Turbo und Gas??

Diskutiere Turbo und Gas?? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, ist es nicht so, dass Motoren mit viel Hubraum und wenig PS allgemein gut für LPG sind? Wie ist das dann mit Turbo-Benzinern? Ist das nicht...

  1. #1 Fishhunter, 09.05.2012
    Fishhunter

    Fishhunter AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ist es nicht so, dass Motoren mit viel Hubraum und wenig PS allgemein gut für LPG sind?
    Wie ist das dann mit Turbo-Benzinern? Ist das nicht eine große Belastung für den Motor wenn ein, sagen wir mal 1.8T mit Gas betrieben wird??

    Beispiel:
    Audi A4 Avant 1,8 T A4-S4 * Zavoli Gasanlage * als Kombi in Weimar
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Turbo und Gas??. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 t4danny, 09.05.2012
    t4danny

    t4danny AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    4
    Warum sollte dieses ein Problem darstellen? Mit einer anständigen Gasanlage ist sowas gar kein Problem. Am besten Prins mit Map und das Ding läuft. Fahre selber einen 2,7 Biturbo und er schnurrt auf Gas wie auf Benzin.

    Gruß Danny
     
  4. #3 V8gaser, 09.05.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.869
    Zustimmungen:
    641
    Wieso sollte das eine große Belastung - also größere Belastung ! - sein als im Benzinbetrieb? Das hätte ich gerne erklärt.
    Komm nicht mit dem Märchen von höheren Temperaturen - das wurde ja schon lange mehrfach wiederlegt - außer an Stammtischen :-)

    Also - warum?
    Nicht "habe mal gehört oder irgendwo gelesen, mein Kartoffellieferant meinte LPG sei schlecht fürs Auto....(Sorry, aber solche Argumente hören wir hier leider öfter)", sondern warum?
     
  5. #4 Fishhunter, 09.05.2012
    Fishhunter

    Fishhunter AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe keine Argumente. Ich habe ja auch nur gefragt ob es so ist und nicht gesagt dass es so ist.
    Was ich micht nur frage ist: Wenn es heißt, Hubraumstarke Motoren die nicht hochgezüchtet sind, haben schon mal gute Vorraussetzungen.
    Wenn ein kleiner Motor schon durch einen Turbo mehr belastet wird als der gleiche Motor ohne Turbo, ist dann nicht die Lebenserwartung mit Gas noch gerringer??
     
  6. #5 V8gaser, 09.05.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.869
    Zustimmungen:
    641
    Wieso sollte die Lebenserwartung mit Gas geringer sein? ich meine - du musst ja einen Grund zu der Annahme haben. Welche?
    Wer sagt, das Hubraum starke Motoren gute Voraussetzungen haben? Was sollte bei denen BESSER sein?
    JEDER Motor der gasfest ist, läuft damit wie mit Benzin.
    Getretene Turbos leben allgemein kürzer als Rasenmähermotoren die gelangweilt dahinötteln. Warum in Gottes Namen sollte das mit Gas schlimmer werden?

    Wenn ich jetzt sage: dicke Menschen schwimmen besser, weil Fett leichter als Wasser ist, dann MUSS das doch heißen, das dünne Menschen öfter ertrinken, oder?
    Ich meine - Dicke haben doch schon mal gute Voraussetzungen, ergo ist das bei Dünnen schlechter...muss, oder?
    Und wenn die Dünnen dann noch sportlich sind - hochgezüchtet - sollte das noch schlimmer sein, wahrscheinlich schwimmen die gar nicht... ;-)
     
  7. #6 Martin230TE beim frickeln, 10.05.2012
    Martin230TE beim frickeln

    Martin230TE beim frickeln AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.03.2010
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1
    Malzeit,
    ich würde sagen gerade beim Turbo ist die Lebenserwartung auf Benzin geringer als auf Gas. Grund - Gas verbrennt sauberer, somit kein Ölschlamm, Ölverdünnung und permanent bessere Ölqualität über den gesamten Wartungszyklus. Schau dir mal einen gasbetriebenen Motor von innen an, der sieht aus wie ausgeleckt.
    Gruß
    Martin
     
  8. #7 Fishhunter, 10.05.2012
    Fishhunter

    Fishhunter AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Warum ist es dann so das manche Gasanlagenhersteller (z.b. Vialle) Anlagen verbauen die dei Volllast (Autobahn) auf Benzin umschalten um den Motor zu schonen???
    Wenn man dann den Motor schonen sollte, ist Gas doch eine Mehrbelastung für jeden Motor, oder nicht? Sonst müßte die Anlage ja nicht umschalten.

    Wie ich darauf komme? Ich habe hier die Suchfunktion genutzt und da waren auch Fragen wie z.b."Welche Autos sind gasfest?"
     
  9. #8 V8gaser, 10.05.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.869
    Zustimmungen:
    641
    Du glaubst alles was Werbung so erzählt, oder?
    Ferrero verspricht Nutella sei gesund - also muss das so sein.
    Alpezin suggeriert neuen Haarwuchs, also stimmt das was die sagen, ebenso wie diverse Haushaltsreiniger mit einem wisch alles blitzblank machen - die sagen es, also ist es so....
    Geschieht diese Rückschaltung evtl nur zur Beruhigung der Kunden oder weil die Anlage evtl Vollast nicht packt und das so kaschiert wird?
    Nein, sie sagen das sei zur Schonung, also ist das so.......

    Ich bin her raus, zwecklos.
    Gas ist eine enorme Mehrbelastung für das ganze Auto - das Zusatzgewicht vom Tank alleine schon......
     
  10. Steven

    Steven AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Die Abschaltung gibt es schon nicht umsonst.
    Natürlich kann man damit auch Probleme der Gasanlage kaschieren.

    Fakt ist aber, durch die Abschaltung bei Vollast halten die Motoren wesentlich länger.
    Selbst die "nicht gasfesten" halten dadurch.


    Grüße
     
  11. #10 V8gaser, 10.05.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.869
    Zustimmungen:
    641
    Würd mich jetzt trotzdem noch interessieren:
    Warum halten die dann länger? Was ist dann anderes als auf Gas?
    Bitte um Antwort - technischen Hintergrund...

    (Das nicht gasfeste dann länger leben ist wohl logisch - so bekommen sie öfter die Aditive aus dem Benzin zugeführt.....das hat nix mit höherer Belastung zu tun)
     
  12. #11 Fishhunter, 10.05.2012
    Fishhunter

    Fishhunter AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Zirat:"Warum halten die dann länger? Was ist dann anderes als auf Gas?
    Bitte um Antwort - technischen Hintergrund..."

    Sowas will ich auch wissen. Nur wenn ich frage mußt du nicht zynisch werden. Wenn du meine Fragen nicht beantworten kannst, macht das nichts.
    Es gibt noch andere hier die mich aufklären können und sachlich dabei bleiben.

    Wenn ich alles glauben würde, würde ich nichts hinterfragen!!!
     
  13. #12 V8gaser, 10.05.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.869
    Zustimmungen:
    641
    Ich versuche nur zum Ausruck zu bringen, das dem nicht so ist, aber das wird ignoriert.
    Daher frage ich ja, warum dem so sein sollte - welche Gründe dafür sprechen sollten....das hat nix mit Zynismus zu tun. Käme eine Aussage X die als unbegründet bekannt ist würde ich das natürlich ordentlich erklären.
    Es heißt aber pauschal: Isso. Warum weiß man nicht, es heißt halt, also ist es, Punkt

    Aber sage ich jetzt hier - mir ist kein Grund bekant warum Motoren dann länger halten sollten, kommt sowas:
    Zitat: Fakt ist aber, durch die Abschaltung bei Vollast halten die Motoren wesentlich länger.
    Ohne zu erläutern warum, bzw Beispiele die das belegen. Ich hingegen soll sachlich bleiben...???

    FAKT ist: Die Abgastemperatur im Gasbetrieb ist GERINGER als auf Benzin - ergo Belastung der Bauteile niedriger. (gerade der Turbo ist dem heißen Abgasstrom ausgesetzt und profitiert davon, aber das zählt sicher nicht)
    FAKT ist: Die Klopffestigkeit von Gas ist höher als von Benzin- ergo geringere Klopf/Klingelgefahr gerade bei Vollast

    Man kann bei vielen Anlagen in bestimmten Bereichen auf Benzinbetrieb umschalten - sogar für den Leerlaufbetrieb - aus Belastungsgründen? Muss ja, wozu sonst, oder?
    Ich habe oben schon Beispiele gegeben warum so eine Umschaltung bei Vollast erfolgen kann - wird ignoriert......
    Daher vermut ich, diese Zeilen werden auch sinnlos sein und eher zerrissen.
    Viel Spass.
     
  14. #13 Autogas-Rankers, 11.05.2012
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.546
    Zustimmungen:
    188
    Das ist wie Heute, als mich ein Kunde anruft mit einem Audi S6 4,2 mit von mir verbauter Prins VSI.
    Anlage ist seid 2000 Km verbaut.
    Gesammtlaufleistung 255000 Km.
    Fahrzeug ist aus Erstbesitz vom Opa (verstorben) Kunde ist 24 Jahre alt.

    Diagnose von seiner Werkstatt: Lagerschaden Kurbelwelle
    Kunde berichtet:
    Der Werkstattmeister sagte: das kann vom Gasbetrieb kommen, da Gas ja viel Heißer verbrennt und der Motor ja viel heißer wird und der Motor dies oft nicht verkraftet.
    Ich: der hat bitte WAS gesagt !!!!!!!!!!!!!!!

    Ist echt der Hammer.

    Ich habe mir dann den Audi in der Werkstatt angesehen und mit dem Meister gesprochen, man man man der hat echt seinen Beruf verfehlt.
    Wir sind uns aber einig geworden, dass der verwendete Kraftstoff bei einem solchen heftigen Lagerschaden keine Rolle gespielt hat.
     
  15. #14 V8gaser, 11.05.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.869
    Zustimmungen:
    641
    Hehe.
    Ein Skoda von mir - läuft seit 210000km mit einer SQ24 ohne einen einzigen Zwischenfall. Diesen Winter - ein Ventil gezogen, Kopf wurde überholt.
    Kommentar von unserem Motoreninstandsetzer: Dat hat nix mit Gas zu tun, haben die so auch mal.
    Der Kunde hat auch mit keinem einzigen Wort angedeutet es könne am Gas liegen. "Bei den KM darf das schon mal....Schließlich muss der oft Schweinderl zum Schlachthof ziehen, da pressierts immer"
    (Sollte die Düsen mal pauschal reinigen - das Rail blitzt von innen wie neu - irre nach den Kilometern)

    Geht also auch anders.
     
  16. Steven

    Steven AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Die Last im Gasbetrieb hat schon was mit der Lebensdauer der Motoren zu tun.
    Ich habe ettliche Toyotas, Kia`s und Hynday`s umgebaut. Bei denen ist bekannt das sie nach ca.50000km den Geist aufgeben wenn sie Vollast auf Gas laufen.
    Einige haben 150000km mit Gas hinter sich. Da mußten nicht mal die Ventile nachgestellt werden.
    Die Kunden sind vernünftig damit gefahren. Keine Vollgasorgien. Die sind garnicht in den Bereich der Umschaltung gekommen sodaß sie ab und an ein paar
    Benzinadditive bekommen hätten.
    Flashlube gab es zur Umbauzeit auch nur als "Nuckelflasche".

    Das bestätigt wieder: Wenn mit den Fahrzeugen vernünftig umgegangen wird dann halten sie auch.

    Viele sehen das nicht ein. Die denken "jetzt hab ich Gas jetzt kann ich sparen und nun Feuer".
    Die brauchen sich über Schäden dann nicht zu beklagen.

    Wie auch immer. Jeder so wie er will.

    Grüße
     
  17. #16 Fishhunter, 11.05.2012
    Fishhunter

    Fishhunter AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ein Beispiel:

    ein 1.4 TFSI mit 170 PS auf Gas
    oder ein 2.6 mit 150 PS auf Gas

    Welcher Motor hält bei gleicher Fahrweise länger??
     
  18. #17 t4danny, 11.05.2012
    t4danny

    t4danny AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    22.09.2010
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    4
    Der 1.4 TFSI hält auch ohne Gas schon nicht lange.
     
  19. #18 Rabemitgas, 11.05.2012
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    105
    Manche Motoren muss man halt nicht haben....

    Motoren sind teurer als die paar Kröten KFZ Steuern die man wegen dem downsizing Schrott spart.
     
  20. Anzeige

  21. freaky

    freaky AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    17.04.2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ein wirklich interessanter Thread. Hoeren tut man viel, lesen kann man auch viel, aber wie hier auch schon oft erwaehnt wurde, fehlen eigentlich immer die Fakten. Ich bin lediglich Hobbyschrauber und moechte jetzt mal behaupten das ich einigermassen logisch denken kann. Mir faellt auch kein Grund ein warum ein Motor der auf Gas laeuft weniger lange halten soll wie einer der mit Benzin laeuft. Zumal das Gas ja 110 Oktan hat, wenn ich zum Vergleich ein 100 Oktan Benzin will muss ich an der Tanke teuer dafuer bezahlen.....

    Mein 350er Chevy small block ist grad beim Umruester, bekommt eine Landirenzo Venturi Anlage. Am Montag wird er noch eingestellt dann bekomm ich den wieder. Bin schon ganz heiss drauf endlich GAS zu fahren. Der Dad meines Bekannten hat 400.000 km auf seinen 4,2l Audi A8 auf Gas gefahren, jetzt ist der verreckt, allerdings nicht der Motor, der schnurrt noch wie eine 1, das Getriebe hat sich verabschiedet. Hier also wieder ein Grund das man viele km Spass haben kann mit LPG.
     
  22. #20 V8gaser, 12.05.2012
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.869
    Zustimmungen:
    641
    Tja, da warte ich ja auch noch drauf. Es wird zwar in den Raum geschmissen es wäre nicht so, aber wieso....das weiß dann keiner. Man möchte ja Gründe hören warum es nicht so wäre...aber die werden dann ignoriert, weil es je eben so sein soll....
    Warum etwas Begründen was nicht so ist, wenn noch nicht einmal gesagt wurde warum es so wäre (geiler Satz)

    Die genannten Motoren - der FSI wird nicht Aufgrund vom Gasbetrieb eher sterben, der richtet sich Aufgrund seiner Konstruktion schon auf Benzin selber hin.
    Aber bewegt man den sportlich und tritt den ollen V6 genauso - wenn der überhaupt hinterher kommt :-) stirb dieser vorher einen Hitzetod - auch ohne Gas.
    Solche Vergleiche sind etwas zweifelhaft und wenig objektiv.
    Man müsste einen leistungsstarken, kleinen Motor nehmen, der dafür bekannt ist sowieso hohe Kilometer Leitungen zu schaffen - und da haperts schon.
    Aber solange wir nicht einmal wissen WARUM ein Motor auf Gas eher schlapp machen sollte....ist das eh alles sinnfrei.
     
Thema: Turbo und Gas??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autogas lebensdauer motor

    ,
  2. Haltbarkeit von LPG Motoren

    ,
  3. kleiner motor hochgezüchtet

    ,
  4. haltbarkeit 1 8t motor,
  5. haltbarkeit motoren ohne turbo,
  6. gasanlage für turbomotoren,
  7. längere haltbarkeit 1.8t mit gas,
  8. 1.8t lpg lebensdauer,
  9. lpg motoren lebensdauer,
  10. pt cruiser turbo getriebe lagerung,
  11. pt cruiser gt gasumbau ventil verbrannt,
  12. audi a4 1.8 turbo lebensdauer,
  13. Lpg turbolader belastung ,
  14. lpgforum.de welche autogasanlage für turbomotoren,
  15. lebensdauer motor bei autogas,
  16. turbo motor im gasbetrieb,
  17. lebensdauer audi 1.8t gas,
  18. autogas turbo lebensdauer,
  19. lebensdauer motor mit lpg,
  20. kompressionsmessung astra h 1 6 turbo,
  21. autogas für a4 turbo,
  22. audi a4 avant 1 8t bei 150000km auf autogas umrüsten,
  23. gasumrüstung haltbarkeit,
  24. turbomotor auf gas,
  25. motoren turbo lebenserwartung
Die Seite wird geladen...

Turbo und Gas?? - Ähnliche Themen

  1. Turbo und Informationsfluss zur Gasanlage

    Turbo und Informationsfluss zur Gasanlage: Beim Turbomotor läuft ein Druckschlauch von der Ansaugbrücke Richtung Verdampfer, wird dort noch mal gesplittet. Das eine Ende mündet oben in den...
  2. Renault Clio IV 900 Kubik 90 PS TURBO Facelift 2018er

    Renault Clio IV 900 Kubik 90 PS TURBO Facelift 2018er: Hallo Herr Rankers; ich wollte den Clio IV Baujahr 2018 mit 90 PS TURBO Motor und 0.9 Liter Dreizylinder mit einer geeigneten LPG PRINS VSI 2.0...
  3. Audi 200 20v Turbo

    Audi 200 20v Turbo: Hallo. Eine Frage in die Runde.. Welche Anlage würde für einen Audi 200 20v passen. Daten 0588 442 RR ( oder 3B ) Motor komplett überholt...
  4. Lambda = 1 statt Anfettung / enrichment im Turbo

    Lambda = 1 statt Anfettung / enrichment im Turbo: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe meinen Fuhrpark um einen Audi TT 1,8 Turbo, AJQ-Motor mit 180 PS erweitert. Die Motorsoftware ist...
  5. Audi 100 Typ 44 10v turbo

    Audi 100 Typ 44 10v turbo: Hallo, ich bin neu hier im Forum und stelle mich mal kurz vor, ich heiße Marcel, bin 25 Jahre alt und fahre schon einen Audi 100 c4 2.3 5 zylinder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden