Tankf?llprobleme

Dieses Thema im Forum "Gas Cafe" wurde erstellt von Gasschnuggel, 13.07.2006.

  1. #1 Gasschnuggel, 13.07.2006
    Gasschnuggel

    Gasschnuggel Guest

    hall?chen,....

    hatte bei meinem c2 mittlerweile 2 mal das problem das nur ein paar liter in den tank gegangen sind,obwohl ich den tank leer gefahren habe.in meinem citroen c2 ist ein radmuldentank mit 49 liter f?llmenge eingebaut.

    woran kann das liegen?

    kann es an dem f?lldruck der tankstelle liegen?

    da wo ich derzeit getankt habe,in holland,haben die 10 bar druck.
    bin dann mal zu ner anderen tanke in holland gefahren,die f?llen mit 15 bar.dort sind die probleme bisher nicht aufgetreten.ich muss dazu sagen das das gas beim tanken langsamer als bei anderen in den tank fliesst.

    wo liegt der f?lldruck bei euren tankstellen?

    habe nat?rlich direkt mal beim gasanlagenausr?ster angerufen,der konnte sich aber leider keinen eindeutigen reim drauf machen wieso nur ein paar liter in den tank gegangen sind.


    gruss Gasschnuggel
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Gasschnuggel,

    erst mal :1163: hier bei uns im Forum.

    Dein Problem kann mehrere Ursachen haben.

    An der Tankstelle an der Du tanken wolltest war eventuell der Gasstand im Tank niedrig (geringer Tankdruck).
    Der Tank der Tankstelle steht in praller Sonne.
    Dein Wagen ist vollkommen aufgeheizt.

    Tanken solltest Du bei diesen Temperaturen am besten in den fr?hen Morgenstunden.

    Das dein Tank sich langsamer f?llt als bei anderen (z.B bei den Holl?ndern) wird an deinem Tankanschluss liegen.
    Du hast wahrscheinlich ein 10mm Anschluss auf den Du deinen Adapter aufschraubst.
    Die Holl?nder haben meist HK-flach mit einem sehr gro?em Durchmesser.
    Je gr??er der Durchmesser des Adapters je schneller kann betankt werden.
     
  4. #3 panbiker, 13.07.2006
    panbiker

    panbiker AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zu Deiner Problematik ahbe ich den folgenden Link "http://de.geocities.com/elmar_hilbring/autogas/slk_lpg.htm".
    Dass hat jemand seine Erfahrungen beim Umbau und Betrieb eines SLK beschrieben. Unter anderem (ziemlich weit unten auf der Seite) auch Probleme mit Au?entemperaturen und dem tanknen.

    Vielleicht hilft Dir das ja etwas weiter.

    Viele Gr??e,

    StefanL
     
  5. #4 VIPP-GASer, 13.07.2006
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    1
    Du.... Rubi......
    das w?rd ich aber mal so nicht stehen lassen.
    Egal welchen Adapater Du aufschraubst, ma?gebend ist das F?llventil.
    Gasschnuggel hat ja sicher von den eigenen Erfahrungen mit der Tankgeschwindigkeit berichtet. Also am gleichen Fahrzeug.

    @ Gasschnuggel,
    schlie?e mich aber ansonsten rubi an. Gerade wenn Du zuvor an einer Tanke mit hohem Druck getankt hattest, kannst Du danach an einer Tanke mit weniger Druck Probleme haben. Helfen tut nur den Tank v?llig leer zu fahren. Also nach dem zur?ckschalten wieder einschalten.


    Gru?
    VIPP-GASer
     
  6. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Ich kann dazu folgendes Berichten.
    Ich stand letzte Woche beim Tanken einem anderem Fahrzeug gegen?ber.
    Ich habe einen 70l brutto Tank, der andere Wagen hat einen Doppeltank mit ges. 130l brutto Fassungsverm?gen.
    Ich benutze einen Bajonet- Adapter mit 10mm Anschluss der andere Wagen einen Bajonet- Adapter f?r HK-flach.
    Wir haben beide zur selben Zeit begonnen zu tanken.
    Als ich meinen Tankvorgang mit ca.45l abgeschlossen hatte waren an dem anderen Fahrzeug fast 90l in der Zeit in den Tank geflossen.

    Ich behaupte es kann nicht nur am F?llventil und den verbauten Leitungen liegen. Vielmehr mache ich den Adapter und den Tankanschluss in der Hauptsache daf?r verantwortlich.
     
  7. MX511

    MX511 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem in den bis auf 5 Liter leer gefahrenen Tank ?berhaupt kein Gas zu gekommen habe ich letzten Sonntag erstmals erlebt.

    Ich war den ganzen Tag bei Temperaturen ?ber 30 Grad im Schwarzwald unterwegs. Auf dem R?ckweg wollte ich in FR sicherheitshalber nachtanken. Ich mu?te allerdings lange warten, da zwei andere Fahrzeuge vor mir an der S?ule anstanden und die Tankvorg?nge f?r meine Verh?ltnisse ewig dauerten. Als ich an die Reihe kam, ging garnichts. Drei Versuche - Gas f?r 0 Cent.
    ?ber den F?lldruck konnte mir die Aushilfe keine Angaben machen.

    Auf der R?ckfahrt habe ich den Tank dann komplett leergefahren und an meiner Stammtanke ging erstmalig die gigantische Menge von 33 Liter in den Tank.(normal 31-32 max) Gef?llt wird hier mit 18 Bar !

    An dieser Tanke geht auch immer etwas mehr in den Tank als an anderen Tanken.

    Der Tank war bei dieser Tankung ?brigens sehr warm. Er liegt ja auch direkt ?ber dem Endschalld?mpfer.

    Ob in FR die Tankanlage gerade bei mir kollabierte werde ich wohl nie erfahren!?

    Nachtrag: Der einzige Denkansatz, der f?r mich eine gewisse Logik h?tte, w?re der, das meine Standardtanke einen h?heren Propananteil in der Gasmischung hat, damit der Tankdruck h?her, als der F?lldruck der Tanke in FR und dort gleichzeitig der Butananteil h?her und damit der nat?rliche Gasdruck geringer ist.
     
  8. #7 Gasschnuggel, 13.07.2006
    Gasschnuggel

    Gasschnuggel Guest

    hall?chen,....

    die ersten male habe ich an der tanke mit 10 bar druck getankt.dort ging dann
    das eine mal nur 7 liter in den tank.bin dann auf dem r?ckweg an ner anderen tanke angefahren und habe dort den tank komplett gef?llt mit nem druck von 15 bar.
    an diesem besagten tag war es auch recht warm.
    habe mich an der tanke mal ?ber das problem informiert in holland.man sagte mir das es ander aussentemperatur und an dem innendruck des tankes liegt.
    wenn der innendruck h?her ist als die tanke pumpt,bekommt man kein gas in den tank. und so muss es wohl an dem besagten tag bei mir gewehsen sein.
    seit dem fahre ich immer an der tanke mit 15 bar tanken.
    der liter gas kostet da ?brigens 46 cent.

    wie siehen denn die druckverh?ltnisse bei euren tanken aus?

    gruss Gasschnuggel alias Sven
     
  9. #8 Mark1972, 14.07.2006
    Mark1972

    Mark1972 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Druck

    Bei der letzten Tanke hab ich 10bar abgelesen, andere Werte kann ich leider nicht berichten!

    LG,M.
     
  10. #9 VIPP-GASer, 14.07.2006
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.336
    Zustimmungen:
    1
    Da gibt es nichts hinzuzuf?gen! [​IMG] Genau so ist es!

    (Wobei es manche Adapter gibt, die sind sehr schlecht gefr?st. Hab so einen mit Bajonet daliegen, den w?rde ich erst aufbohren.
    rubi, Dein 10mm Adapter ist f?r das DISH-F?llventil. Da geht nicht viel durch. Die HK-Platte ist ein wesentlich gr??eres F?llventil. Mei?t ist dann auch ein F?llschlauch angeschlossen, der ebenfalls einen wesentlich gr??eren Durchmesser hat. In Verbindung mit einem 4-Loch-Tank geht der Tankvorgang viiiiiiiiiel schneller.)


    Gru?
    :D VIPP-GASer
     
  11. Geloxy

    Geloxy AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    01.04.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hier vor Ort sind zwei Salzgitter Anlagen . Tankdruck zwischen 10 - 12 bar . Machen auch bei Hitze keine Probleme ! Obwohl beide Tanks in praller Sonne stehen.

    cu
    Geloxy
     
  12. #11 Thor_67, 15.07.2006
    Thor_67

    Thor_67 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    da wo ich so tanke liegt der Druck auch zwischen 10-12 bar.

    Ich habe einen Dish und verwende ein 10mm Adapter auf ACME. Bislang hatte ich noch keine Probleme beim Tanken und z?gig geht es auch!

    Gr??e
    Thorsten
     
  13. AdMan

  14. #12 Pinnemann, 16.07.2006
    Pinnemann

    Pinnemann AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Also ich habe diesen Euroanschlu? und verwende keinen Adapter.
    Bin ja auch sch?n bei vielen unteschiedlichen Tanken gewesen, aber habe nie Probleme mit dem F?lldruck oder zuwenig getankter Gasmenge gehabt. :cool2:
     
  15. Admin

    Admin FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    0
    F?llzeiten!

    Also ich hatte ja auch schon das eine oder andere Problemchen mit den F?llzeiten meines Tankes. Allerdings hat es bei mir in erster Linie daran gelegen, dass die Jungs beim verbauen des Tankes die F?llleitung etwas verbogen haben und somit den Wiederstand so derart vergr??erten, dass ich f?r einen F?lvorgang ann?hernd 15 Minuten gebarucht habe. Es kann wohl aber auch an dem Tank liegen, denn wenn man einen $-Loch-Tank hat dann geht es wohl noch schneller als bei einem normalen 1-Loch-Tank! Sicherlich liegt es aber auch an dem Druck.....

    Fuddie
     
Thema:

Tankf?llprobleme

Die Seite wird geladen...

Tankf?llprobleme - Ähnliche Themen

  1. Tankf?llmenge & Flashlube

    Tankf?llmenge & Flashlube: Hallo, kann mir jemand erkl?ren was ein Flashlube ist, und wie das genau funktioniert, und ob und wie man sowas nachr?sten kann ? Und zu welchen...