Unruhiger Motorlauf auf Benzin. Kraftstoff zu alt?

Diskutiere Unruhiger Motorlauf auf Benzin. Kraftstoff zu alt? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Liebe Leute, ich fahre einen Peugeot 407 2.2 16V. Umrüstung erfolgte im April 2017. Seitdem wurden ca. 65000 km gefahren, ohne nennenswerte...

  1. #1 postaldude, 30.12.2018
    postaldude

    postaldude AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Leute,

    ich fahre einen Peugeot 407 2.2 16V. Umrüstung erfolgte im April 2017. Seitdem wurden ca. 65000 km gefahren, ohne nennenswerte Probleme (Bis auf das spradische Auftauchen der MKL in unregelmäßigen Abständen mit dem Fehler P0170 "Gemisch zu fett"). Motor läuft jedoch 99,9% einwandfrei, außer beim Gasgeben ruckt er immer wieder mal ganz kurz. Vielleicht weiß ja jemand was dazu :) Mein Umrüster sagt, es wäre alles OK. Befinde mich noch in der Garantiezeit (möglicherweise ist das der Grund für "alles OK")

    Um das Thema jetzt nicht zu hijacken, zurück zu meiner Frage:
    Benzin altert ja, wenn es nicht luftdicht abgeschlossen ist. Und gerade in einem Autotank mit Lagewechseln des Fahrzeugs und Schwappen kommt ja doch eine ganze Menge Sauerstoff an die Flüssigkeit.
    Ich tanke einmal alle 6 Monate auf. Ab ungefähr dem 4. Monat bekommt der Motor bei Kaltstart Probleme mit der Gasannahme auf Benzin. Beim Anfahren verschluckt er sich, die Drehzahl kommt nicht raus und teilweise geht er sogar aus. Auch in warmgefahrenem Zustand ist bei Umschalten auf Benzin ein unruhiger Motorlauf während der Fahrt zu bemerken.
    Ich sage deswegen "ab dem 4. Monat", weil jedes mal, wenn ich ihn komplett leer fahre und ihm eine frische neue Tankfüllung spendiere, dieses Problem schlagartig weg ist.

    Meine Frage ist nun, kann es sein, dass das Benzin in diesem Zeitraum so stark altert, dass es vermehrt zündundwillig wird? Und wie kann man dieses Problem beheben? Ich habe keine Lust, bei den aktuellen Spritpreisen alle 2 Monate komplett neu aufzutanken.

    Ich kenne diese Konservierer, die man z.B. bei Motorrädern oder Oldtimern in den Tank gibt, um diese zu überwintern, wie Liqui-Moly-5107


    Würde das etwas bringen?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. Anzeige

  3. #2 hannes69, 30.12.2018
    hannes69

    hannes69 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    80
    Eine korrekt verbaute Gasanlage mit intakten Komponenten und korrekt eingestellt zeigt auf Benzin und Gas das gleiche Verhalten, bis auf einen marginalen Leistungsverlust. MKL und "Gemisch fett sporadisch" heißt auf alle Fälle, dass nicht alles so ist, wie es sein soll. Fehlermeldung und MKL kommt in aller Regel erst in der Region fueltrim +/- 25% über-/unterschritten, das ist ne Menge. Beim Gasgeben sollte auch nix rucken. Wenn die Probleme auf Benzin und Gas auftreten, liegts an der Karre unabhängig von der Gasanlage (normalerweise), wenn nur auf Gas, dann wohl eher an der Gasanlage bzw. deren Einstellung (normalerweise).

    Wenn die Probleme nur auf Gas auftreten und der Umrüster meint, dass Beschleunigungsrucken und eine sporadische MKL okay sind, dann ist der Umrüster eine Pflaume (eine faulige) ;)
    Wenn auf Benzinbetrieb nie die MKL kommt und auf Gas schon, dann ist nachbessern angesagt.

    Dein eigenes Thema kannst ruhig ohne Entschuldigung dafür hijacken ;)

    Zu der Benzinalterungsgeschichte:
    Klar, Benzin altert. Je mehr Sauerstoff, um so schneller. Je mehr Ethanolgehalt, umso schneller.
    Wenn man unbedingt viel auf einmal tanken muss, dann evtl. zu so ner Plörre wie Ultimate usw. greifen, da is in aller Regel kein Ethanol oder sehr wenig davon drin. Auf jeden Fall schon mal kein E10 tanken.
    Ansonsten paßt man halt die Tankmenge an die Fahrmenge an ;)
    Sprich: Soviel tanken, dass der Sprit halt nicht zu alt wird. Ich weiß jetzt nicht, was daran so schlimm ist, 4x im Jahr Sprit zu tanken, egal was er grade kostet, wen interessieren die paar Kröten, wenn man doch zu 95% auf Gas fährt...
    Wenn man unbedingt viel tanken muss und will (weil Sprit grad so billig), dann kann man ja Benzinstabilisator reinkippen, das haut schon hin und macht den billigen Sprit sofort wieder teurer ;)

    Was auch sein kann: Vielleicht kommen die Probleme davon, den Benzintank weit leer zu fahren, evtl. zieht Pumpe leicht Luft, zu wenig Sprit, Benzindruck usw.... Dann muß halt im Tank mehr drin bleiben.
     
  4. #3 postaldude, 30.12.2018
    postaldude

    postaldude AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antwort. Ich denke, ich werde mal einen der anderen Umrüster in Beschlag nehmen, auch wenns Geld kostet. Da ich jetzt mehrmals nachgefragt habe, was das Problem sein könnte und er mir immer wieder sagt, das alles OK sei., scheint eine Diskussion da ziemlich sinnlos.
    Das Auto verbraucht nach meinem Dafürhalten auch relativ viel Gas, weit außerhalb der sog. 20%-Faustregel. auf Benzin sind an die 900km drin, auf Gas gerade mal 550, max. 590, wenn man viel mit Schubabschaltung fährt. Ich vermute, dass das Gemisch in einem bestimmten Drehzahlbereich einfach viel zu fett eingestellt ist und daher auch das Rucken kommt, so als würde er ganz kurz zu viel Kraftstoff bekommen.

    Das Problem ist, dass mein wöchentlicher Weg zur arbeit ca. 530 km insgesamt beträgt. Da komme ich nicht in den Bereich, den Gastank leerzufahren.

    Bzgl. Benzin... Die Ruckler beim Kaltstart treten wirklich erst über die Zeit auf. Als sie das letzte mal anfingen, war der Tank erst zu 1/8 leergefahren. Ich glaube, das wäre eine sehr empfindliche Pumpe, die bei sowas schon Mucken macht.
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.739
    Zustimmungen:
    1.261
    Äh, wie rechnest Du den Mehrverbrauch aus? Nach Reichweite? Wie weit Dein Auto kommt, hängt doch vom Tankinhalt und Verbrauch ab. Ich glaube kaum, dass der Benzintank exakt genauso groß ist wie der Gastank. Also da machst was falsch.
    Was die Kaltstartruckler anbelangt, ist das Ziemlich sicher eine Kennfeldverschiebung durch eine schlechte Einstellung der Gasanlage.
     
  6. #5 postaldude, 30.12.2018
    postaldude

    postaldude AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Natürlich nicht. Es handelt sich um einen 70 Liter Muldentank. Fassungsvermögen mit Sicherheitsraumreserve so ca. 56-58 Liter. Der Benzintank fast ca. 67 Liter. Möglicherweise bin ich da auch etwas picky. Aber das würde beim Benzintank einem Verbauch von 7,4 Litern entsprechen. Beim LPG-Tank wären es ziemlich genau 10 Liter Verbrauch.

    Bei einem Mehrverbrauch nach Faustregel +20% müssten da für mich ca. 8,9 Liter bei LPG rauskommen. In meinem Fall handelt es sich aber um ca. 36% Mehrverbrauch.

    An Kennfeldverschiebung habe ich auch schon gedacht. Die Sache ist halt die, dass selbst das länger fahren auf Benzin mit "altem" Sprit das Ruckel Problem nur mäßig behebt. Mit neuem Sprit dagegen sind von Anfang an keine Probleme zu verzeichnen. Außerdem sagte mir mein Umrüster, dass sich dann im Benzinbetrieb der Motor dauerhaft komplett anders verhalten müsste. Das tut er aber nicht. Zumindest nicht mit neuem Sprit. Wie gesagt, es ist ein Rätsel. Ich habe noch eine Woche Urlaub. In der Zeit werde ich dem Problem mal etwas genauer auf den Zahn fühlen.
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.739
    Zustimmungen:
    1.261
    Ich hatte auch schon defekte Benzin-Injektoren bei Peugeot.
     
  8. #7 postaldude, 30.12.2018
    postaldude

    postaldude AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Wäre auch eine Option, an die ich gedacht habe. Dagegen steht, dass der Motor mit frischen Sprit einwandfrei läuft. Es kann allerdings sein, dass sich aufgrund meiner bisherigen Praxis da etwas festgesetzt hat. Wie gesagt, ich werde es hoffentlich im Verlauf der Woche herausfinden,
     
  9. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.739
    Zustimmungen:
    1.261
    Ich würde dann vielleicht mal auf Super-Plus umstellen.
     
  10. #9 Waldmeister, 01.01.2019
    Waldmeister

    Waldmeister AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    28.12.2018
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    8
    Zu deinem Problem... Hatte einen Zafira a mit Prins....hab dem einen neuen Motor spendiert aus einem Vectra....ja man kann den einbauen....dann hab ich vollgetankt...e10 war billig...bin 6 Monate gefahren und dann fing der an zu bocken ...genau so...was ist passiert?
    Der Sprit hat die gummischläuche im tank angefressen und die haben leicht abgeblasen.
    Druck in der Benzinleitung zu niedrig.
    Endeffekt neuer Motor kaputt ...kopfdichtung und Zylinder 2 schrott...
    Aber es liegt immer am Autogas :-)
    Gute Fahrt
     
  11. Anzeige

  12. #10 postaldude, 22.01.2019
    postaldude

    postaldude AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    03.04.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    ich wollte nur nochmal Rückmeldung geben. Es liegt tatsächlich am Alter des Benzins, wie ich vermutet habe. Die Kaltstart-ruckler sind verschwunden. Am Anfang war noch etwas altes Restbenzin drin, da hat er noch etwas gemuckt. Ein wenig gefahren und es war verschwunden. Seitdem ist Ruhe und auch bei den derzeit winterlichen Temperaturen läuft der Motor nach dem Einschalten problemlos und zieht auch über 2500 RPM Marke auf Benzin ohne Schwierigkeiten hoch... da hatte ich nämlich vor dem Spritwechsel zuletzt immer häufiger einen Effekt, der einem Benzinmangle gleichkam: Hochgedreht und plötzlich fiel die Drehzahl langsam ab.

    Ich vermute, dass ein halbes Jahr bei 100 km pro Tag und viel Auf und Ab in der Eifel einfach zu lang ist. Das Gemisch schwappt ordentlich durch die Tankwanne und reagiert ganz vorzüglich mit dem Sauerstoff in der Luft. Wenn dann noch entsprechend hohe Temperaturen dazukommen, und sich Additive für die Klopffestigkeit noch schneller verflüchtigen, fangen die Probleme wohl sogar schon früher an.
     
  13. #11 hannes69, 22.01.2019
    hannes69

    hannes69 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    26.03.2010
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    80
    Danke fürs Feedback :)
    Das mit der Benzinalterung ist schon so, definitiv.
    Ich tanke ca. alle 3 Monate ganz normales E5. Kürzlich war der Benzintank wieder leer. Es war die letzten 2 Wochen bei der Kälte so, dass der Motor nach gefühlten 2 Sekunden mit leichtem Huster gestartet ist und jetzt unmittelbar nach dem Benzin tanken bei gleicher Außentemperatur in unter 1 Sekunde ohne Huster gestartet wird.
    Das is jetzt kein weltbewegender Effekt oder gar ein Problem bei mir, ich will nur sagen, dass die Benzinalterung spürbar gegeben ist.
    Wie lange es wohl dauern würde, bis die Karre gar nicht mehr anspringen würde, weiß ich nicht, aber vermutlich gefühlt doch über ein Jahr.
    E10 wird diesbezüglich auch ein wenig schlechter sein, vermute ich.
    Da ich keine nennenswerten Probleme habe, bleib ich bei E5. Kein Benzinstabilisator, kein Ultimate usw., alle 3 Monate tanken, paßt :)
     
Thema:

Unruhiger Motorlauf auf Benzin. Kraftstoff zu alt?

Die Seite wird geladen...

Unruhiger Motorlauf auf Benzin. Kraftstoff zu alt? - Ähnliche Themen

  1. Unruhiger Motorlauf, stottern

    Unruhiger Motorlauf, stottern: Hallo, ich habe ein kleines Problem mit dem Motorlauf im Gasbetrieb. Der Motor läuft nicht sauber, er fühlt sich so an als ob er kein Gas oder...
  2. Nach Zündkerzenwechsel unruhiger Motorlauf

    Nach Zündkerzenwechsel unruhiger Motorlauf: Hallo Zusammen, Ich fahre einen 97er Omega B mit X20XEV Motor, kombiniert mit einer KME Diego G3. Vor ein paar Wochen machte sich im Gasbetrieb...
  3. Warmer Motor MKL an und unruhiger Motorlauf im Gasbetrieb

    Warmer Motor MKL an und unruhiger Motorlauf im Gasbetrieb: Hallo zusammen, ich hab mal wieder ein kleines Problem. Wenn mein Motor (2L 100KW, im Omega B) schön warm ist und ich z.B. an der Ampel stehe,...
  4. Unruhiger Motorlauf

    Unruhiger Motorlauf: Hallo zusammen, Habe meinen kleinen Löwen mit Benzin vollgetankt und wollte auch ca die Hälfte der Tankfüllung mit Benzin verblasen....
  5. Unruhiger Lauf im Benzinbetrieb / Motor geht aus, wenn warm

    Unruhiger Lauf im Benzinbetrieb / Motor geht aus, wenn warm: Hallo zusammen, ich fahre einen Fiat Grande Punto 1.4 16V, BJ 2009, den ich schon mit BRC Gasanlage übernommen habe. Ich habe das Problem, dass...