Noch ein Möchtegern-Gaser

Diskutiere Noch ein Möchtegern-Gaser im Neuerscheinungen Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Hallo miteinander, es mag euch erstaunen und überraschen, aber ich habe mich hier registriert, weil ich beabsichtige, dass der nächste Wagen mit...

  1. #1 Grimmbart, 20.09.2021
    Grimmbart

    Grimmbart AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    19.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander,

    es mag euch erstaunen und überraschen, aber ich habe mich hier registriert, weil ich beabsichtige, dass der nächste Wagen mit LPG fahren soll. :p Zu diesem Entschluss bin ich gelangt, nachdem ich mal für meinen alten Wagen (Diesel) Bilanz gezogen und festgestellt habe, dass ich unter Berücksichtigung von Kfz-Steuer und Spritpreis mit einem LPG-Auto über diese Zeit zehntausend Euro hätte sparen können. oÔ (Vorausgesetzt die LPG-Anlage wäre auch zuverlässig gelaufen und hätte keine nennenswerten Reparaturkosten verursacht) Da hätte sich das nächste Auto schon fast von selbst mit finanziert.

    Insofern, werd ich euch demnächst mit Fragen im Einsteigerbereich löchern. Freu mich. =)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Noch ein Möchtegern-Gaser. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Janmx3

    Janmx3 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    26.07.2021
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Grüß dich, ja LPG ist eine feine Sache. Vor allem, wenn man einen fertig umgerüsteten Wagen kauft, fällt die größte Investition bereits weg. Sofern die Anlage gut eingebaut wurde, laufen die nahezu immer sehr gut. Wenn du Autos im Auge hast, kannst du hier im Forum auch danach suchen, gibt zu fast allem schon Umbauberichte.
    Und am besten generell die Suche bemühen, denn da ist schon fast alles mögliche nachzulesen.
     
  4. #3 Tscharlie, 23.09.2021
    Tscharlie

    Tscharlie AutoGasKenner

    Dabei seit:
    01.12.2019
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    68
    Welche "Art" Auto soll es denn sein?
     
  5. #4 Grimmbart, 24.09.2021
    Grimmbart

    Grimmbart AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    19.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hai!
    leider bin ich bis dato nicht dazu gekommen mich im Forum einzubringen und meine Fragen zu stellen, die Woche ging es drunter und drüber.

    Also zu deiner Frage hole ich mal ein wenig aus:
    das zukünftige Auto soll in erster Linie (neben den üblichen Wünschen nach Zuverlässigkeit etc) vor allem
    1. langstreckentauglich sein und
    2. möglichst viel Ladevolumen besitzen und dabei aber auch
    3. möglichst kompakt sein. (Ganz grob würd ich sagen Maximallänge 4.45m)

    Und halt genug Power, dass das Ding auch voll beladen bergauf im hohen Gang das Tempo halten kann.
    Zur Kalibrierung; bislang habe ich einen PT Cruiser und an dessen Größe-zu-Platz Verhältnis kommt quasi nichts ran; bis zu 1800l Ladevolumen bei knapp 4.30m Länge, und untermotorisiert hab ich mich damit (120 Diesel-PS) nie gefühlt.

    Naja und da es für einen Neuwagen nicht langt, dachte ich halt an eine Tageszulassung oder Jungwagen von 0-3 Jahren und maximal 30.000km, damit sich ein LPG-Umbau lohnt. Bereits auf LPG umgerüstete Wagen wurden meistens bereits sehr reichlich bewegt (so 170.000km) und/oder liegen preislich oft so hoch, dass die Verkäufer anscheinend gerne die kompletten Umrüstkosten erstattet haben wollen ("orange" Bewertung auf den gängigen Portalen), und da kann ich genausogut die Umrüstung auch gleich selber vornehmen.

    Beim momentanen Stand meiner Recherchen liegen 2 Typen vorne in meiner Gunst:
    A: Kia Ceed ab 2018 mit 140PS-Motor (da hab ich schon rausgefunden, dass es zumindest eine Prins-Anlage dafür gibt)
    B: Renault Scénic ab 2017 (da sollte Umbau auch nicht so das Problem sein denke ich)

    Die haben freilich unterschiedliche Stärken und Schwächen; der Ceed wäre mE besser zum Langstreckengleiten, dafür sind ihm gewisse Grenzen beim Laderaum gesetzt; beim Scenic umgekehrt sehr viel Platz, aber halt schwerer und mehr Luftwiderstand.

    Wenn ich richtig rechne, amortisiert sich die LPG-Umrüstung bei einem Auto mit 6.0l Benzinverbrauch (beim aktuellen Spritpreis) so etwa ab 50.000km Gesamtfahrleistung -- ist das korrekt oder übersehe ich etwas gravierendes?
     
  6. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    14.203
    Zustimmungen:
    814
    Die 140PSer von Hyundai und Kia, falls es der 1,6 GDI ist, sind lahm, bzw. brauchen richtig Drehzahl damit irgendwas geht. Hier ist der Turbo mit 177PS die bessere Lösung und auch mit der Prins VSI-DI 3 umzurüsten. Ist aber nicht billig die Umrüstung.
    Von Renault Di-Motoren haben mir Zavoli und Prins erstmal nahegelegt, die Finger zu lassen.
    Mit 6 Liter Verbrauch bei der Größenordnung wirst zum Verkehrshindernis. Kalkulier mal bissl höher.
     
  7. #6 Grimmbart, 24.09.2021
    Grimmbart

    Grimmbart AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    19.09.2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ah, der 1.6er ist die Vorgängergeneration mit 135PS. Von 2018-20 gab es den 1.4er mit 140PS, und der hat eigentlich gute Noten bekommen. Ist natürlich jetzt kein Corvette Big Block ;) aber das muss er auch nicht sein. Bei meiner Probefahrt fand ich den Motor absolut in Ordnung, allerdings konnte ich wg Verkehr nicht so viel damit anstellen wie ich gerne hätte wollen. Hat dabei aber immerhin nur knapp über 6l verbraucht.
    In diesem jahr wurde der 1.4er durch nen 1.5er mit 160PS ersetzt, aber da wiederum gibt es bis jetzt zumindest von Prins keine Anlage (laut deren Website), sonst habe ich aber keine Hersteller überprüft da ich mich damit null auskenne.

    Danke für den Hinweis bzgl der Renaults.
    Ich tät ja sogar den Renault Diesel-Hybrid in Betracht ziehen; wenn das mit den 3.6l Verbrauch so halbwegs stimmt käme da auch kein LPG mit -- aber leider gibt es da anscheinend im ganzen Land nur einen einzigen Gebrauchten zu kaufen.

    Gibt es denn bzgl der Anlagen/Hersteller irgendwelche nennenswerten Unterschiede, oder ist das alles nur eine Frage der Verfügbarkeit?
     
  8. Anzeige

Thema:

Noch ein Möchtegern-Gaser

Die Seite wird geladen...

Noch ein Möchtegern-Gaser - Ähnliche Themen

  1. LPG bei (Turbo-) Direkteinspritzern überhaupt noch sinnvoll

    LPG bei (Turbo-) Direkteinspritzern überhaupt noch sinnvoll: Ich wollte mal fragen wie generell die Erfahrungen bei Fahrzeugen mit (Turbo-) Direkteinspritzern generell ist. Klar, die Wahl der Anlage ist...
  2. Bekomme ich noch eine LPG-Anlage für einen Jeep ?

    Bekomme ich noch eine LPG-Anlage für einen Jeep ?: Hallo, bekomme ich noch eine Gasanlage für einen Jeep Grand Cherokee WK von 2012 ? Motor ist ein 5,7 Hemi V8. War hier in einer Werkstatt die...
  3. R115 - welche BMWs noch möglich ?

    R115 - welche BMWs noch möglich ?: Hallo, suche für meinen Vater einen BMW mit 6 Zylinder und Automatikgetriebe und noch einiges mehr... Jetzt ist die Grundlegende frage ob man...
  4. Kann das noch jemand???

    Kann das noch jemand???: Guten Morgen zusammen. In meine Familie hat ein Dacia MCV 1,6 16V seinen Weg gefunden. Dieser hat eine VOLTRAN LPG Anlage verbaut, dem Steuergerät...
  5. KME Diego 3 immer noch eine Fehlermeldung

    KME Diego 3 immer noch eine Fehlermeldung: Moinsen, ich habe an meinem Mercedes E430 bei den Zylindern 5 und 6 die Hana Injektoren getauscht. Trotzdem habe ich das Problem, das die...