Ventilsitze erneuern

Diskutiere Ventilsitze erneuern im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, wie ihr schon in einem anderem Beitrag lesen konntet habe ich meinen Skoda Fabia 2.0 Combi auf Autogas umbauen lassen. Die Probleme mit...

  1. #1 SchneeMann, 06.08.2008
    SchneeMann

    SchneeMann AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wie ihr schon in einem anderem Beitrag lesen konntet habe ich meinen Skoda Fabia 2.0 Combi auf Autogas umbauen lassen.
    Die Probleme mit den Ventilsitzen waren mir bekannt, daher wurde mir geraten Flashlube einzubauen.

    Nun stelle ich mir einige Fragen:
    Hilft Flashlube wirklich? Die Meinungen werden wahrscheinlich sehr unterschiedlich sein...

    Aber meine Hauptfrage ist eher: Was passiert, wenn die Ventilsitze langsam kaputt gehen? Woran merke ich das? Wie teuer wird das dann? Und die letzte Frage, ob man diese dann gegen gehärtete austauschen kann.?(

    Viele Grüße
    Euer SchneeMann
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ventilsitze erneuern. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 papa.horst, 06.08.2008
    papa.horst

    papa.horst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, die Meinungen über Flash- Lube sind geteilt, wie und ob sich das lohnt, weiß keiner so richtig. Das Problem sollte die Dosierung des Mittels sein.
    Zum Thema Ventile: Die Leistung geht rapide zurück, der Motor läuft unrund, die Kerze(n) haben ein anderes Kerzengesicht. Manchmal ist auch das Auspuffgeräusch anders, weil der Motor sich verschluckt und die Maschine in den Silentblöcken der Aufhängung schaukelt. Eine Kompressionsprüfung bei kaltem Motor bringt Klarheit. Bei Venturi- Anlagen kann es vorkommen, dass es ein Backfire gibt, die brennenden Gase schlagen dann in den Ansaugteil zurück und die Plastikteile des Luftfilters machen sich dann selbstständig. Zum Preis ist wenig zu sagen, billig ist es nicht. Wenn alles nachgefräst und neu eingeschliffen wird, incl. neuer Ventile und Arbeitslohn, kommt leicht ein Tausender zusammen. Ein neuer Kopf ist dann sicherlich billiger, weil das Fräsen und Schleifen das teure Element ist. Ich weiß nicht, ob Skoda gehärtete Ventile und Ventilsitze im Kopf anbietet- eines allein hilft nicht.
    MfG
     
  4. #3 Quasselstrippe, 06.08.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Man kann die Ventilsitz gegen "bessere" austauschen.

    Das kostet pro Sitz um 40EUR - ist also wesentluich GÜNSTIGER als ein neuer Kopf - für 2 Köpfe eines V6 2-Ventiler habe ich insgesamt 450EUR bezahlt - incl. Planen, Reinigen der Ventile und Einschleifen usw... . Beide Köpfe sind nun absolut neuwertig.

    Ein Kopf kostet NEU um 470EUR - der ist weder gasfest, noch hat der überhaupt Sitzringe. Für diese wurden der Sitze aufgefräst, damit die Sitzringe eingeschrumpft werden können.

    Die alten Ventile werden weiter verwendet.

    Mir würde die Instandsetzung in eienr Freien Werkstatt also komplett mit "ich machen nichts selbst" bei meinem V6 12V knapp unter 1000EUR kosten (Dank Stößelstangen).

    Insofern betrachte ich das als vollkommen BELANGLOS, da ich momentan an den ersten 7000EUR Ersparnis angekommen bin. Ziehe ich da rund 3000EUR für die beiden Anlagen ab, bin ich 4000EUR im PLUS....

    Nun könnte man meinen! FL hilft oder nicht und mit Dosiersystem noch besser - aber das kostet mindestens bei der Installation 100EUR und nach 50tkm sind da weitere Gelder reingeflossen. Bedient man sich eines elektronischen Dosiersystemn, dann sind das eben noch einmal um 300EUR zusätzlich....

    Dann kann man von Anbeginn drauf verzichten und ein EVENTUELLES Problem in Kauf nehmen.

    Man merkt eingeschalgenen VEntile daran, daß zB. der Analsser spontan freudig schnell druchdreht, der Motor geren im Stand ausgeht, die Leitung zurück und der Verbrauch gestiegen ist.

    Das ist aber halt ein schleichender Prozeß - daher merkt man dass dann doch nicht :)

    Achja - meinen Köpfen geht es noch gut - die umgebauten habe ich mir für den NOTFALL und aus Spaß an der Freud bearbeiten lassen.
     
  5. #4 Screamer, 06.08.2008
    Screamer

    Screamer AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Also werden bei härteren Ventilsitzen die alten Ventile weiterverwendet?

    Frage weil wir mal wieder einen Focus 1.6i mit geschrotteten Ventilsitzen in der Werkstatt haben. Bei manchen AV´s bekommst nichtmal mehr ne 0,05er Lehre rein zum messen. :D
    Ist knapp 70TKM auf Gas gefahren mit Flashlube. Jetzt sagt unser Motorinstandsetzter er könne da gesinterte Ventilsitze reinmachen, jedoch gibt es keine gehärteten Ventile für den Motor, und die orginalen wären ungeeignet? Konnte das nicht so ganz glauben, weiss da wer mehr?

    Gruß
    Carsten
     
  6. #5 papa.horst, 06.08.2008
    papa.horst

    papa.horst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, kommt darauf an, wie die Dinger aussehen, eingebrannt, verzogen usw. Fallweise Überprüfung notwendig.
    MfG
     
  7. #6 Quasselstrippe, 07.08.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ja - selbstredend....

    Der instandsetzer wäre keiner, wenn der nicht die Ventile/Führungen auf "intakt" überprüfen würde. Was defekt ist wird entsorgt und ersetzt...
     
  8. #7 Dieselpapst, 08.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2008
    Dieselpapst

    Dieselpapst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du mich fragst solltest du von Anfang an auf Vollgas verzichten, bzw. die Anlage ab 70% Last auf Benzin gehen zu lassen .

    Stichwort Thermik und fehlende Innenkühlung mangels Vollastanfettung bei Benzin lassen deine Ventile unter Gas und bei voller Pulle verglühen .

    Aus meiner Sicht kann FL bei Vollgas nicht hexen .....

    Heiko
     
  9. #8 Rabemitgas, 09.08.2008
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Mein Gott leute


    Bitte verbreitet nicht wieder weiter Gerüchte, was den Unterschied Verbrennung Benzin/Gas betrifft.

    Das ist nun schon dutzend mal durchgekaut worden, und ich kämpfe mit den Gerüchten gegen Windmühlen.

    (Sorry für das Schroffe schreiben nicht persönlich nehmen.)

    Hier noch mal, da mit das endlich ein Ende hatt, man kann es eigentlich nicht oft genug schreiben.

    Höhere Verbrennungstemperatur auf Gas? Falsch (eher das gegenteil)
    Höhere Abgastemperatur auf Gas? Falsch (dito)
    Keine Vollastanfettung? Bei schlechten Injektoren, oder Falscher Einstellung ja

    (Gute Anlage und Umrüster suchen, dann passiert das eher selten)

    70-80% Last auf dauer Ja

    aber Warum und Warum überhaupt Flashlube? Wenn doch alles gleich dem Benzin ist?

    Lange Geschichte, aber ich geb mir die Mühe.

    Wir holen mal 30 jahre aus, da wurden überwiegend die Zylinderköpfe aus Grauguß hergestellt.
    Es gab gar keine Ventilsitzringe, weil aus dem Gußkopf einfach Sitze gefrässt wurden und das hat auch vollständig gereicht. Weil BLEI im Benzin war.
    Blei Schützte den Sitz vor MIKROVERSCHWEIßUNG (stichwort).

    MIKROVERSCHWEIßUNG

    (Reisst beim schließen Mikrokleine teilchen aus dem Ventilsitz also hoher Ventilsitz Verschleiß)

    Nun hat man aber aus Umweltgründen das Blei abgeschaft, und es gab leider auf einmal sehr viele nicht Bleifreitaugliche Autos.

    Was hat man also getan? man hat einfach ein zusatzadditiv (Ja auch Flashlube gab es schon) mit in den Tank gekippt, was den Ventilsitz vor der Mikroverschweißung schützt.

    Oder man hat sich gleich ein neues Autogekauft was Bleifreitauglich ist.

    Bleifreitauglich: es Wurde Z.B. aus dem Gußkopf (Ja auch Aluköpfe gab es schon selbe Prozedur) nicht nur einfach ein Ventilsitz gefräßt, sonder es wurde eine Passung gefrässt, und da wurde ein Hochwertiger (Sinterstoff) Ventilsitz eingepresst.

    Nun kommen wir langsam in die heutige Zeit.

    Es werden von Herstellern Marktanalysen Durchgeführt z.B. Wie lange Halten unsere Motoren eigentllich?

    Man ist dabei wahrscheinlich zum Schluss gekommen, das die Motoren viel zu lange halten, (bei jedem Opel/VW/Honda etc.pp auf dem Schrottplatz musste man fast nur ne Batterie einbauen, und sie Liefen super, auch bei Laufleistungen jenseits der 300tkm.)

    Das heißt dann OHHHH wir verschenken Geld. (Ist ungefair so als wenn Schumie am ende des F1 rennens noch nen Superintakten Motor hat, nur da heißt es OHHHH wir haben Leistung verschenkt.)

    Nun sind da viele sachen, bei den neuen Motoren die Heute günstiger hergestellt werden wie bei denen damals.

    Z.B. Gebrochene Pleul (anstatt 2 teilige herszustellen) Legierte Ventilsitzringe anstatt welche aus einem Sinterverfahren etc..pp (Würde jetzt den Rahmen sprengen ist ja schon früh.) :D

    Wozu auch? die Additive im Benzinkraftstoff sind heute so gut und hochwertig, das wir wieder wie vor 30 jahren günstigere Ventilsitze verwenden können. (hab mal gehört wären pro Motor ca.3€ Unterschied also sehr viel)

    Nun kommen wir mit unseren Additiv freien Gas, und die Probleme sind bei den nicht Gasfesten Motoren also Ford/Honda/Toyota/Neurdings VW beim BSE/opel ab 2004 Motor etc.pp Tendenz leider ständig steigend natürlich vorprogrammiert.

    Nun sind wir, und die Jungs in Australien (Flashlube ja nicht doof) wir werden das Additiv bei Gas halt zuführen (per Unterdruck und Ventury effekt).

    Aber ob das da hinkommt wo es hin soll??? Keine ahnung.

    Also Wirkungsweise vom Flaschlube standart Kit Hmmmm ist ja nun mal nicht erwiesen.

    Am besten wäre ja nun das Additiv dem Gaskraftstoff selber zuzuführen, wie bei Tune up, dann aber doch bitteschön bei jedem Tanken, und nicht alle 10000km und dann den Gastank nicht leerfahren dürfen.

    Find ich Quatsch.

    Diese elektrischen dosiersysteme find ich auch doof, keine ahnung ob die auch am Sitz haften bleiben, und dort ihre Wirkung erfüllen.

    Ich fände der Idealfall wäre Direkt das ganze Gas an der Tankstelle, oder in der Raffinerie zu Impfen (wie auch das Benzin).

    Aber Ok wenn aber die Gaslieferanten/Großhändler doch so doof sind, und nur verkaufen wollen, und nicht an unsere Motoren denken, dann müssen wir uns halt selbst helfen.

    Das ideale ist eine Dosiereinheit zu haben, die das Gas impft wovor es in den Verdampfer kommt.

    Wie Prins es gerade am Entwickeln ist, auf deren Serienreife wir aber schon jahre warten (hoffentlich kommt es dieses jahrtausend noch).


    Das hat aber nun alles nichts mit den Vollgasfahren zu tun, denn das kann man eigentlich.

    Wenn, aber nur wenn man sich nun wirklich sicher wäre, das niemals im Open loop der Lambda abmagert. und man nicht zufällig mal wieder schwaches gas getankt hat (mischungs unabhängig)(ja leider ist die Gasqualität nicht so stabil wie die von Benzin)

    Oder der liebe Herr Umrüster hat die Anlage nur im Stand eingestellt und weiß gar nicht wie der oben im Open loop abmagert.

    Oder man hat einen Einbaumangel (Knick im Schlauch oder zu lang,eingasungspunkte falsch gesetzt etc)

    Oder man hat eine BILLIGANLAGE mit BILIGINJEKTOREN die mal so mal so alle paar 1000km machen was sie wollen, mal zu fett mal zu mager und vieleicht auch noch wunderschön unlienear laufen wie sie wollen.

    Dann bekommen wir einen Magerlauf, der Die Verbrennungstemperatur und die daraus resultierende Abgastemperatur erhöht, und man muss gar nicht auf einen verschlissenen Ventilsitz mit zu engen Ventilspiel und die durch die Nichtschließung der Ventile der fehlenden Abkühlung zu warten.

    Denn dann brennen die auch bei korrekten Ventilspiel Durch :D schön mit Loch im Kolben, wie mit dem Schweißbrenner.

    Wie war das mit dem Schweißbrenner Wenig Propan oder Acetylen viel Sauerstoff schneidet Stahl? Jawohl (bohhaaa kein bock mehr)

    Hab ich was vergessen? na mal sehen, ich penn jetzt :D n8

    Gruß Armin
     
  10. #9 Galileo, 09.08.2008
    Galileo

    Galileo AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.03.2008
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Interessanter Aspekt: Bist du sicher, dass das kommende Prins-System VOR dem Verdampfer impfen soll?

    Mit welchem Additiv?

    Vor den Verdampfer zu gehen macht ja eigentlich nur Sinn, wenn man dann auch ein Additiv hätte, das zusammen mit dem Gas verdampfen würde.

    Ansonsten kann man es ganausogut nach dem Verdampfer einspritzen, wie es die SI-Pumpe macht.
     
  11. #10 Dieselpapst, 09.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 09.08.2008
    Dieselpapst

    Dieselpapst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 Rabemitgas, 09.08.2008
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Ja ich kenne den Tread, ist aber nicht ganz richtig. Frag mal den Vippie und den Herrn Liepschies.

    Da ist schon einmal richtig professionell auf dem Leistungsprüfstand getestet worden
     
  13. #12 PeterColt, 07.05.2016
    PeterColt

    PeterColt AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    18.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Welche Hersteller gibt es die gehärtete Ventilsitze fertigen?
     
  14. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.286
    Zustimmungen:
    51
    Hallo...
    Das ist sicherlich Motorabhängig. Das kann dir sicherlich ein guter Motoreninstandsetzer beantworten. Der ist auch ein kompetenter Partner für Motorteile und Dichtungen.
    mfG Rohwi
     
  15. Anzeige

  16. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.158
    Zustimmungen:
    443
    Was möchtest Du eigentlich nur mit Ventilsitzen. Der Zylinderkopf muss von einem Motorinstandsetzer gemacht werden. In Eigenregie ist das nicht möglich.
    Übrigens sind Ventilsitze immer gehärtet, es gibt keine aus Baustahl.
     
  17. #15 Rabemitgas, 10.05.2016
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Ventilsitzringe verschiedener Härte und Güte desweiteren Größe gibt es immer von der Firma KS (Kolbenschmidt)

    Gruß Armin
     
Thema: Ventilsitze erneuern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. VENTILSITZ ERNeuern

    ,
  2. ventilsitze erneuern

    ,
  3. ventilsitz

    ,
  4. ventilsitze,
  5. kosten ventilsitze erneuern,
  6. ventile erneuern kosten,
  7. ventilsitzring erneuern,
  8. ventilsitz erneuern kosten,
  9. ventilsitze erneuern kosten,
  10. ventilsitze tauschen,
  11. ventile erneuern,
  12. ventilsitzringe erneuern,
  13. reparaturkosten auto ventilsitz erneuern,
  14. ventilsitzringe ausbauen,
  15. lpg gas ventil,
  16. ventilsitzringe wechseln,
  17. ventilsitz ersetzen,
  18. ventilsitze kosten,
  19. ventilsitz passung,
  20. ventilsitzen,
  21. ventile wechseln kosten,
  22. ventilsitze erneuern wie teuer,
  23. gesinterte ventilsitzringe,
  24. ventilsitzringe wechseln pdf,
  25. ventilsitzringe erneuern kosten
Die Seite wird geladen...

Ventilsitze erneuern - Ähnliche Themen

  1. Fiat Doblo Ventilsitze gehärtet ?

    Fiat Doblo Ventilsitze gehärtet ?: Moin liebe Leute, habe mir einen Fiat Doblo 1.4 8V, 77 PS gekauft mit KME Diego G3 Anlage. Kann mir jemand sagen ob dieser Motor generell...
  2. Defekte Ventilsitze - VW-Motor 1.4i 16V (A2, Polo, Ibiza etc...)

    Defekte Ventilsitze - VW-Motor 1.4i 16V (A2, Polo, Ibiza etc...): Moin, habe hier einen Audi A2 mit defekten Ventilsitzen. Es handelt sich um einen 1.4 16V BBY. Verbaut mit einer Femitec Stag 300. Ich würde...
  3. Ventilsitze an der Verschleissgrenze

    Ventilsitze an der Verschleissgrenze: Hallo, bei mir musste kürzlich der Zylinderkopf runter. Der Mechaniker sagt mir, dass die Ventilsitze kurz vor der Verschleissgrenze sind, und...
  4. !!!!!!!!!! Ventilsitze Tauschen Wieviele ? Kosten??????????????

    !!!!!!!!!! Ventilsitze Tauschen Wieviele ? Kosten??????????????: Hallo Bei meinem ZafiraB , BJ 2008, wurden bei 69000 Km die Ventilsitze neu gemacht (8 Stück,Auslass) Meine Frage : Was ist der mögliche...
  5. Ventilsitze tauschen nach Motorschaden // Ventlie ??

    Ventilsitze tauschen nach Motorschaden // Ventlie ??: Hallo ich habe beim zafira 1,8 69000 km die ventilsitze defekt. müssen auch die ventile gegen gehärtete ersetzt werden?8o
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden