugo, 11.02.2009
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Oh das wär super.

    http://www.lpgforum.de/stag/5109-durchmesser-gaseingang-necam-verdampfer.html

    hier hatte ich 2 Bilder rein, wo du sehen kannst, um weclhen Durchmesser es mir geht. Dieses Verbindungs ding hat bei mir einen minimalen Durchmesser von soweit ich mich erinnere etwa 4 mm!
    Das natürlich Bullshit für den Fluß. ABER

    Teleflex Power Systems - GFI Alternative Fuel Systems

    hier siehst du u.a. nen Querschnitt von dem blöden Ding, auf dem man sieht, dass das nicht nur ein Doppelgewinde ist, sondern das da ein größeres Teil dahinter steckt. Einfach Aufbohren geht da natürlich dann nicht. Teleflex Power sitzt in Kanada, die haben auf meine Mails noch nicht mal reagiert...

    Da steht ja auch
    Inlet 1/8" NPT External (1/8" sind 3,175mm) NPT ist die Gewindeform.
     
  19. Holgee

    Holgee AutoGasKenner

    Dabei seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    kein Problem. Den Verdampfer habe ich eigentlich nur als Forschungsobjekt ersteigert. Werde mal in Ruhe schauen, ob sich was verbessern lässt.

    Grüße
    Holgee
     
  20. Anzeige

  21. #19 donnerhugo, 11.02.2009
    donnerhugo

    donnerhugo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Super Danke schon mal.

    Darf ich neben bei nochmal auf mein Flehen bezüglich einiger Screenshots hinweise, siehe Seite 1?

    Danke
     
  22. #20 krischan, 11.02.2009
    krischan

    krischan AutoGasAuskenner
    Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Leider hab' ich selbst keinen Läppi, nur die Jugend und das Weibchen und beide ohne richtigen COM-Port. hab' natürlich solch USB-COM Wandler, aber ich brauchte es bisher nicht zu testen.
    Die Screenshots müßte dann mal Holger anbieten;)
     
Thema: Verdampferdruck vs Verdampferdruck
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verdampfer teleflex innen

    ,
  2. teleflex gfi einstellen

    ,
  3. Verdampferdruck zu hoch

    ,
  4. Necam minimal gasdruck,
  5. verdampferdruck so niedrig wie möglich,
  6. Verdampfer Druck,
  7. lpg teleflex druck,
  8. lpg druck einspritzzeiten,
  9. necam mega druck,
  10. gasdruck gfi düsen teleflex,
  11. teleflex verdampfer schraube,
  12. verdampfer einstellen gfi,
  13. teleflex verdampfer druck einstellen,
  14. einspritzzeiten teleflex,
  15. teleflex sgi zu fett,
  16. zu hoher verdampferdruck,
  17. teleflex gfi inbus,
  18. teleflex verdampfer,
  19. teleflex verdamper,
  20. gasdruck verdampfer teleflex,
  21. teleflex gfi gasdruck einstellen,
  22. teleflex verdampfer druck zu gering,
  23. teleflex gfi sgi iverdampfer druck einstellen,
  24. teleflex sgi systemdruck,
  25. ag sgi verdampfer grüne schraube
Die Seite wird geladen...

Verdampferdruck vs Verdampferdruck - Ähnliche Themen

  1. KME Verdampferdruck einstellen

    KME Verdampferdruck einstellen: Hallo liebe Forum, nach dem Wechseln der Dichtungen am Verdampfer ist der Druck jetzt auf 1,43. (die Stellung der Druckregler Schraube wurde nicht...
  2. Fehlercode 150 Prins VSI Verdampferdruck schwankt

    Fehlercode 150 Prins VSI Verdampferdruck schwankt: Hallo, Da meine Gasanlage unter volllast aussteigt und den Fehlercode 150 psys kleiner gleich Low Level wirft habe ich mal mal nachgesehen und...
  3. BRC P&D Verdampferdruck einstellen nach Membranwechsel (BMW N62TU)

    BRC P&D Verdampferdruck einstellen nach Membranwechsel (BMW N62TU): Hi. Habe eben einen ewig langen Text geschrieben bis der Akku meines Handys alle und der Text somit futsch war. Deshalb nochmal, diesmal kürzer ;)...
  4. Frage wegen Verdampferdruck

    Frage wegen Verdampferdruck: Guten Morgen, Ist es normal, daß der Druck je nach Gastemperatur schwankt ? Bei 20° hab ich knapp 1,2 bar, bei 45° 1,08-1,1, bei 55° so...
  5. Verdampferdruck \Schubabschaltung - Prins Vsi - Audi A6 4F

    Verdampferdruck \Schubabschaltung - Prins Vsi - Audi A6 4F: Hi. mittlerweile habe ich meine Anlage etwas besser eingestellt, nun müsste ich noch den Verdampferdruck weiter herunterdrehen, ist mir aber...