Propanflöte

Diskutiere Propanflöte im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Guten Abend Gasgemeinde, bin seit gestern auch auf Gas. Hab mir eine Frontgas Anlage einbauen lassen. Fahre einen Skoda Oktavia 4x4 2.0L....

  1. #1 Scoobi-Doo, 29.07.2007
    Scoobi-Doo

    Scoobi-Doo AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend Gasgemeinde,

    bin seit gestern auch auf Gas.
    Hab mir eine Frontgas Anlage einbauen lassen.
    Fahre einen Skoda Oktavia 4x4 2.0L.
    Ursprünglich sollte mein Auto schon am Freitag fertig sein.
    Aber naja, egal. Hauptsache es läuft.
    Also bis jetzt bin ich mit der Anlage zufrieden und merke keinen Unterscheid und auch kein Ruckeln.
    Der Mehrverbrauch liegt imho bei stolzen 40%. Laut Umrüster sei das normal und wird beim ersten Check (nach 1000KM) nachjustiert. Aber wirklich ne Aussage treffen kann ich auch nicht, weil ich grad mal 40KM mit gefahren. Warum das?
    Komischerweise muß ich morgen selbst zum TüV dackeln und das eintragen lassen. Hab zwar die ganzen Papiere zuhause aber find es trotzdem etwas dreist, weil das eigentlich mein Umrüster machen sollte. Muß mir extra noch mal Urlaub nehmen. Aber hab auch noch net den vollen Preis bezahlt ( der Tankwertgeber wird noch ersetzt und irgend ne Dichtung an der Ansaugbrücke).
    Deshalb will ich auch imho so wenig wie möglich mit rumfahren.

    Hätte da noch ne Frage, besser gesagt zwei:
    1. Das AGG ist von der DEKRA erstellt worden, aber soll die Eintragung ( oder wie auch immer das heißt) beim TÜV machen lassen. Weil sind doch genau genommen Konkurrenten.
    2. Das Zertifikat des Tankes ist in Polnisch tw. in Englisch uebersetzt. Kann das beim TÜV zu Problemen führen?

    Also, wenn das mit dem TÜV behoben ist, werd ich sicherlich noch genauere Angaben machen können und auch Bilder hier reinstellen.

    Schönen Sonntag noch.
    Gruß scoobi.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Propanflöte. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jan-sch, 29.07.2007
    jan-sch

    jan-sch AutoGasKenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    1
    Nach 40km würde ich noch keine Aussage über den Verbrauch machen. Fahr mal drei bis fünf Tankfüllungen leer und dann reden wir darüber, wie viel er verbraucht...
    Oder sprichst Du vom Bordcomputer? Kann sein, dass der Wagen auf Gas zu mager eingestellt ist, daher von der Motorsteuerung nachgefettet wird, was den von BC errechneten Verbrauch betrifft. Aber ich würden den BC nicht zu hoch hängen. Kuck erst mal, was Du wirklich verbrauchst.

    Die AGG wird ja vom Lieferanten der Gasanlage erstellt und deinem Umrüster zugeschickt. Wen der nun zur Prüfung kommen lässt, ist allein sein Bier. Also nicht ungewöhnlich.

    Ob der TÜV das poln./engl. Zertifikat akzeptiert? Naja, wenn der Umrüster das nicht zum ersten mal macht, sollte er das wissen...
     
  4. #3 InformatikPower, 30.07.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Da fängt das Gaserleben ja nicht so schön an....
    Ich hätte den Wagen nicht genommen, ohne TÜV und mit noch einigen Unstimmigkeiten!

    Da hätte der freundliche mir eben für die Zeit einen Leihwagen sponsern müssen. Und ich hätte ihm das auch so gesagt -> gesetzt dem Falle, dass das Angebot über Einbau & TÜV ging....

    Sollte es irgendwelche Probleme beim TÜV geben würde ich tatsächlich bei dem Umrüster auflaufen - und ihm überlassen, woher er für mich einen Wagen bekommt. Immerhin hat er es verbockt und nicht du.

    Was den Verbrauch angeht schließe ich meinem Vorredner an:
    Wenn der Bordcomputer zu viel anzeigt ist der Wagen vermutlich zu mager eingestellt. Aber ich würde damit nicht bis zur 1.000er Inspektion warten um das richtigstellen zu lassen. Immerhin versaust du dir damit auch deine Benzinwerte, so dass er auf Benzin viel zu fett läuft.

    Aber um da ein wenig gesicherter ranzugehen fahre mal 200 km. Jeweils nach 100 km tanken und genaue Literzahl / Kilometerstand notieren. Damit hast du zumindest einen Richtwert, wie fett / mager er wirklich läuft.

    Hoffe, dass dir das ein wenig hilft.

    Bye
    Daniela

    PS.: Ich mag diese Umrüster nicht, die einen Kunden als Dummchen behandeln und ihre Pflichten einfach so weitergeben....daher mag der Beitrag etwas überzogen wirken....
     
  5. #4 Scoobi-Doo, 30.07.2007
    Scoobi-Doo

    Scoobi-Doo AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi community,
    erst mal vielen Dank für eure Antworten.
    Jetzt erst mal die gute Nachricht: der TÜV hat keine Mucken gemacht und die Papiere sind auch geändert.
    Da ist mir ein riesiger Stein vom Herz gefallen.
    Bleibt nur noch die Sache mit dem Tankwertgeber und dem Austausch der Dichtung. Zum Glück hab ich noch net den vollen Preis bezahlt. Ist zwar meinerseits auch nicht die feine englische Art, weil ich dem Umrüster daß nicht gesagt hab. Aber mein Gott: Hatte heute schließlich auch Verdienstausfall wegen der TÜV-Sache.
    @Jan-sch: Ja, meinte den BC. Weil ich, wie du schon geschrieben hast, bei grad mal 40KM nur diese Werte als Anhaltspunkt hatte.
    @InformatikPower: Ja,TÜV war im Preis mit drin.Danke für den Tipp. Nach dem BC kann man wirklich nicht gehen. Bin heut 60KM gefahren und hatte laut BC komischerweise Werte wie beim Benzinverbrauch. Viel zu gering für Gas.

    Wenn der Wagen auf Gas einen wesentlich höheren Verbrauch hat (40%), dann müßte er doch ruckeln und evtl. sogar "absaufen".
    Und wenn ich gegenüber Benzin keinen Mehrverbrauch hab, also auf Gas zu mager, dann müßte doch die MKL angehen, weil doch die Lambdasonde nur +-5% nachregeln kann?
    Oder bin ich da auf dem Holzweg.
    Bin zwar jetzt erst 100KM auf Gas gefahren, aber mach mir wegen den hohen Abweichungen schon Gedanken.
    Gruß Scoobi.
     
  6. #5 InformatikPower, 30.07.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Es kann sein, dass er im unteren Tourenbereich oder im oberen Tourenbereich ruckelt. Teste das doch einfach mal. Bist du denn schon tanken gewesen und hast realistische Werte?

    Wobei 100 km natürlich nur sehr bedingt als anhaltspunkt gelten können...
     
  7. Jokin

    Jokin AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    03.01.2007
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Bitte, bitte überstürze Deine Schlüsse nicht! Lies Dich durch die Foren und verstehe wie die Technik funktioniert.

    Zum Beispiel kann der Bordcomputer überhaupt nicht wissen, dass ihm die Benzinzufuhr gestoppt wurde und durch Gaszufuhr ersetzt wurde - er gibt im Idealfall exakt dieselben Einspritzzeiten wie im Benzinbetrieb raus. Erst das Gassteuergerät verlängert die Zeiten (lastabhängig) und erzeugt den Mehrverbrauch.

    Der BC MUSS also denselben Verbrauch wie im Benzinbetrieb anzeigen.

    Und nicht alle 100 km tanken, sondern immer fleißig bei Spritmonitor.de die Werte eintragen. Nur so kannst Du auch nach einiger zeit handfest belegen, dass Dein Auto einen zu hohen/geringen Mehrverbrauch hat.

    Ansonsten sehe ich es wie Daniela - ohne Tüv-Abnahme hätte ich den Wagen überhaupt nicht übernommen, bzw. lediglich die Teilekosten bezahlt. Die Einbaukosten hätte ich KOMPLETT zurück behalten.

    bei meiner Umrüstung fuhr ich persönlich mit zur Dekra, dort wurde in meinem Beisein der Einbau begutachtet, die Papiere ausgestellt und nachdem alles ok war habe ich dem Umrüster die Scheine bar vorgezählt. Genau so war es vorher abgesprochen und für beide Seiten ok.

    Komisch, wie manche Menschen durch das Geschäftsleben laufen ...

    Gruß, Frank
     
  8. #7 Scoobi-Doo, 31.07.2007
    Scoobi-Doo

    Scoobi-Doo AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Moin,Moin,
    das mit dem BC wußte ich nicht. Dachte immer das er das momentane Gemisch immer mißt, und daraus den Verbrauch ermittelt. Deshalb auch meine Überstürzung. Danke für die Aufklärung.
    Dann kann der Gasverbrauch also nur über das Betanken berechnet werden.
    Also, der Umrüster wollte mir keine getrennte Rechnung aufstellen. Also hab ich erst mal pauschal 500,- Euro für die Arbeitskosten einbehalten. Zumal ja noch paar Sachen gewechselt werden muß.
    Gruß Scoobi
     
  9. #8 Scoobi-Doo, 16.08.2007
    Scoobi-Doo

    Scoobi-Doo AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gasgemeinde,

    also der Gasverbrauch liegt jetzt bei etwa 25% laut Spritmonitor. Zwar noch etwas viel, aber sehr realistisch denk ich mal.
    Hab aber seit gestern ein neues Problem. Die Gasanlage hat sich auf der Autobahn ( Geschwindigkeit ca. 150km/h) nach 40 km einfach ausgeschaltet.
    Habs erst gar net gemerkt, daß ich wieder auf Benzin fuhr.
    Hab die Anlage dann noch mal angemacht. Lief dann Problemlos. Hat sich nach etwa 10km wieder ausgeschaltet. Auf Benzin weitergefahren. Nochmal eingeschaltet, hat sich dann aber sofort mit ner Fehlermeldung ( akustischer Piepton ) abgeschaltet. Hab mir gedacht, daß er das Gemisch (60/40) nicht mag. Fahre sonst 40/60. Aber der Unterschied ist ja net so groß. Also an meiner Stammtanke nachgetankt, gingen 11,74 Liter rein. Laut Spritmonitor ein Verbrauch von 7,57 L-Viel zu mager. Bin heut morgen dann mit Gas auf Arbeit gefahren. Ohne Probleme, trotz zügiger Fahrt.
    Kann es sein, daß die Anlage irgend ein Temperaturproblem hat.
    Bin jetzt etwa 3000 km gefahren und noch keine Probleme-sogar bei höheren Außentemperaturen. Oder sie schaltet wegen zu mageren Gemisch ab. Würd dann halt erst mal auf Benzin weiterfahren. Bin morgen beim Umrüster.
    Vielleicht weiß jemand einen Rat.
    Sorry wegen dem vielen Text.
    Gruß Scoobi
     
  10. Anzeige

  11. #9 InformatikPower, 16.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenn mich mit der Frontgas nicht aus, aber deine Vermutung des zu mageren Gemisches (kann an den Einspritzdüsen, Gastank, Gasfilter liegen) das kann eben auch durch Verschmutzung passieren....

    Bin gespannt, was dabei rauskommt!
     
  12. #10 Scoobi-Doo, 17.08.2007
    Scoobi-Doo

    Scoobi-Doo AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hi InformatikPower,
    deine Einschätzung hört sich realistisch an.
    Nen Kollege von mir hat gemeint. daß es tatsächlich an einer schlechten Gasqualität liegen kann. Zumal ich ja davor woanders getankt hab.
    Hab ja erst auf Überhitzung der Anlage oder auch das die Anlage auf einmal zu mager regelt getippt.
    Naja, mal abwarten.
    Guten Start ins Wochenende
    Gruß scoobi
     
Thema: Propanflöte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. propanflöte

    ,
  2. was ist eine propanflöte

    ,
  3. popanflöte

    ,
  4. die propanflöte,
  5. was ist propanflöte,
  6. propanfl,
  7. propanflöte preis,
  8. Propanflöte fahren
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden