Polaris auf einmal aus, Druck 0,6. Ursache?

Diskutiere Polaris auf einmal aus, Druck 0,6. Ursache? im Stargas Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo alle! ich fahre meinen Audi A4 B5 1.8 ohne Turbo seit 2010. Die Anlage ist 12 Jahre alt, aber der Verdampfer kam im Sommer neu, inkl....

  1. #1 quaipau, 18.01.2017
    quaipau

    quaipau AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle!

    ich fahre meinen Audi A4 B5 1.8 ohne Turbo seit 2010. Die Anlage ist 12 Jahre alt, aber der Verdampfer kam im Sommer neu, inkl. externer Drucksensor.

    Die Anlage lief bis gestern vorbildlich. Dann auf einmal bekommt der Motor kein Kraftstoff mehr, die Anlage schaltet zunächst nicht mal auf Benzin um. Erst nach wenigen Sekunden, Betrieb auf Benzin einwandfrei.

    Seitdem ist Gasbetrieb nicht mehr möglich. Die Anlage schaltet bei passender Temperatur um, Motor geht aus.

    Software hat keine Fehler gespeichert, Druck wird aber bei 0,6 bis 0,75 angegeben. Vor dem Problem immer brav um 1,3.

    Was kann die plötzliche Ursache sein? Filter müsste sich ankündigen, oder? Magnetventil? Sonst Ideen?

    Tank ist voll!

    Danke!
    Paul
     
  2. Anzeige

  3. #2 quaipau, 18.01.2017
    quaipau

    quaipau AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt das Magnetventil hinten zu überprüfen versucht. Ich höre nicht mehr das klacken wenn ich sie an 12V anbringe, vermutlich ist es tot. Kennt jemand den Sollwert vom Widerstand, um sie endgültig zu diagnostizieren?

    Danke!

    IMG_1269.JPG
     
  4. #3 mawi2012, 18.01.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    290
    Steht indirekt doch drauf.

    P = U x I sowie U = R / I

    das Ganze Umstellen nach R:

    R = U x I
    I = P / U
    also
    R = U x P / U = P

    demnach müsste der Widerstand 11 Ohm betragen.
     
  5. #4 quaipau, 18.01.2017
    quaipau

    quaipau AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wow, danke. Da habe ich nur Bahnhof verstanden, aber 11 Ohm kann ich testen :D

    Messung ergibt 10.7 Ohm.

    Kann die Spule trotz diesen Wertes hinüber sein?
     
  6. #5 mawi2012, 18.01.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    290
    Eigentlich nicht, es könnte aber sein, dass sich dieser Wert verändert, wenn die Spule warm wird.
    Wie hast Du die Spule bestromt?
     
  7. #6 quaipau, 18.01.2017
    quaipau

    quaipau AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Direkt von einer 12V Batterie... eventuell etwas falsch gemacht. Die Spule am Verdampfer konnte ich noch nicht testen, eventuell ist das Problem dort. Es ist jedenfalls sehr konsistent und Wärme/Kälte der Spule scheint kein Faktor zu sein.
     
  8. #7 mawi2012, 18.01.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    290
    Wenn Du die Spule eingebaut bestromst, hast Du sicherlich die Leitungen abgezogen und direkt mit ner Art Starthilfekabel bestromt? Du könntest ja mal kurz die abgeklemmten Leitungen der Spule am Tank bestromen, dann müsste die am Verdampfer eigentlich klacken.
     
  9. #8 quaipau, 18.01.2017
    quaipau

    quaipau AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ah, gut zu wissen! Probiere ich morgen gleich :)

    Genauso habe ich es gemacht. Hoffentlich zeigt sich dann der Übeltäter!
     
  10. Anzeige

  11. #9 mawi2012, 18.01.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    290
    Habe da übrigens was durcheinander gebracht bei den Formeln, muss heißen
    U = R x I > R = U / I
    P = U x I > I = P / U
    R = U / P / U = P
     
  12. #10 quaipau, 22.01.2017
    quaipau

    quaipau AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.04.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Problem gelöst!

    Magnetspule am Verdampfer war durch. Kein Widerstand messbar, ein Ersatz löste das Problem.

    Besten Dank!
     
Thema: Polaris auf einmal aus, Druck 0,6. Ursache?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. magnetventil stargas polaris

Die Seite wird geladen...

Polaris auf einmal aus, Druck 0,6. Ursache? - Ähnliche Themen

  1. Stargas Polaris Schaltet ab

    Stargas Polaris Schaltet ab: Hallo, Fahre einen 2004er Daewoo Kalos SX 1.4 mit einer Stargas Polaris Anlage. Lief immer ohne Probleme doch seit etwa 3 Monaten schaltet sich...
  2. Stargas Polaris schaltet spät um

    Stargas Polaris schaltet spät um: Moin Moin und Grüße aus Norderstedt Ich fahre seit knapp 7 Jahren nun einen Golf IV 1.6 mit ner Stargas Polaris Anlage drin. Ich bin war bis vor...
  3. Stargas Polaris

    Stargas Polaris: Hallo Ich bin neu hier und das ist auch meine erste Gasanlage. Folgendes ich finde meine Gasanlage ist an meinem m54 motor vollkommen falsch und...
  4. Stargas polaris im 1,6 BSE VW Caddy läuft nicht

    Stargas polaris im 1,6 BSE VW Caddy läuft nicht: Guten Abend, Leider funktioniert die stargas Anlage in unserem Caddy seit heute morgen nicht. Hat jemand eine Idee was es sein kann? Die Anlage...
  5. StarGas Polaris Umrüster gesucht

    StarGas Polaris Umrüster gesucht: Guten Morgen Gemeinde, nach langer, langer Zeit brauche ich mal wieder Schwarmwissen. Ich fahre einen Seat Leon V6 1m Bj. 2002. 2005 wurde...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden