Ressoursen

Diskutiere Ressoursen im Autogas Tankstellen Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Forum, ich hab eigentlich keine Ahnung und weiss auch nicht was stimmt. Manchmal komme ich mir halt verarscht vor. Wie seht Ihr denn...

  1. #1 Hucky24, 06.02.2008
    Hucky24

    Hucky24 AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    04.12.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    ich hab eigentlich keine Ahnung und weiss auch nicht was stimmt. Manchmal komme ich mir halt verarscht vor.
    Wie seht Ihr denn das??

    Beste Grüße

    Hucky 24


    Von Knappheit keine Spur - das Geheimnis des Erdöls
    http://www.wahrheitssuche.org/erdoel.html
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ressoursen. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. talky

    talky AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    ressourcen

    ja so hest das
     
  4. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hucky,

    Wissenschaft beruht zu einem großen Teil auf Annahmen und Vermutungen. Was die Entstehung des Erdöls anbelangt, da ist es auch so. Dabei gibt es zwei populäre Denkmodelle:
    Die biogene Theorie, die die gängige Lehrmeinung vertritt und die meisten Anhänger unter den Wissenschaftlern hat, und die abiogenetische Theorie mit weniger Anhängern.

    Deshalb brauchst du dich nicht verarscht zu fühlen. Wahrscheinlich hast du nur zum ersten Mal von der abiogenetischen Theorie gehört, darum kommt sie dir neu und fremd vor. Solange es keinen wissenschaftlichen Beweis gibt, kannst du ohne Gesichtsverlust offen in alle Richtungen denken.

    Bleibe weiterhin kritisch interessiert und beobachte die Entwicklung aufmerksam. Nur so kannst du dir eine eigene vernünftige Meinung verschaffen.

    Viele Grüße
    Senior
     
  5. #4 ralfo1704, 07.02.2008
    ralfo1704

    ralfo1704 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.10.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Die These ist nicht unumstritten:

    Die Frage um Peak-Oil ist halt so wie die Diskussion um die Globale Erwärmung die einen sagen so die anderen so...

    Fakt ist dass die Erdölfirmen in den letzten 3 Jahren weltweit nicht mehr Öl produziert haben (4,7 Mrd Tonnen)obwohl der Verbrauch laufend steigt. Wenn Öl in so unendlichen Mengen verfügbar wäre warum fördern die Firmen nicht mehr?
    Bei dem aktuell hohen Ölpreis werden die Alternativen Energien interessant und somit sinkt langfristig die Nachfrage nach Öl- also sägen sich die Ölfirmen den eigenen Ast ab wenn sie weniger fördern. Viele Ölfirmen haben auch schon gewaltige Gewinneinbussen.

    Das Problem das wir Europäer haben ist auf jeden Fall dass wir auf keiner großen Ölquelle sitzen und solange davon abhängig sind bis wir uns umgestellt haben.
    Deutschland profitiert letztendlich dadurch da viele Arbeitsplätze im Umweltbereich entstanden sind und noch entstehen.

    Ausserdem gibt es immer weniger Länder die Öl exportieren weil viele Länder ihren eigenen Bedarf erstmal decken müssen.

    Zur Gewinnung von Öl aus Teersanden und Ölschiefer in Kanada kann ich dir ein schönes Bild zeigen was dort hinterlassen wird:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:Syncrude_mildred_lake_plant.jpg

    Für jedes produzierte Barrel synthetischen Öls werden mehr als 80 Kilogramm Treibhausgase in die Atmosphäre freigegeben und ungefähr 4 Barrel des Abwassers werden in Bergeteiche entleert.

    Die Fördermengen, die dort bereits abgebaut werden, können kaum gesteigert werden da, der Abbau sehr viel Wasser verbraucht:

    "Bereits heute wird ein Viertel des Süßwasserverbrauchs in Alberta von der Öl- und Gasindustrie verbraucht. Wegen zunehmender Trockenheit im Lande wiegt dieser Raubbau schwer.
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/oel/kanada.html
     
  6. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ralfo,

    ich kenne die Argumente der Traditionstheoretiker, deshalb möchte ich auch nicht näher darauf eingehen. Nur eins, damit man schnell erkennt auf welch wackligen Beinen die stehen.

    Du schreibst: Fakt ist, dass die Erdölfirmen in den letzten 3 Jahren weltweit nicht mehr Öl produziert haben (4,7 Mrd Tonnen) obwohl der Verbrauch laufend steigt.

    Du kannst mir bestimmt mathematisch plausibel erklären, wie der Verbrauch angestiegen sein kann, obwohl die Produktionsmenge seit 3 Jahren unverändert geblieben ist.

    Viele Grüße
    Senior

    (der gespannt auf deine Antwort wartet) 8o
     
  7. #6 ralfo1704, 08.02.2008
    ralfo1704

    ralfo1704 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.10.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Klar- Verbrauch ist auf Europa bezogen und die Produktionsmenge weltweit- tut mir leid dass ich das nicht klar ausgedrückt hatte!

    Auf der Seite steht eigentlich alles wesentliche:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ölfördermaximum

    Interessant sind die Aussagen:

    Die Herstellung eines Autos benötigt etwa 20 Fass Öl (entspricht etwa 10 % der Energie, die es während seiner Lebensdauer verbraucht.

    Die Herstellung eines Desktop PCs benötigt das zehnfache seines Gewichts an Öl- für die Herstellung von neun bis zehn Rechnern wird die gleiche Menge an Öl benötigt wie für ein Auto.

    Was sagt Ihr denn zu der extremen Theorien wie die Olduvai-These, derzufolge die derzeitige industrielle Zivilisation bis 2030 zusammenbricht und bis 2050 eine Restbevölkerung von etwa zwei Milliarden Menschen zurückbleiben und auf einem vorindustriellen Energieniveau leben würde...
     
  8. Senior

    Senior AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Es ist ein beliebter Taschenspielertrick Bezugsgrößen flink zu verändern. Auf dieser Grundlage kann man aber nicht vernünftig diskutieren. Außerdem ist das hier ja wohl auch nicht das geeignete Themenforum dafür.
     
  9. Anzeige

  10. #8 ralfo1704, 09.02.2008
    ralfo1704

    ralfo1704 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    25.10.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    man wird doch wohl noch die Mittel verwenden dürfen die gängige Praxis sind:
    Z.B. Mineralölwirtschaftsverband:

    Was fällt auf wenn man die Seite ansieht und dann auf die Grafik klickt?
    http://www.mwv.de/cms/front_content.php?idcat=14&idart=59

    Das Land mit der höchsten Steuer (das konsequent Benzin und Diesel gleich besteuert) ist nicht dabei...

    Der Mineralölwirtschaftsverband schreibt übrigens dass ein Ende der verfügbaren Ölvorräte ist in absehbarer Zeit nicht in Sicht wäre...ist das auch ein Taschenspielertrick?
     
  11. Kris

    Kris AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    18.05.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    <<Was sagt Ihr denn zu der extremen Theorien wie die Olduvai-These, derzufolge die derzeitige industrielle Zivilisation bis 2030 zusammenbricht und bis 2050 eine Restbevölkerung von etwa zwei Milliarden Menschen zurückbleiben und auf einem vorindustriellen Energieniveau leben würde...>>

    Ich denke beide Thesen endeten gleichermaßen tragisch.
    Nummer eins: Sollte das Öl wirklich verbraucht sein in ein paar Jahrzehnten, bedeutet das wirklich ein Zusammenbruch der Wirtschaft, wie sie derzeit strukturiert ist. sofern es keine Alternativen gibt und alles profitabel läuft, wird sich auch nichts ändern.
    Nummer 2:"Füllten" sich die Erdölvorkommen von selber wieder auf, hätten wir das gleiche Problem 150 Jahre später mit dem Klimawandel, wo wir in anderer Form den Kollaps erleiden würden.

    So denke ich mir das im Moment. Irgendwie eine Art Zwickmühle.

    Gott sei Dank gibt es ja noch ein wenig technischen Fortschritt und vielleicht etwas Verstand. Insofern denke ich, ist dieser Kollaps ein wenig zu viel des Guten an Schwarzmalerei. ;)

    Und dass nicht mehr Öl gefördert wird ist doch klar :) Wenn man zu den 5-10 größten Firmen gehören würde, die als einzige Öl fördern, wer würde sich nicht auch absprechen und den Preis künstlich hochhalten. Und jetzt sagt nicht, das passiert gerade so nicht :P
     
Thema: Ressoursen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ressoursen

    ,
  2. Olduvai-These

    ,
  3. olduvai these

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden