Twingo C06 mit Diego und Valtek, Leerlaufprobleme bei halbwarmem Motor

Diskutiere Twingo C06 mit Diego und Valtek, Leerlaufprobleme bei halbwarmem Motor im KME Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo, ich komm mal wieder nicht weiter und brauche einen "externen Blick" mit der zündenden Idee. Die Situation ist, dass gerade in der kalten...

  1. #1 rubber duck, 26.11.2022
    rubber duck

    rubber duck AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Hallo,
    ich komm mal wieder nicht weiter und brauche einen "externen Blick" mit der zündenden Idee.

    Die Situation ist, dass gerade in der kalten Jahreszeit der Motor nach dem Umschalten einen unrunden Leerlauf hat. Das geht so weit, dass es in einzelnen Zylindern zu Fehlzündungen kommt und das Motorsteuergerät den betreffenden Zylinder deaktiviert (keine Einspritzung mehr) und die MKL angeht.
    Wenn der Motor gut durchgewärmt auf Betriebstemperatur ist, tritt das Problem nicht auf.

    Die Umschalttemperatur auf Gas ist bei 35°C.
    Die Zündkerzen sind knapp 5000 km alt. Ich habe heute den Elektrodenabstand kontrolliert, war bei 0,7 ... 0,8 mm. Ich habe sie auf 0,6 ... 0,7 mm eingestellt.
    Die Kompression ist auf allen vier Zylindern gut (zwischen 10,5 und 11,0 bar).
    Valteks sind sauber und frei, den Arbeitshub habe ich noch nicht kontrolliert. Waren aber bei Einbau vor ca. 30.000 km sauber auf 0,5 mm eingestellt.
     
  2. Anzeige

  3. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    96
    Hallo...
    Flute mal die Valteks auf der Gaszufuhrseite mit WD40. Das löst am besten die Paraffine in den Injektoren auf.
    Einfach reinsprühen und 10 Minuten warten , dann Auto starten und auf gas umschalten. Sollte dann besser sein.

    MfG Rohwi
     
  4. #3 rubber duck, 29.11.2022
    rubber duck

    rubber duck AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Ich habe die Injektoren schon ausgebaut und geprüft, sie sind blitzeblank. Als nächstes kontrolliere ich den Arbeitshub.
    Kann ein abweichender Arbeitshub für die Symptomatik sorgen, oder wär bei falschem Arbeitshub die Problematik nicht nur während der Warmlaufphase vorhanden?
    Gibt es auch eine mögliche Fehlerquelle im Verdampfer?
     
  5. #4 rubber duck, 30.11.2022
    rubber duck

    rubber duck AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Arbeitshub ist kontrolliert, mit 0,3 ... 0,4 mm für zu klein befunden worden und wieder neu eingestellt. Gestern bei der Testfahrt war alles wunderbar, heute als meine Frau zum Doc musste wieder nicht mehr :-(

    Jetzt hat mir einer gesteckt, ich hätte den Verdampfer falsch angeschlossen. Da muss der Unterdruckanschluss offen bleiben und darf nicht an die Ansaugbrücke angeschlossen werden, weil dieser Motor keinen saugdruckgeregelten Kraftstoffdruck hat, sondern konstanten gleichmäßigen Druck. Deswegen darf auch der Gasdruck nicht saugrohrdruckabhängig nachgeregelt werden.
    Ich wundere mich nur, wenn das der Grund ist, warum es 7 Jahre problemlos lief?

    Wenn ich jetzt den Unterdruckanschluss vom Verdampfer abnehme und verschließe, muss ich eine komplette neue Abstimmung machen, richtig?
     
  6. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.991
    Zustimmungen:
    999
    Jeder Saugrohrdruckgeregelte Verdampfer muss ans Saugrohr angeschlossen werden (ausnahme Prins), egal ob die Benzinseite nen Druckregler hat oder nicht. Leute, wie kommt ihr auf solche Ideen? Wo steht das? Der jenige hat wohl überhaupt keinen Plan.
    Ich habe zig C06 umgerüstet und alle laufen mit angeschlossenem Saugrohrdruck (Unterdruck gibt es übringens nicht).
     
  7. #6 rubber duck, 30.11.2022
    rubber duck

    rubber duck AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Je nach Bezugsbasis gibt es schon Unterdruck Immer dann, wen Relativdruck und nicht Absolutdruck angegeben wird.
    Die Aussage war, dass die Benzin Steuerzeiten abhängig sind vom Kraftstoffdruck. Deswegen müssten sich Benzindruck und Gasdruck proportional verhalten. Die Steuerzeiten der Gasventile werden von den Steuerzeiten der Benzininjektionen abgegriffen, also vom Motorsteuergerät errechnet. Das weiß aber nicht, dass der Motor auf Gas läuft, mit abweichenden Druck stimmen die Zeiten nicht mehr.
    Fand ich jetzt erst einmal plausibel.
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.991
    Zustimmungen:
    999
    Wenn das für dich plausibel ist, dann haben wohl alle Hersteller von Gasanlagen Unrecht und die Einbauanleitungen sind wertlos.
    Ich schreib nichts mehr dazu.
     
  9. #8 rubber duck, 01.12.2022
    rubber duck

    rubber duck AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Wieso so eine emotionale Reaktion? Ich thematisiere das doch hier, um herauszubekommen was wirklich Sache ist. Das ist kein Angriff auf dich oder "alle Hersteller von Gasanlagen".
    Wenn der Typ nicht Recht hat, gibt es sicher sachliche und nachvollziehbare Argumente. Mit dem was ich bis jetzt habe, kann ich dem nicht entgegenhalten. Würde ich aber gerne, wenn der tatsächlich Unsinn verbreitet. Wenn da nun nichts mehr dazu geschrieben wird, hilft das keinem.
     
  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.991
    Zustimmungen:
    999
    Also Hauptgrößen für Gemischbildung sind Last und Drehzahl.
    Dazu kommt Lambdakorrektur. Kraftstoffdruck wird vom Regler falls vorhanden, dem Saugrohrdruck angepasst, ist also keinesfalls eine Hauptgröße sondern nur Korrekturfaktor. Lässt Du den Schlauch vom Saugrohr zum Verdampfer weg, hast Du den maximalen Gasdruck über die ganze Bandbreite.
    Kann hauptsächlich im Leerlauf für Probleme sorgen, da die Einspritzzeiten der Gasinjektoren zu klein werden und diese nicht mehr reagieren.
    Auf jeden Fall gehört der angeschlossen. Man kann nicht alles 1:1 von Benzin auf Gas ummünzen.
    Hat der Motor auf Benzin jetzt tatsächlich einen konstanten Benzindruck, heißt dann nicht, dass der Gasdruck auch konstant sein muss.
    Dafür kann man die ja durch die Software anpassen. Ich hoffe, daß das jetzt verständlich ist.
     
  11. #10 rubber duck, 01.12.2022
    rubber duck

    rubber duck AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Ja, das ist verständlich und klar. :thumbup:

    Die Last bestimmt er durch die Drosselklappenposition?

    Dass ich es richtig verstehe:
    Für eine Leistung x muss eine Kraftstoffmenge y eingespritzt werden. Diese Menge wird bestimmt durch den Kraftstoffdruck und die Einspritzdauer. Die Einspritzdauer ist im Kennfeld im Motorsteuergerät hinterlegt, und wird durch die Lambdaregelung korrigiert. So weit korrekt?

    Wenn die Gasventile einfach nur die Einspritzzeiten der Benzininjektoren abgreifen und mit einem Korrekturwert anwenden, würden sie Verfälschungen durch einen abweichenden Kraftstoffdruck nicht registrieren, das müsste dann alles von der Lambdasteuerung abgefangen werden.
    Das wäre nicht so, wenn das Gas-Steuergerät Saugrohrdruck, Gasdruck und auch den Benzindruck erfasst und in die Einsblasdauerberechnung der Gasventile mit einbezieht. Dann ist es egal, ob das Benzin Konstantdruck hat oder nicht.

    Möglich, dass hier der Denkfehler / die Verständnislücke des Typen liegt.



    Bei meinem ursprünglichen Leerlaufproblem ändert das nichts. Hast du da eine Idee an was es liegen kann, oder wie ich der Ursache näher komme?
     
  12. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.991
    Zustimmungen:
    999
    Drosselklappe ist Wunschlast, Luftmassenmesser Ist-Last.
    Hat der keinen LMM, dann übernimmt das der MAP-Sensor in Verbindung mit Ansauglufttemperatur.
    Die Geschichte mit dem Benzindruck federt im Prinzip das Gassteuergerät mittels seine Einstellung ab, weil es wirklich nur ein Korrekturfaktor ist.
    Wie hoch ist der Leerlauf im Benzinbetrieb? Bei den Renaults schlägt auch gern mal der Drosselklappenanschlag ein und der Leerlauf wird niedriger.
    Dann unbedingt das Ventilspiel prüfen, wenns ein 1,2 Liter ist, egal ob 8V oder 16V.
     
  13. Anzeige

  14. #12 rubber duck, 02.12.2022
    rubber duck

    rubber duck AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Ok, der Typ hat seine Aussage relativiert: Bei eigenem Gas-Steuergerät und MAP-Sensor würde seine Aussage nicht gelten... :rolleyes:
     
  15. #13 rubber duck, 02.12.2022
    rubber duck

    rubber duck AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    04.10.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    12
    Leerlauf wackelt zwischen 700 und 800/min. Heute kam die ganze Problematik mit holperndem Leerlauf und MKL im Benzinbetrieb, wieder Fehlermeldung P0300 "Antriebsstrang - Random/Multiple Cylinder Misfire Detected".
     
Thema:

Twingo C06 mit Diego und Valtek, Leerlaufprobleme bei halbwarmem Motor

Die Seite wird geladen...

Twingo C06 mit Diego und Valtek, Leerlaufprobleme bei halbwarmem Motor - Ähnliche Themen

  1. Twingo (2001) 16V, erste Einstellung der KME Diego

    Twingo (2001) 16V, erste Einstellung der KME Diego: Hallo, nachdem ich nun meine Startprobleme in den Griff bekommen habe, habe ich mich an die Einstellung gemacht und eine Tankfüllung für die...
  2. Startprobleme mit Twingo 16V (2001) + KME Diego G3

    Startprobleme mit Twingo 16V (2001) + KME Diego G3: Hallo, ich habe einen 2001er Twingo 16V, in den ich eine KME Diego G3 mit Silver Verdampfer und Valtek Ventilen aus einem Schlacht-Twingo (8V)...
  3. Twingo mit KME Diego

    Twingo mit KME Diego: Moin, hier mal mein Eigenumbau am Twingo. Hat mich einiges an Grübeln und Knobeln gekostet, und im Forum hab ich einige gute Tips gefunden. Klar...
  4. BRC Sequent24 Twingo springt nicht mehr an

    BRC Sequent24 Twingo springt nicht mehr an: Hallo, ich habe einen Twingo der mich ärgert. Läuft nur noch auf Gas. Nachdem ich so alles durch habe von Zündung über OT Geber und Benzindüsen...
  5. Twingo mit Prins VSI kurze Tankintervalle

    Twingo mit Prins VSI kurze Tankintervalle: Hallo in die Runde, als bisheriger eifriger Mitleser möchte ich mein Problem darstellen. Festzustellen ist, dass seit Kurzem die Tankintervalle...