Verbrauch und Lambdakontrolle

Diskutiere Verbrauch und Lambdakontrolle im Prins Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo, langsam könnt´ ich k....n. Also die Prins ist jetzt seit 8000km verbaut. O.K., suboptimal, was Tanklage und Schlauchlänge angeht....

  1. #1 C180T_w202, 22.08.2007
    C180T_w202

    C180T_w202 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    langsam könnt´ ich k....n.
    Also die Prins ist jetzt seit 8000km verbaut.
    O.K., suboptimal, was Tanklage und Schlauchlänge angeht.

    Aber es gibt wesentlich höhere Auffälligkeiten, die mich WIRKLICH nerven.

    1. DER VERBRAUCH.

    Sagt mal.... lese ich immer ca.20%?
    Dann hab ich wohl ´ne "Montags Prins" erwischt.
    Mein Auto hat immer um die 10,5 Liter Super gebraucht.
    Nach der Umrüstung lag ich bei rund 14-15 Litern Gas. Ergo: 35-40% Mehrverbrauch.
    Nichts nach Gefühl, alles schön dokumentiert, verschiedene Tankestellen, dafür mehrmals hintereinander, mit gleicher Parkposition probiert, um hier Varianzen auszuschließen.

    Ich hatte ja mal einen Besuch bei Vipp in Wesel, der auch eine Einstelungsfahrt mit mir gemacht hat.

    Empfohlenerweise habe ich auch die Lambdasonde getausch, da die alte keine sauberen Signale lieferte.

    Nach dem Tausch der Lambda habe ich noch die Kerzen gewechselt um den Verbrauch senken zu können. ( Hatte vorher 3 polige Bosch , die 3000km alt waren) Nun sind es Einpolige NGK´s ( von NGK Ratingen für LPG empfohlen)

    Ergebnis: Gasverbrauch liegt bei 13,5-14 Liter also immer noch sehr hoch, eigentlich noch höher.

    Übrigens habe ich mal Lambda im Stand und bei erhöher Drehzahl (2500rpm) im Stand messen lassen. Ergebnis: 1,005 < PERFEKT!

    Für die Zweifler des Benzinverbrauchesabe ich 500 km Super gefahren, ohne auf Gas zu wechseln. Gleiche Fahrweise wie immer und Verbrauch lag bei 9,5-10 Litern.

    Die Urlaubsfahrt mir Wohnwagen war die Hölle. Verbrauch im Schnitt 19-20 Liter! Ermittelt auf 1600km.
    Benzin habe ich nicht getestet ( würde aber sicher auch bei 14 Litern liegen).

    Was mir an der Anlage sehr spanisch vorkommt ist folgendes:

    Der Lambdatyp war auf 1 (0-1V) eingestellt. Die Grafik zog munter Ihre Sinuskurven, aber in den Scollboxen oben stand festgenagelt "Rich".

    Bei der Einstellungsfahrt mit Vippi hat dieser den Lambdatyp auf 7 (1-2V) eingestellt.
    Sinuskurven sind gleich, wenn auch weiter unten auf dem Bildschirm angesiedelt (Wenn ich mich recht erinnere zwischen 150-250).
    In der Scrollbox wird nun auch munter zwischen "Lean und Rich" gewechselt.

    Die Sache hat aber 2 Haken.
    1. Meine Sonde ist definitiv eine 0-1V Sonde
    2. Die Software erkennt nun keine Schubabschaltung mehr, also kein Lambda too long rich, wenn ich länger als xxxZeit den Berg herab rolle

    Wenn nun wieder der Typ 1 (0-1V) eingestellt wird, funktioniert zwar die Schutzfunktion, aber die Scollbox steht festgenagelt bei "Rich".

    Ich glaub langsam Prins ist nicht das Maß der Dinge.

    Obwohl HaRo von traumhaften Verbräuchen (o.k, die Limousine braucht vom Werk aus 1L weniger als der Kombi) berichtet.

    Jemand noch eine Idee?

    Gruß
    Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Verbrauch und Lambdakontrolle. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 InformatikPower, 22.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hi Thorsten,

    was hat der Vipp dir denn noch mit auf den Weg gegeben?
    Ich meine, wenn da schon steht, Tanklage nicht optimal, Schlauchlängen nicht in Ordnung, warum lässt du das denn dann nicht korrigieren?

    Ich kann leider nicht einschätzen, ob es mit deinem Problem zusammenhängt, aber zu lange oder nicht gleich lange Schläuche können zu extremen Problemen führen...

    Ich meine mich macht das Ganze eben stutzig, weil ich genau weiß, dass Vipp DER Mann ist was diese Anlage anbetrifft und wenn er nicht gesagt hat, dass die Anlage nix für deinen Wagen ist dann wird es irgendwie gehen.

    Mal sehen, ob er sich äußert!
    Weil der Mehrverbrauch - gleiche Fahrweise und Gegenüberstellung Liter (Tankstellenquittung) / Kilometer (Gesamtkilometerstand) und das über 8.000 Kilometer sollten doch korrekte Werte liefern.

    Wobei ich die Fahrt mit dem Wohnwagen aber rausrechnen würde.

    Bekommst du dann vielleicht andere Werte?

    Viele Grüße
    Daniela
     
  4. HaRo

    HaRo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    24.01.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Thorsten,

    gerade lese ich Deinen neuen Beitrag.
    Wirklich bedauerlich, daß Du soviel verbrauchst.
    Ich bin gerade aus dem Sommerurlaub auf Rügen zurück und kann nur wieder meinen günstigen Verbrauch bestätigen.
    Bin ca 1900 km gefahren und habe wieder ca. 10l/100km verbraucht und bin weiter sehr zufrieden.
    Vielleicht hängt das auch mit dem etwas unkonventionellen Einbau der Düsen (sehr kurze Einblasschläuche) zusammen, siehe auch mein letzter Beitrag von heute im "Showroom".
     
  5. #4 C180T_w202, 22.08.2007
    C180T_w202

    C180T_w202 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela,

    Wohnwagen ist bereits rausgerechnet, siehe "...ermittelt auf 1600 km, Verbrauch 19-20Liter".

    Die Tanklage zu korrigieren würde massive Blecharbeit bedeuten, da der Tank um 180 Grad verdreht ist ( Schwimmer sitz vorne).

    Ist nicht wirklich tragisch, die Anlage schaltet halt früher ab, weil du halt mehr beschleunigst als bremst. Auch lange Bergauffahrten bei fast leerem Tank würden zum frühzeitigen Abschalten führen.

    Hat aber keinen Einfluss auf den Verbrauch. Den errechne ich aus gefahrenen km und nachgetankten Litern, nicht nach Abschalten.


    Tja, die Schläuche..... ja sie sind ein wenig lang, sicher nicht förderlich. Aber wenn unngünstig, sicher nichtin dem Ausmaß an Verbrauch.
    Die Faahreigenschaften sind ja auch durchweg positiv. Kein Ruckeln, kein Leistungsverlust, nix.

    Längere Schläuche sind eigentlich sehr ungünstig für die Laufkultur, da die zeitliche Verschiebung der Eingaszeiten bis zum Eingasungszeitpunkt stark schwanken. Die Menge bleibt aber unabhängig von der Schlauchlänge gleich.
    Und nachdem ich bei meinem Kollegen gesehen hat, was er für Schlauchlängen ( Motorkonstruktionsbedingt) an seinem 5,8 Liter Dodge Ram 1500 hat kann ich nur sagen..... Da spreche wir von laaaaannnngen Schläuchen.
    Der Knabe hat aber auch nur 20-25% Mehrverbrauch!

    Gaaanz stutzig macht mich eben das Lambdasignalproblem, wie beschrieben. Da scheint ja etwas ganz sicher nicht zu stimmen, oder?

    Wofür bietet Prins sonst verschiedenen Möglichkeiten der Sensortypen an, wenn man sowieso einen falschen Typ einstellen muss, um eine Wechselhafte Anzeige von "Lean auf Rich" zu erhalten? ( Bei dem dann aber die Schutzfunktion ETL nicht mehr funktioniert)

    Gruß
    Thorsten
     
  6. #5 VIPP-GASer, 22.08.2007
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    31
    Hallo Thorsten,
    Du hast hier ein Interpretationsproblem.
    Der Lambdafehler: too long rich, tritt eigentlich nie auf. Er trat bei Dir nur wegen fehlerhafter Anmeldung auf. Die Schutzfunktion ist dennoch gegeben, da der Fehler zu FETT ab einer Motorbelastung von 5% nicht mehr dargestellt wird. Der Fehler zu FETT ist ja auch nicht gefährlich.
    Anders verhält es sich bei dem Fehler too long lean - zu lange mager.
    Und nur für diese Fehlergenerierung wird die Lambdasonde angeschlossen. daher auch die Auswahlmöglichkeiten in der SW. Die Prins-SW stellt auf dem Laptop IMMER eine 0-1Volt Sonde da. Deshalb muß der Sondentyp angegeben werden, damit die SW den umrechnen kann.
    Auf die Gemischbildung hat der Lambdasondenanschluß aber keinen Einfluß!

    Eher die langen Schläuche. Ich hatte Dir damals empfohlen, das 4-Rail gegen 2x2er-Rails tauschen zu lassen. Damit wären in Deinem Fall wesentlich kürzere Schläuche möglich!
    Und damit auch ein niedrigerer Verbrauch!


    Gruß
    VIPP-GASer
     
  7. #6 InformatikPower, 22.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Danke Vipp :)

    da ich nen Laie bin und Vipp mit Abstand am Meisten von der Prins-Technik versteht solltest du es vielleicht ausprobieren.

    Sollte jemand aber andere Ansatzpunkte haben können wir gern diskutieren - ich meine dazu ist so ein Forum ja da!

    Bitte versuch doch den Tausch mal, wenn es hilft sparst du nochmals eine Menge Geld...den Versuch ist es meiner Ansicht nach wert.

    Wie das mit dem RAM zusammenhängt? Tja es kommt immer darauf an WO die Schläuche lang sind....ich glaub ich lass mir das nochmal erklären - VIPP???
     
  8. #7 C180T_w202, 22.08.2007
    C180T_w202

    C180T_w202 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    29.06.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    @Daniela: Beinm Ram sind die Schläuche genau da so lang wie bei meinem auch. Nach den Injektoren.

    @Georg:
    Nun ja, die Knaben haben ja noch die blauen Injektoren gegen orange getauscht. Seitdem ist die Auslastung besser und auch der RC_inj.

    Die weigern sich aber gegen 2 2er Rails zu tauschen. Ich würde es sofort machen lassen, wenn ich jemanden finde, der es macht.

    Aber zum Interpretationsproblem:
    Wenn die SW auf Typ 7 (Lambda 1-2V) steht, funktioniert die Abschaltung NICHT mehr. Die Anlage schaltet dann nicht um.
    Bei Typ 1 schaltet sie um ( ABER MIT FEHLERMELDUNG TOO LONG RICH!)

    Da gibt´s nicht viel zu interpretieren, oder?
    Ist schon klar dass die Einstellung nichts mit der Gemischaufbereitung zu tun hat, aber wenn ich 40 sek. rollen lasse passiert eben mit Typ7 nix und mit Typ 1 kommt too long rich.

    UND GENAU DAS KANN NICHTZ NORMAL SEIN; DENN TOO LONG RICH WÄRE EBEN NICHT GEFÄHRLICH:

    GRUSS THORSTEN
     
  9. #8 VIPP-GASer, 22.08.2007
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    31
    Es es ist leider so, Thorsten,
    der Fehler zu FETT kommt ja nur deshalb, weil das Lambdasignal (jedenfalls für die VSI) ständig zu fett ist. Erinnerst Du Dich? Die Kurve war ganz oben.
    Da die Motorbelastung im Schubbetrieb unter 5% ist kommt der Fehler.

    ABER:
    Im Schubbetrieb ist das Lambdasignal ja gar nicht fett, sondern Mager. Es kann also KEINEN Fehler zu FETT geben. Da im Schubbetrieb aber keine Einspritzzeiten da sind, weiß die VSI, daß es kein zu mageres Gemisch geben kann. Deshalb kommt der zu Mager-Fehler nicht.

    Alles klärchen :D !

    Wegen dem RAM: kein Auto ist gleich. Ich kenne Autos, denen macht es nicht aus, wenn der Gaseinblaspunkt 10cm (!) VOR der Benzindüse ist und ich kenne Autos, die haben bei 3cm Fehlzündungen.
    Ausserdem ist der RAM ein AMI-Schlitten: Viel Hubraum, wenig Leistung. Dem macht noch ganz andere Sachen nichts aus. ;)


    Gruß
    VIPP-GASer
     
  10. #9 InformatikPower, 23.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal zu dem Problemchen zurück:

    Da im Schubbetrieb aber keine Einspritzzeiten da sind, weiß die VSI, daß es kein zu mageres Gemisch geben kann. Deshalb kommt der zu Mager-Fehler nicht.

    Das ist aber neu, oder?! Ich meine wir haben hier so einige, die sich beschwert haben, dass die Prins abschaltet, wenn sie längere Zeit (z.B. Bergab) rollen lassen.

    Bei denen hat die Anlage dann immer mit zu lange mager abgeschaltet.

    @Thorsten: Sage mal warum weigern die sich denn andere Rails zu verbauen? Die werden ja eine Begründung genannt haben. Und die werden doch wohl Rücksicht auf deinen KAT und deine Ventilsitze nehmen?! Ich meine die sind sonst wohlmöglich bald über den Jordan....
     
  11. Anzeige

  12. #10 VIPP-GASer, 23.08.2007
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    31
    Sie weigern sich sicherlich, weil sie die extra bezahlen müssen und die alten nicht zurückgeben können.
     
  13. #11 VIPP-GASer, 23.08.2007
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    31
    Das ist auch richtig Dany :D ,
    diese Fahrzeugen generieren immer ganz kurze Einspritzzeiten in der Schubabschaltung. Und zwar immer mal nur auf einem Zylinder, abwechselnd. Dadurch ist aber keine ECHT Schubabschaltung gegeben. Das Lambdasignal steht auf Mager, nach 36 sek -> Fehler Gemisch zu mager.

    Gruß
    VIPP-GASer
     
Thema: Verbrauch und Lambdakontrolle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lambda too long rich

    ,
  2. bmw e60 LPG Verbrauch reduzieren

    ,
  3. dodge ram spritverbrauch senken

    ,
  4. dodge ram lambda werte,
  5. vsi lambda rich,
  6. dodge ram verbrauchs reduzieren,
  7. Lambda traege gasverbrauch,
  8. prins bank1 lambda too long lean www.lpgforum.de,
  9. dodge ram 2500 verbrauch,
  10. dodge ram 04 lambdasonde,
  11. wo ansatzpunkt am dodge ram,
  12. dodge ram mageres gemisch,
  13. dodge ram 2500 zündkerzen prins,
  14. prins verbrauch senken,
  15. dodge ram einspritzdüse tauschen,
  16. lpg eingaszeit,
  17. dodge ram Gemisch zu mager schlimm ,
  18. prins gasanlage nicht richtig eingestellt ist der verbrauch dann höher dodge ram,
  19. dodge ram 1500 fehlercode einspritzdüse zylinder 1,
  20. dodge ram verbrauch reduzieren,
  21. dodge ram kraftstoffverbrauch senken,
  22. mehrverbrauch alte lambda,
  23. dodge ram leistungsverlust,
  24. dodge ram lpg injektor rail,
  25. schubbetrieb lambda
Die Seite wird geladen...

Verbrauch und Lambdakontrolle - Ähnliche Themen

  1. Aufeinmal erhöhter Verbrauch?

    Aufeinmal erhöhter Verbrauch?: Guten Abend, Ich habe auf einmal einen erhöhten Verbrauch. Mein Umschalter fing an bei 350 km im Tagestacho zu piepen. Rechnerisch müsste ich aber...
  2. Hoher Benzin Verbrauch auf Gas

    Hoher Benzin Verbrauch auf Gas: Hallo, ich habe leider hier keine Antwort auf meine Frage gefunden und würde mich freuen wenn die Experten mir weiterhelfen könnten. Ich habe...
  3. Welche Anlage ist effizienter hinsichtl. Verbrauch DLM od. VSI 2.0-DI?

    Welche Anlage ist effizienter hinsichtl. Verbrauch DLM od. VSI 2.0-DI?: Hallo, hier mal eine allgemeine Frage an die Experten: Welches Gasanlagensystem von beiden ist effizienter im Gasverbrauch ? Macht die...
  4. BMW E39 525i VIALLE VERBRAUCH ZU HOCH + INTERFACE EMPFEHLUNG

    BMW E39 525i VIALLE VERBRAUCH ZU HOCH + INTERFACE EMPFEHLUNG: Hallo erstmal! Wir haben meinem bruder einen E39 mit VIALLE LPG mit Motorschaden gekauft, und einen neuen Motor eingebaut. Es läuft alles super,...
  5. Im Gasbetrieb wird nur Benzin verbraucht

    Im Gasbetrieb wird nur Benzin verbraucht: Hallo, Hab nen seltsamen Fehler. Auto fährt auf LPG, dies zeigt die Tankuhr an. Also lpg Betrieb. Doch irgendwann stellt er auf Benzin Betrieb um,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden