Schon mal über ein E-Auto nachgedacht?

Diskutiere Schon mal über ein E-Auto nachgedacht? im E-Autos kaufen Forum im Bereich E-Autos; Mann, hier werden wieder Bedenken und Probleme gewälzt. Schon mal drüber nachgedacht, dass es in den Kindertagen des Verbrenner-Autos das Benzin...

  1. JKausDU

    JKausDU AutoGasMeister

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    14
    Mann, hier werden wieder Bedenken und Probleme gewälzt. Schon mal drüber nachgedacht, dass es in den Kindertagen des Verbrenner-Autos das Benzin nur in kleinen Mengen in der Apotheke gab? Infrastruktur kann man schaffen, nicht von heute auf morgen, aber schneller als so mancher hier denkt.
     
  2. V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    8.267
    Zustimmungen:
    213
    Damals setze sich aber durch was praktisch war. Und der Markt hat sich danach gerichtet.
    Heute wird durchgesetzt was am meisten Geld bring :-) Und die Melkkühe dürfen sich danach richten.
    Elektroautos kommen zZ nicht, weil sie so praktisch sind, auch nicht weil sie toll für die Ökobilanz wären.
    Und selbst wenn -wie sehr sich die Mehrzahl der Autokäufer dafür interessiert sieht man an dem Kaufverhalten. Immer mehr Leistung, SUV, Klimaanlage muss, größer, schneller (wozu eigentlich?) Automatik usw....

    Wie willst Infrastruktur schaffen, wenn selbst die, die uns das aufs Auge drücken wollen, andererseits Windkrafträder verhindern, Stromtrassen bald unmöglich machen, Genehmigungen für Kabel/Ladestationen ins unendliche ziehen und mit Auflagen zuballern.....ausser sie verdienen gut dran. Ein Schelm wer Böses denkt.
     
  3. #123 nightforce, 25.05.2017
    Zuletzt bearbeitet: 25.05.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    33
    Windkrafträder gibt es genug, mal ehrlich, mir gehen die auch auf den Sack, früher gab es eine gute Aussicht, zeig mir heute einen Aussichtspunkt wo ich nicht auf soetwas glotzen muß.
    Und wenn dann mal Wind ist, werden die Meißten abgeschaltet, genauso das Problem Fotovoltaik, auf Dächern find ich das ok, wer aber Landschaft einfach damit zupflastert, dem liegt nix an Umweltschutz.
    Solche Flächen zu bewalden ist tausend mal besser, aber der finanzielle Gewinn ist Motor dieser Umweltverschandelung und genauso unausgegoren, wie Elektromobilität für Alle.
     
  4. #124 nightforce, 11.06.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    33
    Zum Thema Infrastruktur hab ich das hier
     
  5. JKausDU

    JKausDU AutoGasMeister

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    993
    Zustimmungen:
    14
    Ja, das gibt es: Wucher an der Ladesäule. Und jetzt? Was soll uns das sagen? Augen auf beim Einkauf, oder was?
     
  6. #126 nightforce, 13.06.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    33
    Mir sagt das eindeutig, daß die vielen unterschiedlichen Stecker und Ladesysteme Murks sind, da gehört eine Normung her, so wird das nix, auch die hunderte verschiedene Zahlkarten, genauso Murks.
     
  7. Panther

    Panther AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    Ja gute Idee,
    und der Baum kommt dann in die Steckdose oder wo soll der Strom herkommen? :D
     
  8. #128 nightforce, 23.06.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    33
    Genau, Der Baum kommt in einen Holzvergaser, und damit fährst du dann rum.
     
  9. URi

    URi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    3
    Gestern nen interessanten Bericht über die "Umweltfreundlichkeit" von e-Autos gelesen. Die Herstellung eines Akkus erzeugt so viel CO2, dass man (Vergleich war ein Tesla Model S mit einer E-Klasse (weis jetzt nicht mehr welcher Motor)) mit dem Tesla 160.000km fahren muss, bis man dann wirklich sauberer fährt als mit dem Verbrenner. Und beim Verbrenner wurde nicht nur der reine CO2-Ausstoß berücksichtigt, sondern das sogenannte Well-to-Wheel, also inklusive Raffinerie, Transport, etc. des Sprits. Wenn ich also mal von 30.000 km pro Jahr ausgehe. wären das über 5 Jahre. Hält die Batterie so lange? Wenn nein und ich eine neue brauche, dann ist der Tesla sogar nie besser, als ein Verbrenner.
    Ach so, erneuerbare Energien wurden da natürlich auch berücksichtigt, aber der Großteil des Stroms kommt eben noch aus fossilen Quellen.
    Der Bericht ist leider ein Bezahlartikel (aber mann kann ja ein Proberabo abschließen und dann wieder kündigen). Ist auf jeden Fall interessant.
    Welt.de
     
  10. #130 vonderAlb, 23.06.2017
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    24
    Das ist doch nichts Neues. Das weiss man doch schon seit Jahren, man muss nur ein wenig googlen und bekommt darüber genügend frei zugängliche Infos.
    Der Stromer ist nicht umweltfreundlich und auch nicht alltagstauglich und billig schon gar nicht, auch nicht im Unterhalt.
     
  11. URi

    URi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    10.12.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    3
    Naja, hab mich noch nie mit Stromern beschäftigt. Für mich war das neu und interessant.
     
  12. #132 Francesco43, 23.06.2017
    Francesco43

    Francesco43 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    11.01.2015
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    2
    "Der Stromer ist nicht umweltfreundlich und auch nicht alltagstauglich und billig schon gar nicht, auch nicht im Unterhalt." -- Noch nicht. Die einzige Frage, ist wie schnell sich das ändern wird.

    Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
     
  13. #133 markus82, 23.06.2017
    markus82

    markus82 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    2
    Die Technik wird besser werden. Und ja auch billiger und da kommt dann schon mal schnell der grosse Haken für die Umwelt. Denn sobald das massentauglich ist wird wieder nur in billig Länder produziert die auf Umweltschutz sch... um billiger anbieten zu können. Da ist es dann egal wieviel Giftstoffe frei werden und wo die hinkommen.
    So war es auch mit dem Beispiel der super angepriesen Energiesparlampe, wurde dann in China hergestellt und Quecksilber reingepumpt mehr als nötig Hauptsache die startet , aber die Fieberthermometer deshalb hier verbieten.
     
  14. V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    8.267
    Zustimmungen:
    213
    Wir hatten erst eine Schulung iB auf Bmw "Number One>Next" was da so geplant ist. Mal abgesehen von dem IT Gedöns mit Datenerfassung im Auto und so, nur bezogen auf Elektroautos...optimistisch :-)
    Und - irgendwie kann mir immer noch keiner erklären wie der (wo erzeuge?) Strom dahin kommen soll, wo er gebraucht wird.....
    Es ist ja ganz toll, wenn ich ne Kiste hab mit frei programmierbarem Touchscreendisplay statt Cockpit, aber ohne Saft..... Stückzahlen , OK vielleicht kann man die wirklich weltweit absetzen, aber ehrlich gesagt glaub ich´s nicht.
    Es wird gemacht weil es geht - ob es sinnvoll ist..??? Solange es jemand kauft, egal :-)
    Ich fürchte nur eines - unsere inkompetente Regierung wird das eine oder andere einfach "anordnen" und wir MÜSSEN - egal obs Sinn macht oder nicht. Beispiel? Waffenrecht aktuell :-)
     
  15. #135 Jve.dragon, 07.07.2017
    Jve.dragon

    Jve.dragon FragenBeantworter

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    17
    ich sage nur Flexfuel:biggrin:
     
  16. #136 Jve.dragon, 07.07.2017
    Jve.dragon

    Jve.dragon FragenBeantworter

    Dabei seit:
    24.11.2008
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    17
    @Colt

    gibt es was neues zu berichten vom Tesla. Ich war letzte Woche in Hamburg bei Tesla im Model X. Feines Auto:cool2:
     
  17. Propan

    Propan AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    3
    Mal ein Link zu älteren Büchern/Erfindungen rund um Elektromobilität:
    Internet Archive Search: electric cars
    Da gibt es auch Zusammenstellungen von Autos die damals unterwegs wren (in den Städten) und durchaus erfolgreich mit ner 1/2 h Ladezeit wieder fitt und güstiger als Pferde........nur eben nach heute echt langsam (obwohl im Stau?)
    Kurzum wer etwas englisch kann findet dort eine Vielfalt von Ideen (nicht nur was Mobilität angeht) die vor über 100 Jahren schon gedruckt wurden und uns heute als NEU verkauft werden,

    Viel Spaß
     
  18. Andial

    Andial AutoGasKenner

    Dabei seit:
    11.01.2008
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    1
  19. #139 roadghost, 19.07.2017
    roadghost

    roadghost AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    13.03.2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin schon Tesla S, Hyundau IONIQ Electric, KIA Soul EV, e-Golf gefahren. Im ganzen: Geil.

    Drehmoment wie Sau, ab dem ersten Meter. Tanken zu hause für lau (PV-Anlage auf dem Dach, Stromspeicher mit virt. Netzwerk, kein Stromanbieter) - aber der Kaufpreis ist doch schon hoch, und ausser beim Tesla gibt es keine Anhängerkupplung - und die brauche ich !

    Aber, mein nächstes Auto wird ein e-Auto. Sobald die Geschicht mit dem Skoda durch ist, und mein Konto aufgeladen ist, kommt was elektrisches in die Garage !

    Gruß

    Veit
     
  20. flixe

    flixe AutoGasKenner

    Dabei seit:
    31.01.2014
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    1
    Denke aktuell auch wieder über ein e-Auto nach. Nicht, dass ich es mir leisten könnte. Bis ich das kann simuliere ich, fahre virtuell e-Auto. Das geht mit der inzwischen recht gut funktionierenden App von my-e-drive.de . Ich zeichne damit in letzter Zeit fleißig meine Fahrten auf, mir wird aus einer Auswahl von aktuell verfügbaren e-Autos gezeigt, welche der Fahrten ich ohne Nachzuladen hätte fahren können und, was besonders Spaß macht, ich kann virtuell verschiedene Modelle Probefahren, sehe während der Fahrt meine Restreichweite sowie den Akkustand, nach der Fahrt "stöpsle" ich das Mobil virtuell an eine Dose (gibt verschiedene Ladeleistungen) und kann sehen, wie sich der Tank wieder füllt. Leider ist gerade der letztgenannte Aspekt in der Realität ein Totschlagargument, denn ich habe real nur einen ort, wo ich ohne weiteres laden könnte. Arbeitgeber: fehlanzeige, Wohnung: fehlanzeige, beim Hobby: fehlanzeige, usw. ...

    MfG, flixe

    PS: weitere Erkenntnis ist, dass bisher nur ein Tesla meine Strecken ohne Nachladen unterwegs schafft. Dann fahre ich weiterhin A8 auf LPG und tanke alle ca. 400 bis 500 km nach, was zwar dauert (gut 70 Liter passen in den Tank), aber längst nicht so lange wie das Tanken vom e-Mobil.
     
Thema: Schon mal über ein E-Auto nachgedacht?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kia soul ev erfahrungsbericht

Die Seite wird geladen...

Schon mal über ein E-Auto nachgedacht? - Ähnliche Themen

  1. Schon mal da drüber nachgedacht dein Auto auf Elektrisch umzurüsten?

    Schon mal da drüber nachgedacht dein Auto auf Elektrisch umzurüsten?: Hallo Leute Wer hat sich von euch schon mal mit dem Thema auseinander gesetzt sein Bestandsfahrzeug auf elektrisch umzurüsten? Oder wer hat es...
  2. Neu und schon hinüber - die Prophezeiung des Raben erfüllt sich...

    Neu und schon hinüber - die Prophezeiung des Raben erfüllt sich...: Um es mit den Worten von Horst Schlämmer zu sagen: "Isch hab soo nen Hals!" :mad: Nach vielen guten Erfahrungen eine KME Diego für den A4...
  3. Schöne Überraschung (Karte ,Garage ,Downloadbereich)

    Schöne Überraschung (Karte ,Garage ,Downloadbereich): Hallo Leute Das ist ja ein ganzes Paket ,was Frank heute eingebaut hat.:D Das wir wieder eine Karte haben , finde ich besonders cool. Hab mal...
  4. Servus aus dem schönen aber teuren München

    Servus aus dem schönen aber teuren München: Grüßt euch, wie der Titel schon sagt, komme ich dem Süden der Repulik und fahre derzeit einen Ford Focus mit 1.0er Ecoboost. hätte aber auch die...
  5. Komplettes Aus der Steuervergünstigung schon in 2018

    Komplettes Aus der Steuervergünstigung schon in 2018: Alternativer Kraftstoff: Bund will Steuerprivileg für Autogas streichen - SPIEGEL ONLINE - Auto