Seit wann gibts die Mistral II Easy Jet & Vorstellung...

Diskutiere Seit wann gibts die Mistral II Easy Jet & Vorstellung... im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hi zusammen, ich bin der Manne und fahre seit Jahrzehnten auf Gas. Bin beruflich im Sondermaschinenbau Pharma, Food und ALU-Tuben als...

  1. #1 manne123, 15.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.2022
    manne123

    manne123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.05.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hi zusammen,

    ich bin der Manne und fahre seit Jahrzehnten auf Gas. Bin beruflich im Sondermaschinenbau Pharma, Food und ALU-Tuben als Diagnose-Techniker unterwegs. Spezialisiert auf vom Kunden selbst modifizierte (undokumentierte) Anlagen von nicht mehr existierenden Herstellern.

    Hab seit 15 Jahren ne Autronic Mistral II easy jet in meinem Arbeits-Wägelchen, der schruppt quer durch Europa Kilometer vom Feinsten. Der nächste Kunde ist irgendwie fast immer am anderen Ende der eurasischen Platte.

    Ich hab die damals selbst eingebaut (die Anlage kam aus nem Unfallwagen/Schlachter), selbst justiert und mit nem kompetenten TÜVer (der auch den Einbau begleitet hat, in Tübingen, der Klaus aus Albstadt (540V8) dürfte ihn kennnen :-) ) abgenommen. Ich mache Wartung etc bis heute alles selbst. War anlässlich einer Marder-Instandsetzung, wo der Motor dann auch gleich passende Sitzringe und Ventile bekommen hat.

    Sie läuft seit ner menge KM tip top, von ein paar anfänglichen Problemen mit dem Werks-Kabelbaum abgesehen, den ich dann kurzerhand mit vernünftigen (nummerierten PUR) Kabeln und brauchbaren Steckern aus der Industrie selbst gebaut hab. Und natürlich alle 6 Monate die fällige obligatorische Druckminderer-Reinigung, VA-Wolle ausschütteln *lach*. Aber ich tausche auch viel einfach präventiv. Injektoren z.B. hab ich immer nen Satz im Wagen liegen, wenn der erste zuckt kommen 4 neue rein, oder die Umschalter im A-Brett leben auch selten länger als 2-3 Jahre, dann guggt der Microschalter raus. Und an meinem Armaturenbrett hängt eh nen Laptop, daher läuft auch die Diag Software eigentlich auf jeder längeren Fahrt live mit, so sehe ich Probleme schon im Anfangsstadium. Ja und einmal ist mir die ECU abgefackelt...in 15 Jahren die einzigste lange Benzin-Fahrt... Im Tank hab ich normalerweise MoGas vom Flugzplatz, Ethanolfrei... das altert nicht so dramatisch wie die moderne Plörre.

    Nun bin ich schon ne weile über der 30 Jahre Marke (mit meinem Wägelchen, ich selbst aber auch schon *lach*), und such seit einiger Zeit einen TÜVer der Gas und H macht.... und hab auch einen willigen gefunden. Es klemmt an einem Punkt:

    Der Ing. der mein H machen würde, will von mir, das ich nachweise wie lang es diese Anlage schon auf dem Markt gibt... (fürs H). Ich bräuchte also ein Dokument aus dem die Markteinführung hervorgeht. Hab versucht Autronic zu kontaktieren, nada.

    Wer kann mir da denn sonst noch helfen?

    Mein zweites, naja nicht wirklich Problem, aber etwas das mich nervt.

    Ich habe den Wunsch an meinem anderen LPG Wagen die Venturi-Anlage gegen eine Anlage mit eigenem Kennfeld-Rechner und Sequenzieller Einspritzung auszutuschen. Ich hab ganz gelegentlich mal Backfires wenn der Wagen nach ner sommerlichen Autobahn-WOT (wide open throttle) Fahrt an der Ampel der Ausfahrt im Standgas steht. Wenn das passiert lupft es nen Schlauch von nem Stutzen unterm Krümmer, mal abgesehen das es voll auf die Drosselklappe haut, und ich kann dann den Wagen ausm Weg schieben und warten bis die Karre kalt ist, damit ich den dann wieder montieren kann ohne mir die Finger zu verbrennen... Die Anlage sollte aus Luftdruck & -temp, MAP und Drehzahl sowie als feedback mit den Lambdasignalen ein Kennfeld berechnen können. 8 Zylinder (2x 4 mit 2 getrennten Lambda-Sonden, komplett separiert bis hinten)

    Da könnte ich ne Anlagenempfehlung brauchen, Ich will mir nicht ne frei programmierbare Motorsteuerung vor nen LPG Steuergerät setzen, das wird zu viel kuddel muddel.... da weiß nachher keiner mehr welches System ein Problem verursacht. Bzw, ich selbst würd das schon finden, aber ich hab kein bock mir selbst son kuddel muddel einzubauen wie ich bei meinen Kunden immer fixen darf und mich lautstark über die Kundentechniker aufrege die nix dokumentieren.

    Ich hab mal gehört sowas gabs / gibts von Landi Renzo, aber ich find da online einfach nix. Und es wäre schön die gäbe es auch schon seit min. 20 Jahren. Ebenfalls wegen dem H. Ebenfalls mit der nötigen Doku.

    Hab kein Problem damit mir die Anlage aus "Ersatzteilen" zusammen zu stoffeln wenns in "neu" nix mehr gibt.

    Danke
    Gruß Manne
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 15.05.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.109
    Zustimmungen:
    893
    Kannst knicken Die älteste sequentielle Anlage die es gibt, ist die alte Prins VSI, deren Vorgänger ab 1995 verfügbar war. Die Anderen kamen erst viele Jahre später.

    Gibts auch nicht, aus dem einfachen Grund, das die komplette Abgasgeschichte bei der origanlen DME bleiben muss. Anlagen die da selber was hervorzaubern wären nicht zulässig. Selbst so Dinge wie die (bei manchen) über OBD mitlaufende Kennfeldkorrektur ist nicht zulässig. Einfacher Grund: so würden Dinge wie Falschluft zB ausgeregelt und nicht erkannt/als Fehler gemeldet werden.
    Es gab mal von Landi was - kurzzeitig. Die konnte sich Einspritzzeiten selber berrechnen. Aber die findest auch gebraucht nicht mehr.
    Der letzte , der hier nach einer gebrauchten , teilsequentiellen IGS gefragt hat, das war 2015...auch auf MT war das vor 7 Jahren schon erfolglos.
     
    manne123 gefällt das.
  4. #3 manne123, 16.05.2022
    manne123

    manne123 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    15.05.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Okay, und wenn ich das richtig sehe gibts dafür auch keine Ersatzteile mehr?

    Danke.

    Wer kann mir denn für die Mistral nen genaues Datum nennen, dann weiß ich wenigstens ab wann ich H bekommen kann.

    Da muss es doch eigentlich ne Stelle beim KBA geben die die ganzen Geräte-Zulassungen hat, oder? Wenn ich da die Typengenehmigung fürs Mistral2 Steuergerät hätte, wären das ja harte Fakten für die Anlage.
     
  5. #4 V8gaser, 16.05.2022
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.109
    Zustimmungen:
    893
    Schreibe ich jetzt nein, kommt irgendwer hevorgekrochen, der noch nen alten Verdampfer oÄ davon liegen hat.
    Suche.....haben schon viele erfolglos getan.
    Man findet/liest von der Mistral in Beiträgen so ab 2006 im .net. Davor wird es aber auch langsam schwierig, weil Internet noch nicht sooo verbreitet war :-)
     
  6. Anzeige

Thema:

Seit wann gibts die Mistral II Easy Jet & Vorstellung...

Die Seite wird geladen...

Seit wann gibts die Mistral II Easy Jet & Vorstellung... - Ähnliche Themen

  1. 89er Corrado G60 als Oldi mit H und Gas - seit wann gab es sowas?

    89er Corrado G60 als Oldi mit H und Gas - seit wann gab es sowas?: Hallo zusammen, nach einigen Jahren Abstinenz und problemlosem Gasfahren (zur Zeit ein Octavia 1Z RS mit gechippten 254 PS und Prins VSI, aktuell...
  2. seit wann werden die BRC Sequent Anlagen gebaut

    seit wann werden die BRC Sequent Anlagen gebaut: weiß jemand seit wann die BRC Sequent Anlage gebaut werden? Oder hat jemand eine Idee wie man es rausfinden kann?
  3. Seit wann gibt es Radmuldentanks?

    Seit wann gibt es Radmuldentanks?: Hallo! Mein TÜV-Mann will mir kein H für meinen 86er Benz geben, weil ich die Riesenkofferraumbombe (130l LPG Tank) gegen einen...
  4. Seit wann ist denn das hier zulässig??

    Seit wann ist denn das hier zulässig??: Hallo zusammen, bin eben im WWW auf ein Bild gestoßen das ich schon interessant finde. Allein weil an jeder Zapfsäule das Gegenteil steht....
  5. Seit wann gibt es Autogas

    Seit wann gibt es Autogas: Ich habe mal wieder in der Oldtimerpraxis einen Alten Laster mit Flüssiggasumbau gesehen. Der Wagen ist 80 Jahre alt. Das bringt mich zur Frage:...