Vectra GTS V6 - MKL, ständiges Umschalten und andere Probleme...

Diskutiere Vectra GTS V6 - MKL, ständiges Umschalten und andere Probleme... im Prins VSI Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen! Ich habe seit etwas über einem Jahr nicht mehr so wirklich Freude an meiner Prins VSI... Aber vorweg erstmal ein paar Daten: Opel...

  1. #1 der_wigger, 16.01.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.01.2009
    der_wigger

    der_wigger Guest

    Hallo zusammen!
    Ich habe seit etwas über einem Jahr nicht mehr so wirklich Freude an meiner Prins VSI...
    Aber vorweg erstmal ein paar Daten:
    Opel Vectra GTS 3,2i V6
    155 kW / 211 PS
    Anlage eingebaut bei ca. 30.000 km, Umrüster Autohaus Zobjack in Dresden
    Fahrzeug wurde von mir übernommen bei ca. 84.000 km in 04/2007, bis dahin wurde KEIN Filterwechsel und KEINE Gasanlagen - Inspektion vorgenommen, was dann in 06/2007 gemacht wurde
    in 11/2007 leuchtete zum ersten Mal die MKL auf; Fehler: Lambda - Sonde Bank 2, Sonde 2 - Grenzwert unterschritten (sinngemäß)
    daraufhin Lambda - Sonde getauscht - Fehler blieb bestehen
    Allerdings habe ich mich vorerst nicht weiter daran gestört, da der Wagen problemlos lief
    in 02 / 2008 begann die MKL plötzlich zu blinken, der Motor lief noch auf 3 von 6 Töpfen - Umschalten auf Benzin: Motor lief normal
    in 03 / 2008 (bei 108.000 km) beide Rails ersetzt

    Nach dem Wechsel der Rails (laut FOH in der Nähe, der auch Prins einbaut, waren die Einblasdüsen verklebt - Ursache konnte er sich nicht erklären) war der Fehler verschwunden, man hatte das Gefühl, das Auto hätte 40 PS mehr und alles war gut.
    Dann begann die MKL in 12 / 2008 (bei ca. 122.000 km) wieder zu leuchten, der Fehler war der gleiche wie vor einem Jahr. Ich habe auf Verdacht erstmal nur den Filter wechseln lassen, das brachte jedoch keine Besserung.

    Aktueller Stand:
    Die MKL leuchtet permanent, ab und an blinkt sie auch. Wenn man den Fehler löscht, dauert es zwischen 2 Tagen und 2 Wochen, bis die MKL wieder an geht.
    Die Gasanlage schaltet (meistens, aber nicht immer, bei Volllast) plötzlich auf Benzin um, meist beim Beschleunigen, da beißt man schonmal fast ins Lenkrad.
    Letzten Samstagmorgen auf 30 km mind. 10 mal umgeschaltet.

    Was kann das sein?!
    Der FOH, der mir die Rails Anfang 2008 gewechselt hat, meinte, er könne die nochmal tauschen, die "alten" (14.000 km alten) Rails einschicken und dann müsse Prins entscheiden, ob die auf Garantie getauscht werden, oder ob ich wieder 850 Euros zahlen darf.
    Macht das Sinn? Soll ich mir jetzt jedes Jahr für fast 1000 Euro neue Rails einbauen lassen?
    Ich habe keine Additive verwendet und auch der ursprüngliche Umrüster hat nichts eingebaut oder in den Tank gepumpt.

    Etwas ratlos und für jeden Tipp dankbar

    Dominik
     
  2. Anzeige

  3. #2 AHMueller, 17.01.2009
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dominik,

    vorab: Wenn die MKL blinkt dann heißt das eigentlich: FAHRZEUG SOFORT STEHEN LASSEN. (müsste ungefähr so auch im Betriebshandbuch des Fahrzeuges stehen).

    Wenn wirklich nur die Rails verklebt sind, dann könnte man mal den neuen TUNAP Reiniger ausprobieren. Ich habe damit keine Erfahrung, aber ein Autohaus hier aus der Gegend (verbaut Landi-Renzo->Irmscher) schwört darauf. Weiterhin scheint es so, als würde Prins die Reinigung der Düsen ebenfalls zu einem ziemlich günstigen Preis anbieten. Allemal billiger als EUR 850.-

    Könntest Du mal ein Bild von der Einbaulage der Rails schicken?

    Viele Grüße,
    - tobias
     
  4. #3 der_wigger, 17.01.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.02.2009
    der_wigger

    der_wigger Guest

    Dass man das Auto eigentlich sofort stehen lassen sollte, weiß ich schon selbst. Allerdings das Blinken wieder weg, wenn man das Auto aus- und wieder anmacht.
    Aber warum sollen die Rails bei mir verkleben? Ich habe seit dem Tausch letztes Jahr die Tankstelle gewechselt, benutze keine Additive und mein Vater, der ebenfalls die VSI in hat und auch ausschließlich die gleiche Tanke benutzt, keine Probleme hat? Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen...
    Nur wie ich so gelesen habe, ist das Problem beim Opel V6 (ob 2,5 bzw. 2,6 oder 3,0) ja nicht ganz unbekannt, oder? Also mit Lambda-Fehlern...
    Oder kann es sein, dass der falsche Verdampfer bzw. zu kleine Injektoren verbaut sind?

    Gruß
    Dominik
     
  5. #4 AHMueller, 17.01.2009
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    die Rails sehen bei Dir waagrecht bzw. leicht über Kopf verbaut aus; Sicher nicht optimal verbaut. Die Positionierung gefällt mir aufgrund der Art und Weise wie daraufhin die Eingasung verlegt werden muss auch nicht.

    Interessant ist es ja schon: Wenn es beim letzten Mal wirklich geholfen hat die Rails zu tauschen, dann waren die wohl wirklich verklebt (oder aufgequollen). Verklebte Rails sollten eigentlich -meinem Wissensstand, der bei weitem von allumfassend entfernt ist- nur im kalten/nicht warmen Zustand mucken. Aufgequollen hingegen immer.

    Aus der Ferne die Diagnose zu machen scheint mir schwer. Was man sicher machen kann: Was passiert mit den Trims beim und nach dem Umschalten auf Gas. Wird wahrscheinlich zu mager. Dann erhöht man die entsprechenden Faktoren. Wenn das nicht ausreicht bzw. innerhalb kürzester Zeit wieder die Probleme auftreten, dann sind die Rails einfach dicht. Kann man aber eben wie beschrieben austesten.
    Zumindest beim hinteren Rail würde ich das auf Kulanz (gegenüber dem Umrüster) durchdrücken, denn das ist falsch eingebaut. Wenn die neuen Rails dann da sind, werden die entsprechend vorbereitet für "angriffslustiges" Gas - um dem Aufquellen entgegen zu wirken. Wie das zu machen ist, erfährt Dein Umrüster beim Importeur.
    Wenn es wirklich nur daran gelegen hat, dann wären Deine Probleme damit dann auch beseitigt.

    Viele Grüße,
    - tobias

    P.S.: Das Fahrzeug sollte durchgängig 8mm Leitungen und meiner Rechnung nach orangene Rails haben. (Wobei man sich über die 8mm sicher bei 155kw streiten kann). Es gibt bei Prins nur einen Verdampfer (einzig das Lock-Off Ventil und der Typaufkleber unterscheiden sich). Und die fehlerfreie Zeit dazwischen spricht eigentlich dafür, dass alle Komponenten ausreichend dimensioniert sind.
     
  6. #5 der_wigger, 19.01.2009
    der_wigger

    der_wigger Guest

    Meinst du damit, dass das hintere Rail das Gas sozusagen nach oben pumpen muss? Meinst du, das kann man einfach etwas kippen?


    Im kalten / nicht warmen Zustand - meinst du damit die Außentemperatur oder die des Motors?


    Was sind Trims?! Also meinst du, dass ein etwas fetteres Gemisch evtl. Abhilfe schaffen könnte?


    Kannst du "angriffslustiges Gas" etwas genauer definieren?


    Woran erkennt man, ob es orange oder andere Rails sind?


    Fragen über Fragen... Würde mich über ne Antwort freuen!

    Gruß
    Dominik
     
  7. #6 AHMueller, 19.01.2009
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dominik,

    ob man die Düsen einfach kippen kann, weiß ich nicht, ich kenne den Umbau nur von Deinen Bildern ;). Ich weiß nur, dass man die Düsen so nicht verbauen soll.

    Bzgl. Temperatur bezog ich mich auf die der Düsen, das ist wahrscheinlich eine Kombination aus Außen-/Motortemperatur. Im Normallfall machen sich verklebte Rails dadurch aufmerksam, dass sie bei kaltem Motor zu einem unrunden Lauf führen und diese Probleme bei warmem Motor weg sind. Bei aufgequollenen Rails sind die Probleme die ganze Zeit da.

    Bzgl. fetterem Gemischt: Entsprechend Deiner Erzählung hilft ein fetteres Gemisch nicht wirklich, aber die Idee dahinter war zu schauen, ob ein fetteres Gemisch z.Zt. etwas bringen würde. Wenn ja, und wenn die Besserung dann auch nur kurze Zeit hält, dann sind die Düsen im Rail definitiv defekt.

    "Angriffslustiges Gas": Gas in dem Zusatzstoffe enthalten sind, die nicht ins Flüssiggas gehört. Das kann scheinbar bis zu Bestandteilen von Salzsäure gehen.

    Bzgl. Farbe kannst Du auf dem Aufkleber an den einzelnen Düsen schauen (dort wo Keihin steht). Auf jedem Aufkleber ist ein Farbpunkt, das ist die Düsenfarbe.

    Viele Grüße,
    - tobias
     
  8. #7 djcroatia, 20.01.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    Hi Dominik,
    habe mir gerade das alles mal durchgelesen. Also ich stimme denen zu, dass die Relais wie bei mir verbaut sein müssten. Ich habe nie Probleme mit meiner Anlage (ca. 14.000 KM). Vollgas bis 7.000 Umdrehungen sind bei mir kein Problem.

    Vielleicht hast du deswegen einen so hohen Verbrauch. Ich fahre im Schnitt mit 11,5 l/100 KM. Kann natürlich auch am Fahrstill liegen.

    Wenn ich es richtig gesehen habe, bist du nach Dresden gefahren um dir die Anlage einzubauen. Komm nächstes Mal zu meinem Umrüster, fahren auch gerne gemeinsam dorthin.

    Gruss
    Mirko

    PS: Leider funktioniert meine Garage nicht, setze aber morgen hier mal ein Bild rein
     
  9. #8 der_wigger, 20.01.2009
    der_wigger

    der_wigger Guest

    Nein, das Auto ist in Dresden als Vorführwagen bei nem Händler umgebaut worden. Ich habe das Auto fertig umgebaut gekauft.
    Hast du irgendwo Bilder von deinem Umbau? Wo warst du denn zum Umrüsten?

    Gruß
    Dominik
     
  10. #9 djcroatia, 20.01.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
  11. #10 djcroatia, 21.01.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    Hi Dominik,

    anbei die Bilder. Können gerne mal zu meinem Umrüster fahren. Sehr sehr nett.

    Gruss
    Mirko
     

    Anhänge:

  12. #11 der_wigger, 21.01.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.02.2009
    der_wigger

    der_wigger Guest

    Hallo Mirko,
    also so wie ich das sehe, hast du andere Injektoren drin als ich. Anbei mal ein Foto, irgendwie sind meine gelb und deine eher orange Richtung rot (das auf dem Foto sind die alten, jetzt sind aber wieder die gleichen drin).
    Kann das wohl auch damit zusammenhängen...?

    Gruß
    Dominik
     
  13. #12 djcroatia, 21.01.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    Hi Dominik,

    ich bin mir jetzt nicht sicher, aber soweit ich es jetzt in Erinnerung habe sind bei mir die starken für die Turbomotoren verbaut. Habs mir damals irgendwo notiert.

    Gruss
    Mirko
     
  14. #13 Michael0670, 22.01.2009
    Michael0670

    Michael0670 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    "Leider" habe ich keine Prins sondern eine Zavoli-Anlage bei meinem 2.0T Vectra Caravan verbaut. Auf meinen Düsen steht auch was von Zavoli drauf (siehe Anhang).
    Aber alleine vom optischen Eindruck her sieht Mirkos Anlage "sauberer" aus. Mag bestimmt auch an der Laufleistung bzw. der Zeit liegen die die Anlage mittlerweile bei dir bzw. Mirko verbaut ist.
    Ich denke es wird mal Zeit für ein Treffen der Vectra-Gaser damit wir unsere Anlagen miteinander vergleichen können...

    LG,
    Michael
     

    Anhänge:

  15. #14 der_wigger, 22.01.2009
    der_wigger

    der_wigger Guest

    Da bin ich doch immer für zu haben - allerdings hilft mir das bei meinem derzeitigen Problem glaub ich auch nicht weiter... :1191:
     
  16. #15 djcroatia, 22.01.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    :1159:

    Ich gucke das ich es heute noch schaffe meinen Umrüster von deinem Prob kurz zu berichten.

    Gruss
    Mirko
     
  17. #16 H.Ölgen, 26.01.2009
    H.Ölgen

    H.Ölgen AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dominik,
    so wie du den Fehler beschrieben hast, scheint die Ursache dafür ja an einer der Injektoren-Bänke zu liegen. Bei der Prins-Anlage sind die Injektoren-Bänke jeweils mit einer Sicherung versehen. Es könnte sich um einen simplen Wackelkontakt handeln. Die entsprechenden Sicherungs-Halterungen befinden sich im Kabelbaum, meistens in der Nähe des Steuergeräts, zusammen mit dem Diagnosestecker und der Hauptsicherung. Kontrolliere doch mal den festen Sitz der Sicherungen in den Haltern. Ggf. sieht du an den Kontakten der Sicherung sogar Abbrand-Spuren. Falls dem so ist, genügt es die Klemmen im Halter etwas nachzubiegen.
    Viel Glück und laß mal "lesen" was es dann war.#
    Holger
     
  18. #17 der_wigger, 26.01.2009
    der_wigger

    der_wigger Guest

    Hallo Holger,
    ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es nicht an den Sicherungen liegt.
    Folgendes ist mir noch aufgefallen: Je kälter es draußen ist, umso schneller springt die Anlage um.
    Vorletzte Woche ist sie mir auf ner Stecke von 20 km Autobahn, Tempomat auf 140 km/h und -10 °C mind. 15 mal umgesprungen, selbst als ich auf der gerade beinahe nur gerollt bin. Starkes Beschleunigen konnte ich da vergessen.
    Vorgestern Morgen bin ich dieselbe Strecke wieder gefahren, da waren es um 0 °C, und solange ich das Gas nur halb durchgetreten habe und spätesten bei 4.500 U/Min geschaltet habe, lief die Anlage relativ gut.
    Das deutet dann doch tatsächlich (wieder mal) auf verklebte Injektoren hin, oder?
    Interessant ist ja auch, dass der Fehler beim letzten Mal auf im Winter aufgetreten ist...

    Gruß
    Dominik
     
  19. #18 H.Ölgen, 26.01.2009
    H.Ölgen

    H.Ölgen AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Dominik,
    bei meinem Volvo waren die Symptome ähnlich wie du sie beschreibst. Ich hatte auch zuerst Zündspulen, Kerzen, Rails und Verdampfer unter Verdacht. Auch an schlechte Gasqualität hatte ich gedacht, aber letztendlich stellte sich der "billige" Sicherungshalter als alleiniger Übeltäter heraus. Es ist ja nicht so, dass die Sicherung defekt wäre, sondern -so blöde es klingt- sie hat Kontaktschwierigkeiten.
    Das äußert sich dann so, dass die Gasanlage bei bestimmter Geschwindigkeit Aussetzer hat, die MKL mal kommt oder das die Gasanlage unvermittelt auf Benzinbetrieb umschaltet. Auf Benzin lief meiner auch ohne Probleme.
    Ich kann dir nur empfehlen die Sicherungshalter und die Sicherungen der beiden Railgruppen zu überprüfen. Das kostet nichts und ist relativ schnell gemacht.
    Viele Grüße
    Holger
     
  20. Anzeige

  21. #19 der_wigger, 26.01.2009
    der_wigger

    der_wigger Guest

    Ich werde es versuchen...
    Aber dann würde es doch nicht tempreaturabhängig schlimmer werden....?! :confused:
     
  22. #20 H.Ölgen, 28.01.2009
    H.Ölgen

    H.Ölgen AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    18.01.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Manchmal istr es sehr schwierig nachzuvollziehen welchen Einfluss die Temperatur auf bestimmte Bauteile hat. Meine Anlage lief auch über ein Jahr absolut einwandfrei. Mit den niedrigen Temperaturen tauchten plötzlich die Probleme auf. Daher dachte ich zuerst auch an Gasqualität, Verdampferdruck etc. . Hätte nie gedacht, dass es mit der Sicherung bzw. dessen Halter zu tun hat.
    Muss ja bei dir nicht sein, könnte aber ;)

    Viele Grüße
    Holger
     
Thema: Vectra GTS V6 - MKL, ständiges Umschalten und andere Probleme...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorlampe leuchtet opel signum 2.0 turbo

    ,
  2. vectra gts v6

    ,
  3. opel vectra gts mkl leuchtet

    ,
  4. vectra gts v6 erfahrungen,
  5. opel vectra gts v6 probleme,
  6. vectra c v6 motorkontrollleuchte,
  7. opel vectra c 3.2 gts zündaussetzter,
  8. opel vectra c 3.2 gts aussetzter,
  9. z20net ansaugbrücke lpg,
  10. autohaus zobjack,
  11. vectra gts v6 gemisch zu mager,
  12. opel vectra c 3.2 v6 kme site:www.lpgforum.de,
  13. vectra c 3.2 v6 motorkontrollleuchte,
  14. vectra c 3.2 hintere lambdasonde,
  15. opel gts 3.2 v6 gaz,
  16. vectra c 3.2 mkl blinkt,
  17. opel vectra c 3.2 gts motorkontrollleuchte blinkt und nimmt kein gas an,
  18. vectra gts v6 probleme,
  19. vectra c 3.2 motorkontrolllampe blinkt,
  20. opel vectra ständiges wechseln gas benzinbetrieb,
  21. vectra c 3.2 v6 gts mkl leuchtet,
  22. vectra c gts mkl leuchtet temperatur niedrig,
  23. motorkontrollleuchte opel vectra gts,
  24. opel signum vectra c motorkontrollleuchte,
  25. vectra c gts 3.2 probleme
Die Seite wird geladen...

Vectra GTS V6 - MKL, ständiges Umschalten und andere Probleme... - Ähnliche Themen

  1. Vectra A 1.8i umrüsten - welche Gasanlage?

    Vectra A 1.8i umrüsten - welche Gasanlage?: Hallo zusammen, ich bin hier neu im Forum und habe mich unter anderem deshalb angemeldet, weil ich mit dem Gedanken spiele, auf LPG umzurüsten....
  2. Emmegas Opel Vectra B

    Emmegas Opel Vectra B: Hallo ich bin neu hier und weiß nicht ob dieses Thema schon mal angesprochen wurde oder nicht. Es geht um meinen Vectra B ( 2,2L 147PS BJ 2001 )....
  3. Vectra C 2.0t - Leerlauf unruhig

    Vectra C 2.0t - Leerlauf unruhig: Hallo Leute Bin neu hier, aber schaute in den letzten 4 Jahren immer wieder vorbei. Nun zum Problem, Vectra C 2.0 Turbo Z20NET von 2008....
  4. Alisei N an Vectra B - Gasdruck plötzlich nur noch ~0,5 bar

    Alisei N an Vectra B - Gasdruck plötzlich nur noch ~0,5 bar: Servus Gemeinde, es geht mal wieder um die Alisei N-Anlage im Vectra B 1.8 meines Bekannten. Bisher lief das Dingen ja muckenfrei, doch seit ein...
  5. Subaru Legacy 3.0 R, Opel Vectra 2.8 V6 Turbo, Hyundai Grandeur 3.3 V6 GLS oder doch weiter suchen?

    Subaru Legacy 3.0 R, Opel Vectra 2.8 V6 Turbo, Hyundai Grandeur 3.3 V6 GLS oder doch weiter suchen?: Hallo zusammen, ich brauche demnächst einen wagen mit dem ich günstig viele Kilometer runterfahren kann. Ein bisschen Spaß soll er auch machen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden