Motorschaden durch Prins VSi nach nur 3.000 km!

Diskutiere Motorschaden durch Prins VSi nach nur 3.000 km! im Prins VSI Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo Zusammen, wollte jetzt hier mal einen etwas negativeren Bericht über die "Ach so gute Prins VSi" abgeben! Nach Einbau einer Prins VSi in...

  1. #1 Tobi-0975, 13.02.2011
    Tobi-0975

    Tobi-0975 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Zusammen,

    wollte jetzt hier mal einen etwas negativeren Bericht über die "Ach so gute Prins VSi" abgeben!

    Nach Einbau einer Prins VSi in einen Renault Megane (hat Hydostößel, geringe Laufleistung), gängiges Fahrzeug, Anlage ist jedem bekannt, Einbau wurde präzise durchgeführt, kurze Leitungslängen, LTFT und STFT (Lambdawerte) nach Einbau überprüft, Einstellung i.V. OBD-Tester durchgeführt, wie es sich für einen anständigen Umrüstbetrieb gehört. Eingestellt wurde im Leerlauf, Teil- und Volllastbereich, etc.

    Auto und Gasanlage liefen die ersten 2.000 km wunderbar, der Kunde ließ auch die Anlage noch mal überprüfen (1. Kontrolldurchsicht), LTFT, STFT (Lambdawerte) wurden ausgewertet und als ideal festgestellt, kein Fehler feststellbar, ales im grünen Bereich. Gute Fahrt!

    Weitere 1.000 km der Motorschaden! Ventile verbrannt durch Überhitzung auf nur einem Zylinder!
    Grund: Der Gutachter, der diesen Schaden begutachtete stellte fest, der Gasdurchsatz auf diesem einen Zylinder war viel zu gering, sodaß dieser Zylinder auf Grund von Überhitzung Schaden nahm. Nur ein Keihin Injektor ließ nicht genügend Gas durch, dies leiß sich softwaremaßig nicht feststellen (bei KME ist dies z.B. eindeutig zu erkennen), auch die OBD-Werte waren im Normalbereich, LTFT und STFT ließen keinen Anschein auf "Fehleinstellung" oder "Gasdurchsatz zu gering" zu, der Fehlerspeicher war leer!

    Dies sind nachweisliche Fakten und keine frei erfundene Geschichte!

    Grüße Tobias
     
  2. Anzeige

  3. #2 Xsaragas, 13.02.2011
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    dann erklär mal den unwissenden wie die KME über die Software den Gasdurchsatz jedes einzelnen Injektors Messen und Darstellen kann.

    Auch wären Einzelheiten über das Fahrzeug sehr wichtig wie Baujahr etc. damit es nicht so aussieht wie ein Sensationsbericht ala Ziegler.

    Gruss
    Darius
     
  4. Steven

    Steven AutoGasKenner

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Die Renaults sind auch recht unempfindlich im Bezug auf falsches Gemisch. Bis da mal die Fehlerlampe angeht kann der schon ewig Schaden genommen haben.

    Grüße
     
  5. #4 Tobi-0975, 13.02.2011
    Tobi-0975

    Tobi-0975 AutoGasMeister

    Dabei seit:
    20.12.2010
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Hi Darius,

    scheint ggf. ein Missverständnis oder nur schlecht beschrieben zu sein. Die KME kann natürlich auch keinen Gasdurchsatz darstellen, aber es lassen sich alle Zylinder einzeln überwachen in Hinsicht auf Einspritzzeiten und Düsenöffnung! Somit ließe sich sehr schnell ein Fehler auf nur einem Zylinder genau feststellen. :)
    Fraglich ist mir nur, warum der LTFT und der STFT so exakt stand, meines Wissens nach sollte sich dieser Wert mit Änderung des Gasdrucks oder Durchsatz ändern da die Lamdasonde die Gemischbildung überwacht und das Steuergerät anfängt beizuregeln. :confused:
    Scheinbar hat auch dies die VSi ausgemerzt.

    Daten wie Erstzulassung und km-Stand folgen!

    Grüße Tobias
     
  6. #5 Xsaragas, 13.02.2011
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hmm,

    sicherlich ist es eine Hilfe wenn man die Zylinderabschaltung nutzen kann um einen defekten Injektor zu lokalisieren.

    Was die Einspritzzeitenüberwachung angeht so ist dieses bei der Prins auch gegeben.
    Nur macht die KME nichts anderes als die Prins und das ist den Mittelwert auf alle 4 Zylinder zu Schiessen was aus Kurzzeittrim ermittelt wird.Somit ist diese Funktion bei der Diagnose sehr nützlich aber schützt nicht vor einen Teilausfall.

    Heisst im Klartext ohne Zylinderselektive Überwachung wäre das auch mit der KME passiert denn beim Teilausfall eines Injectors geht der Kurzzeittrim mal kurz ins plus und das ganze wird dann wieder ausgeregelt damit es passt.
    Das resultat sind dann 3 Zylinder die zu Fett Laufen und einer zu mager.

    Merkt es der Kunde nicht durch rumpligeres Laufen und die Motorsteuerung erst recht nicht wenn sie unsensibel ist, dann kommt es zu Deinen Schaden.....mit jeder Anlage !!

    Gruss
    Darius
     
  7. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.030
    Zustimmungen:
    425
    Ich hatte selbst einen Megane 1,6 16V mit ner Zavoli-Gasanlage. Dort war auch einmal ein Injektor verklebt, der dann sporadisch wieder funktionierte. Die Motorelektronik hat sofort die erhöhte Zündaussetzerrate durch Blinken der OBD-Anzeige gemeldet. Die Aussetzerrate schien aber nicht hoch genug den entsprechenden Zylinder abzuschalten.

    In dem von Dir genannten Fall hätte das sicherlich auch stattfinden sollen und scheinbar ist wohl der Kunde davon unbeeindruckt weitergefahren.

    Und nun ist wieder mal die Gasanlage schuld.
     
  8. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Wie kann denn eine Anlage genau messen was vorne am Injektor rauskommt ?
     
  9. #8 harvester, 14.02.2011
    harvester

    harvester AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    servus, wieder ein grund mehr meine venturi zu ehren. bin einmal mehr froh mich damals gegen die prins entschieden zu haben.

    fazit nach 4 jahren: läuft sahne und ich bereue nix.

    gruß
     
  10. #9 vonderAlb, 14.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2011
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.168
    Zustimmungen:
    45
    Das kann dir auch ohne Gasanlage passieren.
    Mir ist es jedenfalls so bei einem meiner Fahrzeuge (ohne Gasanlage) ergangen. Eine der Benzindüsen hat bei Vollgas und 240 km/h auf dem Tacho nicht mehr so viel Sprit geliefert wie der Zylinder benötigte und prompt hat es den Kolben durchgebrannt. Und so wie @Xsaragas es schon beschrieben hat, die ECU hat diesen Magerlauf innerhalb des Closed-Loop-Bereich ausgesteuert. Das funktioniert bei Closed-Loop meistens noch problemlos aber nicht mehr bei Vollgas (Open-Loop). Bei Vollgas geht ein zu mager laufender Zylinder innerhalb von wenigen Sekunden hopps.

    Dto.

    Pech das eine Einspritzdüse defekt ging. Davor bleibt weder eine Prins noch eine KME noch eine Serien-Benzineinspritzdüse verschont.
    Ich habe schon zwei mal meine Gasdüsen austauschen müssen weil eine von denen nicht mehr so wollte wie sie sollte. Bemerkbar durch einen unrunden Leerlauf und gelegentliche leichte Ruckler während der Fahrt.
     
  11. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Wie soll das funktionieren ?
     
  12. #11 Xsaragas, 14.02.2011
    Xsaragas

    Xsaragas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    ich denke das hätten wir schon geklärt

    Gruss
    Darius
     
  13. #12 dscholli, 14.02.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Mal eine Frage zu den Keihin Injektoren, und zwar wie lange hält ein Injektor?
     
  14. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    @Xsaragas
    Deine Ausführung ist korrekt.

    Ich frage mich nur was diese "Fakten" hier für einen Sinn machen ?
    Der Schaden ist bei jedem System möglich !
     
  15. #14 dscholli, 14.02.2011
    dscholli

    dscholli AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Die Prins VSI in meinem Wagen hat jetzt fast 16.000km gelaufen, ohne irgendein Problem oder Störung.
     
  16. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Wir haben in 5 Jahren keinen einzigen defekten Injektor.
    Manche Fahrzeuge von uns haben in der Zeit rund 250.000km auf Gas zurückgelegt.
     
  17. #16 V8gaser, 15.02.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.394
    Zustimmungen:
    555
    Eindeutig der Injektor (Vergleichsmessung vom Durchfluss gemacht?) oder vieleicht "nur" der Schlauch zum Einblasnippel geknickt??
    Eigentlich sollte eine moderne Motorsteuerung das sofort erkennen - die weiß hargenau von welvhem Zylinder das Abgas ist, welches da gerade an der Lambdasonde vorbeirauscht!
    Drück mal bei einem BMW den Schlauch nach der Düse zu - dauert keine fünf Sekunden bis die DME genau diesen Zylinder abschaltet!!

    Wieso "Ventile" verbrannt? Dem Einlass dürfte eigentlich nix passieren....das wird permanent durch die frische Luft gekühlt und hat kaum Probleme mit zu hohen Abgastemperaturen. Waren da vieleicht Späne vom bohren eingeklemmt?

    Jaja, ich weiß "Fakten"....schreiben kann man viel - BILDER!!

    Naja, und wie ach so toll die KME ist - hat Dari ja schon was zu geschrieben. Die kochen wie alle Anderen auch nur mit Wasser ;-)
     
  18. #17 ralle525, 15.02.2011
    ralle525

    ralle525 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    1
    :DSehr schöne gegendarstellung und das muss ja auch so sein sonst bräuchte man ja kein OBD
     
  19. #18 V8gaser, 16.02.2011
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.394
    Zustimmungen:
    555
    (Edit - nur ein paar Schreibfehler verbessert :-) )
     
  20. Anzeige

  21. #19 MMeinhardt, 18.02.2011
    MMeinhardt

    MMeinhardt AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    und warum korrigierst Du dann nicht alle? :D;):p
     
  22. #20 Rabemitgas, 19.02.2011
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Ich finde Tobi seine Ausführungen auch eher fadenscheinig.

    Das die Keihin die besten Injektoren sind, die der Markt zu bieten hat ist unstrittig.

    Wenn ein Zylinder zu mager gelaufen wäre, dann merkt man das.

    Spätestens im Leistungsverlust bei teil oder Vollast und der Lambdasinuskurve im Standgas.

    War bestimmt nen Schlauch geknickt oder ähnliches....

    Gruß Armin
     
Thema: Motorschaden durch Prins VSi nach nur 3.000 km!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motorschaden durch lpg

    ,
  2. motorschaden durch gasanlage

    ,
  3. Prins Motorschaden

    ,
  4. Motorschaden durch autogas,
  5. motorschaden nach gasumrüstung,
  6. motorschaden nach gasumbau,
  7. motorschaden nach lpg umrüstung,
  8. motorschaden wegen lpg,
  9. motorschaden prins,
  10. ventilschäden durch autogas,
  11. motorschaden durch gasbetrieb,
  12. wegen nachweislichen motorschadens,
  13. fiesta motorschaden durch defekte einspritzdüse,
  14. stft ltft justierung,
  15. Autogas ohne vollgas motorschaden,
  16. kurzzeittrimm prins,
  17. motorschaden durch prins,
  18. Motorschaden nach Injektoreinbau,
  19. ltft lpg www.lpgforum.de,
  20. motorschaden ford fiesta bj 2011 www.lpgforum.de,
  21. motorschaden gasanlage site:www.lpgforum.de,
  22. motorschaden durch einspritzdüsen. negatives gutachten,
  23. motorschaden gutachter gasanlage ,
  24. nach gasumbau motor überhitzt,
  25. negative ltft gasanlage
Die Seite wird geladen...

Motorschaden durch Prins VSi nach nur 3.000 km! - Ähnliche Themen

  1. Motorschaden durch Autogas! Die Wahrheit detailliert erklärt im Youtube Video

    Motorschaden durch Autogas! Die Wahrheit detailliert erklärt im Youtube Video: Und hier noch etwas, was wahrscheinlich viele Interessiert [MEDIA] Gruß Armin
  2. Motorschaden bei VW T4 durch Pfusch beim Einbau der Gasanlage - Haftung?!?

    Motorschaden bei VW T4 durch Pfusch beim Einbau der Gasanlage - Haftung?!?: Hallo zusammen, wir haben vor etwa Dreieihalb Jahren in unseren VW T4 2,5 Liter Benziner eine Autogasanlage einbauen lassen. Wir waren sehr...
  3. Motorschaden durch falschen Umgang mit Gasanlage?

    Motorschaden durch falschen Umgang mit Gasanlage?: Moin, Moin, Ich habe mir einen Renault Scenic gekauft welcher von Renault mit einer OMVL-XXL-P Gasanlage ausgestattet wurde. Der Wagen ist ca....
  4. Motorschaden durch LPG-Umbau?

    Motorschaden durch LPG-Umbau?: Hallo Zusammen, ich habe meinen Ford Fiesta 1,4l 80 PS Baujahr 2003 (Kilometerstand 47500) im Januar 2008 auf LPG umrüsten lassen. In 2009 hat...
  5. Motorschäden durch Gas

    Motorschäden durch Gas: Würd mich mal intressieren: man liest ja immer wieder "Hilfe, meine Anlage läuft zu mager..." Wer kann den einem Motorschaden durch Magerlauf...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden