Nur noch LPG - „darf das“?

Diskutiere Nur noch LPG - „darf das“? im LPG Mercedes Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; [ATTACH] Hallo, ich habe eine 190er m103-2,6-Baustelle „geerbt“; meine Mutter hat mit 93 das Fahren vernünftigerweise aufgegeben. Ihren 190er...

  1. M103

    M103 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.02.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    B7D8EEF2-5AA0-42D5-A841-17D2C498AB91.jpeg Hallo,
    ich habe eine 190er m103-2,6-Baustelle „geerbt“;
    meine Mutter hat mit 93 das Fahren vernünftigerweise aufgegeben.
    Ihren 190er haben die Werkstätten - ähm - vernachlässigt.

    Es sind viele KE-Teile zu wechseln.

    Es gibt z. B. KEKillers die die KE mit elektronischen Teilen ersetzen.
    Die gesamten Teile kosten weniger als fragwürdige Neuteile - die hübsch im Lager abgehangen sind und deren Gummiteile auch bald aufgeben und das mag ein KE befeuerter Motor gar nicht.

    Darf man / kann man ein Auto komplett auf LPG umstellen?

    Grüße
    Uwe
    Bild: sabberndes ElektroHydraulisches Stellglied
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Nur noch LPG - „darf das“?. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.739
    Zustimmungen:
    1.260
    Also, nur LPG-Betrieben, im Amtsdeutsch Monovalent, setzt immer noch einen funktionierenden Benzin betrieb mit einem Kraftstofftank bis 15 Liter voraus.
    Vor allem ist kaltes Gas nicht unbedingt zündfähig.
     
  4. #3 BlackFly, 11.02.2022
    BlackFly

    BlackFly AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.02.2019
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    13
    Setzt vorraus? Nö, erlaubt bis zu...
    Ein Fahrzeug mit Vergaser läuft doch auch monovalent, theoretisch könnte man Benzintank ausbauen, genauso wie diverse Direkteinspritzer die normalerweise nie wieder auf Benzin laufen werden weil beim umschalten erstmal aufwendig der andere Kraftstoff "ausgespült" werden muss.

    Björn Pieper, ein Motoreninstandsetzer und Youtuber hatte so ein Umbau auch vor, was daraus geworden ist weiss ich nicht aber der hat sich an einen falschen Umrüster gewandt...
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.739
    Zustimmungen:
    1.260
    Ganz einfach, nicht rätseln, sondern beim TÜV anfragen.
     
  6. M103

    M103 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.02.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    In einem anderen Forum las ich folgende interessante Bemerkung hierzu:

    Zum Schluß noch eine Bemerkung zum starten mit Benzin.
    Hat mal jemand daran gedacht, das der Kaltstart mit Benzin weniger einen technischen Hintergrund hat, sondern politisch so gewollt ist?
    Das erforderliche beheizen des Venturi's kann auch elektrisch erfolgen. Gabelstapler mit reinen Gasantrieb, Generatoren etc. laufen auch bei Kälte ab der ersten Kurbelwellenumdrehung reibungslos.....
    aber wie wird denn ein Auto mit reinem Gasantrieb versteuert? Gar nicht!
    Darum immer schön mit Benzin starten, sonst fehlt die Grundlage für die Kfz- Steuer.
    Viele Grüße
    Ingobert


    (Volvo Reparaturanleitung Info)

    Ist da was dran?
    Was läuft bei den Staplern anders?
    Reicht eine elektrische Vorheizung?
    Geht auch eine Standheizung?
     
  7. M103

    M103 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.02.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Hier ein Bild einer KE Ersatzanlage: 3B5A4A30-6E01-4C6A-8734-B19F9CFBF8BB.jpeg
     
    540V8 gefällt das.
  8. #7 BlackFly, 11.02.2022
    BlackFly

    BlackFly AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.02.2019
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    13
    Bei einem Vergaser mit Venturianlage ist es doch auch nicht viel anders. Da muss erst die Benzinzufuhr gekappt werden und die Schwimmerkammer leer gefahren werden und dann wird auf Gas umgeschaltet. Zum starten wird da auch nicht erst wieder auf Benzin umgestellt...
    Ich denke das der Verdampfer durchaus auch eine kurze Zeit ohne heizung laufen kann bevor dieser "einfriert" und das Kühlwasser ist ziemlich schnell warm so das der Verdampfer wirklich nur kurzzeitig ohne Heizung läuft.
    Allerdings hinkt der vergleich mit dem Gabelstapler auch etwas: Der Gabelstapler fährt mit Gas weil er in Innenräumen eingesetzt werden soll, damit wird er folglich nicht im freien bei -10°C gestartet wie es beim Auto ggf der Fall ist (OK, die Vergaserfahrzeuge mit Venturianlage werden vermutlich auch meist in Garagen stehen und nur bei schönem Wetter bewegt, alltagsfahrzeuge sind das meist nicht mehr)
     
  9. #8 mawi2012, 11.02.2022
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.455
    Zustimmungen:
    574
    Technisch geht der Gasstart mit Venturi auch bei -10 Grad Celsius, selbst ein Jahr in 260E gemacht, vermutlich mit dem richtigen Gemisch ala 95/5 auch noch wesentlich kälter.
     
  10. M103

    M103 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.02.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Diese Babys sind nur für draußen…


    und laufen auf LPG.
    XLliftsinc dot com

    Ich werde keine 2500€ für technisch - und vom Material her - überalterte Ersatzteile ausgeben, wenn ich für 3500€ eine Gasumrüstung installieren lassen kann.

    Der Einbau der Ersatzteile käme zu den 2500 € übrigens noch hinzu.

    Mir geht es nicht um Steuer oder TÜV - es geht um umweltentlastende zeitgemäße Technik.

    Spröde werdender Gummi an gut zwanzig Stellen lassen einen den heiligen Gral des Tastverhältnisses ergründen, Nebenlüfte der Unterdruckschlauchverbinder mit coolen Fogginggeräten auffinden um letztlich wegen Halbwertszeit überschreitenden Membranen nach einem Tag Fahrt (1500km) eine Benzinvergiftung bekommen.
    (War absolut nicht angenehm letzten Sonntag!)

    Wenn dann der TÜV meinem Taschenpanzer™ das H verwehrt weil ich mich mittels tatsächlich konservierender Technik dem Verfall der noch brauchbaren Technik erwehre, ist mir das sowas von einerlei;
    die Steuer- und Versicherungsersparnis wird nämlich durch die Erhaltungskosten von „Labortechnik ohne Praxistauglichkeit“ mehr als wett gemacht.

    Kein Zweifel, das Prinzip funktioniert - nur nicht länger als die kürzest mögliche Haltbarkeit des somit schwächsten Teiles:
    Gummi + Temperaturschwankungen + variierende Crackingmixturen (Benzin…) + Vibrationen verhalten sich diametral zur Vorstellung von Haltbarkeit.

    Der Umweltschaden der millionenfach installierten Fehlerfindvermeider über die Laufzeit / Lebenszeit gemessen dürfte spielend leicht in Millionen Tonnen verbrannten oder geleaktem Benzin zu beziffern sein.

    Also:
    Welche moderne Technik macht aus dem 2,6 Liter m103 6-Zylinder Reihenmotor Baujahr 1987 einen reinen Gasantrieb?

    Die Zündanlage darf sich dabei auch angesprochen fühlen.

    Übrigens - der Baby-Benz a. k. a. Taschenpanzer™ ist technisch weitestgehend baugleich mit dem W124!
     

    Anhänge:

  11. #10 mawi2012, 11.02.2022
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.455
    Zustimmungen:
    574
    Venturi und modern ist eher ein Widerspruch. Ist eher auslaufende Technik, weshalb es zukünftig sicher auch schwerer wird, Erstazteile dafür zu bekommen. Die BRC Just ist normal die Gasanlage der Wahl, da es eine Schaltstellung am Umschalter gibt, mit der auf Gas gestartet wird. Hatte ich ja auch und habe mir ein ganzes Arsenal an gebrauchten Ersatzteilen hingelegt (wie übrigens auch damals für die KE). Umschalter und Steuergeräte sowie einen Stepper und auch noch einen Repsatz für den AT90E Verdampfer. Den 260er habe ich allerdings bereits durch eine E280 mit KME Nevo ersetzt. :D

    Interessant ist die Frage der Leerlaufregelung, die geht ohne MSG, ÜSR, Leerlaufsteller und Gummischläuche nicht, und auch die Venturi mag Nebenluft nicht sonderlich.
     
  12. M103

    M103 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.02.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Danke für den Denkanstoß!

    Mal sehen
    - KJetKillers liefert folgende Bestandteile:
    - Einspritzleisten, Halterungen
    - Teflondrähte in einem flexiblen Stahlgeflecht.
    - Bosch Kraftstoffdruckventil mit Adapter
    - Bosch Einspritzdüsen und Leitungen
    - EasyEcu 3+ Steuergerät (standalone), 200-cm Leitung
    - Unterdruckleitungen, Dreiwegestücke, Endkappen und O-Ringe
    - Ansauglufttemperatur-IAT-Sensor
    - VR sensor zum Ablesen der Motordrehzahl aus dem trigger wheel 60-2 or 36-1
    - Zahnrad (trigger wheel) 60-2 zum Aufschrauben auf das untere Rad der Kurbelwelle
    - 1m abgeschirmtes Kabel
    - Bedienungs und Montageanleitung, Garantie
    - Ins Steuergerät eingespielte Mappe (zur Feinabstimmung)

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Das möglicherweise angeschlagene MSG bräuchten wir hier nicht.
    Mengenverteiler, weg
    ESH und Poti, weg

    Jetzt das ganze gleich in LPG-Version - perfekt.

    Hat das schon jemand geschafft?
     
  13. #12 mawi2012, 13.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.2022
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.455
    Zustimmungen:
    574
    Es gab eine OMVL Dream XXI-C, da konnte man ein Kennfeld programmieren und Gasinjektoren ansteuern, Lambdaregelung inklusive. Blöderweise benötigt die Software einen Dongle, den ich schon lange suche, die Technik ist zu alt. Ein solches Kit habe ich hier rumliegen, kann aber nichts programmieren.

    Auch hier braucht es weiterhin das MSG für die Leerlaufregelung. Wie macht das Kjetkillers?

    MSG wäre sicherlich das billigste Ersatzteil, da die Dinger eigentlich nicht kaputt gehen.


    Die einfachste Variante wäre eine ungeregelte Venturi ohne Leerlaufregelung, aber sowas ließe sich nicht “tüven“.


    Bei der KjetKillers fällt mir negativ auf, dass der Druckregler kein Standardteil ist, sowas hat auch eine Membran, die kaputt gehen kann und sicher nicht billig als Ersatzteil zu haben ist.
     
  14. #13 BlackFly, 13.02.2022
    BlackFly

    BlackFly AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    09.02.2019
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    13
    Ich denke mal das sollte die Frage klären.
    Aber ich denke das Kjetkillers sich nicht Tüffen lässt, oder? Damit wäre die Frage nach LPG auch eher zweitrangig weil es darauf nicht mehr wirklich ankommt ;)
     
  15. M103

    M103 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.02.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Das MSG wird in der Standalone-Version ersetzt.

    Auszug der Internet-Seite:
    Die EasyEcu 3+ Steuerung ist für die Steuerung von Motoren mit einer maximalen Anzahl von 8 Zylindern ausgelegt, wobei im Laufe der Softwareentwicklung die Unterstützung für verschiedene Auslöser (Triggers) und Zündsysteme hinzugefügt wird. In der Anfangsphase werden Auslöser (Triggers) in Form von Zahnrädern unterstützt, z.B. 60-2, 36-1 und "wasted spark" Zundanlagen am Zündverteiler. Darüber hinaus verfügt EasyEcu 3+ über eine integrierte Breitband-Lambdasondensteuerung Bosch LSU4.9 und einen 3 bar MAP-Sensor.

    Die Hardware-Fähigkeiten (Ein-/Ausgänge) des EasyEcu 3+ sind wie folgt:

    Ausgänge:
    2 Ausgänge von hochohmigen Injektoren (in einer oder zwei Bänken)
    4 Zündausgänge (passive Spulen) Hinweis 1
    6 Zündausgänge logic level 5V (Aktivspulen)
    1 Leerlauf Ventil (Magnetventil)
    1 Leerlauf Ventil (Schrittmotor) Hinweis 2
    1 Kraftstoffpumpenrelais
    1 zusätzlicher Ausgang in einem Open-Collector-System mit einer Kapazität von 3A
    1 12V Tachometerausgang

    Eingänge:
    1 Wellenpositionseingang (VR oder HALL)
    1 Wellenpositionseingabe oder Wellenreferenz (VR oder HALL)
    1 Wellenpositionseingang für Zündanlagen mit Zündverteiler (HALL)
    1 Eingang für den Geschwindigkeitssensor des Fahrzeugs
    1 Eingang des Motortemperatur Sensor
    1 Eingang für die Ansauglufttemperatur Sensor
    1 Eingang für den Drosselklappensensor
    1 Eingang schmalbandiger Lambdasonde
    1 Eingang für den Abgastemperatur-Sensor
    2 Funktionseingänge (z.B. Startvorgangsschalter)
    2 analoge Eingänge 0-5V
    1 Eingang für zusätzliche Temperaturmessung
    2 Klopfsensor-Eingänge

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Jetzt diese Hardware und Software für LPG-only nutzen…

    Der M103 ist eine Maschine herkömmlicher Art.
    Alle Steuerungen dienen nur dazu, die Maschine unter gegebenen Bedingungen mittels wirksamer Treibmittel zur Arbeit zu bewegen.

    Die Entwicklung in den letzten 40 Jahren hat die Steuerungen effektiver und umweltfreundlicher gemacht.

    Mehr Power braucht‘s nicht, weniger Treibstoff ist das Ziel.
     
  16. M103

    M103 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    10.02.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Primär geht es nicht um KJetKillers sondern:
    - Wie kann man den m103 auf Gas umzurüsten?
    - Treibstoff: Nur Gas
    - TÜV: es gibt doch getüvte Umbauten, oder nicht?
    - Steuerungen: rein elektronisch
    - Ziel: Zuverlässigkeit
     
  17. Anzeige

  18. #16 mawi2012, 13.02.2022
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    6.455
    Zustimmungen:
    574
    Einfache Antwort, elektronisch gar nicht, weil es nicht bezahlbar sein wird, so etwas zu entwickeln und zuzulassen.

    Mit der K-jet Killers könnte man eventuell direkt Gasdüsen statt Benzindüsen ansteuern. Aber da gibt es doch auch programmierbare Motorsteuergeräte auf dem Markt? Bleibt generell das Problem der Zulassung. Wird einfach zu teuer, so eine Einzelabnahme.
     
  19. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    15.739
    Zustimmungen:
    1.260
    Vor allem müssen die Bauteile eine Zulassung nach 67 R-01 haben, was das K-Jet Killers Steuergerät nicht hat. Allein das Ding zu homologieren würde dem Hersteller, bzw. dem Kunden unmengen von Geld kosten. Da ist es billiger auf Benzin zu fahren.
    Einfach was zusammenbasteln und rumtüfteln wird niemals abnahmefähig sein.
    Solche Geschichten hatten wir hier im Forum schon mal.
    @M103 : ich hatte schon mal geschrieben, daß die ganzen Spekulationen hier nichts bringen. Such Dir eine Prüfstelle, die Dich hier beraten kann.
     
Thema:

Nur noch LPG - „darf das“?

Die Seite wird geladen...

Nur noch LPG - „darf das“? - Ähnliche Themen

  1. Weiß jemand, ob man irgendwie den Klaus Scheerer noch kontaktieren kann?

    Weiß jemand, ob man irgendwie den Klaus Scheerer noch kontaktieren kann?: Hallo, Ich habe ein Problem mit meiner alten Landi Renzo IGS und finde niemanden, der mir helfen kann oder will. Ich habe alles mir mögliche...
  2. Auto am Ende, KME noch gut, was nun?

    Auto am Ende, KME noch gut, was nun?: Nabend, ich habe seit 2008 eine KME diego in Betrieb. Die Anlage lief zuerst in unserem Lupo, dann ein Jahr übergangsweise in meinem Astra G und...
  3. Prins VSI (ich glaube noch 1) schaltet ab und zu ab beim Gaswegnehmen

    Prins VSI (ich glaube noch 1) schaltet ab und zu ab beim Gaswegnehmen: Moimoin, Ich fahre meine Prins VSi seit vielen Jahren in der E-Klasse mit Kompressor. Vor einigen Jahren gab es mal Zirkus mit dem Drucksensor,...
  4. warum geht der Gaspreis nur noch hoch, selbst wenn der Benzinpreis schon lange wieder sinkt?

    warum geht der Gaspreis nur noch hoch, selbst wenn der Benzinpreis schon lange wieder sinkt?: Hier im Süden kostet LPG jetzt - mitte März '23 - im Schnitt €1.15. Super E5 kostet €1.75, warum geht der Preis für LPG gefühlt gar nicht mehr...
  5. TÜV-Problem: Prüfer besteht auf GWP, obwohl GEP noch gültig ist

    TÜV-Problem: Prüfer besteht auf GWP, obwohl GEP noch gültig ist: Hallo zusammmen, ich habe da ein kleines Problem: Mein Auto hat vor weniger als einem Jahr eine Gasanlage bei einem zugelassenen Umrüster...