Pumpendruck / ruckeln

Diskutiere Pumpendruck / ruckeln im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen, hab auch ne Icom, hab heut mal den Druck gemessen: Motor an, Anlage aus 4,2 bar Anlage bootet (orange LED blinkt) 5,4 bar Anlage...

  1. #1 Chris143, 20.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    hab auch ne Icom, hab heut mal den Druck gemessen:
    Motor an, Anlage aus 4,2 bar
    Anlage bootet (orange LED blinkt) 5,4 bar
    Anlage läuft (orange LED an) 6,7 bar

    Somit wären das 2,5 bar Pumpendruck. also min 0,5 zuwenig.:mad:

    Warum ich den Druck gemessen habe:
    Habe im Teillstbereich, wenn ich längere Zeit konstant bei 120 km/h fahre teils ruckeln, weiterhin wenn ich dann an diverse Ampel fahr (Kupplung getreten) geht die Kiste aus. Weiterhin im kalten Zustand (direkt nach dem Umschalten) schlechte / verzögerte Gasannahme. Kein Aufleuchten der MKL. Noch keine Einträge im FS.
    Anlage ist seit 2008 verbaut, Pumpe ist 2010 erneuert worden, die alte (Walbro, liegt noch im Schuppen) hatte auch zuwenig Druck, nach dem Erneuern der Pumpe hab ich nachkalibrieren lassen (Bosch Service in Seewald), danach hats eigentlich gepasst, nun seit ner Weile wieder das gezicke...Die neue Pumpe hab ich hier Kraftstoffpumpe LPG Bioethanol E85, E100 gekauft, Hersteller von da weiß ich nicht mehr.Nun gibts ja 3 Möglichkeiten:

    1. Neue Pumpe einbauen, welche? OT-Pumpe, Original, sonst irgendein Hersteller?
    2. Den Rücklauf drosseln, wie schon hier beschrieben wurde
    3. so weiterfahren bis die Pumpe voll den Löffel aufgibt.

    Punkt 3 fällt aus, Punkt 2 ist wohl nur ne Verschiebung des ganzen nach inten..also welche Pumpe würdet Ihr nun einsetzen?

    Gruß aus dem Schwabenland
    Chris
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Pumpendruck / ruckeln. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Hi
    Wieviel km ist die in 2010 Eingebaute Pumpe gelaufen ?
    Ich bin mit meiner Pumpe nach dem nachjustieren des Pumpendrucks noch ca. 35 000 km gefahren bis die den Geist vollkommen aufgegeben hat.
    Es kommt nur darauf an ob der Pumpendruck im Fahrbetrieb relativ konstant bleibt.
    Als der Druckabfall sollte nicht höher als 0,5-0,6 bar sein und auch möglichst nur beim Beschleunigen.

    Wenn deine ICOM mit deinen 2,5 bar Pumpendruck kalbriert worden ist/wäre sollte dein Motor auch mit diesen 2,5 bar ganz normal laufen.
    Du kannst den Rückstau entweder mit meinen beschriebenen Plättchen erhöhen , oder dier
    bei www.icom-ersatzteile.de einen anderen Druckregelkolben mit kleinerer Bohrung holen und diesen Einbauen.

    Wie du schon schreibst Punkt 3 deiner Aufstellung fällt aus , wenn du dauerhaft mit magerer Kalibration fährst
    Schädigst du deinen Motor

    Welche Pumpe du nehmen solltest , kann ich dir auch nicht sagen.
    Ob die OT Pumpe wirklich seine 200 000 km schafft ? ich weiß es nicht.
    Aber dann hast du ja Garantie für eine neue Pumpe

    Andere Schwören auf die Bigfoot (2 Kanal) Pumpe

    Einige hier und auch ich haben die MAPCO KRP104 drinne und sind bisher sehr zufrieden damit.
    Die muss aber in Eigenleistung eingebaut werden.
     
  4. #3 Chris143, 21.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also gelaufen ist die wohl an die 25.000, wie gesagt nach der Kalibrierung gings eigentlich. Ich (Depp) hab eben keinen Druck gemessen nach dem Einbau:mad:. Eigenleistung ist nicht das Problem, die eine hatte ich auch selber ersetzt.

    Im Fahrbetrieb hab ich gesehen, das im Teillastbereich der Druck um max 0,5 bar absinkt, und bei Vollast (Beschleunigen auf der AB) um bis zu 0,9 bar absinkt.
    Druck sinkt auch beim gasgeben im Leerlauf schon leicht ab.

    Danke für den Link, da gibts die OT für ca. 273, billiger als in der Bucht. Allerdings gibts dafür 5 x die MAPCO :p
    Denke Garantie bei OT gibts nur wenn die ein entsprechender Betrieb einbaut, selfmade is da glaub nicht.
    Bigfoot is m.E. nicht nötig bei nem 2,8 ltr.

    Ich fahr nun wohl den Tank leer, bau die Pumpe aus, dann weiß ich ja welche drin war, evtl versuch noch ich den Druck mit den Plättchen nach oben zu bekommen.

    Gruß
    Chris
     
  5. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Hi

    25 000 km ist nicht viel
    meine original Walbro hat schon bei ca. 18 000 km geschwächelt und durch mein Plättchen
    habe ich mit der Pumpe über 60 000 km gefahren

    Nun habe ich auch die KRP 104 drinne und wie du auch schon schreibst
    So viele KRP104 kann ich gar nicht wechseln bis ich auf den Preis der ICOM oder OT Pumpe komme.

    Gruß Eddy
     
  6. #5 Chris143, 29.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    so hab nun den Kolben vom Druckregler ausgebaut, Bohrung 1,35 mm. mit einem Messingplättchen mit 1mm Bohrung reduziert, Druck ist nun im Leerlauf auf 9 bar. Versuch also gelungen, kann nur sein, daß er nun zu fett läuft, ich werds mal testen und berichten.
     
  7. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Hi

    Frage : 9 bar Systemdruck bei welchem Gasdruck ?
    Du solltest die Differenz zwischen Gasdruck und Gesamtdruck angeben das ist der Pumpendruck

    Und wie mir Tobi-0975 schon bestätigte haben die ICOM Anlagen meistens nur die 2,7 bar die ich nach dem Einbau
    der Mapco Pumpe hatte
    Dies funktioniert auch wenn nach diesen 2,7 bar auch kalibriert wurde.
    Dein Problem ist vermutlich wie bei mir, die Pumpe hat leicht nachgelassen und somit stimmt die Anfangskalibration nicht mehr
    Also entweder Nachkalibrieren oder wie du es gemacht hast den Pumpendruck erhöhen.
    Die Druckerhöhung hat bei mir ca. 40 000 km gehalten.

    Du solltest mit einer Software die Einspritzzeiten zwischen Benzin und LPG vergleichen, bzw. die Fuel Trim Werte vergleichen
    und dementsprechend deine Bohrung im Plättchen vergrößern oder verkleinern.

    Bei icom-ersatzteile.de - Herzlich willkommen! gibt es auch Unterschiedliche Druckregelkolben , aber die Plättchen funktionieren ja auch :)


    Gruß Eddy
     
  8. #7 Chris143, 29.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich schau mir die Trimwerte morgen mal an

    Gruß
    Chris
     
  9. #8 Chris143, 30.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    so also Motor aus 4,5 bar, beim Booten 7 bar, Anlage ein 9,5 bar, Anlage aus 5,8 bar, somit komm ich auf 3,7 bar Pumpendruck.
    Und das mit einer Änderung der Bohrung von 1,35 auf 1,00 mm. Ich laß mal heut abend beimn Fahren ein Log mitlaufen und werd dann ja sehen wie sich die Adaptionswerte beim Umschalten verhalten.
    Die Einspritzzeiten (gemessen mit Inpa) liegen im Leerlauf zwischen 2,30 und 2,40 ms, dabei spielt es keine Rolle ob auf Gas oder auf Benzin :confused:.

    Noch ne Frage: nehmen wir an die Adaptionswerte passen soweit, mach der "hohe" Pumpendruck eigentlich was aus, ich mein leidet da was drunter?

    Gruß
    Chris
     
  10. #9 Chris143, 30.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    so also Motor aus 4,5 bar, beim Booten 7 bar, Anlage ein 9,5 bar, Anlage aus 5,8 bar, somit komm ich auf 3,7 bar Pumpendruck. Und das mit einer Änderung der Bohrung von 1,35 auf 1,00 mm.
    Ich laß mal heut abend beimn Fahren ein Log mitlaufen und werd dann ja sehen wie sich die Adaptionswerte beim Umschalten verhalten.
    Die Einspritzzeiten (gemessen mit Inpa) liegen im Leerlauf zwischen 2,30 und 2,40 ms, dabei spielt es keine Rolle ob auf Gas oder auf Benzin
    Noch ne Frage: nehmen wir an die Adaptionswerte passen soweit, mach der "hohe" Pumpendruck eigentlich was aus, ich mein leidet da was drunter?

    Gruß
    Chris

    Edit: mit welcher Software misst du die Einspritzzeiten?
     
  11. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Ich messe mit Fiatecuscan, da mein Alfa noch keine OBD2 Normung hat und ich mit Scanmaster nicht auf mein Motorsteuergerät komme.
    Auch kann ich keine Trimwerte lesen, aber mit den Einspritzzeiten funktioniert das schon

    Es kommt aber darauf an wie sich die Zeiten kurz nach dem Umschalten verändern, ansonsten Regelt die Motoronic langsam nach und
    das Ergebnis verwischt.


    Hat dein Druckregler ein Bypassventil ?
    Da du beim Booten einen niedrigeren Druck hast als beim Motorlauf

    Und eine Unterdruckdose hat dein Druckregler auch nicht ,oder ?

    Bei 3,7 bar Pumpendruck sollte ein anderes Problem für das Ruckeln sein als die Pumpe
    Kannst mit angeschlossenem Manometer eine Testfahrt machen und den Druck beobachten ?

    Gruß
     
  12. #11 Chris143, 30.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    habe keine Unterdruckdose am Druckregler, allerdings ein Magnetvetil dran, also Bypassventil. Ich Fahr morgen mal mit Manometer und schau mir den Druck an, dann laß ich auch das Log mitlaufen.

    Dachte Du hättest ne "einfache" Software für OBD zwecks der Trimwerte, ich trau INPA nicht unbedingt....

    Scanmaster schau ich mir grad mal an..

    Gruß
    Chris

    Edit: Scanmaster könnt was taugen, Interface hab ich ja..
     
  13. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Es ist ein Mitglied hier im Forum der fährt seit langem schon mit 5 bar Pumpendruck
    und ist zufrieden mit seiner Anlage , ich denke wenn die ICOM dementsprechend kalibriert ist
    läuft die ja auch mit 5 bar Pumpendruck , es gibt auch Motoren die mit nur 2,5-2,7 bar laufen
    nur halt wenn dementsprechend kalibriert wurde.

    INPA kenne ich nicht, warum traust du dieser Software nicht ??
    Gibt es Gründe oder nur Gefühlssache (obwohl das Gefühl oft richtig liegt)
     
  14. #13 Chris143, 31.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also bin eben gefahren kurz durchs "Dorf" und dann auf die Umgehungsstraße, der Druck fällt bei Last ab bis auf 7 bar, bei einem Eigengasdruck von heute 4,8 bin ich auf 2,2 bar Pumpendruck im Vollastbereich, wenn ich das richtig sehe.
    Weiterhin geht er im Leerlauf immer noch sporadisch aus (Ampel, Einparken,...) man kann am Manometer sehen wie der Druck sich verringert und gleichzeitig sägt der Leerlauf im Takt mit der Druckveränderung.
    Das mit Scanmaster hat aufgrund meines Inkompatiblen Interfaces nicht geklappt...
    Inpa ist für BMW, aber das kommt mir zu träge vor, außerdem wohl nicht ganz "sauber":rolleyes:

    Wie weit darf der Druck denn abfallen im Lastbereich? Ich meine daß ohne die Modifikation der Druck nicht allzusehr abgesunken war. Muß wohl wieder rückrüsten und nochmal messen.

    Gruß
    Chris
     
  15. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Hi

    Also ein Druckabfall von 3,7 bar auf 2,2 bar bei Last ist zu hoch, nur woher dieser Druckabfall kommt musst du feststellen
    Ob die Pumpe zu wenig Strom bekommt ?
    Mit einem zusätzlichen Kabel auf das blaue Kabel 12 Volt geben
    Die Masserverbindung braunes Kabel am Tank prüfen
    grauer Verbindungstecker unter dem Fahrzeug prüfen
    den Stecker am Bypass der Druckreglers entfernen , nicht das es falsch angesteuert wird.

    Wenn das alles nicht hilft ist es eventuell doch die Pumpe
    und die muss erneuert werden

    Ist der Druckabfall reproduzierbar , z.B. Kurvenfahren ,Bremsen, Beschleunigen oder ähnliches

    Gruß
     
  16. #15 Chris143, 31.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    so, nach Rückrüstung gefahren, Druck fällt bei Last von 7,2 System auf 6,0 bar ab. Sägen im Leerlauf ist weniger, ich mein er ist da (Leerlauf) nun stabiler.

    Gruß
    Chris

    Edit: Hmm, also ich guck mal nach der Elektrik, was mir noch aufgefallen ist man kann die Pumpe im Leerlauf hören, wiie sie "sägt"...
    Reproduzierbar ist das ganze eigentlich nur bei Gasgeben
     
  17. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Du solltest am einfachsten immer den effektiven Pumpendruck angeben, denn wenn ich von deinem vorherigen Gasdruck von 4,8 bar ausgehe
    Hast du nun einen Pumpendruck von 2,4 bar der auf 1,6 bar unter Last fällt
    Dies kann aber nicht sein da du auch schreibst das der Motor weniger sägen würde

    Wenn die Pumpe im Leerlauf sägt vermute ich doch eher ein Pumpenproblem
    aber man weiß ja nie , bei Ferndiagnosen
    Prüfe die Kabelverbindungen und entscheide dann

    Gruß Eddy
     
  18. #17 Chris143, 31.03.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Mit der schnellen Leitung von der Batterie zur Pumpe, siehe da da dreht das Teil schon mehr. Somit 8,0 bar Systemdruck bei 5,2 bar Gasdruck ergibt 2,8 bar Pumpendruck. Bei der Probefahrt nur Abfall des Systemdrucks auf 7,2 bar. Leerlauf stabiler, weniger sägen.

    Also mittels Relais und 2,5 qmm Kabel eine direkte Leitung gelegt, natürlich auch für Masse.
    Jetzt sollt ich wohl noch die Adaptionswerte löschen und mal nen Tank auf Benzin fahren um das ganze neu anzulernen...

    Gruß
    Chris
     
  19. Anzeige

  20. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    33
    Gibt es bei INPA keinen Parameter in dem man Adaptionswerte löschen kann ?
    Ansonsten sollte es doch ausreichen die Batterie eine Weile lösen und dann ca. 20 km auf Benzin fahren
    um die bisherigen Werte zu überschreiben bzw. zu löschen

    Aber schon mal gut das dein Hauptproblem die Kabelverbindung zu sein scheint.

    Gruß Eddy
     
  21. #19 Chris143, 01.04.2012
    Chris143

    Chris143 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Mit InPA und der restlichen Software kann man so ziemlich alles mögliche tun..Adaptionswerte löschen geht auch..mach ich heut noch. Mal schauen ob das mit der Leitung der ganze Spuk war..

    THX für Deine Unterstützung..:D

    Gruß
    Chris
     
Thema: Pumpendruck / ruckeln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ICOM Pumpe neu immer noch keinen druck

    ,
  2. icom pumpe mapco

    ,
  3. vialle pumpendruck

    ,
  4. a6 4f hochdruckpumpe wieviel bar,
  5. probleme mit dem gasdruck icom site:www.lpgforum.de,
  6. was benötige ich um den pumpendruck bei icom jtg zu schauen,
  7. Benzinpumpe wieviel bar touareg,
  8. ford benzinpumpe mit 3 8 bar,
  9. icom druck sinkt beim beschleunigen,
  10. benzinpumpe druck fällt,
  11. vialle druckregler modifizieren,
  12. druck sinkt beim einschalten jtg icom,
  13. kraftstoffdruckregelung adaptio e60,
  14. kraftstoffpumpe baut keinen druck auf opel zafira,
  15. ford fiesta benzinpumpe wieviel druck,
  16. autogasanlage baut zuviel druck auf,
  17. icom wieviel bar,
  18. gasanlage baut keinen druck auf,
  19. ruckeln benzinpumpe zu viel druck,
  20. kosten pumpe vialle für zafira,
  21. benzinpumpe zafira a wieviel km,
  22. benzinpumpe selbst einbauen zafira a 1.8,
  23. krp104 mapco lpg vialle,
  24. pumpendruck,
  25. touareg 2 5 motor ruckelt beim beschleunigen
Die Seite wird geladen...

Pumpendruck / ruckeln - Ähnliche Themen

  1. Ruckeln bei niedrigen Drehzahlen, nur auf Gas spürbar - Zündung, Pumpendruck, ...?

    Ruckeln bei niedrigen Drehzahlen, nur auf Gas spürbar - Zündung, Pumpendruck, ...?: Hallo Forum, meinen A8 mit V6-Motor (30-Ventiler) habe ich seit gut 35tkm. In letzter Zeit ruckelt er verstärkt bei niedrigen Drehzahlen, so...
  2. Icom JTG schaltet nur hin- und her. Pumpendruck ok?

    Icom JTG schaltet nur hin- und her. Pumpendruck ok?: Hallo allerseits..... bei meinem a6 schaltet die Icom-Anlage ständig hin- und her. etwa alle 3 Minuten wechselt die LED von blinkend in...
  3. Pumpendruck baut nicht ab, Motor zu fett, stirb ab

    Pumpendruck baut nicht ab, Motor zu fett, stirb ab: Hi, Folgendes Problem. Bmw 328 m52 motor. Icom anlage mit neu eingebauter bosch pumpe 3.5bar vom kangoo. Die ersten 15km laeuft der wagen...
  4. Pumpendruck

    Pumpendruck: Hallo Leute, jetzt melde ich mich wieder wegen einem kleinen Problem. Ab und an und zwar wenn ich längere Zeit konstant über 100 km/h fahre und...
  5. Pumpendruck zu niedrig?

    Pumpendruck zu niedrig?: Hallo, habe meine Icom jetzt ca. 1000km nach dem Umbau in Betrieb. Die Anlage ist aber ca. sechs Jahre alt. Läuft auch im Prinzip gut, nur nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden