Omega A im neuen Leben

Diskutiere Omega A im neuen Leben im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Nachdem ich mich lange mit dem Gedanken schwanger getragen hatte meinen alten Raumgleiter mit Gas zu betreiben habe ich diesen Schritt Anfang...

  1. #1 Darniel, 29.08.2006
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich mich lange mit dem Gedanken schwanger getragen hatte meinen alten Raumgleiter mit Gas zu betreiben habe ich diesen Schritt Anfang August gewagt.
    Lange Zeit stand der Anschaffungspreis einer ordentlichen Anlage im Weg, da mein Auto allerdings schon 250 000 Langstreckenkilometer gesammelt hat (davon 150 000 in den letzten drei Jahren bei mir) und das n?tige Kleingeld f?r eine vollsequentielle Anlage fehlte, entschlo? ich mich eine vergleichsweise einfache Anlage in Polen einbauen zu lassen. Auch mit etwaigen nachtr?glichen Reparaturen, so meine ?berlegung, komme ich unter dem Strich g?nstig weg, da ich bereits jetzt mit dem Gas-Sparen beginnen kann.
    Nach langer Suche entschlo? ich mich das Angebot von EKO-ALMA in Liegnitz anzunehmen, der vorherige Kontakt mit dem deutschen Mittelsmann hatte mich Vertrauen sch?pfen lassen.

    Der Umbau fand Anfang August statt, abgegeben wurde der Wagens morgens, am n?chsten Tag nachmittags konnten wir ihn wieder in Empfang nehmen. Die Zwischenzeit ?ber sind wir mit Zelt huckepack radgefahren, so oft kommt man auch nicht nach Polen :tongue:

    Anfangs war eine Schraube im Verdampfer locker, nachdem das behoben war konnte der Sparspa? beginnen... :]
    Direkt am n?chsten Tag war die Abnahme bei der DEKRA von dem Mittelsmann organisiert, reibungslos bekam ich meine Unterlagen ausgestellt. Rasch zuhause in M?nster in die Papiere eintragen lassen - jetzt wird zul?ssig und legal gegast. Mittlerweile seit 4000 km; Verbrauch ca. 11 l statt ehemals 8,5l Super.

    @ InformatikPower: Bilder folgen =)


    Anlage: BRC Blitz, Venturi
    Tank: STAKO Radmuldentank, Brutto 55l

    Auto: Omega A Caravan 2.0i
    Auf die n?chsten 250 000km!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Darniel, 29.08.2006
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    PS: Das da links im Avatar ist NICHT mein Omega ;)

    Das ist unser Vorhaben einen Omega-Anh?nger zu bauen. =)
     

    Anhänge:

  4. #3 safegas, 29.08.2006
    safegas

    safegas AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Hi Darniel

    erst mal ein herzliches :1163: in unserem Forum!!

    Man, man, man, da? ist ja mal eine Entscheidung!

    Nach 250.000 km Umr?sten, dann noch in Polen, und anschlie?end scheinbar v?llig Problemlose DEKRA-Abnahme mit anschlie?ender Eintragung. Allerhand. :1100:

    Ich w?nsche dir viel Spass mit Gas und dr?cke die Daumen f?r die n?chsten 250.000 km :)
    ?ber Erfahrungsberichte freuen wir uns auch immer, nur her damit!


    Gru?

    safegas
     
  5. #4 InformatikPower, 29.08.2006
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Mensch, Mensch, da hab ich mir ja einen Namen gemacht, wie *g*

    Aber erstmal: Herzlich :1163:
    auch von mir!

    Ich muss sagen, als ich Polen gelesen habe und nicht vollsequentiell...hmm - aber es ist doch sch?n, dass nicht alle negative Erfahrungen machen.
    Super, dass es bei dir derart Problemlos funktioniert hat *Hand*sch?ttel*

    Also wir haben ja den Thorsten hier - sein ehemaliger Mercy hat 450.000 km geschafft. Also bei entsprechender Pflege ist das wohl machbar ;)

    Viele Gr??e
    Daniela

    PS.: Das mit den Bildern finde ich immer noch witzig *freu*
     
  6. #5 VIPP-GASer, 01.09.2006
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.344
    Zustimmungen:
    1
    Hi Informatik-Power,
    Wer schuldlos ist, werfe den 1. Stein :D !


    Hallo Darniel,

    auch von mir ein Herzliches Willkommen!
    Gutes und sicheres Gasen! Denke bei einer Venturi immer an eine gute Pflege des Z?ndsystem?s (z.B. Elektroden-Abstand an der Z?ndkerze 0,7-0,8) und einer regelm??igen Kontrolle des Ventilspiel?s (sofern keine Hydro?s!).

    Gru?
    VIPP-GASer
     
  7. #6 Darniel, 02.09.2006
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    @ VIPP: Inwiefern h?ngt das denn zusammen bzw. Warum mu? man gerade bei einer Venturianlage auf die Z?ndung achten?

    PS: Warum starten die Gassysteme eigentlich immer auf Benzin? Das wollte ich immer schon mal wissen.
     
  8. #7 VIPP-GASer, 02.09.2006
    VIPP-GASer

    VIPP-GASer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    26.11.2005
    Beiträge:
    2.344
    Zustimmungen:
    1
    Weil das gesamte Ansaugsystem immer mit einem z?ndf?higem Gas-Luft-Gemisch gef?llt ist. Steht also ein Ventil ganz leicht offen oder entsteht durch einem defekt an der Z?ndanlage eine Fehlz?ndung, dann knalls unter der Motorhaupe. Aber richtig :D !
    Das gab es fr?her im Benzinbetrieb auch.

    Weil Gas z?ndunwilliger ist als Benzin. Vor allem kaltes Gas.

    Gru?
    VIPP-GASer
     
  9. weloe

    weloe AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Zitat von VIPP-Gaser:
    Weil das gesamte Ansaugsystem immer mit einem z?ndf?higem Gas-Luft-Gemisch gef?llt ist. Steht also ein Ventil ganz leicht offen oder entsteht durch einem defekt an der Z?ndanlage eine Fehlz?ndung, dann knalls unter der Motorhaupe. Aber richtig !
    Das gab es fr?her im Benzinbetrieb auch.



    ..ist mir vor 15 Jahren am 535 mit Gasantrieb passiert. 8o
    in 3 Jahren 2 Luftmengenmesser zerschossen. :(

    Ich vermute mal das es daran gelegen hat.

    Gr?sse
    weloe
     
  10. #9 muenchi, 03.09.2006
    muenchi

    muenchi Guest

    daf?r gibts ja die backfireklappen. die k?nnen einen teil direkt ins freie lassen. nur wenn die nat?rlich hiter dem lfm angebracht werden, geht er logischerweise kaputt
     
  11. Anzeige

  12. #10 Darniel, 04.02.2008
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade meinen Einstandsartikel hier bei euch wiedergefunden. *erfreut*

    Zwischenstand Anfang Februar 2008: Außer Spesen nichts gewesen...
    84.000 km gefahren, nach Amortisation der Umbaukosten bis jetzt weitere 2.900€ gespart. Klare Aussage: Kann man machen!

    Auch wenn ich mich zwischendurch über dummes Rumgeruckel im Benzinbetrieb geärgert habe - nach Wechsel der verschlissenen Zündanlage (Merci @ VIPP ;-) , den Tipp habe ich ja scheinbar schon 2006 bekommen) war das aber auch gegessen.

    Ich habe nur den Eindruck das der Verbrauch über die Zeit gestiegen ist - oder bin ich einfach etwas widerstandsärmer gegen höhere Geschwindigkeiten auf der BAB geworden?
     
  13. #11 Darniel, 05.02.2008
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Am Wochenende hat mein Omega mit dem Tode gekämpft: Auf einem stark vereisten Weg ist meine Antriebsachse talwärts gerutscht, der Wagen stand nur Millimeter vor einem Baum und konnte nicht mehr vor- oder rückwärts geborgen werden.
    Zum Glück hatten wir dort gerade ein Pfadfinderbaulager, sodass die Jungs mit gaaaaanz festem Ziehen den Wagen den Berg hochziehen konnten. Mäh, ich sah mich schon neue Türen kaufen *bibber*
     

    Anhänge:

Thema:

Omega A im neuen Leben

Die Seite wird geladen...

Omega A im neuen Leben - Ähnliche Themen

  1. Skoda Rapid Spaceback - Probleme mit Landirenzo Omegas Direct Injection

    Skoda Rapid Spaceback - Probleme mit Landirenzo Omegas Direct Injection: Hallo @all, ich habe mir im November 2014 einen Skoda Rapid Spaceback 1,2 TSI als Neuwagen gekauft. Hier wurde vom Händler sofort eine Landirenzo...
  2. Landi Renzo Omegas - Steuergerät defekt?

    Landi Renzo Omegas - Steuergerät defekt?: Hallo, nachdem meine Omegas nicht mehr auf Gas fahren wollte (schaltet sofort wieder auf Benzin zurück), habe ich den Wagen in die Werkstatt...
  3. Omegas Benzinabtrennung "rausnehmen"

    Omegas Benzinabtrennung "rausnehmen": Hallo zusammen. Wie kann man die Benzin-Einspritzung am schnellsten/einfachsten von der Gas-Anlage entkoppeln und wieder direkt dem...
  4. Von Omegas Plus auf Omegas wechseln

    Von Omegas Plus auf Omegas wechseln: Moin, moin, das ECU (Omegas Plus) meines Fiat Punto Evo 1.4 8V, EZ 2010 mit werkseitig eingebauter Landi-Gasanlage hat den Geist aufgegeben. Jetzt...
  5. LandiRenzo Omegas Ruckeprobleme

    LandiRenzo Omegas Ruckeprobleme: Moin, nachdem alles sehr lange ordentlich lief (ca. 60000km) hab ich nun momentan ein Problem. Die Gasanlage war erst am zicken und lief wie auf...