Ruckeln Stottern bei Vollast Prins VSI im BMW N62 V8

Diskutiere Ruckeln Stottern bei Vollast Prins VSI im BMW N62 V8 im Prins Forum im Bereich Autogas Anlagen; Servus an alle, Habe leider ein Problem mit meiner Prins VSI1 in meinem 2005 E65 750i N62 mit 4,8L und 367PS. Die Gasanlage kam 2010 rein, sprich...

  1. Rellik

    Rellik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.01.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Servus an alle,

    Habe leider ein Problem mit meiner Prins VSI1 in meinem 2005 E65 750i N62 mit 4,8L und 367PS.
    Die Gasanlage kam 2010 rein, sprich Emulatoren sind mit Stecker und der gute Verdampfer mit nur 1 Membran. Gelbe Keihin sind verbaut.

    Gute Umrüster kenne ich um umkreis nicht, war schon bei 2 und Resultat war das ich mir Kabel und Software selber geholt hatte zum einstellen. Komme aus Gießen.

    Das Problem ist das er bei Vollast bzw Kickdown mehrfach starke und kurze Vortriebsaussetzer bekommt im oberen Drehzahlbereich. Er zuckt immer dann einmal kurz, manchmal geht auch die MKL blinkend an mit Zylinderabschaltung.

    Im FS steht dann Verbrennungsaussetzer Zylinder 1 und Verbrennungsaussetzer Mehrere Zylinder.
    Er bekommt wohl in dem Moment kein Sprit. Auf Benzin läuft er natürlich sauber durch.

    Komischerweise hatte er ziemlich dasselbe gemacht als ich ihn Nov 2022 gekauft hatte. Damals lag es an einer miserablen Einstellung:

    RCinj 125%
    OffSet 10
    2,1Bar

    2 Gasumrüster konnten es nicht besser machen.
    Habe dann selber eingestellt mit

    2,1bar
    RC 110
    Offset -15

    Damit lief er einwandfrei, kaum Unterschied zu Benzin, aber die Gaszeiten waren noch deutlich über 20ms.

    Habe dann nochmal nachgestellt, so fahre ich seit März 2023:

    2,4Bar
    RC_Inj 113
    Off -15

    Das komische ist das sie ja kürzlich noch einwandfrei lief und ich auch nichts verändert hatte.

    Die Gasanlage ist im Leerlauf auf jedenfalls Dicht, hatte sogar vor kurzem noch eine Schelle am Gasfilter nachgezogen weil es dort minimal nach Gas roch wenn ich auf 5mm mit der Nase dran gegangen bin. Mit Lecksuchspray ist nirgends etwas zu erkennen. Auch nach 4 Tagen Standzeit war der Druck in der Anlage laut Software 0,1Bar höher als der eingestellte Systemdruck.

    Ich hab auch vor ca 2 Wochen auf der Autobahn noch die 260Kmh gefahren auf LPG.


    Ich fahre eigentlich eher selten sportlich. Minimalste „Zuckungen“ beim Kickdown bis in den Begrenzer sind mir erst vor ein paar Tagen aufgefallen, aber man musste schon genau drauf achten.

    Aber absolut kein Vergleich wie jetzt.

    Habe dann mit der Software geschaut und mir fiel auf das der Druck bei 2,5bar stand ohne das ich am Verdampfer war. Am nächsten tag nochmal geschaut und plötzlich waren es 2,65bar in Fahrstufe P.

    Dachte es wäre evtl. Der Nassfilter am Verdampfer das zu wenig Gas durchkommt, den habe ich heute getauscht und der sah noch gut aus, aber keine Besserung. Gasfilter ist Produktionsdatum 05/2021.

    Hab auch den Verdampfer zurück auf 2,4Bar gestellt. Aber keine Besserung. Habe dann nochmal eine Einstellfahrt gemacht.

    2,4Bar
    Rc_inj 107
    Offset 0

    Habe im Stand den RC eingestellt und bei der Fahrt musste ich ihn nicht mehr ändern bei 10ms Einspritzzeit. Benzineinstpritzzeit ist bei 10ms auf Benzin und LPG gleich. Natürlich keine Besserung. Egal ob mit den alten Werten oder den jetzigen.

    Habe mir mit meinem BMW Tester auch die Zylinderlaufruhe auf Benzin und LPG bei Standgas angeschaut, aber auch hier nichts zu finden.


    Habe mal eine Bildschirmaufnahme gemacht während der fahrt, evtl könnt ihr daraus etwas erkennen.

    Hier die ganze Fahrt:



    Am Anfang seht ihr alle Werte, Einspritzteit Benzin/LPG Stand auf P und danach bei ca 10ms.

    Hier gebe ich aus ca 20KmH Vollgas bei etwas rutschiger Fahrbahn. Das ruckeln war zu merken, aber nicht so schlimm das die MKL anging:

    Minute 7:10
    Minute 8:10
    Minute 9:20
    Minute 9:45

    Minute 10:30 Vollgas auf Benzin

    Minute 11:50 nochmal die Werte im Stand auf P + 10ms
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 17.01.2024
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    1.033
    DCY_LPG über 100% und Gaszeiten bei ca 6000U/min über 20ms geht halt einfach nicht, Dazu bricht der Gasdruck auf 1,6bar zusammen- auch ein Grund für die langen E Zeiten. Der ruckelt, weil er schlagartig abmagert.
    Welcher Filter ist da (und wie lange) verbaut? Den großen Keihin Filter kannst gleich mal raushauen
     
  4. Rellik

    Rellik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.01.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]

    Servus, danke dir schonmal für die Antwort.

    Hab den ganz normalen drin wie im Bild. Produktionsdatum 05/2021. Der Vorbesitzer meinte auch das er 2021 mal Filter und eine Überholung am Verdampfer gemacht hatte.

    Das der Druck abfällt ist mir auch aufgefallen, meist auf 2.1/2.0 Bar aber auch auf 1.8 und darunter.
    Wenn der Druck nicht passt kommen die Düsen natürlich auch nicht hinterher.
    Selbst bei den damals eingestellten 2.1 Bar im Leerlauf lief er einwandfrei durch, nur die VSI Software zeigte dann das der DCY zu hoch war. Im Fahrbetrieb aber nicht bemerkt.

    Wie weit sollte er denn vom eingestellten Druck von 2.4 Bar abfallen bei Vollast?
     
  5. #4 V8gaser, 17.01.2024
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    1.033
    Bei dem Motor ist der VSI Verdampfer so grad an der Grenze. Wenn alles passt, also 8mm Multiventil, Flexleitung usw ,geht der so gerade eben volle Pulle.
    Aber nachdem der Druck so einbricht, gibts wohl ein Nachschubproblem :-) Der sollte nicht unter 2bar fallen.
     
  6. Rellik

    Rellik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.01.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir.
    Ja hab schon öfters gehört das 1 Verdampfer reicht, aber auch grenzwertig ist. Die Flexleitung hat 8mm. Er ging ja auch bisher einwandfrei, selbst auf 260KmH zu beschleunigen war schnell und problemlos.

    Hast du Erfahrung auf welchen Druck man den Verdampfer einstellen sollte bei dem Fahrzeug mit gelben Einspritzdüsen?

    woran könnte es denn liegen das er nicht genug Nachschub bekommt? Evtl Ventil am Verdampfer oder Tank verdreckt bzw geht nicht richtig auf?

    Mich hatte auch gewundert das der Druck an einem tag 2,5Bar war und am nächsten plötzlich 2,65Bar ohne das ich am Verdampfer war.
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.577
    Zustimmungen:
    1.211
    Evtl. klemmt der Kolben in Deinem Verdampfer.
    Du hast geschrieben, der Verkäufer meinte, er hätte 2021 den verdampfer überholt.
    Meinte er nur oder hat er oder kann er sich nicht daran erinnern (da fällt mir nur unser Bundeskanzler ein).
     
  8. #7 V8gaser, 18.01.2024
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.557
    Zustimmungen:
    1.033
    Ganz ehrlich? Gard geschaut, aber ich hab keinen 550 mit der alten Vsi gemacht. Einen vFl 545, aber alle 550, auch 6er, X5 und 7er nur mit der VSI 2 und lila Düsen :-) Und seit Jahren nur noch mit EVP Verdampfer.
    Die alten gelben kn8 Keihin sollen ja eher an die lila kn9 kommen als die gelben kn9,....kann ich weder bestätigen noch bestreiten.
    Wie gesagt, das ist so genau die Grenze für den Verdampfer (Düsen eher weniger), auch weil die Dinger so hoch drehen. Einen Daimler mit der Leistung packt der locker.
     
  9. #8 Rellik, 28.01.2024
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2024
    Rellik

    Rellik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.01.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke euch für die Antworten.

    Ja der N62 dreht schon gut hoch. ist jetzt mein dritter und hatte es schon ab und zu erlebt das er über den Begrenzer von 7000U/min dreht :biggrin:

    Naja Problem ist immer noch da. Es ist auch egal ob Tank fast leer oder frisch getankt.

    Mir würde da als erstes die beiden Magnetventile am Tank und am Verdampfer einfallen, das die evtl etwas hängen und nicht ganz aufmachen und dadurch der Druck nicht passt bzw nicht nachkommt. Oder tatsächlich etwas am Verdampfer Richtung Kolben.
    Mein Verdampfer ist übrigens aus Platzgründen zwischen Stoßstange und Radhausschale verbaut, hinter dem Nebelscheinwerfer beifahrerseitig. Den Nassfilter zu tauschen war echt fuddelarbeit.

    Wie kann ich denn jetzt den Druckabfall am besten diagnostizieren?
     
  10. Rellik

    Rellik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.01.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin.

    Hab Montag nochmal probiert bei +6 Grad Außentemperatur, dachte evtl. es liegt an den kalten Temperaturen. Immer noch das gleiche, allerdings war der Tank auch fast leer. Hatte dann am Abend bei -4 Grad vollgetankt und was soll ich sagen, nach dem volltanken geht er wieder wie sau. Musste mehrfach nachschauen ob er wirklich auf Gas lief zu gut lief er... Der Fehler kam bisher aber definitiv auch bei vollem Tank.

    Hab es heute geschafft nochmal eine Fahrt aufzunehmen. Der Druck hält sich jetzt bei 2Bar. Allerdings hat er bei Minute 3:16 und 4:20 einen kurzen Druckabfall auf 1.7Bar gehabt. Er ruckelte nicht und zog sauber durch, aber nicht mit der vollen Leistung.

    Könnt ihr mir sagen wie ich es eingrenzen kann woran es liegt?

    Der Verdampfer ist übrigens mit der Inbus Einstellschraube Richtung Fachrichtung eingebaut, hatte mal gehört das man den eigentlich quer zur Fahrtrichtung einbauen soll.


    Vollgas bei :
    0:30
    1:24
    2:26
    3:16 Druckabfall 1.7 Bar
    3:45
    4:20 Druckabfall 1.8Bar

     
  11. Rellik

    Rellik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.01.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hat hier keiner einen rat für mich? :smile:
     
  12. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.577
    Zustimmungen:
    1.211
    Bitte ein Forum nicht mit einer Hotline verwechseln! Da gibts sicher schneller Antwort, aber kostet!
    Ferndiagnosen sind immer mit Vorsicht zu genießen und führen auch oft nicht zum Ziel. Da muss man selbst am Auto sein, sonst bleibts beim hätte und könnte.
    Verdampfer quer oder längs einbauen ist bei sequentiellen Anlagen nicht von Bedeutung. Das ist ein Relikt von Venturi-Anlagen.
     
  13. Anzeige

  14. Rellik

    Rellik AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.01.2024
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0

    Moin,

    Sehe es nicht als Hotline, bin auch in anderen Foren schon länger aktiv. ;-)
    Gab nur so lange keine Reaktion, dass ich es nochmal hoch holen wollte.

    Würde bei mir in der Nähe ja auch zu einem Gasumrüster fahren, aber die schaffen ja nicht mal eine ordentliche Einstellung... da vertrau ich definitiv den Forenmitgliedern deutlich mehr.

    Hab das mit der Einbaurichtung bei den Prins Verdampfer öfter gehört, dass dort die Membran beim beschleunigen nach hinten gedrückt werden kann und dann der Druck nicht mehr stimmt. Aber wenn du sagst das ist irrelevant, dann lass ich das Teil so eingebaut.

    Im Idealfall hatte hier jemand schonmal so ein Phänomen oder kann sagen woran es am wahrscheinlichsten liegen kann. Bzw wie er selber für eine weitere Diagnose fortfahren würde ;-)
     
  15. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.577
    Zustimmungen:
    1.211
    Die Membran ist federbelastet, da drückts nichts nach hinten.
    Aber wie gesagt, der Rest ist Rätselraten. Evtl. irgendwo eine Leitung verengt oder geknickt. Alles schon gehabt, obwohl der Kunde gesagt hat, es sei alles in Ordnung.
     
Thema:

Ruckeln Stottern bei Vollast Prins VSI im BMW N62 V8

Die Seite wird geladen...

Ruckeln Stottern bei Vollast Prins VSI im BMW N62 V8 - Ähnliche Themen

  1. Teilweise Ruckeln/stotternder Motor

    Teilweise Ruckeln/stotternder Motor: Hallo, ich habe mir ein Fahrzeug mit einer Autogasanlage gekauft. Mein altes Auto hatte auch schon Autogas, daher weiß ich wie sich...
  2. Ruckeln stottern bis 3500 U/min ?! Hilfe

    Ruckeln stottern bis 3500 U/min ?! Hilfe: Hallo, hoffe jemand kann mir vielleicht helfen, zum auto: BMW e34 520i 24V 150ps 6zyl. gasanlage: Hersteller Femitec Zavoli verdampfer Typ...
  3. 1,8t ruckeln/stottern bei Vollgas

    1,8t ruckeln/stottern bei Vollgas: HiIch habe einen 1,8T mit Prins VSI dieser läuft schon gut 20000km auf Gas.Nun habe ich seit 2-3 Tankfüllungen folgendes Problem:Sobald ich...
  4. Zavoli Gasanlage - Ruckeln bzw. Stottern

    Zavoli Gasanlage - Ruckeln bzw. Stottern: Hallo ich habe mir einen neuen Wagen mit einer LPF Anlage gekauft. Die LPG Anlage wurde von der Firma Femitec ( Femitec Kompetenz in Autogas LPG...
  5. Stottern/Ruckeln im Gasbetrieb, Benzin ok

    Stottern/Ruckeln im Gasbetrieb, Benzin ok: Hallo, leider habe ich auch nach jetzt 80.000km meine ersten Probleme mit der Prins Gasanlage. Ich hab einen Ford Focus BJ2002, 1,6L 4zyl. mit...