Prins DLM 2/3 Erfahrungsberichte gesucht!!!

Diskutiere Prins DLM 2/3 Erfahrungsberichte gesucht!!! im Autogas Anlagen Forum im Bereich LPG Autogas; Update bzgl. Einbau einer Kühlplatte zur Prins DLM 3.0 Hallo an alle die es interessiert. Ich hatte ja davon berichtet, dass mir von meinem...

  1. GvD

    GvD AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.12.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Update bzgl. Einbau einer Kühlplatte zur Prins DLM 3.0

    Hallo an alle die es interessiert.

    Ich hatte ja davon berichtet, dass mir von meinem Gas-Umbauer und Prins der Einbau einer Kühlplatte empfohlen wurde um die Probleme beim Betanken zu minimieren oder gar zu lösen. Da sich die ganze Sache logisch anhörte und ich dem Hersteller hier auch vertraute, habe ich diese Kühlplatte einbauen lassen. Darüber hatte ich ja schon berichtet.

    Was noch fehlt ist ein kurzes Update, ob sich der Einbau gelohnt hat und die Probleme mit der Betankung nun behoben sind, oder nicht. Kurz gesagt – nein – die Probleme sind nicht behoben. Bei mir standen in den letzten Monaten keine längeren Fahrten an, so dass ich die Sache erst letztes WE ausgiebig habe testen können. Nach einer Fahrt von 420 km in den Algäu wollte ich gleich nach Ankunft dort LPG nachtanken. Kurz bevor ich eine Tankstelle gefunden hatte, schaltetet die Anlage auf Benzin um – LPG Tank leer.

    Beim Tanken wieder dasselbe Bild, wie vor dem Einbau der Kühlplatte. Die Zapfanlage läuft an und schon nach ca. 1 Liter LPG ist Schluss. Der Tank ist dicht und lässt kein LPG rein. Da ich dort über Nacht blieb, habe ich natürlich gleich am nächsten Morgen einen erneuten Versuch gestartet. Und siehe da – alles funktioniert einwandfrei. Der Tank lässt sich ganz normal befüllen. Damit ist wohl klar, dass die Kühlplatte nicht den Zweck erfüllt, für den sie eigentlich eingebaut wurde.

    Im Nachgang wird mir aber auch klar warum es nicht funktioniert. In meinem ausführlichen Bericht über den Einbau der Kühlplatte, hatte ich erwähnt, das diese auf dem – nur in der DLM 3.0 verbauten FMU – die Kombi Unit die sowohl die Einspritzung als auch die Rückführung des überschüssigen LPG’s steuert – angebracht wird. Dort wird das LPG aber offensichtlich nicht schnell genug runter gekühlt. So das immer noch zu viel warmes, bzw. heißes LPG in den Tank zurück fließt und dort immer noch den Druck im Tank beeinflusst.

    Eine effektive Kühlung müsste also eigentlich direkt am Tank stattfinden um den Druck im Tank dauerhaft zu reduzieren. Denn offensichtlich lässt sich der Tank immer dann problemlos befüllen, wenn dieser kühl ist. Also morgens nach kurzer Fahrstrecke – was übrigens im Alltag auf dem Weg zur Arbeit in den letzten Monaten immer funktioniert hat – oder wenn man das Fahrzeug bei kühlen Temperaturen ein paar Stunden abstellt und abkühlen lässt, nach langen Fahrten. Dem zur Folge müsste also eine effektive Kühlung über die Klimaanlage dann funktionieren, wenn man die kühle Luft an den Tank heranführt, oder eine große Kühlplatte direkt auf die Tank Wand klebt.

    Alles in allem ist diesbezüglich die DLM 3.0 leider noch nicht voll ausgereift. Da muss wohl noch so einiges passieren. Was evtl. wohl auch der Grund dafür ist, das Prins aktuell die Mercedes Modelle wieder aus dem Umbauprogramm genommen hat. Denn eine Gasanlage die man pro Tag immer nur einmal befüllen kann, ist nicht wirklich das, was sich der Kunde wünscht. Und solange Prins hierfür keine bezahlbare Lösung gefunden hat, wird Prins wohl darauf verzichten, die DLM 3.0 für Mercedes und evtl. für anderen Fahrzeuge weiter anzubieten.

    Mein Fazit: Auch wenn der LPG Verbrauch der DLM 3.0 im Vergleich zu meiner letzten Verdampfer Anlage deutlich höher ist und auch ich ein Benzinverbrauch feststellen muss, obwohl das eigentlich nicht sein sollte, arbeitet die Anlage eigentlich recht zuverlässig und Störungsfrei. Da ich die Tank Probleme löse, in dem ich immer morgens, nach kurzer Fahrstrecke auf dem Weg zur Arbeit, tanke und auch dort die meisten Kilometer verbrate, bereue ich die Anschaffung bislang dennoch nicht.

    Was die Tank Probleme bei längeren Fahrten angeht, so werde ich noch einen Test machen um meine Theorie – dass man den Tank selber kühlen müsste – zu untermauern. Ich habe mir zwei Dosen Vereisungsspray bis -50 C° besorgt und in den Kofferraum gelegt. Sollte ich nun noch einmal den Tank auf einer Strecke leer fahren, werde ich ein paar Spraystöße auf den LPG Tank abgeben und das Vereisungsmittel etwas wirken lassen. Mal sehen ob sich der Tank anschließend problemlos betanken lässt – was dann meine Theorie untermauern würde.
     
  2. Anzeige

  3. #42 Löwe mit Gas, 12.03.2020
    Löwe mit Gas

    Löwe mit Gas AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    08.09.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    vielen Dank an GvD für das nachträgliche Update!

    Auch bei mir hat sich nach zweimaligen Anfragen Prins endlich gemeldet und mir mitgeteilt, dass der Einbau dieser Kühlplatte zur Zeit keine gute Alternative ist, da diese nicht den gewünschten Effekt hat.
    Stattdessen wurde ich darauf verwiesen in den Morgenstunden zu tanken.
    Darauf habe ich jetzt nochmal nachgefragt, was ich machen soll, wenn ich Autobahn fahre? Weil da hatte ich am Tage dann das Problem mit dem Tanken.
    Mal sehen wann ich wieder Antwort bekomme.

    An GvD: Gib mal bitte Bescheid, wenn Du Dein Test mit dem Vereisungsspray durchgeführt hast!


    Viele Grüße in die Runde
     
  4. #43 JonhWsayne, 28.05.2020
    JonhWsayne

    JonhWsayne AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    20.05.2020
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Freut mich zu hören, dass alles funktioniert!
    Hab mir die SSA auscodiert, nicht unbedingt wegen der gasanlange sondern um den turbo und andere bauteile zu schonen.
    Welchen Tank hast du verbaut? Wer war der umrüster, wenn man fragen darf? Magst du Fotos hochladen? Wie ist der Verbrauch auf Benzin und Gas?
    Weiterhin gute Fahrt.
     
  5. #44 superpumaas332L1, 29.05.2020
    superpumaas332L1

    superpumaas332L1 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    07.06.2012
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    44
    Hallo

    sehe meine Einträge in der Mercedes ecke ----
     
  6. Stax

    Stax AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.03.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Ich möcht mal wieder ein Update loswerden:

    Mein Skoda Octavia hat sich seit den Startschwierigkeiten 2018 inzwischen mit der DLM eingepegelt. Habe jetzt über 100.000km auf Gas hinter mir. Der Amortisationszeitraum hatte sich dank der Einspritzdüsengeschichte zwar um Monate verlängert, ist jetzt aber auch geschafft. Das Tankproblem besteht teilweise weiterhin an Anlagen mit <=10 bar Druck. Bei Anlagen mit 12 oder 15 bar Druck geht das Tanken zuverlässig vonstatten.

    Benzinverbrauch habe ich konstant bei hoher Geschwindigkeit (>160km/h). Nach mehreren Tagen im Stadtverkehr geht aber kein Tropfen flöten. Es muss also am Betriebszustand liegen (und wahrscheinlich softwareseitig gesteuert sein). Zudem habe ich in den letzten Wochen immer mal Aussetzer beim Gasgeben gespürt. Es wirkt wie Zündaussetzer, aber die Kerzen und Spulen sind gerade erst neu reingekommen :confused:
     
    Kommissar_Schimanski und CHGA gefällt das.
  7. Anzeige

  8. #46 Kommissar_Schimanski, 19.07.2021
    Kommissar_Schimanski

    Kommissar_Schimanski AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Moin,

    ich hole Fred mal aus der Versenkung, weil er für mich als DLM 3.0 Fahrer sehr aufschlussreich war/ist und ich ebenfalls berichten kann. Vielleicht sind die Akteure ja noch zu erreichen, ein Versuch ist es wert.

    GvD war leider nach seinem Beitrag am 5.2.202 nicht mehr im Forum aktiv, über den Eisspray-Test hätte ich gern etwas gelesen.

    Gab es eine Antwort auf diese Frage?
    _____________________________________________________________

    Fahrzeug: E 200 CGI | M274-Motor | Baujahr 2013
    • Anlage: Prins DLM 3.0
    • Fahrleistung seit Einabu (August 2019; Fahrzeug hatte 100.000KM): ~30.000
    • Fahrprofil:
      • Größtenteils Tempomat 150 auf der Bahn | meist um die 250KM je Strecke, gerne auch deutlich mehr
      • weniger oft Landstraßen aber insgesamt sicher mehr als Stadt
      • wenig Stadt und wenn, dann weit über 20KM je Strecke - also keine tägliche Kurzfahrerei
    _____________________________________________________________

    Meine Erfahrungen decken sich mit den hier gemachten:
    • Tanken bei Hitze und langen Fahrten teilweise nicht möglich
      • Konnte ich ~10x in 2 Jahren beobachten
      • Meist half eine andere Tankstelle auf dem Weg, kann mich nicht erinnern, jemals längere Zeit auf Benzin gefahren zu sein (Außer einmal, siehe unten)
      • Meist geht die Betankung sehr langsam los, nimmt dann (wahrscheinlich durch das kalte Gas?) aber Fahrt auf bis es irgendwann wieder langsamer wird und/oder stoppt
      • Fast immer dann zu beobachten, wenn der Kofferraum komplett zugestopft ist, draußen Hitze herrscht und lange Strecken gefahren werden. Würde sich mit der beschriebenen Ursachen einer Überhitzung decken.
    • Verbrauch Benzin & Reichweite
      • LPG: 12,x Liter (Boardcomp. zeigt seit der Umrüstung 10,4 Liter - passt für mich bei meiner Fahrweise)
      • Benzin: Wird definitv verbraucht, jedoch mMn in homöopathischen Mengen. Ist auf sehr langen Strecken von 500+ KM im Vergleich Start/Ziel sichtbar. Eine Additivierung für den Benzintank alle 10.000KM ist in der Beschreibung zu lesen, daher gehe ich mal davon aus, dass das so gewollt ist. Umrüster hat das beim Umbau ebenfalls bestätigt.
      • Reichweite: Tanke meist nach 270 - 300 KM, fahre den Tank also selten leer.
    • Motorstart in der kalten Jahreszeit (Ein Update und neue Zündkerzen wurden vor wenigen Wochen eingespielt/-baut, daher möglicherweise behoben)
      • Braucht gern mal zwei Versuche. Läuft dann kurz unrund, danach alles tutti
      • Fz. steht immer einige Tage, bei täglicher Nutzung meine ich eine Verbesserung in Erinnerung zu haben
    • Kritische Fehler und MKL
      • MKL kam vielleicht 5x in den zwei Jahren. Nach Neustart alles normal, kein Fehler gespeichert.
      • Ein einziger kritischer Fehler inkl. kompletter Motorabschaltung bei 80km/h kam vor wenigen Wochen auf einer längeren Autobahnfahrt. Heiße Temperaturen, Kofferraum bis Unterkante beladen, lange Strecke. Danach Reststrecke von ~250KM auf Benzin gefahren - auch problemlos möglich. Aus diversen Gründen komme ich erst diesen Mittwoch zu einer Werkstatt und lasse mögliche Fehler auslesen. Auto stand seit dem, eine zwischenzeitliche Fahrt auf Gas war völlig unauffällig. Die hier beschriebene Rückmeldung von Prins, dass das scheinbar ein gewolltes Verhalten war, finde ich interessant und beruhigt zumindest im Hinblick auf die Frage, ob etwas defekt ist.
    • Start-Stopp-Automatik
      • Ist mir von Anfang an aufgefallen, weil in der gesamten Zeit vielleicht 20x verfügbar. Für mich dementsprechend ein "normales" Verhalten.
      • Stört mich eigentlich auch nicht, werde ich aber ebenfalls mal in der Werkstatt ansprechen.
    _____________________________________________________________

    Einschätzung zur DLM 3.0 im E 200:
    • Bei der Fahrt ist ein Unterschied zu Benzin nicht wahrnehmbar, Fahrgefühl ist insgesamt großartig. Beschleunigung, Durchzug, alles wie im Benzinbetrieb. Der Wagen entspricht damit wahrscheinlich zu 90% meinen persönlichen Anforderungen. Die fehlenden Prozente haben nichts mit Autogas zu tun.
    • Bis auf die MKL/Motorabschaltung sind alle Erfahrungen für mich entweder vertretbar oder zu vernachlässigen.
    • Preis der DLM war bekannt und diese zum Einbauzeitpunkt die einzig ausgeschriebene Anlage von Prins, dementsprechend kannte ich auch die ungefähre Dauer bis zur Amortisierung. Der Wagen bleibt planmäßig im Besitz, bis der Betrieb unwirtschaftlich wird, daher geht die Rechnung für mich definitv auf - Einen kapitalen Motorschaden oder ähnliches mal außen vor gelassen, das Risiko besteht bei diversen Fahrzeugen auch ohne Gasanlage. Beispiel Steuerkettenproblematik der M271er-Motorenreihe, die brauchten für einen Motorschaden auch keinen Gasumbau (siehe z. B.: derpade[.]de/mercedes-m271-probleme-und-reparaturanleitungen/#Gelaengte_Steuerkette).
    • Ich bin - auch im Vergleich zu meiner LPG-Anlage in 98' CLK, welche gut 80.000KM lief - mehr als zufrieden. Würde ich genau JETZT nochmal eine Umrüstung des Fahrzeugs in Betracht ziehen, wäre es vielleicht nicht die DLM 3.0 sondern die nun vorgegebene Anlage. Tatsache ist aber, dass die Anlage verbaut und das Geld bezahlt ist. Auto fährt butterweich, ich tanke günstig und ich bereue den Umbau überhaupt nicht.

    Kurz ein abschließendes OT an dieser Stelle: Bei meiner Recherche, ob ähnliche Steuerketten-Probleme beim M.274 auftreten, kam nicht viel rum. Mit 133.000 Langstrecken-KM wäre ich genau im kritischen Bereich. Da ich Mittwoch eine neue Werkstatt ansteuere, muss ich erstmal schauen, ob diese mir grundsätzlich zusagt. Sollte dies der Fall sein, würde ich die Kette zeitnah checken lassen können. Ansonsten muss ich warten, bis der Wagen mal wieder seine Stammwerkstatt sieht oder weiter nach einer Werkstatt in Berlin suchen, die Gas und Klassiche Wartung macht - Wohnortwechsel in andere Städte haben teilweise unschöne Langzeitwirkungen ;-).

    Beste Grüße
     
  9. #47 Kommissar_Schimanski, 21.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.07.2021
    Kommissar_Schimanski

    Kommissar_Schimanski AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    21.05.2019
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    1
    Kurzes Update:

    • Kritische Fehler und MKL
      • MKL kam vielleicht 5x in den zwei Jahren. Nach Neustart alles normal, kein Fehler gespeichert.
      • Ein einziger kritischer Fehler inkl. kompletter Motorabschaltung bei 80km/h kam vor wenigen Wochen auf einer längeren Autobahnfahrt. Heiße Temperaturen, Kofferraum bis Unterkante beladen, lange Strecke. Danach Reststrecke von ~250KM auf Benzin gefahren - auch problemlos möglich. Aus diversen Gründen komme ich erst diesen Mittwoch zu einer Werkstatt und lasse mögliche Fehler auslesen. Auto stand seit dem, eine zwischenzeitliche Fahrt auf Gas war völlig unauffällig. Die hier beschriebene Rückmeldung von Prins, dass das scheinbar ein gewolltes Verhalten war, finde ich interessant und beruhigt zumindest im Hinblick auf die Frage, ob etwas defekt ist.
        • Fehlerspeicher hatte Stand heute 12 Fehler gespeichert, alle aufgrund fehlerhafter Kommunikation zwischen Anlage und Motorsteuergerät (Ich hoffe, ich gebe es korrekt wieder - keine Gewähr). Den gleichen Fehler hatte auch die Werkstatt in Pleistal gefunden (die aber wie beschrieben einen neuen Inhaber hat und nicht mehr den damaligen Mechaniker beschäftigt) und dann Zündkerzen getauscht sowie Update installiert. Der beschriebene kritische Fehler trat nach dem Werkstattbesuch auf, Zündkerzen und Update waren also sicher nicht schleht für den Wagen, jedoch auch nicht ursächlich für die MKL. Die Berliner Werkstatt hat den Fehler auf einen angesteckten "Mercedes Me" Adapter zurückgeführt, der sich vereinfacht gesagt nicht mit der DLM verträgt, da teils gleiche Datenpakete abgegriffen werden und was zum beschriebenen Fehlerbild führen kann. Die Kosten beschränkten sich auf den Preis für die Fehlersuche, kein wildes Teilewerfen, kein unnötiges Reparieren. Ich werde in einigen Wochen noch einmal den Fehlerspeicher auslesen lassen, da offensichtlich nicht jeder Fehler auch die MKL aufleuchten, geschweige denn den Motor absterben lässt. Dann wird sich zeigen, ob der Mercedes-Me-Adapter tatsächlich ursächlich war.
    • Start-Stopp-Automatik
      • Ist mir von Anfang an aufgefallen, weil in der gesamten Zeit vielleicht 20x verfügbar. Für mich dementsprechend ein "normales" Verhalten.
      • Stört mich eigentlich auch nicht, werde ich aber ebenfalls mal in der Werkstatt ansprechen.
        • War schon 2017 mal ein Problem, welches durch Batterietausch behoben wurde. Damals war keine Gasanlage verbaut. Hinweis der Werkstatt: Einsparpotenzial durch die Technik sei dahingestellt, Gasanlage und Turbolader sind nicht traurig über den Zustand - wenn es nicht stört, einfach dabei belassen und Geld besser investieren.
     
Thema: Prins DLM 2/3 Erfahrungsberichte gesucht!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prins direct liquimax erfahrung

    ,
  2. prins dlm

    ,
  3. prins dlm 3.0

    ,
  4. prins dlm erfahrungen,
  5. prins direct liquimax 3.0 preis,
  6. prins dlm umschalten,
  7. prins dlm aufbau,
  8. Prins dlm gen 3 wird benzin mit eingespritz,
  9. Direct LiquiMax Gen3 gibt es da noch Probleme ,
  10. prins dlm 3 gen Erfahrungen ,
  11. Umrüster autogas prins dlm,
  12. lpg liquimax Benzinbeimischung temperatur,
  13. Gas analage Direct LiquiMax Gen3,
  14. prins dlm software,
  15. prins liquimax gen3 erfahrungen,
  16. direkteinspritzer auf lpg umrüsten,
  17. prins direct liquid anlage kosten,
  18. prins liquimax 3.0,
  19. prins dlm fmu,
  20. Direct LiquiMax-2.0 System,
  21. prins liquimax erfahrungen,
  22. prins dlm 3.0 (direct liquimax),
  23. prins direct liquimax bmw ,
  24. prins dlm selbst einbauen,
  25. prins liquimax
Die Seite wird geladen...

Prins DLM 2/3 Erfahrungsberichte gesucht!!! - Ähnliche Themen

  1. Prins Direct Liquimax System - Erfahrungsberichte - Kosten

    Prins Direct Liquimax System - Erfahrungsberichte - Kosten: Wir haben unseren Mazda6 mit LPG abgegeben und fahren seit rund zwei Wochen einem Honda Civic Sport Plus. Maschine 1.5l Turbo (182PS). Durch einen...
  2. Aufkleber Prins Verdampfer Typ-B

    Aufkleber Prins Verdampfer Typ-B: Hallo, auch wenn es sicherlich nicht nötig wäre, würde ich gern auf meinem Verdampfer einen neuen Aufkleber anbringen wollen. Gibt es eine...
  3. Suche Prins VSI 2.0 Steuergerät 180/700033 oder 180/700021

    Suche Prins VSI 2.0 Steuergerät 180/700033 oder 180/700021: Hallo zusammen, suche für die Prins VSI 2.0 ein passendes Steuergerät: Eine der Teilenummern: 180/700021/A 180/700033/A 180/700033/D 180/700033/F
  4. Mazda 5 Prins Anlage macht Probleme

    Mazda 5 Prins Anlage macht Probleme: Hallo, mein Mazda 5 macht im Moment ein bisschen Probleme. Habe eine Prins Anlage verbaut, die beim Kauf drin war und sie fällt immer öfter aus...
  5. Prins VSI 1 einstellen (Audi A6 4F 4.2) 47475 Kamp-Lintfort

    Prins VSI 1 einstellen (Audi A6 4F 4.2) 47475 Kamp-Lintfort: Wer kann mir in der Nähe von 47475 Kamp-Lintfort meine Prins VSI 1 (zwei Verdampfer) einstellen oder wer kann mir jemanden empfehlen? Seit dem...