Opel insignia OPC mit Prins VSI 2.0 eVP500 ruckelt im open loop

Diskutiere Opel insignia OPC mit Prins VSI 2.0 eVP500 ruckelt im open loop im Prins Forum im Bereich Autogas Anlagen; Ich habe mir einen Opel Insignia OPC mit dem A28NER Motor gekauft. Laufleistung 165.000 Km. Das Fahrzeug hat chip-Tuning auf glaube ich 364 PS und...

  1. #1 heikoalfred, 26.09.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir einen Opel Insignia OPC mit dem A28NER Motor gekauft. Laufleistung 165.000 Km. Das Fahrzeug hat chip-Tuning auf glaube ich 364 PS und es ist eine Downpipe mit einem nachgeschalteten 200- Zellen Kat verbaut. Der Vor- Kat ist also nicht vorhanden. Nun ist in dem Auto eine Prins VSI 2.0 mit eVP500 Verdampfer verbaut. Wenn man das Auto auf Gasbetrieb "normal fährt ist alles in Ordnung. Nur wenn man das Gaspedal voll durchtritt ruckelt der Motor im Gasbetrieb so zwischen 2500 und 3100 Umdrehungen im 5'ten und 6'ten Gang. Manchmal nur leicht, aber manchmal auch ziemlich extrem und manchmal eben gar nicht. Konnte es leider bislang nirgends mit in Verbindung bringen wann es auftritt und wann nicht. Ein Autogasbetrieb in meiner Nähe hat sich das dann angesehen. Da die Gemischadaptionswerte und die Einspritzzeiten okay sind vermutete er ein Problem mit den Zündkerzen. Kurz darauf (nach ca. 300km) zeigte der Motor das gleiche Verhalten plötzlich auch im Benzinbetrieb. Meine erste Idee war natürlich, dass es doch an einer nicht korrekt eingestellten Gasanlage liegt, die mir die Long Trimm Werte verbiegt. Eine Ferndiagnose ergab jedoch, dass der Luftmassenmesser defekt war und der Motor zu fett lief (Trimm-Werte bis -10% auf Benzin nach Reset). Nach Austausch des LMM lief der Motor auf Benzin wieder einwandfrei. Die Trimm-Werte waren zwar immernoch negativ, aber nur einstellig. Denke aufgrund von Alterungsprozessen der Motorteile ist das bei der Laufleistung wohl im Limit. Das ruckeln im Gasbetrieb blieb jedoch bestehen. Also wurden die Zündkerzen gewechselt, was leider nicht zum Erfolg führte. Als nächstes sollen nun die Zündspulen gewechselt werden. Bevor ich aber auf Verdacht nun alles der Reihe nach wechseln lasse, habe ich mich ein bisschen eingelesen was die Gasanlage angeht und bin dabei auf den MAP-Sensor gestoßen. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann wird der Druck des eVP500 ja elektronisch geregelt. Ich vermute das wird dementsprechend auch in Abhängigkeit des Saugdrucks gemacht, so dass bei dem Verdampfer der Wert des MAP-Sensors nicht nur für die Rückschaltung von Gas auf Benzin, sondern auch für die Einspritzmenge im Betrieb ausschlaggebend ist. In den Installationsanleitungen von Prins, die man im Netz so finden kann, wird der Sensor immer hinter der Drosselklappe verbaut. Allerdings geht es da auch immer um die "alten" Verdampfer. Eine Anleitung mit eVP500- Verdampfer habe ich leider nicht gefunden. Bei meinem Auto wurde der original verbaute MAP-Sensor elektrisch "angezapft". Dieser befindet sich allerdings im Ansaugrohr, also vor der Drosselklappe. Der Schlauchanschluss am Verdampfer selbst ist nicht belegt. Aber wenn ich das richtig gelesen habe, dann ist bei der Konfiguration auch kein Schlauch in den Ansaugkanal notwendig. In der Beschreibung des Verdampfers steht: MAP-Verbindung nicht erforderlich / durch optionalen MAP-Sensor
    Ich habe das Gefühl, dass der Motor einfach überfettet wenn er anfängt zu ruckeln. Vermutlich ist das Steuergerät durch das Chip-Tuning eh schon auf fetteres Gemisch programmiert. Ich vermute, mit geschlossenem Regelkreis kann das Steuergerät das noch ausgleichen, aber im open loop wird ja nix mehr geregelt und auf Festwerte im Kennfeld zurückgegriffen. Mit dem defekten LMM war das Gemisch auch zu fett, was ja zu exakt dem gleichen Verhalten im Benzinbetrieb führte. Kann es sein, dass wegen des MAP- Sensors an der vermeintlich falschen Stelle der Motor ruckelt und es gar kein Zündungsproblem ist?
    Ich habe auch mal eine Probefahrt mit Aufzeichnung der OBD-Werte gemacht. Was mir aufgefallen ist, ist dass wenn der Motor ruckelt, die Lambdaspannung kurzfristig einbricht. Eigentlich sollte die bei einer Spannungssprungsonde ja auf ca. 0,9 Volt bleiben wenn der Motor unter Volllast im open loop ist, oder? Ein defekt der Lambdasonde würde ich eigentlich ausschließen, da aufgrund des fehlendem Vor-Kat ja beide Sonden das gleiche anzeigen, was sie auch exakt machen. Ist ja quasi nur ein Stück Rohr zwischen den beiden Sonden. Wäre um eure Einschätzung des Problems dankbar. Möchte nicht unbedingt auf Verdacht alle Zündspulen wechseln, wenn das Problem eigentlich ein ganz anderes ist. Vielleicht ist das Problem einem der Experten hier ja bekannt, oder kann sonst einen guten Tip geben.
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 26.09.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.622
    Zustimmungen:
    1.042
    Liest sich wie das klassische , untertourige Ruckeln im Gasbetrieb. Kerzen raus, Elektrodenabstand mal um 0,2mm kleiner und wieder versuchen.
     
  4. #3 heikoalfred, 26.09.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Das war auch die erste Idee des Autogasbetriebes und es sind Kerzen mit 0,7mm Abstand verbaut worden. Die originalen Opel Kerzen die drin waren haben 1,0 mm. Wie oben geschrieben, ohne Erfolg.
     
  5. #4 V8gaser, 26.09.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.622
    Zustimmungen:
    1.042
    0,7 ist immer noch viel, dann evtl noch Bosch und die Katastrohe ist perfekt :-)
    Tritt das Ruckeln wirklich nur so und da auf, wie du beschreibst, liegt es fast 100% daran. Das ist auch noch Closed loop und wenn die Sondenspannung da einbricht :Restsauerstoff wg Fehlzündungen.
     
  6. #5 heikoalfred, 26.09.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deine Antwort. Ich glaube tatsächlich dass es Bosch Kerzen sind. Ich kann mir das zwar nicht vorstellen dass die so schlecht sein sollen, aber da höre ich ja gern auf die Experten. Werde dann andere Kerzen einbauen lassen. Welche soll ich da nehmen?

    Ich denke es ist im open loop. Habe mal einen Ausschnitt der Aufzeichnung als Bild angefügt. Der Moment des Rucklers ist eingekreist und da ist der Kraftstoffregelkreis auf high, was wohl open loop bedeutet. Meines Erachtens auch daran zu sehen dass die Short Trimm eingefroren sind. Oder lese ich das Diagramm falsch?
    screenshot.JPG
     
  7. #6 V8gaser, 26.09.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.622
    Zustimmungen:
    1.042
    Bosch und Gas funktioniert einfach nicht - jahrzehnte Erfahrung, nicht nur von mir. Da kannst bald jeden Umrüster fragen.
    Ob der da nun CL oder OL ist- zunächst unintressant. Kein Mensch weiß bei so Bastellösungen wie die programmiert wurden, damit die laufen. Oftmals gehen die kurz nach LL in OL und überfetten ordentlich, damit nix passiert....aber das ist hier eher nicht das Problem.
     
  8. #7 heikoalfred, 26.09.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Okay. Habe mal nach NGK Kerzen geguckt. Für den Motor gibt es keine speziellen LPG Kerzen. Dann würdest du also die normalen Zündkerzen ( DILFR7B10G) empfehlen und den Elektrodenabstand auf 0,5 mm reduzieren?
     
  9. #8 V8gaser, 27.09.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.622
    Zustimmungen:
    1.042
    Wär bei dem Fehlerbild der erste Ansatz
     
  10. #9 heikoalfred, 27.09.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Dann werde ich das mal so umsetzen.
    Auch wenn es mit dem Problem nichts zu tun hat, würde mich noch interessieren wie sich das mit dem MAP-Sensor verhält. Ist das so richtig dass er vor der Drosselklappe sitzt und kein Schlauch am Verdampfer angeschlossen ist, oder sollte der Sensor nicht eigentlich hinter der Drosselklappe sein?
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.766
    Zustimmungen:
    1.269
    Mit 0,7mm läuft der normal. Hab auch son Ding in der Kundschaft. Der MAP-Anschluß sitzt zwischen Drosselklappe und Motor um das mal so zu beschreiben. Vor und hinter der Drosselklappe ist ein dehnbarer Begriff.
     
  12. #11 heikoalfred, 27.09.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Es sind ja 0,7 mm drin. Allerdings die Bosch FR6NI332S. Die sollen ja laut V8gaser nix taugen. Bevor da nun alle Zündspulen gewechselt werden, probiere ich ja lieber erstmal die NGK mit reduziertem Elektrodenabstand.

    Was den Sensor angeht, so sehe ich das in Luftstromrichtung. Der Sensor sitzt also zwischen Ladeluftkühler und Drosselklappe. Es ist der Sensor der werksseitig von Opel dort verbaut ist und es wurde für das LPG- Steuergerät das Signal dort abgegriffen.
    Wie würde sich die falsche Position denn im Betrieb auswirken?
     
  13. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.766
    Zustimmungen:
    1.269
    Ist alles reines rätselraten aus der Ferne. Mit angeschlossenem Laptop müsste man sich die Parameter anschauen, dann ist man schlauer.
     
  14. #13 V8gaser, 27.09.2021
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    12.622
    Zustimmungen:
    1.042
    Gibt für den Motor von Prins eine schöne Einbauanleitung, und lt derer sitzt der originale MAP Sensor Beifahrerseitig am Luftsammler- also NACH der Drosselklappe.
    Auch schön im Teilekatalog zu sehen:
    https://opel.7zap.com/en/car/g09/p/1/7-6/
    Teil Nr 3
    Wird lt Anleitung auch angezapft.
     
  15. #14 thaistatos, 27.09.2021
    thaistatos

    thaistatos AutoGasKenner

    Dabei seit:
    13.02.2019
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    47
  16. #15 heikoalfred, 27.09.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Absolut korrekt. Es ist tatsächlich an der Nr. 28 angeschlossen wie thaistatos vermutet.
    Vielen Dank für eure Infos. Den richtigen Sensor hätte ich sonst nie gefunden
     
  17. #16 heikoalfred, 27.09.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Der Sensor Teil Nr. 3 ist laut meinem ETK aber der Nockenwellensensor. Habe mich schon gewundert, da ich am Luftsammler keinen Sensor gesehen habe. Aber wenn laut Einbauanleitung von Prins ein vorhandener Sensor angezapft wird, dann kann es eigentlich nur der Nr 28 sein. Zumindest habe ich bislang noch keinen anderen gefunden.
    Sensor.JPG
    Vielleicht ist es ja möglich, dass du mir die Einbauanleitung zukommen lässt. Das würde mir dann zumindest die Sicherheit geben, dass alles richtig verbaut ist.
     
  18. #17 heikoalfred, 02.10.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    So, nachdem nun die Zündkerzen gegen NGK (DILFR7B10G) mit auf 0,5mm verringertem Elektrodenabstand und auch alle 6 Zündspulen gewechselt sind, ist das Problem immernoch vorhanden. Nicht dass es sich gar nicht verbessert hätte, aber das Auto ruckelt eben immernoch. Seltsamerweise nun aber nicht mehr, wenn man im hohen Gang mit voll durchgetretenem Gaspedal von 2000 Umdrehungen hoch beschleunigt. Dann läuft er sauber ohne Ruckler hoch. Wenn man die Gänge allerdings beim Beschleunigen hochschaltet, dann ruckelt es zwischen 2500 und 3000 Umdrehungen immernoch.
    Hat jetzt noch jemand eine Idee woran es liegen könnte?
     
  19. #18 Autogas-Rankers, 03.10.2021
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    372
    jetzt müsste da mal jemand mit Laptop dran und die Einstellungen checken
     
  20. Anzeige

  21. #19 heikoalfred, 19.10.2021
    heikoalfred

    heikoalfred AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    25.09.2021
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    So, nun will ich die Problematik mal auflösen.
    Ein Autogasbetrieb hat sich der Sache angenommen und mit Prins telefoniert. Ergebnis war, dass eine geänderte Software aufgespielt wurde, die es dem Umrüster wohl erlaubt den Gasdruck des Verdampfers höher einzustellen als es normalerweise möglich ist. Mit dem erhöhten Druck läuft die Anlage nun einwandfrei. Laut Aussage des Autogasbetriebes soll es wohl bei getunten Motoren in Verbindung mit dem eVP500- Verdampfer ein inzwischen bekanntes Problem sein.
     
  22. #20 Autogas-Rankers, 19.10.2021
    Autogas-Rankers

    Autogas-Rankers Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    14.05.2009
    Beiträge:
    3.933
    Zustimmungen:
    372
    Sorry aber da ist Dir gewaltiger Käse erzählt worden.
    So eine Firmware gibt es nicht !
    Ich denke der Umrüster kannte die Einstellung nicht mit Statischen Druck oder Druck über die Tabelle.
    Das hat dem dann einer von Prins erzählt wie das geändert wird und das war es dann.
    Sonst versucht man wie früher den Druck anzuheben aber dies geht seit 2-3 Firmware Versionen nicht mehr, den Gasdruck muss man über die Drehzahl Tabelle „ERC-Pressure“ oder Statischer Druck verändern.
    Leider ändert Prins einfach mal so die Firmware ohne Informationen für den Umrüster.
    Umrüster die viel machen und Fit sind finden so etwas schnell selbst raus.
     
    V8gaser gefällt das.
Thema:

Opel insignia OPC mit Prins VSI 2.0 eVP500 ruckelt im open loop

Die Seite wird geladen...

Opel insignia OPC mit Prins VSI 2.0 eVP500 ruckelt im open loop - Ähnliche Themen

  1. Opel Insignia Prins VSI DI 2.0

    Opel Insignia Prins VSI DI 2.0: Guten Abend mein Opel Insignia hat eine Prins VSI DI 2.0. Der Wagen hat den A20NHT Motor mit 220 PS. Mich würde nun eine Leistungssteigerung...
  2. Prins VSI 2 Opel Insignia A20NHT

    Prins VSI 2 Opel Insignia A20NHT: Hallo liebe LPG Mitstreiter :hello: Ich hab’ mir vor 2 Wochen einen Opel Insignia mit einer Prins VSI 2 gekauft. Der Wagen ist aus 2013 und die...
  3. Opel Insignia Sports Tourer

    Opel Insignia Sports Tourer: Umgerüstet mit VSI 2.0 Di [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  4. Opel Insignia 2.0 Turbo; Probleme mit der Prins VSI-DI

    Opel Insignia 2.0 Turbo; Probleme mit der Prins VSI-DI: Hallo zusammen! In der Hoffnung auf euer geballtes Schwarmwissen bitte ich um Hilfe! Ich habe gerade einen gebrauchten Insignia 2.0 von 2009...
  5. Opel Insignia 2.0 Turbo 4x4 (250PS) für Umrüstung geeignet

    Opel Insignia 2.0 Turbo 4x4 (250PS) für Umrüstung geeignet: Hallo liebe Mitglieder, seit Ende September ist die Umrüstung bei o.g. Fahrzeug auch in Deutschland möglich. Ich habe bei Prins in Holland die...