Umrüstung Opel Astra K 1.4 150 PS - Erfahrungen?

Diskutiere Umrüstung Opel Astra K 1.4 150 PS - Erfahrungen? im LPG Opel Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo zusammen, da mein Astra G mit 308.000 km (davon rund 250.000 km auf Gas) so langsam in die Jahre kommt :biggrin: überlege ich, mir ein...

  1. #1 renssak, 28.04.2022
    renssak

    renssak AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    da mein Astra G mit 308.000 km (davon rund 250.000 km auf Gas) so langsam in die Jahre kommt :biggrin: überlege ich, mir ein neueres Modell anzuschaffen.
    Ich habe da einige schöne Astra K gesehen mit der 1.4 l Maschine - 110 kW / 150 PS.
    Der Motorcode sollte B 14 XFT sein.

    Bevor ich den Wagen kaufe und umrüsten lasse, würde ich gerne mal nach Euren Erfahrungen fragen.
    Laut Prins DI -Liste ist der Motor umrüstbar. Aber wie sind die wirklichen (Langzeit-)Erfahrungswerte.

    Mit der Billig-LPG-Umrüstung Astra G hatte ich immer wieder Probleme.
    Daher soll es diesmal etwas "vernünftiges" sein und habe an eine Prins VSI gedacht.
    Mit der Anlage haben wir bisher gute Erfahrung im Mokka A gemacht.

    Oder würdet Ihr ein anderes Fabrikat bei dem Auto empfehlen?

    Viele Grüße
    Martin
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.924
    Zustimmungen:
    980
    Das ist ein DI-Motor und umrüstbar. Ist kein günstiges Vergnügen.
    Langzeiterfahrungen wird es in 5-10 Jahren geben. Die Anlagen sind noch nicht sooo lange auf dem Markt.
    Bisher laufen die Dinger ohne Probleme.
    Ein Problem sind leider manche Gasfahrer selbst (Autofahren soll ja nix kosten). Da wird an Wartung vom Fahrzeug wie auch an der Gasanlage gespart und gefahren bis alles hinüber ist. Leider nicht selten bei uns in der Werkstatt.
     
  4. #3 renssak, 28.04.2022
    renssak

    renssak AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Danke schonmal für die erste Info.
    Die Preise kenne ich grob. Da ich aber vorhabe, auch diesen Wagen wieder lange zu fahren, wird es die Umrüstkosten hoffentlich wieder reinholen.
    Dass ein Auto (ob mit oder ohne Gas) Pflege braucht weiß ich. Bisher habe ich unsere Autos selbst gepflegt und habe das auch mit diesem dann vor.
    Wenn etwas gemacht werden muss, wird es gemacht ... und nicht bis zum Schluss gewartet.
     
  5. #4 renssak, 03.11.2022
    renssak

    renssak AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,
    ich wollte Euch noch kurz Rückmeldung geben zu meiner Umrüstung.
    Alles in allem hat es rund 2.500 EUR gekostet Prins VSI3-DI drin.
    Die Anlage verbraucht rund 9,5l LPG / 100km plus rund 1,2 l Benzin auf 100 km.
    Das finde ich schon recht viel und damit hätte ich nicht gerechnet.
    Dass die Anlage rund 1 l / 100 km Benzin braucht (in der Realität scheint es etwas mehr zu sein) hat mir der Umrüster gesagt, aber ich hätte dann mit einem geringeren Gasverbrauch gerechtet.
    Benzin habe ich vorher rund 8,2 l/ 100 km gebraucht.

    Alles in allem läuft die Anlage rund und mittlerweile störungsfrei.
    Anfangs gab es Probleme, da die Doku von Prins scheinbar nicht 100%-ig mit dem Kabelbaum in meinem Auto übereinstimmt.
    Aber der Fehler ist behoben.

    Da in der Reserveradmulde ein "Knick" drin ist konnte nur ein relativ kleiner Tank verbau werden, so dass ich leider nur ca. 400 km mit einer Tankfüllung komme.

    Dies zu meinen Erfahrungen.

    Viele Grüße
    Martin
     
    RbWuppertal gefällt das.
  6. #5 V8gaser, 12.11.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.261
    Zustimmungen:
    938
    Wie ermittelt? Gemesen oder lt Vebrauchsanzeige geschätzt???
    Auf die Nachkommastelle kannst das eigentlich erst solide ausrechnen, wenst mal 10 Tankfüllungen durch hast (bzw mindestens eine Benzintankfüllung)
    Daher geh ich mal vom geschätzen Verbrauchsanzeiger aus.....
     
  7. #6 Tscharlie, 12.11.2022
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    91
    8,2 Liter Benzin,dann braucht man 9,8 Liter LPG, das passt also.
    Dass ein "modernes" Auto so viel braucht, passt nicht, aber das ist ein andres Thema.
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.924
    Zustimmungen:
    980
    @renssak :Seit wann verbraucht eine Gasanlage Gas und auch noch Benzin? Ich kenne keine.
    Habe auch so einen in der Kundschaft, der Verbaucht 7,1 Liter Gas und ca. 0,8 Liter Benzin.
    Aber da verbrauchts der Motor. Also ist bei Deiner Umrüstung was faul.
     
  9. #8 renssak, 12.11.2022
    renssak

    renssak AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Gemessen / gerechnet: Ich habe eine Excel-Tabelle in der ich alle Tankungen eintrage und darüber auch die Wartungstermine nachhalte, da ich die vollständig selber mache.
    Daher sollte das schon passen.

    Die Gasanlage braucht natürlich kein Benzin - der Motor braucht Benzin.
    Der Umrüster hat mir bereits vor dem Einbau gesagt, dass die Prins VSI3-DI in gewissen Abständen auf Benzin schaltet, um die Einspritzdüsen zu verwenden.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, würden sonst die Einspritzdüsen verkleben beim Direkteinspritzer.
     
  10. #9 Tscharlie, 13.11.2022
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    91
    Bei Spritmonitor ist der durchschnittliche Benzinverbrauch für dieses Auto 6,75 l/100 km, das wären dann 8,1 L LPG/100 km.

    Vielleicht kannst du deinen rechten Fuß mal nachstellen. *grins*
     
  11. #10 Harlebobby, 13.11.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    35
    Der Benzinverbrauch ist etwas zu hoch.
    Ich brauche nur auf Benzin 11,7 Liter.
    Mit Gas braucht mein Auto 13,79 im Moment. Dazu kommt noch ein bisschen Benzin dazu, rund 0,9 Liter auf 100 Kilometer, also damit kann ich prima leben.:biggrin:
     
  12. #11 V8gaser, 13.11.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.261
    Zustimmungen:
    938
    Jein
    Geht eher um die Kühlug der Benzindüsen.
    Und da hat die VSI3 verschiedene Strategien- manchmal macht sie komplette Benzineinspritzungen, manchmal läuft Gas/Benzin entsprechend aufgeteilt gleichzeitig. Auch je nach Motor unterschiedlich-
    Der Benzinverbrauch hängt dabei stark vom Fahrprofil ab
     
  13. #12 Harlebobby, 13.11.2022
    Harlebobby

    Harlebobby AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.12.2021
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    35
    Uups, habe die VSI2 DI eingebaut, da kann das anders sein…
     
  14. Anzeige

  15. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.924
    Zustimmungen:
    980
    Ja ist anders. Die VSI DI-3 soll lt. Hersteller weniger Benzin beimischen, aber wie gesagt je nach Fahrweise.
     
  16. #14 renssak, 14.11.2022
    renssak

    renssak AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Na, ja, also das Fahrprofil ist jetzt nicht soooo unterirdisch (hoffe ich mal :biggrin:) .
    Im Prinzip habe ich folgende Teile:
    Kurzstrecke mit immer wieder nur +/- 5 km als "Kinderwagen" bergauf / bergab. Hier fahre ich flott aber nicht Knallgas
    Alle paar Wochen Langstrecke auf der Autobahn - rund 300 km plus 50 km über Land (Autobahn in der Regel 140 km/h mit Tempomat / Landstrecke 70 ... 100 km/h).
    Gelegentlich Fahrten ins Büro in der Stadt - hier natürlich voll rein in den Berufsverkehr mit entsprechend Stop&Go.

    Der Bordcomputer zeigt übrigens auch so rund 8,2 l / 100 km an.

    Das habe ich auch schon bemerkt, dass der bei den Langstrecken auf der Autobahn häufiger / mehr Benzin braucht.
    Jetzt sind die 140 km/h mit Tempomat ja auch nicht extrem schnell und auf der A31 kann man die auch angenehm durchrollen.
     
Thema:

Umrüstung Opel Astra K 1.4 150 PS - Erfahrungen?

Die Seite wird geladen...

Umrüstung Opel Astra K 1.4 150 PS - Erfahrungen? - Ähnliche Themen

  1. Umrüstung Opel Astra J 1.6 BCR, Prins, Vialle

    Umrüstung Opel Astra J 1.6 BCR, Prins, Vialle: Hallo zusammen, es geht um die Umrüstung auf Autogas hier habe ich mich schon etwas eingelesen und mir ist auch bekannt das der genannte Opel...
  2. Opel Insignia 2.0 Turbo 4x4 (250PS) für Umrüstung geeignet

    Opel Insignia 2.0 Turbo 4x4 (250PS) für Umrüstung geeignet: Hallo liebe Mitglieder, seit Ende September ist die Umrüstung bei o.g. Fahrzeug auch in Deutschland möglich. Ich habe bei Prins in Holland die...
  3. Vectra C GTS 3.2 opel in selbsumrüstung

    Vectra C GTS 3.2 opel in selbsumrüstung: Hallo stelle mich somit auch einmal vor hier bin seit ein paar Tagen dabei meinen Vectra umzubauen, da ich vorher Omega B hatte mit Gas habe ich...
  4. OPEL Zafira Umrüstung welche Motortypen meiden

    OPEL Zafira Umrüstung welche Motortypen meiden: so nachdem mein LPG- Vectra nun schon seine 230T KM überschritten hat, hab ich mich zum Kauf eines Zafira A/B entschlossen! Ich tendiere zum 1.8...
  5. Umrüstung Opel Omega B 2.6 mit KME Nevo und Hanas

    Umrüstung Opel Omega B 2.6 mit KME Nevo und Hanas: Hallo erstmal an alle hier im Forum! Ich möchte meinen Opel Omega B Limousine 2.6 V6 180PS mit einer KME Nevo umrüsten. Habe bereits drei...