Umrüsthilfe Für Audi A4 Avant 1,8 T

Diskutiere Umrüsthilfe Für Audi A4 Avant 1,8 T im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo bin neu hier um mich zu erkundigen über die verschiedenen gasanlagen mir ist bewusst das es euch nervt das immer neue kommen und die...

  1. BFmarc

    BFmarc AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bin neu hier um mich zu erkundigen über die verschiedenen gasanlagen
    mir ist bewusst das es euch nervt das immer neue kommen und die gleichen fragen stellen das kenn ich aus anderen foren
    aber ich habe über die fragen hier nichts gefunden

    ich wollte von euch wissen welche anlage ratsamer und besser ist für den audi

    - prins vsi
    - icom jtg
    - vialle lpi

    und ob ich flush lube brauche ( falls es geht und muss beim turbo )

    dann habe ich noch zwei umrüster gefunden die mein interesse geweckt haben

    www.vialle-vc.de
    ( der nachvollende link muss ich anders schreiben )
    autogas - king

    so noch eins habe ich noch

    ich bin mir nicht sicher ob der audi gehärtete hat oder nicht

    bitte helft mir bin kompletter neuling auf dem gebiet und habe noch ein wenig angst das ich mir das auto kaputt mache
    risiko bleibt das ist mir klar aber ich bezahle lieber etwas mehr und es läuft als zuwenig und der motor geht zu bruch

    vielen danke
    für die rückmeldungen
    Gruß BFmarc
     
  2. Anzeige

  3. #2 krischan, 16.11.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.11.2007
    krischan

    krischan AutoGasAuskenner
    Moderator

    Dabei seit:
    04.10.2007
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    0
  4. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Es kommt auf deinen pers. Geschmack an ob Du eine Verdampfer oder Flüssigeinspritzende Anlage möchtest.
    Du benötigst kein Flash-Lube. Audi Motoren gelten als absolut Gasfest.
    Die Audimotoren egal ob 4, 6 oder 8 Zyl mit oder ohne Turbo laufen bestens auf Gas.

    Ich fahre seit knapp zwei Jahren und 75.000km mit einer LandiRenzo Omegas und bin bestens zufrieden.
     
  5. BFmarc

    BFmarc AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Verdampfer oder Flüssigeinspritzende Anlage

    wo liegt den da der vorteil und nachteil ?
    und was meinen die erfahrenden zu den zwei verschiedenen anlegen

    wo bekomme ich den die LandiRenzo Omegas anlage und ist die vielmehr teuer

    danke schonmal für die antworten
     
  6. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Ganz grob gesagt die Verdampferanlage verdampft das flüssig ankommende Gas in dem Verdampfer und führt es dem Brennraum Gasförmig zu.
    Die Flüssigeinspritzende Anlage kommt ohne Verdampfer aus, da sie das Gas flüssig dem Brennraum zuführt.
    Es handel sich auch nicht um zwei Anlagen, sondern um zwei Anlagenkonzepte.
    Prins, LandiRenzo, BRC .... = Verdampferanlagen
    ICOM und VIALLE = Flüssigeinspritzende Anlagen
    Es ist Geschmakssache für welche Anlage Du dich entscheidest, funktioniert beides.

    Jeder Umrüster hat seine eigene "Hausmarke", der eine verbaut Prins, der andere ICOM und der dritte LandiRenzo.
    Bei den Kosten liegt die Landi auf dem Niveau der Prins, ist aber Regional unterschiedlich, da der Umrüster den Preis macht.
     
  7. BFmarc

    BFmarc AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    15.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    also wenn ich das richtig verstehe ist dann die flüssigeinspritzende anlage von vorteil weil die es noch gekühlt einspritz und somit die verdichtung besser ist oder nicht

    und noch eine frage
    - habe ich irgendwie bei beiden anlagen ein leistungsverlust ?

    @rubi
    du würdest mir auf LandiRenzo empfehlen oder ?
    hattest du schon probs damit gehabt ?
     
  8. #7 rubi, 17.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.2007
    rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Das ist rein theoretisch, in der Praxis wirst Du diesen "Vorteil" nicht wahrnemen.
    Auch hier, theoretisch müsste ein Leistungsverlust spürbar sein, da der Kraftstoff ca. 20% weniger Energiegehalt aufweist, daher ja auch der Mehrverbrauch gegenüber Benzin.
    In der Praxis ist kein Leistungsverlust spürbar, der Wagen läuft auf Gas sogar ruhiger als auf Benzin.
    Mit einer gut eingestellte und angepassten Anlage erreicht der Wagen auch auf der BAB seine Endgeschwindigkeit wie auf Benzin.
    Ich kann dir genauso die Prins, ICOM, VIALLE ... empfehlen, es kommt nicht in erster Linie auf die Anlage an, die Kompetenz des Umrüsters ist das entscheidende Kriterium.
    Ich hatte mit meiner Landi noch keinerlei Probleme.
     
  9. #8 Axel R., 18.11.2007
    Axel R.

    Axel R. AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    27.06.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo BFmarc,

    ich bin kein Fachmann, aber ein sehr zufriedener Skoda Octavia 1.8 t Fahrer. Der Wagen wurde vor 2 Jahren und ca. 23 000 km auf eine Landi Renzo Omegas Anlage umgerüstet und läuft seitdem absolut problemlos.
    Ich habe damals nicht unbedingt auf den Preis geachtet, sondern habe mir verschiedene Werkstätten angesehen und mit den Umrüstern gesprochen. Beim Umrüster meines Vertrauens habe ich einen Komplettpreis von 2500,- Euro bezahlt. Mit TÜV, mit 77 Liter Radmuldentank und einem Tankadapter.
    Der Wagen war im September zur HU und erhielt ohne Probleme eine neue Plakette.
    Ich denke, wenn man eine " Markenanlage " von einem guten Umrüster einbauen lässt, dann ist das Risiko sehr gering.

    Einen schönen Sonntag wünscht

    Axel R.
     
  10. #9 Stihli, 23.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2007
    Stihli

    Stihli AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @ Axel R.:

    Wie ich nun gekesen hab, hast ja ein Skoda 1,8 T.

    Ich hab mich nun auch mit anderen Usern unterhalten und ich bin bei der automatischen Umschaltung bicht auf einen Nenner gekommen. Die einen schreiben, musst selbst von Gas auf Benzin umschalten, wenn der Tanl leer wird, andere schreiben geht automatisch. Alle haben eine Verdampfer Anlage drin.

    Zum Thema Flüssiggaseinspritzung gibts ebensoviele Meinungen.

    Die für mich als absoluter Leihe beängstigste Antwort war, das ja das Gas im flüssigen Zustand weit in den Minus Graden (glaube -15/ -20 Grad?) auf die heißen Ventile gespritzt werden. Und ob das auf dauer so gut ist?. (Eiskalt auf ein heißes Ventil ?). Das Agument, wenn Benzin direkt eingespritzt wird, wäre ja änlich, wurde als nicht so extrem bezeichnet, da das Benzin bei weitem nicht so kalt ist. Selbst im Winter nicht (Außer bei -20 Grad ;))

    Was soll/ kann ich mit solchen Aussagen anfangen?. Im Autohaus oder beim Umbauer wird natürlich auf das von Ihnen angebotene System verwiesen, wollen ja Ihr Produkt verkaufen.
     
  11. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Das ist von Anlage zu Anlage verschieden.
    Bei den gängigen Anlagen wie Prins, LandiRenzo, ICOM erfolgt die Umschaltung bei leerem Tank automatisch.
     
  12. Stihli

    Stihli AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hay Rubi, sorry hab ganz vergessen dazuzuschreiben, das es bei allen um Turbo Motoren gehandelt hat. Die Anlagen waren Icom und Prins (mehrere).
    Der eine Einbauer hat mir im übrigen auch gesagt, es ginge beim Turbo nicht automatisch. Von daher hab ich mich dann schlau gemacht. Glaub bei dem werde ich nicht einbauen lassen ;).

    Auch wollte er mir was von viiiiiiiel längeren Tankzeiten erzählen, wenn ich den Tankstutzen unter der Tankklappe wählen würde (zu geringer Durchlass).
     
  13. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Das ist vollkommen richtig!
    Wir haben mal einen Test gemacht, ich mit mini Tankanschluss hinter der Tankklappe und Daniela "Informatik Power" mit HK-Flach Anschluss in der Heckschürze.
    Beide habe zur selben Zeit mit dem Tankvorgang begonnen, als ich meine 55l getankt hatte waren bei Daniela mehr als 100l im Tank.

    Der mini Anschluss hat einen Durchlass von max. 4mm.

    Das die Rückschaltung auf Benzin beim Turbo nicht funktioniert ist allerdings völliger Blödsinn und an den Haaren herbeigezogen.
     
  14. Stihli

    Stihli AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Wie würdest das Tanken in Zeit bewerten, weil so ein Tankstutzen in der Stoßstange kommt für mich eigentlich nicht in Frage.
     
  15. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Meine Tankzeit mit Minianschluss (siehe auch Bilder in der Signatur) beträgt ca. 3 Minuten für 65 Liter, ich denke das ist noch akzeptabel.
     
  16. Stihli

    Stihli AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    26.10.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    3 Minuten????. Das ist doch schneller als Benzin :-)

    Hab da Zeiten von 20 Minuten gehört. Und ein Stoßst. Anschluß geht noch schneller???.

    Wie schaut es nun mit Flüssiggaseinspritzung aus. Hat sich noch keiner dazu geäusert was ist unten geschrieben hab :-(
     
  17. #16 InformatikPower, 26.11.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hi Stilith,

    20 Minuten können selbstverständlich vorkommen, auch gern mal länger.
    Das ist ungefähr der Effekt, wenn du im Sommer deinen Gartenschlauch einknickst - was passiert??? - es kommt kein Wasser mehr ;)

    Sprich, wenn der Schlauch zum Tank nicht ordnungsgemäß und sauber verlegt wird (das bedeutet Arbeit für den Umrüster...) dann kann es zu wesentlich erhöhten Tankzeiten kommen.

    Viele Grüße
    Daniela

    PS.: Ich habs in der Stoßstange....aber es entbrennt immer wieder eine Diskussion ob das erlaubt ist oder nicht....bei mir ists abgenommen worden.
     
  18. #17 MarkusToe, 27.11.2007
    MarkusToe

    MarkusToe AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Tankstutzen ist bei mir in der Stossstange - dauert für ca 55l 2-3 minuten - wenn überhaupt.

    Was noch zu beachten ist: wenn viel kurzstrecke eher die flüssigeinspritzenden Anlagen in Betracht ziehen, da die früher auf Gas umschalten..., meine Vialle im Moment nach ca 500m - Motor kalt..

    Gruß Markus
     
  19. #18 rubi, 27.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2007
    rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Was ist das denn für eine Behauptung?
    Die solltest Du mal begründen und auch belegen.

    Komm bitte nicht damit das VIALLE/ICOM keinen Verdampfer haben.

    Man sollte sich bei Kurzstrecken grundsätzlich überlegen ob eine Umrüstung Sinnvoll ist.
     
  20. Anzeige

  21. #19 MarkusToe, 27.11.2007
    MarkusToe

    MarkusToe AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    ist doch einfach...
    hier mitlesen - da stehen umschaltwege von 4-5km geschrieben...

    Meine Vialle braucht 500m

    Gruß Markus
     
  22. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Ich kann in diesem Beitrag davon leider nichts finden.

    Und wenn generell danach gefragt/geschrieben wird, liegt es meist an einer schlechten Einbindung des Verdampfers in den Kühlkreislauf.

    Ich kann leicht und locker im Moment mit deinen 500m mithalten, trotz Verdampferanlage ;)
     
Thema: Umrüsthilfe Für Audi A4 Avant 1,8 T
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a4 avant 1 8 autogas nachteil

Die Seite wird geladen...

Umrüsthilfe Für Audi A4 Avant 1,8 T - Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe Umrüsthilfe für Lexus IS300 2004

    Entscheidungshilfe Umrüsthilfe für Lexus IS300 2004: Hallo Gemeinde, ich will mir einen neuen Wagen zulegen, wie oben angedeutet soll es ein Lexus IS300 ATM Baureihe 2001-2005 werden. Da diese eine...
  2. Anlage gesucht für W203 230 Kompressor

    Anlage gesucht für W203 230 Kompressor: Hallo LPG Fans, bitte um Unterstützung für die folgende Angelegenheit: Habe eine W203 230 Kompressor 1,8L M271.948. Der Wagen hat Jungfräuliche...
  3. Diagnose Software für Solaris -Anlage

    Diagnose Software für Solaris -Anlage: Hallo LPG-Gemeinde, Ich setze seit einigen Monaten einen VW-T4 syncro mit Solaris-Gasanlage (Steuergerät E8 67R ) instand . Zwecks Diagnose...
  4. gute Quellen/Hersteller für LPG Schläuche

    gute Quellen/Hersteller für LPG Schläuche: Hallo, habe im Januar 2019 neue 5mm LPG Schläuche zwischen Rails und Inliner verbaut. Nun sind diese wieder porös. Hersteller ist Faro. Gekauft...
  5. Welche Anlage für Skoda Kodiaq 2.0 TSI 132 kW?

    Welche Anlage für Skoda Kodiaq 2.0 TSI 132 kW?: Mein neuer Wagen wird ein Skoda Kodiaq 2.0 TSI HSN 8004 TSN ARR000500 1984 cm³ 132 kW Euro 6 7-Sitzer EZ 2017 Motorcode könnte CZPA sein, wenn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden