Opel Vectra C Caravan 2.0Turbo

Diskutiere Opel Vectra C Caravan 2.0Turbo im Autogas Umrüstung Forum im Bereich LPG Autogas; Username : Michael0670 ------------------------------------------------------------------------- Hubraum: 1998ccm...

  1. #1 Michael0670, 26.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2009
    Michael0670

    Michael0670 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Username : Michael0670
    -------------------------------------------------------------------------
    Hubraum: 1998ccm
    -------------------------------------------------------------------------
    Baujahr des Fahrzeuges: 2004
    -------------------------------------------------------------------------
    KW / PS: 129 / 175
    -------------------------------------------------------------------------
    Umbaudatum: 02.07.2007
    -------------------------------------------------------------------------
    Kilometerstand bei Kauf und Umrüstung: 81.300km
    -------------------------------------------------------------------------
    Umrüstpreis komplett: 2.750,01 Euro
    -------------------------------------------------------------------------
    Umrüster: Opel Huppert, Velbert
    -------------------------------------------------------------------------
    Gasanlage: Vollsequentielle Zavoli Alisei
    -------------------------------------------------------------------------
    Tankgröße (netto): 56 L
    -------------------------------------------------------------------------
    Verbrauch Benzin: keine Ahnung - ich bin noch nie lange genug auf Benzin gefahren ;)
    -------------------------------------------------------------------------
    Verbrauch Lpg: zwischen 9 (langsam) und 17 (mit Wohnwagen) Litern
    -------------------------------------------------------------------------
    Mehrverbrauch in %: k.A. ich schätze etwa 10%
    -------------------------------------------------------------------------

    Bei meinem Motor ist kein Flashlube oder Tunap verbaut da dieses, nach meinen Informationen, beim Opel Vectra C generell nicht notwendig ist. Auch der Opelhändler, der umgerüstet hat, hat auf Nachfrage gesagt das es bei meinem Motor nicht notwendig ist.
    Nach der Umrüstung war ich noch 2 mal zum nachjustieren beim Umrüster weil mich leider die MKL-Lampe freundlich anblinkte :-(.
    Danach war aber alles bestens, obwohl es mich doch sehr störte das mein Vectravan nicht vollgasfest war. Bei ca. 4.500upm schaltete die Anlage in den Benzinbetrieb zurück.
    Also nochmals hin und dann wurden neue (größere) Düsen verbaut. Seitdem gibt es keine Benzin-Rückschaltung mehr - dafür habe ich auch den etwas höheren Durchschnittsverbrauch in Kauf genommen.
    Anhängerbetrieb ist problemlos möglich (wir haben einen Knaus Südwind mit 1.5t) warum auch nicht - nur der Verbrauch... ui ui ui.
    Mein Steuergerät ist im Batteriefach verbaut. Das scheint wohl der übliche Platz beim Vectra C zu sein.
    Benzin brauche ich von Anfang an nur zum starten und warmfahren des Verdampfers.
    Auch bei den zuletzt herrschenden Minusgraden hat meine Anlage nach spätestens 2km von Benzin in den LPG-Modus geschaltet.
    Der einzige Wermutstropfen war, das ich leider verdammt lange auf das Abgasgutachten warten musste.

    Mein Fazit, nach mittlerweile rund 38.000km Gasgebens - Immer wieder :D

    -------------------------------------------------------------------------
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Opel Vectra C Caravan 2.0Turbo. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 djcroatia, 28.01.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    Hi Michael,

    das sieht doch richtig gut aus. Hoffe ich durfte es übernehmen, ohne dich zu fragen.

    Welches Fassungsvermögen hat dein Tank brutto?

    Gruss
    Mirko
     
  4. #3 Michael0670, 29.01.2009
    Michael0670

    Michael0670 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hi Mirko,
    ich hab zuerst überlegt was du mit übernommen meinst aber das Format ist als Tremplate eingestellt - heisst so sollen die Beschreibungen aussehen.
    Ich hab mich nur dran gehalten - und du damit auch ;).

    Der Nettoinhalt schwankt.
    Ich habe auch schon mal über 50 Liter in den Tank bekommen, das war letztes Jahr im Sommer.
    Auf meiner letzten Tankquittung (da hatte ich den Tank leer gefahren) stehen 45,35Liter (für 374km). Macht 12,13L und 7,03Euro auf 100km :).

    LG,
    Michael
     
  5. 08/15

    08/15 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael0670,
    ich trage mich gerade mit dem Gedanken ebenfalls einen Vectra Caravan Turbo zu kaufen und auf Autogas umzurüsten. Mich würden Deine Erfahrungen interessieren:
    - Bist Du nach wie vor zufrieden?
    - Du schreibst bei 4500 /min schaltete die Anlage auf Benzin um. Welche Geschwindigkeit wird bei dieser Drehzahl erreicht?

    Vielen Dank im voraus.
    Gruß
    08/15
     
  6. #5 Michael0670, 16.08.2009
    Michael0670

    Michael0670 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo 08/15,

    zufrieden bin ich immer noch - oder wieder.
    Ich habe mit meinem Vectravan mittlerweile über 52.000km mit LPG abgespult und nachdem das im Juli aufgespielte Update wieder runter geschmissen wurde auch wieder Fahrspaß. Vorher gab es einige Probleme.
    Ich weiß, ich weiß. Never touch a running system. Aber es hätte ja auch andersrum sein können.
    Die Drehzahl bzw bei der Drehzahl gefahrene Geschwindigkeit ist ne gute Frag.
    Genau darauf geachtet habe ich nicht.
    Fakt ist das ich bei 3000upm GPS-gemessene 140km/h fahre.
    Bei 4.500 habe ich jetzt (im 6. Gang) was von 170-180km/h im Kopf.
    Kann ich aber nochmal beobachten.

    LG,
    Michael
     
  7. #6 djcroatia, 17.08.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    Hi Michael,

    schaltet deine Anlage wirklich bei 4.500 umdrehungen auf Benzin zurück? Dachte du hast die grossen Düsen verbaut bekommen, so dass es jetzt ohne zurückschalten geht?

    Gruss
    Mirko
     
  8. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.983
    Zustimmungen:
    418
    Rückschaltung

    Die Rückschaltung kann bei Zavoli frei Programmiert werden. Dabei wird die Drehzahl und die Einspritzzeit eingegeben. Zu kleine Düsen verbauen und die Rückschaltung aktivieren ist Blödsinn. Welcher Umrüster macht denn das? Trotz Rückschaltung gehören die richtigen Düsen rein.
    @ Michael0670. Wie ich auf den Bildern erkennen kann, hast Du noch den ganz alten Filter verbaut bekommen. Wurde der schon getauscht gegen den neuen, der das verkleben der Rails verhindern soll?
    Frag mal Deinen Umrüster danach. Der muss das wissen.
     
  9. #8 Michael0670, 17.08.2009
    Michael0670

    Michael0670 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Naja, da ich mich auf die Aussagen des Umrüsters und zuletzt auf die des Inspektionsbetriebes verlassen muss kann ich nur das schreiben was ich selber als Info habe.
    Direkt nach der Umrüstung lief mein Vectravan eher bescheiden und bockte. Da bin ich noch nicht einmal bis nach Hause gefahren sondern direkt zurück und hab das bemängelt.
    Am Tag drauf sagte der Umrüster mir das er andere (größere) Düsen verbaut hat.
    Mit diesen lag die Umschaltung zwischen 4500 und 5000 upm. Vorher keine Probleme und danach, also im Benzinbetrieb, auch nicht.
    Nach der letzten Inspektion, mit dämlicherweise gewünschten Softwareupdate, war die Umschaltung nicht mehr vorhanden (dafür hatte ich ein paar andere Probleme).
    Das update ist wieder zurückgespielt worden und eine Umschaltung findet (so weit ich das bisher gesehen habe) erst bei um die 6000upm statt.
    Dafür wird aber ab einem mir nicht genau bekannten Bereich (glaube 3500 oder 4000upm) Benzin mit eingespritzt.
    Ehrlich gesagt ist mir das mittlerweile fast egal. Ich bin froh das alles vernünftig läuft. Nach der ganzen Justierei hab ich es im Gasbetrieb auf der A4 Richtung (etwas bergig), laut Tacho auf 225 (GPS 215 - mehr ging nicht) geschafft.

    @ 08/15: Eben, auf dem Nachhauseweg, hab ich nochmal versucht auf den Drehzahlbereich zu achten. Leider bin ich nicht bis 4500 gekommen. Aber bei 4000 fahre ich im 6. Gang (laut Tacho) rund 180-190km/h.

    @ 540V8: Die ganz unten angehängten Bilder sind fast Umrüstzustand, bzw. nachdem ich im Motorraum aufgeräumt habe (Wasserleitung gekürzt und anders verlegt) also von Ende 2007/Anfang 2008. Wie der letzte Filter, bei der 100.000km Inspektion, aussah kann ich nicht sagen. Im Anhang eines vom aktuellen.
    Zusätzlich noch eines von den Düsen. Vielleicht kannst du ja was dazu sagen?!?

    LG,
    Michael
     

    Anhänge:

  10. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.983
    Zustimmungen:
    418
    Hallo. Auch mit dem Softwareupdate bleiben normalerweise alle Einstellungen erhalten. Ich denke eher, dass der Umrüster hier etwas planlos in der Software herumgerührt hat.
    Die Funktion, Benzin mit einspritzen zu lassen ist mir bei Zavoli bekannt, aber in Deutschland ist der Betrieb Gas + Benzin nicht zugelassen, entweder Gas oder Benzin.
    Zum Filter: Der Matrix ist nicht der aktuelle. Der richtige Filter hat ein aufschraubbares Kunststoffgehäuse und einen Einsatz zum wechseln. Sei froh wenn die Rails bis jetzt nicht verklebt sind.
    Na ja und wenn ich ein Bild von dem Motorraum sehe, würde ich sagen, die Rails schauen aus, als wenn man sie reingeworfen hat. Ok, funktionieren tut das trotzdem, schaut nur unprofessionell aus....Der Umrüster sollte sich ins Eck stellen und schämen.
     
  11. #10 djcroatia, 18.08.2009
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    es steht doch immer erst die Funktionalität im Vordergrund, dann das optische. Was frei liegt, kann leichter repariert werden. Und ausserdem wer sieht es, die Motorhaube ist i.d. Regel wenn man fährt ja geschlossen.

    Gruss
    Mirko
     
  12. #11 540V8, 18.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2009
    540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.983
    Zustimmungen:
    418
    Natürlich ists wichtig, dass alles funktioniert. Finde es trotzdem nicht schön wenn alles lieblos in den Motorraum reingepfeffert wird und dann fertig!
    Auch hier sieht man eben die Handschrift des Umrüsters: Nicht besonders schön eingebaut und genauso schlecht konfiguriert.

    Der Kunde bezahlt ja schließlich ne Menge Geld und hat meiner Meinung nach auch ein Anrecht auf eine logischerweise funktionierende Anlage, aber Sie sollte eben auch sauber eingebaut sein, ohne dass die Reparaturfreundlichkeit drunter leidet. Das geht, man muss sich eben nur ein bisschen anstrengen.
    Das ist wie ein Aushängeschild des Umrüsters, auch wenn die Haube meistens zu ist.

    Ok, wenns ein Billigheimer macht, kann man nichts anderes erwarten.
     
  13. #12 Michael0670, 19.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2009
    Michael0670

    Michael0670 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich, also was den ersten Teil betrifft, stimme ich dir zu. Was die Konfiguration betrifft aber gar nicht. Schließlich hatte ich, bis ich auf die Idee kam die Inspektion woanders und gleichzeitig ein Soft- und oder Firmwareupdate des Steuergerätes machen zu lassen, keine Probleme.
    Wieder mal ein Hinweis in die Richtung "never touch a running system".
    Einen Umschaltung von LPG auf Benzin, bei um die 210km/h bzw. 4500 oder 5000 upm ist für mich auch akzeptabel.
    Okay beim hochbeschleunigen ist das vielleicht weniger schön aber ansonsten... Solche Geschwindigkeiten fahre ich auch äußert selten.

    Auch hier stimme ich dir was den ersten Teil betrifft zu, hab schließlich auch ne Menge Kohle bezahlt. Funktioniert hat die Anlage nach der ersten Nachstellung oder Justage aber von Anfang an. Was die Sauberkeit betrifft könnte man streiten. Da habe ich aber auch direkt einiges bemängelt.
    Was deine Aussage mit dem Billigheimer betrifft wäre ich in einem öffentlichen Forum aber vorsichtig. Schließlich steht der Name des Umrüsters (Opelhändler) unten in meinem Bericht. Dieser hat, wie bereits erwähnt, nichts mit der zuletzt erfolgten Inspektion zu tun.
    Und hierbei ist letztendlich, nach dessen Aussage und diversen Telefonaten mit Zavoli, herausgekommen das mein Steuergerät wohl eine Macken hat was die Einspritzzeiten bei bestimmten Drehzahlbereichen im LPG-Betrieb hat. Deswegen wurde die ganze Programmierung auch wieder rückgängig gemacht. Die Alternative, ein neues Steuergerät, habe ich zu dem Zeitpunkt erst einmal nicht in Erwägung gezogen (Garantie grad glücklich abgelaufen).

    Bist du dir da 100% sicher? 3 Umrüster, bei denen ich für eine Inspektion angefragt habe, kannten und nutzen die Möglichkeit nach eigener Aussage.
    Ich kann mir von daher nicht vorstellen das die alle gegen das Gesetz verstoßen, lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.

    Der Filter ist jetzt seit rund 8.000km drin, die beiden anderen davor für rund 19.000km bzw. 25.000km... Also alles im Rahmen des Wechselintervalles von Zavoli (laut meinen Unterlagen).

    Wie würde sich das mit den verklebten Rails den äußern?

    LG,
    Michael
     
  14. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.983
    Zustimmungen:
    418
    Habe ja nicht Deinen Umrüster als Billigheimer bezeichnet. Das war eine allegemeine Feststellung. Schließlich hast Du ja auch genug Geld ausgegeben.
    Die Funktion Benzin und Gas gleichzeitig einzuspritzen ist in Deutschland definitiv nicht erlaubt! Das programmierte Umschalten von Gas auf Benzin und umgekehrt, JA!
    Aber wo kein Kläger, da kein Richter. Es gibt ja auch definitiv keine Aussagen über das Abgasverhalten bei Mischbetrieb. Somit fahren diese Fahrzeuge eigentlich ohne Betriebserlaubnis. Es ist entweder Gasbetrieb oder Benzinbetrieb erlaubt. Aber Egal, wers einstellt, solls tun. Ist ja ne nette Zusatzoption.
    Also Zavoli bewirbt den neuen Filter schon seit langem. Klar, dass aber auch die Umrüster ihre Restbestände loswerden möchten.
    Wie man verklebte Rails bemerkt?
    Entweder sie öffnen nicht mehr oder nicht mehr richtig, Fazit: Zündaussetzer und blinkende MKL.
    Oder sie schließen nicht mehr Dicht, Fazit: Motor "säuft" mit Gas im Stand ab, ergibt Startschwierigkeiten, im schlimmsten Fall nen ausgebrannten Kat.
    Anfängliches Verkleben äußert sich in der Warmlaufphase mit Zündausetzern, bei betriebswarmen Rails löst sich die Verklebung dann wieder.
    Wirklich reinigen lassen sich die Rails nicht, ausbauen, einschicken und überholen lassen. Geht schnell und ist recht günstig. Bei mir bekommen die Kunden sogar leihweise Ersatzrails verbaut, damit sie in der Zeit nicht auf Benzin fahren müssen.
     
  15. #14 Rabemitgas, 19.08.2009
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    101
    Zitat:Wie man verklebte Rails bemerkt?
    Entweder sie öffnen nicht mehr oder nicht mehr richtig, Fazit: Zündaussetzer und blinkende MKL.
    Oder sie schließen nicht mehr Dicht, Fazit: Motor "säuft" mit Gas im Stand ab, ergibt Startschwierigkeiten, im schlimmsten Fall nen ausgebrannten Kat.
    Anfängliches Verkleben äußert sich in der Warmlaufphase mit Zündausetzern, bei betriebswarmen Rails löst sich die Verklebung dann wieder.
    Zitat ende:

    Wirklich hochprofesionelle und auch realistische Erklärung Danke PERFEKT!! :-)))

    Gruß Armin
     
  16. #15 Michael0670, 19.08.2009
    Michael0670

    Michael0670 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2009
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich nur zustimmen und sagen: :1100:

    Das hab sogar ich verstanden ;).
    Gott sei Dank hab ich bisher keine Probleme in der Richtung. Wobei... mit der anderen Software ist mein Vectravan im warmen Zusatnd schon ziemlich bescheiden angesprungen (keine Zwangsumschaltung, sondern "normal" im Benzinbetrieb).
    Ich werde aber wenn ich zur nächsten Inspektion muss, so in gut 16.000km, (und dann wieder beim Umrüster) auf den neuen Filter achten.
    Nochmal vielen Dank für die Info, damit ich das dann auch weitergeben kann :D.

    LG,
    Michael
     
  17. #16 shadowshq, 21.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2010
    shadowshq

    shadowshq AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Username : shadowshq
    -------------------------------------------------------------------------
    Hubraum: 1998ccm
    -------------------------------------------------------------------------
    Baujahr des Fahrzeuges: 2003
    -------------------------------------------------------------------------
    KW / PS: 129 / 175
    -------------------------------------------------------------------------
    Umbaudatum: 26.05.2010
    -------------------------------------------------------------------------
    Kilometerstand bei Umrüstung: ca. 59.000km
    -------------------------------------------------------------------------
    Umrüstpreis komplett: 2030 Euro incl. Unterfütterung + aller Unterlagen!
    -------------------------------------------------------------------------
    Umrüster: Gas4You Osnabrück
    -------------------------------------------------------------------------
    Gasanlage: Vollsequentielle Prins VSI + Turbo Kit , kein Flashlube notwendig
    -------------------------------------------------------------------------
    Tankgröße (brutto): 70L Radmuldentank (grösser ging nicht :-))
    -------------------------------------------------------------------------

    Hi,
    sorry erstmal das ich dein Raster verwende!

    Ich hatte am Anfang auch Probleme, da dieser Motor im Vectra C doch eher selten verbaut wurde. Nachdem ein speziell von Prins geflashtes
    Steuergerät verbaut wurde, lief aber alles sehr gut.

    In meinen Tank bekomme ich ca. 65l netto rein, da die Jungs auf mein
    bitten hin noch ein wenig am Tank getrickst haben. Ich schaffe damit
    ca. 720km, allerdings 90% Landstrasse!

    Bei Vollgas habe ich absolut keine Probleme und das Problem mit dem "auf Benzin umschalten bei Volllast" habe ich zum Glück nicht!

    MfG
     
  18. #17 djcroatia, 21.06.2010
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    Hi shadowshq,

    i.d.R. verwendet man immer einen eigenen Blog, aber ich denke mal das der Michael nicht nachtragend sein wird.

    Was für ein Fahrprofil hast du? Du kommst immerhin auf einen Verbrauch von ca. 9l/100KM -> schätze mal viel ATB oder?
     
  19. #18 shadowshq, 22.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2010
    shadowshq

    shadowshq AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Laut BC auf Benzin liegt der Verbrauch bei derzeit 8,1l. Ich rechne aber mal
    mindestens 10% Mehrverbrauch dazu, dann müsste 9l wohl Realistisch sein.

    Da der Gastank sein volles Volumen erst nach 4-5mal Tanken bekommt (bis die Restluft weg ist),
    ist sicherlich noch etwas mehr Reichweite drin. Da wir ländlich wohnen
    fahre ich selten Stadt, wie gesagt 90% Land hin zur Arbeit und zurück.
    (man kann den Turbo sehr sparsam fahren... oder aber auch das Gegenteil :-))

    War beim letzten Tanken schon ein wenig erschrocken, dass 65l reingingen,
    sind immerhin 92% ... (brutto 70l).

    Den Wagen habe ich 2004 gekauft, da lagen die Benzinpreise aber noch bei ca. 1,10 oder so. Wenn ich gewusst hätte, dass das mit LPG so kommt, dann hätte ich mir damals auch den V6 geholt, scheiss auf den Verbrauch bei 61ct/l :-)


    MfG
     
  20. Anzeige

  21. #19 djcroatia, 22.06.2010
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    das geht doch, ich bekomme ca. 60-61l in meinem 64l Tank = 93-95%
     
  22. #20 shadowshq, 24.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2010
    shadowshq

    shadowshq AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    21.06.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    anbei noch ein paar Fotos!

    MfG
     

    Anhänge:

Thema: Opel Vectra C Caravan 2.0Turbo
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. opel vectra c caravan 2.0 turbo

    ,
  2. opel vectra c 2.0 turbo

    ,
  3. vectra c caravan 2.0 turbo

    ,
  4. vectra c caravan,
  5. opel vectra c 2.0 turbo lpg,
  6. vectra c 2.0 turbo lpg,
  7. opel vectra c caravan 2 0 turbo,
  8. opel vectra c 2 0 turbo,
  9. vectra 2 0 turbo lpg,
  10. vectra c caravan test,
  11. opel vectra c caravan 2.0 turbo lpg,
  12. opel vectra c 2.0 turbo gasanlage,
  13. opel vectra 2.0 turbo probleme,
  14. lpgforum.de gas4you,
  15. opel vectra c kombi 2 0 turbo,
  16. opel vectra c caravan Turbo 2.0,
  17. vectra c 2.o turbo lpg,
  18. lpg vectra turbo,
  19. vectra c 2.0 turbo,
  20. netto tankinhalt Opel Vectra C Kombi 2.8 Benziner,
  21. vectra 2.0 turbo lpg,
  22. lpg verbrauch 2 0Turbo,
  23. opel vectra c caravan 2.0 turbo kaufen,
  24. vectra c 2.0 turbo lpg reserveradtank,
  25. vectra c 2.0 turbo motorkontrollleuchte
Die Seite wird geladen...

Opel Vectra C Caravan 2.0Turbo - Ähnliche Themen

  1. Emmegas Opel Vectra B

    Emmegas Opel Vectra B: Hallo ich bin neu hier und weiß nicht ob dieses Thema schon mal angesprochen wurde oder nicht. Es geht um meinen Vectra B ( 2,2L 147PS BJ 2001 )....
  2. Subaru Legacy 3.0 R, Opel Vectra 2.8 V6 Turbo, Hyundai Grandeur 3.3 V6 GLS oder doch weiter suchen?

    Subaru Legacy 3.0 R, Opel Vectra 2.8 V6 Turbo, Hyundai Grandeur 3.3 V6 GLS oder doch weiter suchen?: Hallo zusammen, ich brauche demnächst einen wagen mit dem ich günstig viele Kilometer runterfahren kann. Ein bisschen Spaß soll er auch machen...
  3. Opel Vectra C GTS 3,2 V6 LPG Umbau mal anders ..

    Opel Vectra C GTS 3,2 V6 LPG Umbau mal anders ..: Hallo zusammen, ich möchte euch mal von meinen erfahrungen in Sachen LPG Umbau berichten und auch um rat Fragen, ob das alles so "richtig" ist....
  4. Opel Vectra Station Wagon 2,2 l Direkteinspritzer

    Opel Vectra Station Wagon 2,2 l Direkteinspritzer: Hallo, die Umrüsttechnik von Benzindirekteinspritzern schreitet ja immer weiter voran, aber leider habe ich bisher noch keinen Anbieter gefunden,...
  5. Icom V6 Opel Vectra OPC

    Icom V6 Opel Vectra OPC: Moin zusammen, seit ner Woche will die Gasanlage nicht mehr ... Tank war leer, habe dann abgeschaltet und getankt und nach dem Tanken konnte ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden