Prins VSI und Turbo verstehen

Diskutiere Prins VSI und Turbo verstehen im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Guten Tag zusammen, nach meinem letzten Volvo V70, der den unverschuldeten Unfalltod gestorben ist, habe ich wieder einen Volvo V70 mit einer...

  1. pgs

    pgs AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag zusammen,

    nach meinem letzten Volvo V70, der den unverschuldeten Unfalltod gestorben ist, habe ich wieder einen Volvo V70 mit einer Prins VSI. Alles wie früher sozusagen, sogar der Umrüster war der selbe (Westerwald).

    Und wie beim vorigen ist die Prins nach meinem Dafürhalten nicht optimal eingestellt. Da ich aber nun statt des Saugers einen Turbo habe, ist einiges neu, und deshalb frage ich mal nach.

    Was festzustellen war: Der "Bordcomputer-Test" ging schief, der BC-Verbrauch stieg unter Gas an. Also zu knapp eingestellt, wenngleich noch deutlich innerhalb der Regelgrenzen des Motorsteuergerätes. Aber da ich finde, dass das ordentlich sein soll, auch wenn die MKL noch nicht leuchtet, musste Abhilfe geschaffen werden.

    Was fand ich vor: Eine Prins VSI mit ausreichenden Injektoren und mit MAP. Wie es sich für einen Turbo gehört. Nur war sie eben "zu kurz" eingestellt, noch dazu so, dass bei Vollast die Gasöffnungszeiten bedenklich nahe an die 100% kamen (das war bei meinem Alten auch so, vielleicht eine Eigenart des Umrüsters? Mit dem Hinweis, dass man nicht Vollgas fahren soll?).

    Hier mal die Parameter, die ich vorfand (Prins 2.5.1):


    System Type TURBO
    RC_INJ 150
    Off_INJ 0
    LCORR 0
    LCORR_CYCLE 0
    DOUBLE_MIX 0
    AFCO 0

    START_COR 0
    CYCLE_20C 15
    CYCLE_80C 15

    BANK 1
    CYL 5
    LOW_LEVEL 1.13
    IDLE_LEVEL 1.73
    TEMP_MIN 45
    TSO_WARM 30
    TSO_COLD 100
    RPM_MIN 0
    TOL 50
    ETL 35
    DOL 5

    RPM_FAC 6
    RPM_FLANK aufsteigend
    LAMBDA_TYPE 0-1 V
    TPS_TYPE aus
    PRESS_TYPE 0-4 bar

    TI_MAX_FAC 30
    TI_MAX_RPM 0
    OL_MAX 30
    OL_MW 30
    LAMBDA_MIN 40
    LAMBDA_MAX 44



    Was ich gleich mal geändert habe, ist TEMP_MIN auf 60, ich finde es besser, wenn das Kühlwasser gut warm ist, und die Volvos werden sehr schnell warm. RPM_FAC war auch nicht ganz ok, ich habe es nun auf 8, somit wird die Drehzahl bis auf wenige zehn U/min genau abgebildet.

    Kommen wir zum Gemisch: Eine Testfahrt ergab, dass die Gasöffnungszeiten im Leerlauf weit über den Mindestöffnungszeiten liegen, sie waren sehr lange offen. Nach oben wie gesagt für meinen Geschmack zu nahe an 100% DCY_LPG.

    Ich habe also den Verdampferdruck angehoben, um die Zeiten nicht noch höher werden zu lassen (denn die Anlage war ja schon zu kurz abgestimmt). IDLE_LEVEL ist nun 2 bar, und LOW_LEVEL 1,6 bar. Mein Ladedruck beträt maximal 1 bar, so dass maximal 3 bar am Verdampfer anliegen sollten, also auch noch weit genug weg vom Limit.

    Und dann habe ich die klassische Abstimmungsfahrt mit OBD und Trimwerten vorgenommen. Was soll ich sagen: Ich musste RC_INJ auf 174 (!) anheben, damit ich auch oben hinaus keine Schwankungen der Trimwerte mehr habe. Und dann musste Off_INJ auf -6 (!). Das sind nun keine "schönen" Werte, aber anders bekomme ich das nicht hin. Im Teillastbereich liegt LPG_CORR auch um 0, im Vollastbereich dann bei -8 rum.

    Ich habe dann nochmal in allen Gängen den Wagen mit Vollgas bis in den roten Drehzahlbereich (das ist übrigens gar nicht so einfach auf der Autobahn mit Vmax 250...) gedrückt. Und DCY_LPG blieb immer deutlich unter 100, bzw. die Gaseinspritzzeiten deutlich unter 20 ms. (Im Leerlauf sind die Öffnungszeiten auch nicht zu kurz.) Ebenso bleib der Gasdruck immer unter 3 bar. Und die Lambdawerte unterscheiden sich nicht von denen im Benzinbetrieb. Der "Bordcomputertest" fällt nun 1A aus.

    Meine Werte, die ich geändert habe , sind also:

    RC_INJ 174
    Off_INJ -6
    LOW_LEVEL 1,6
    IDLE_LEVEL 2
    RPM_FAC 8

    Jetzt aber mal meine Frage an die Experten: Sieht das plausibel aus? Sind die Werte nicht zu arg ("schön" sind sie ja nicht)? Habe ich was übersehen? Oder hätte ich noch was anders machen sollen?

    Edit: Hubraum ist 2,3 l, Zylinder sind in der Tat 5, und PS sind 250.

    Danke schon mal im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Prins VSI und Turbo verstehen. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 V8gaser, 11.04.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.479
    Zustimmungen:
    574
    Hast denn nun schon geschaut ob ein MAp Sensor verbaut ist, und ob die Anlage dann auch richtig konfiguriert ist, Also auf Map Ref?
    Denn die Einstellung Turbo galt für die Uraltvariante bevor es den MAP Sensor und die Firmware mit der Map Ref Option gab. Die ermöglichte lediglich erweiterte Rc Einstellungen (und ein paar Sachen mehr)

    Rc 174 und Of -6 ist nicht soo ungewöhnlich, da gibts seltsamere Werte :-)
     
    540V8 gefällt das.
  4. pgs

    pgs AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also: MAP-Sensor ist verbaut. Vom Verdampfer (Bild 1, 2) aus geht ein Unterdruckschlauch (bzw. ein Druckschlauch) zur Ansaugbrücke, nach der Drosselklappe natürlich. In diesem Schlauch sitzt mittels eines Y-Stücks der MAP-Sensor von Bosch (Bild 3).

    Ich habe nun die Bexprons Software verwendet, da die Prins 2.5.1 wohl den neueren Parameter LPG-MAPr nicht unterstützt... ich habe dann System_TYPE von TURBO auf LPG-MAPr umgestellt - und schwups eine Fehlermeldung bekommen, nämlich F-CODE 310 "Eingestellter Druck ist während des Leerlaufs außerhalb des Vorgabebereichs". Liegt daran, dass mein PSYS noch auf 2 bar steht, der Druck des Verdampfers im Leerlauf aber nun mit 2,17 angezeigt wird.

    Das ist wohl die Folge des Umstellens auf LPG-MAPr?

    Ich drehe den Verdampferdruck nun also etwas runter, bis er physisch wieder auf 2 bar steht, wie ich es in PSYS ja auch angegeben habe. Richtig? Und PSYS_idle lasse ich bei 1,6.

    Danach mache ich nochmal eine Einstellungsfahrt.

    Ich werde zukünftig also nur noch die Bexprons verwenden, wenn die alte Prins Software nicht mehr verwendet werden kann.

    Viele Grüße, pgs
     

    Anhänge:

  5. #4 Rabemitgas, 12.04.2017
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Ich würde als erstes den Verdampfer raus werfen....
     
  6. pgs

    pgs AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das steht auch an. Problematik ist bekannt.
     
  7. CHGA

    CHGA AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    03.11.2013
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    20
    Was soll mit dem Verdampfer sein? Ich seh nicht, dass das ein D oder E ist.
     
  8. #7 V8gaser, 13.04.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.479
    Zustimmungen:
    574
    Dürft ein J oder K sein.Aber da die im Turbo Betrieb recht viel Bewegung bekommen, laufen die da eigentlich :-)
    Wer bietet nu ne Prins Einstellschulung an??
     
  9. pgs

    pgs AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Also, eingestellt bekomme ich die Anlage nun ganz gut. Druck ist gut, Öffnungszeiten nicht zu klein und bei Vollast auch nicht zu groß, Trimwerte deckungsgleich, Lambdawerte deckungsgleich.
    Das einzige Problem, was ich jetzt habe: Ich bekomme den Abschaltdruck nicht eingestellt, da mir sowohl in der Prins 2.5.1 als auch in der Bexprons die erforderlichen Parameter nicht angeboten werden. Ich habe nur
    LOW_LEVEL und IDLE_LEVEL. Und das klappt ja nicht. Ich muss jetzt noch die Software Gaswarrior ausprobieren, ansonsten muss ich halt zu nem Umrüster fahren und das machen lassen.
    Kann wer einen fähigen Umrüster im Rhein-Neckar-Raum empfehlen?
     
  10. CHGA

    CHGA AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    03.11.2013
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    20
    Wenn mich nicht alles täuscht, kannst du die beiden Parameter trotzdem nutzen. Du siehst nur den Map nicht, aber der ist im Leerlauf ja meist knapp 0,4 bar.

    Also LPG Druck - MAP im Leerlauf = Idle. Und Low wäre Idle - 0,4 bar. Der Bexkram müsste Map eigentlich anzeigen.
     
  11. pgs

    pgs AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    MAP im Leerlauf ist in der Tat 0,41. Wenn ich nun aber IDLE auf LPG-MAP einstelle, bekomme ich sofort den Fehler Leerlufdruck außerhalb des eingestellten Bereichs.
     
  12. pgs

    pgs AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    11.04.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    ...und Abschalten funktioniert noch immer nicht.
     
  13. Anzeige

  14. #12 mawi2012, 26.04.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.412
    Zustimmungen:
    259
    Wo steht, dass Idle_level auf LPG - Map eingestellt werden soll? Low-level soll so eingestellt werden, Idle genau auf den abgelesenen Wert.
     
  15. #13 V8gaser, 26.04.2017
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.479
    Zustimmungen:
    574
    Bei MAP Ref Prins Anlagen wird beim Idle der Delta Pressure eingegeben, sprich Absolute-Map, selbiges beim Low.
    In der VSI Anleitung steht 1,5 und 1,2 bar (als Beispiel)
    Ich schätze nur, das es hier schlicht an der Software hapert.....da ich nach wie vor der Meinung bin, die 2.5 kann das noch nicht. Erst 2.8
     
Thema: Prins VSI und Turbo verstehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prins vsi 1 turbo abstimmung

    ,
  2. vsi idle level beim 1.8t

    ,
  3. bexprons lpg erfahrung

    ,
  4. prins bei turbolader,
  5. map Sensor Einbauanleitung LPG vsi-di,
  6. lpg turbo verdampfer prins,
  7. rc inj prins,
  8. parameter prins,
  9. lpg turbo,
  10. prins press_type,
  11. prins vsi turbo kit
Die Seite wird geladen...

Prins VSI und Turbo verstehen - Ähnliche Themen

  1. Audi S6 C4 20V Turbo mit Prins VSI 2.0 umgerüstet

    Audi S6 C4 20V Turbo mit Prins VSI 2.0 umgerüstet: Hallo Freunde, Letzte Woche wurde mein S6 bei Armin Nagel per Online-Stream umgerüstet ! Autogasumrüstungen Autogas Armin Nagel GM Service...
  2. Prins Vsi 1 Auf Turbo aufrüsten

    Prins Vsi 1 Auf Turbo aufrüsten: Hi Hab mir nen A4 1.8 T zugelegt der eine Prins vsi 1 hat. Leider hat der Umrüster damals eine "sauger" anlage verbaut sprich kein Map Verdampfer...
  3. Opel Insignia 2.0 Turbo; Probleme mit der Prins VSI-DI

    Opel Insignia 2.0 Turbo; Probleme mit der Prins VSI-DI: Hallo zusammen! In der Hoffnung auf euer geballtes Schwarmwissen bitte ich um Hilfe! Ich habe gerade einen gebrauchten Insignia 2.0 von 2009...
  4. Prins VSI Turbo Probleme mit der Drehzahl / Druckregelung (Ruckeln) bei Lastwechsel

    Prins VSI Turbo Probleme mit der Drehzahl / Druckregelung (Ruckeln) bei Lastwechsel: Hi Leute, ich habe mich gerade neu registriert und erhoffe mir einige Hilfe bei meinem VSI Problem. Ich habe hier mal einen neues Thema...
  5. Prins Einstellung Turbo ohne Turbo Kit

    Prins Einstellung Turbo ohne Turbo Kit: Guten Tag. Bei meinem 2006er ST läuft ne Prins VSI ohne Turbokit oder wie man das nennt. Wenn nun in der Software der Typ von normal auf Turbo...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden