Probleme beim Umschalten KME Diego

Diskutiere Probleme beim Umschalten KME Diego im KME Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo zusammen! kurz zu mir, Ich heiße Philipp, bin 34 und komme aus der Nähe von Aachen. Seit kurzem besitze ich einen Twingo mit KME Diego,...

  1. Chou

    Chou AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    08.03.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    kurz zu mir, Ich heiße Philipp, bin 34 und komme aus der Nähe von Aachen.
    Seit kurzem besitze ich einen Twingo mit KME Diego, Hana Injektoren und Magic 3 Verdampfer.

    Leider hat der Twingo teilweise starke Probleme beim Umschalten von Benzin auf Gas.
    Wenn er kalt gestartet wird schaltet die Anlage zwar um, aber der Motor geht dann während der fahrt beim Umschalten aus und ist auch nicht mit der Kupplung wieder an zu bekommen.
    Wenn der Wagen warm abgestellt wurde springt er immer gut direkt auf Benzin an aber geht beim Umschalten aus. Hier ist es teilweise möglich, den Motor mit Gas am Leben zu halten bis er umgeschaltet hat.
    Wenn er umgeschaltet hat läuft er für mein Empfinden ganz gut. Ab und an zuckt er mal beim Beschleunigen aus dem Drehzahlkeller, aber ich denke da müssten mal die Injektoren gereinigt werden. Der Injektorentest sieht auch nicht so toll aus. Ich habe zwar etwas Erfahrung mit Autos (Zahnriemenwechsel, Codieren etc.) aber Gas ist für mich noch Neuland.

    Nun mal zu meiner eigentlichen Frage...
    Wenn ich den Motor aus mache steigt der Druck am MAP Sensor immer auf knapp unter 4 Bar. Ich habe beobachtet wie sich das beim Umschalten verhält und wirklich umgeschaltet hat er erst, wenn der druck auf ca. 1 Bar gesunken ist. Ist es normal, dass der Druck nach Aschalten des Motors so steigt? Oder ist das ein Hinweis auf einen Defekt am Verdampfer?

    Ich hab bei meinen Tests mal Screenshots gemacht, auch von der Benzin/Gas Map etc.
    Falls sich das jemand ansieht und Etwas auffällt, bin ich natürlich für jeden Hinweis dankbar.

    Vielen Dank vorab und viele Grüße!

    Screenshot (4).png Screenshot (5).png Screenshot (6).png Screenshot (7).png Screenshot (8).png Screenshot (12).png Screenshot (13).png Screenshot (16).png Screenshot (17.1).png
     
  2. Anzeige

  3. #2 mawi2012, 10.03.2023
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.438
    Zustimmungen:
    573
    Ich würde mal sagen, eindeutig hat der Verdampfer eine Macke, auch dass der bei Last mit dem Druck so einbricht sollte nicht so sein.
    Dann scheinen allerdings auch noch die Düsen zu groß zu sein, wenn ich die Neigung so sehe. Das ist aber eher nebensächlich, laufen würde er wohl trotzdem.
     
  4. Chou

    Chou AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    08.03.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey, danke für die schnelle Rückmeldung!

    Dann werde ich mal einen neuen Verdampfer besorgen.
    Was mir noch aufgefallen ist, zwischen dem Verdampfer und dem Magnetventil vorne sind noch ca 25cm Leitung.
    Wäre es nicht besser, wenn das Magnetventil so nah wie möglich am Verdampfer sitzen würde und möglichst wenig flüssiges Gas im Stand auf den Verdampfer "drückt"?

    Zu der Düsengröße, was würden kleinere Düsen bewirken?
    Ich hab gelesen für die Hana Injektoren gibt es Einsätze.
    Ich hätte keine Scheu die Anlage einmal neu einzustellen.
     
  5. #4 mawi2012, 12.03.2023
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.438
    Zustimmungen:
    573
    Ich glaube, der Druck auf die Membran im Verdampfer ist immer gleich, egal wie lang die Leitung davor ist.

    Deine Gaseinspritzzeiten sind jetzt kürzer als die Benzineinspritzzeiten, deshalb muss die Gasanlage um mindestens einen Takt versetzt einspritzen, da die Gasanlage ja nicht hellsehen kann, wie lang die Benzinzeit wird, um dann vor Ende der Benzineinspritzung schon den Gasinjektor abzuschalten. Des weiteren kann das zu Problemen im Leerlauf bzw bei sehr kurzen Einspritzzeiten führen, wenn die Injektoren nicht kurz genug einspritzen können bzw da ungenau werden.

    Von den Hanas gab es ursprünglich aber die violetten, grünen, schwarzen und roten Injektoren, die hatten keine Einschraubdüsen, sondern waren dann eben unterschiedliche Düsengrößen, erst die goldenen hatten dann die Einschraubdüsen. Da musst Du mal drauf schauen, welche Schriftfarbe auf dem Injektor zu sehen ist.
     
  6. Chou

    Chou AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    08.03.2023
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    So, ich habe mal die Injektoren sauber gemacht. Es kam zwar eigentlich kein Dreck raus aber ich hab nachher noch was Caramba rein gesprüht und jetzt schaltet der wagen im Normalbetrieb wieder ziemlich gut um. Wenn er warm ist kann man ihn auch ganz gut auf Drehzahl halten bis er umgeschaltet hat. (Das hatte der Vorbesitzer mir schon gesagt)
    Aber das mit dem Verdampfer kommt mir trotzdem komisch vor, das werde ich weiter verfolgen und berichten.
     
Thema:

Probleme beim Umschalten KME Diego

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Umschalten KME Diego - Ähnliche Themen

  1. VSI1 im BMW E60 530i - Probleme mit Aussetzern beim beschleunigen

    VSI1 im BMW E60 530i - Probleme mit Aussetzern beim beschleunigen: Hallo zusammen, ich habe einen N52 530i mit Prins VSI1 von Armin Raabemitgas. Einbau bereits 2010, somit 14 Jahre und 250tkm auf Gas....
  2. Probleme beim Tanken - Zapfpistole

    Probleme beim Tanken - Zapfpistole: Hallo, nach dem ich den Adapter aufgeschraubt und die Zapfpistole darauf gedreht habe, lässt sich der Hebel viellelcht ein Zentimeter drücken,...
  3. Probleme beim umschalten Mercedes M272

    Probleme beim umschalten Mercedes M272: Hallo Autogaser, Ich habe hier einen selbst umgerüstete C-Klasse die beim umschalten Probleme macht. Das Problem besteht jetzt seit 2 Jahren Im...
  4. Probleme beim Umschalten

    Probleme beim Umschalten: Moin, ich habe seit der Umrüstung Probleme folgende mit meiner Anlage. - Anlage geht beim automatischen Umschalten auf Störung wenn man erst bei...
  5. Probleme mit KME Diego beim 1,8T VAG

    Probleme mit KME Diego beim 1,8T VAG: Hallo, ich weiß nicht mehr weiter. Mein Octavia spinnt wenn er warm ist und hat keine Leistung mehr. Vorher lief er im Kalten schlecht mit...