Merivalog

Diskutiere Merivalog im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Ich werde hier meine Umrüstungserfahrungen niederschreiben. Quasi in Echtzeit. Vielleicht hilfts. Mir. Oder Euch. Oder irgendwem. Anfang des...

  1. #1 merrymeri, 06.07.2007
    merrymeri

    merrymeri AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Ich werde hier meine Umrüstungserfahrungen niederschreiben. Quasi in Echtzeit. Vielleicht hilfts. Mir. Oder Euch. Oder irgendwem.

    Anfang des Jahres entschied meine bessere Hälfte, es müsse ein Auto her. Schon wegen der Gören. „Ja“, sagte ihr Gatte verständnis- wie liebevoll, dessen Interesse für Autos sich in Grenzen hält, „aber nur wenn es was vernünftiges tankt!“
    So legten wir uns nach dem Besuch zahlreicher Autohäuser und Testfahrten im Februar einen Erstzulassungswagen zu: Opel Meriva 1,6, 77 kW, zwei Monate alt, 2000 km.
    Geplant war eigentlich einen schon umgerüsteten Wagen zu kaufen, aber das Preis- Leistungsverhältnis bei dem Meriva war gut und meine bessere Hälfte hatte ihn schon ins Herz geschlossen. Nachgerüstet könne der Wagen auch später noch werden und es wurde uns angeboten das auch in der hauseigenen Werkstatt vor zu nehmen.

    Zum "selbst" Umrüsten bin ich nun gekommen wie die Jungfrau zum Kinde, denn eigentlich hatte ich keine Lust gehabt mich damit auseinander zu setzen. Uns wurde gesagt der Umbau im Hause koste 2.500 Euro und damit hatten wir gerechnet. Jedoch rief die Werkstatt unseres Hoflieferanten dann im Juni 2.900 für die Umrüstung auf! Der Werkstattmeister verriet mir das sie die Landi Renzo* verbauten. Das war mein Einstieg in das nicht ganz übersichtliche Feld der Gasumrüstung.
    Ich googelte. Las. Informierte mich (auch hier noch mal ein Dank an Euch). Las Seiten von Autohäusern, die Umrüstungen vornehmen. Telefonierte, fragte nach und holte Angebote ein. War aber mit den Ergebnissen nicht wirklich zufrieden.
    In meiner Umgebung sind zwei Anlagen besonders vertreten: Landi Renzo und Prins*. Aufgrund der "Empfehlung" meines Hoflieferanten fixierte ich mich etwas auf die LR, und habe zunächst die Prinsanbieter etwas vernachlässigt. Zumal es schwierig war Leute zufinden, die Tatsächlich persönliche Erfahrung mit beiden Anlagen gemacht hatte. Jeder empfahl mir jene, die er selber verbaute. Warum auch immer er sie verbaute.

    Vorgestern sprach ich nun mit einem Mann von Hager in Berlin (www.autogastanken24.de). Ich musste etwas in der Warteschleife warten, was ich gerne tue solange in der Zeit Kunden beraten werden. Und wow – sie werden!
    Der Mann mit dem ich dann sprach stellte in Sachen Ahnung und Service alles in den Schatten, was ich bis dato gesehen oder gehört hatte (und es ist nicht so, als hätte ich vorher Bruchbuden besucht!). Sie sind ein reiner Umrüstbetrieb und machen 8 - 12 Autos in der Woche. Der Meriva gehört zu ihren „Lieblingsautos“ da ihr erstes Umrüst-Auto ein Meriva war der (nebenbei, dass er normal gefahren wird) für Messen als Präsentationsobjekt benutzt wird. Sie haben eine Menge Erfahrung mit dem Wagen und die Prins passt da wohl auch sehr gut in den Motorraum rein.
    Im Gegensatz zu einigen anderen Umrüstern verbauen sie den Füllstutzen nicht neben der Tankklappe, sondern dahinter. Also quasi unsichtbar. Wenn ich mir nun kein Kennzeichen für die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) da hinten raufpappe (und ich werde den Teufel tun!), sieht man ihm die Umrüstung gar nicht an. :D
    Auch den vergrößerten Radmuldentank hatten sie schon eingeplant (der Meriva hat zwischen Kofferraum und darunter liegender Radmulde nochmal ein Fach von etwa 7 cm tiefe, das meist ungenutzt herumgammelt) so dass wir einen 59l-Tank bekommen werden.
    Anlagenabnahme*, zwei Adapter (ACME* und Dish*) sind ebenfalls im Preis enthalten wie das FlashLube*, Tankstellenkarte von Deutschland und selbstverständlich Einweisung in die Anlage.
    Bei meiner letzten Frage: "wann fangen sie an?" musste er jedoch meine Begeisterung etwas dämpfen: reguläre Umrüsttermine gibt es erst wieder ab 6. August, aber ich könne meinen Wagen am 23. Juli vorbeibringen, dann können sie zwar nicht garantieren, dass er in drei Tagen fertig ist, aber spätestens nach einer Woche, also zum 30. Juli. Immerhin eine Woche früher (am 6. August beginnt schliesslich mein Urlaub und dann – heidewitzka)!
    Okay, übe ich mich also im Geduld. Obwohl es mir schwer fällt nachdem ich mich jetzt so tief in die Materie eingearbeitet habe und eigentlich nur noch Gas tanken möchte. Hätte das Ding lieber gestern als heute eingebaut.
    Egal. Nach allem was ich in den letzten drei Wochen über Autogas und Autogasanlagen gelernt habe gibt es ein besonderes Credo: die Erfahrung des Umrüsters ist durch nichts zu ersetzen!
    Bisher war ich zweifelnd zwischen Umrüster A, B oder C hin- und her geschwankt und konnte mich nicht recht entscheiden, wem ich die meiste Erfahrung zutraue. Welcher ist der richtige? Wie soll ich das beurteilen? Mir Mangelte es an Perfektion. Jetzt habe ich mich für D entschieden; nicht spontan, aber nach dem Gespräch doch schnell entschlossen und ich bin mir sicher, dass es die richtige Entscheidung ist!

    Wie wird es weiter gehen? Kann der Protagonist seine Ungeduld zügeln? Wird Hager weiterhin den guten Eindruck des ersten Moments halten können?
    Schalten Sie auch das nächste mal wieder ein, wenn der Protagonist sagt: brumm-brumm-broooooom-brooooooooom-broooooooooom.

    Fortsetzung folgt.


    * Wörter die ich vor drei Wochen noch nicht kannte! :D
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Merivalog. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umrüstung deines Wagens, es ist in der Tat nicht einfach den für sich passenden Partner zu finden.
    Wie soll man(n) das auch beurteilen als "Leihe", man muss sich auf Empfehlungen anderer und oder sein eigenes Gespür verlassen.

    Mit der PRINS VSI hast Du dich für die am verbreitetsten Anlage entschieden, der Suport ist entsprechend.

    Wenn der Einbau vernünftig ausgeführt ist und die Anlage entsprechend läuft, wirst Du viel Spaß beim Gasen haben.
    Das Grinsen an der Tankstelle wird dich für die Wartezeit entschädigen :D

    Auf deine weiteren Erfahrungsberichte bin ich schon gespannt.

    In diesem Sinne, ich drück dir die Daumen.
     
  4. #3 Thor_67, 07.07.2007
    Thor_67

    Thor_67 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    0
    Hallo merrymeri,
    ich denke jeder von uns hat vor diesem Beg gestanden. Ich habe damals auch lange im Netz gelesen und rechercheirt. im nachhinein muß ich sagen vielleicht zulange. Aber da die Umrüstung am "Herz" des Autos stattfindet, war es mir auch wichtig alle Seiten einigermaßen einschätzen zu können.

    Leider kann man den Umrüstern nur vor die Stirn schauen. Lass Dir doch einfach mal Telefonnummern geben oder frag Leute die zur Inspektion oder ähnlichem Ihr Auto (was schon umgerüstet ist) gerae abgeben.

    Das ist die einzige Chance etwa zu hören, wie die Arbeit ist. Ist Hager vielleicht auch bei gastankstellen gelistet? Da gibt es ein Bewertungsschema.

    Es ist auf jeden Fall die Richtige Entscheidung auf Autogas umzusteigen.

    Bevor ich mir einen Diesel kaufe, werde ich mir wieder einen Benziner kaufen und auf LPG umrüsten.

    Viel Erfolg!

    Grüße
    Thorsten
     
  5. #4 Darniel, 07.07.2007
    Darniel

    Darniel AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.02.2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    0
    Hee, nett zu lesen. Solltest Journalist werden :)
     
  6. #5 InformatikPower, 07.07.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin schon ganz gespannt auf die (positive) Fortsetzung!!!
     
  7. #6 merrymeri, 25.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2007
    merrymeri

    merrymeri AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Fortsetzung

    Am Montagmorgen war es soweit: unser Meriva kam zu Hager.
    Morgens um 7 Uhr dreissig schlug ich in der Holzhauser Straße auf, verpasste die Einfahrt, nahm die nächste, schlängelte mich durch das Gewerbegebiet und fand das Autohaus Hager. Hätte ich die richtige Einfahrt genommen wäre es kaum zu übersehen gewesen (hinter der Einfahrt immer geradeaus). Demnächst soll eine große Wandbemalung noch deutlicher auf die Werkstatt aufmerksam machen (so man denn die richtige Einfahrt benutzt :D ).
    Die Firma Hager konnte den guten Eindruck vom ersten Telefonat locker halten. Das Büro schien zunächst leer, also rief ich ein fröhliches 'Hallo' herein.
    Ein 'Ja, Hallo, kommen sie herein' war die freundliche Antwort, im hinteren Büro erschien ein Mitarbeiter und begrüsste mich. 'Herr *****?' fragte er. Ich wurde erwartet. Das mag ich. Kurzerhand liess er sich die Fahrzeugpapiere geben gemeinsam notierten wir die Kratzer auf dem Auto (ja wir hatten das zweifelhafte 'Glück', dass uns ein A****loch am ersten Tag Motorhaube und Hintertür zerkratzte), besprachen Tank und Einbauort des Umschalters. Nach all den Wochen waren auch keine Fragen meinerseits mehr offen und so war die Übergabe schnell erledigt.
    Da ich einen 'Zwischentermin' (s.o.) bekommen habe kann es jetzt noch bis Freitag dauern, bis wir das Auto wiederbekommen. Ich bin ja doch etwas aufgeregt und freue mich schon darauf das in den nächsten Tagen mein Handy schellt (das ich nicht mehr aus den Augen lasse) und mir die gute Nachricht überbracht werde, dass das Auto fertig ist.
    Heute habe ich gesehen, das die Firma Hager auch ein Blog betreibt. Unter www.autogas-blog.de finden sich einige Interessante Artikel zum Thema Autogas. U.A. auch das Hager nun auch offizieller Vialle-Partner ist. Hätte ich doch eine Vialle verbauen lassen sollen? - Doch hinfort mit euch, ihr vermaledeiten Zweifel, eine Entscheidung ist gefallen und sie ist gut. Spätestens Freitag rolle ich mit Gasantrieb vom Gelände der Holzhauser Str. 158a. Und ich freu mich schon. :D

    Fortsetzung folgt.
     
  8. Rudi

    Rudi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Und die Bilder für den Showroom nicht vergessen :-)


    Viel Spass beim gasen ...gute Entscheidung !


    Gruß


    Rudi
     
  9. #8 merrymeri, 26.07.2007
    merrymeri

    merrymeri AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Gerade schellte das Telefon. ;)
    Das Auto ist fertig. :)
    Ich glaube ich muss heute etwas früher Feierabend machen...... :D
     
  10. Rudi

    Rudi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    na dann aber los :-) .


    Und nicht vergessen das ausgefüllte Serviceheft mitzunehmen ( und das Abgasgutachten am besten gleich mit ) .


    Wir sind gespannt ....



    Gruß


    Rudi
     
  11. #10 jvbremen, 26.07.2007
    jvbremen

    jvbremen FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Hallo merrymeri

    Hast du dein Auto schon wieder,bin schon gespannt,wie deine Geschichte weitergeht.:1145:

    Gruss Jens
     
  12. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Er wird sicher voller Freude die erste Tankfüllung verblasen :D
     
  13. Rudi

    Rudi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0

    Yup, das denke ich auch ;-)
     
  14. #13 merrymeri, 27.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2007
    merrymeri

    merrymeri AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Es ist soweit!

    [​IMG]
    Gestern kam ich nach einer Reise durch die halbe Stadt kurz vor sechs im Dauerlauf bei Hager an. Unser Meriva lachte mir schon auf dem Parkplatz entgegen. Ich musste kurz warten, weil mächtig was los war doch dann präsentierte mir ein Mitarbeiter unser "neues" Auto (viel ist ja eigentlich nicht zu sehen). Er erklärte mir die Tankanzeige (das Schätzeisen) und zeigte mir Füllventil sowie Adapter und erläuterte mir wie das Tanken funktioniert (leider haben sie keine eigene Tankstelle, so dass ich nicht testtanken konnte, ausserdem war der Tank voll-was ich nemandem zur Last legen möchte! [​IMG] ). Im Büro bekam ich dann mein Service-Heft, die Anlagenzulassung incl. TÜV und das Abgasgutachten ist auch auf dem Weg. Dazu gab es noch eine Deutschlandkarte mit den Autogstankstellen und einen Autoaufkleber: www.autogastanken24.de. wenn ich den draufpappe muss ich für die erste reguläre Inspektion (bei 25.000 km) kein 50 Läuse berappen. Ich ringe mit mir. Ich mag ihn ja so "incognito".
    Meine bessere Hälfte plädiert dafür Flagge zu zeigen, je mehr die Leute sehen das man mit Gas günstiger und umweltfreundlicher fährt, desto mehr steigen vielleicht um. Was sich für alle wieder positiv in einem dichteren Tankstellennetz auswirken würde. [​IMG] Aber ich schweife ab....
    Ich fuhr also los. Die Benzinanzeige leuchtete. Ich rollte gemächlich vom Gewerbegebiet und bog auf die Strasse ein. Nach knapp hundert Metern hatte er auf Gas umgeschaltet ohne das ich etwas bemerkt hätte. Auch sonst merke ich (wie zu erwarten war) keinen großen Unterschied. Nun war ich jeher eher Low Rider (Ausnahmen bestätigen die Regel) aber auf der Autobahn braucht man hin und wieder einen kleinen Schubs (um die Methusalems auf der rechten Spur zu überholen ohne gleich einen von den testosterongeschwängerten Dösköppen auf dem Kindersitz zu haben). Nun ist die Stadtautobahn nicht wirklich geeignet das aus zu probieren, doch da ich entgegen der Pendlerbewegung fuhr lief es sehr flüssig und ich lachte schon über den Bordcomputer: als ich losfuhr hatte ich eine verbleibende Reichweite von 201 Km. Daraus waren nach 20 km Fahrt schon 227 geworden. Ich fahre und komme immer weiter! Ich bin im Besitz des Perpetuum Mobile! [​IMG]
    Apropos Bordcomputer: den hat es resettet. Er zeigt September 2006 (siehe Fotos im Showroom). Also erstmal neu programmieren.
    Heute Morgen bin ich dann über die Stadtgrenze hinausgeschossen und habe auf der Autobahn mal ordentlich Gas gegeben. Er fährt. Er zieht ordentlich an und beschleunigt wie ich es von ihm gewohnt bin. Schön das. Jetzt wird Zeit, dass der Urlaub beginnt, dann kommt der Langstreckentest. [​IMG]
    Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit dem Umbau und wenn keine Proble auftauchen (womit ich nicht reche) bin ich mir sicher, dass das so bleibt. Das erstemal Tanken steht uns ja auch noch bevor. Ich freue mich schon darauf (hat sich schonmal jemand aufs tanken gefreut? [​IMG] ).
    Nun bin ich froh, dass alles sauber über die Bühnen gegangen ist und werde mich am neuen Tanken erfreuen. Nach dem Urlaub folgt uU noch eine Fortsetzung. [​IMG]

    Fotos
     
  15. #14 merrymeri, 27.07.2007
    merrymeri

    merrymeri AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Nur halb. Mein Router hat gestern Abend auchnoch gestreikt. :confused:
    Aber das hole ich heute noch nach! [​IMG]
     
  16. Rudi

    Rudi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Auf den BC wirst Du Dich nicht mehr velassen können ;-) . Dein Benzinsteuergerät weiss nichts davon, das Du auf Gas fährst . Also die Informationen über Reichweite und Durchschnittsverbrauch sind mit Vorsicht zu geniessen oder besser gar nicht zu beachten :-).


    Gruß


    Rudi
     
  17. #16 merrymeri, 27.07.2007
    merrymeri

    merrymeri AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Na, die Angaben verraten immerhin noch vieviel man verbrauchen würde, wenn man mit Benzin führe.... :1170:
     
  18. #17 merrymeri, 24.08.2007
    merrymeri

    merrymeri AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Die ersten 2000 Kilometer

    Am 26. Juli hatte ich unser Auto von Hager zurückbekommen; rechtzeitig zum Urlaub, der uns mit Sack und Pack zunächst an die Nordsee brachte.
    Der Meriva war mit vier Personen, Gepäck und Campingsutensilien, inklusive Roller und Fahrrad für die Kids bis unters Dach vollgestopft; lediglich ein kleiner Sehschlitz liess mich über das Gepäck hinweg den rückwärtigen Verkehr durch den Innenspiegel im Auge behalten.

    Wir brausten mit vollem Tank in Berlin los und fuhren 524 km bis an die Nordseeküste, bevor sich das Gas verabschiedete und die Anlage auf Benzin umschaltete. Es war ein warmer Tag und die Klimaanlage lief fast ständig. In Benersiel habe ich dann den Tank wieder komplett neu befüllt: 45 Liter. Verbrauch mit Klimaanlage also etwa 8,6 Liter auf 100 km (Autobahn). Laut Hersteller verbraucht der Meriva 7 Liter Benzin, ich habe es jedoch nie kontrolliert.

    Nach einigen wunderschönen Tagen begann es an der Nordsee recht ordentlich zu stürmen (nein, abgesoffen wie an der Ostsee sind wir zum Glück nicht [​IMG] ), so dass ich um unser großes Zelt fürchtete und wir fuhren zu Bekannten in die Lüneburger Heide. Auch dort führte uns der ein oder andere Tagesausflug in die Umgebung. Nach einigen schönen Tagen dort machten wir uns erneut auf die Piste und fuhren zurück an die Nordsee. Freilich führten uns wieder diverse Tagesausflüge in umliegende Städtchen und zu Sehenswürdigkeiten aller Art. [​IMG]

    Der Norden ist recht komfortabel mit Autogastankstellen bestückt, auch wenn die Preise recht "teuer" sind (62,9 bis 65,9 ct). Ein Mann den wir beim Tanken trafen und der nahe der niederländischen Grenze wohnt schimpfte über die "unverschämten" Preise: er war es gewohnt rund 45 ct zu bezahlen. Ich bin schon froh, wenn die Literanzeige an der Zapfsäule sich schneller bewegt als die Euroanzeige. :-) Und für knapp 30 Euro zu viert bis in den hohen Norden zu karren, das passt schon. [​IMG]
    Die Gasanlage hat sich also schon das erste mal prima bewährt. Auch das Beschleunigen auf der Autobahn lief wie gewohnt flüssig. Voll bepackt merkt man das der Motor nur 77 kW hat, aber das war auch im Benzinbetrieb schon so. Er ist halt in erster Linie ein Stadtwagen. Ohne Gepäckt rockt er selbst mit vier Leuten noch sehr ordentlich.

    Donnerstag früh war er zur Belohnung dann in der Waschanlage und wurde auch von innen ordentlich gesaugt. Nun strahlt er wieder!
    Am Donnerstag habe ich bei Hager angerufen, für die 1k-Inspektion. Termin: Freitag 14 Uhr. Das ist prompt.
    Die Inspektion ging flott über die Bühne (ich habe noch ein Infoblatt gelesen und eine geraucht, dann war sie fertig) und es war auch alles soweit in Ordnung.

    Die "Greenhorn-Phase" ist damit wohl überstanden. [​IMG] Der Meriva läuft problemlos auf Gas und es macht Spaß ihn zu fahren. Ich habe auch schon "doppelt" getankt: Gastank voll und für 'nen Zehner Startbenzin. [​IMG]
    Wir sind rundum zufrieden mit unserer Gasanlage und ich hoffe und erwarte eigentlich auch, dass es so bleibt. Kann es also eigentlich nur weiterempfehlen. [​IMG]
    Und auch Hager hat sich eine [​IMG] verdient. Dank euch Jungs!

    Insofern: gut gasen!

    Fortsetzung folgt nicht. [​IMG]
     
  19. #18 InformatikPower, 25.08.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen ;)
    das hört sich ja wunderbar an, wenn es so weitergeht ist es doch supergut!

    Ich freu mich für dich mit!!!
     
  20. Anzeige

  21. #19 merrymeri, 02.10.2007
    merrymeri

    merrymeri AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    1
    Eine unerwünsche Fortsetzung

    Es geschah an einem Montagmorgen vor vier Wochen: meine Frau brachte gerade unseren Sohn in die Schule als es knallte. Ihr war jemand reingefahren. Aber ordentlich. Also so richtig. Manche Leutz kennen keine Geschwindigkreitsbegrenzung in der Stadt. [​IMG] Das Auto stand um mehr als eine Spurbreite versetzt. Frau und Sohn ist zum Glück nichts ernsthaftes passiert, aber der schnucklige Meriva hat einen Totalschaden! [​IMG]
    Nun hat die Versicherung (zu wenig) gezahlt und wir haben uns nach einem entsprechenden Fahrzeug um geschaut und endlich auch gefunden. Leider kommt er nicht mehr ganz an die Ausstattung des ersten Merivas heran - schliesslich will die Autogassanlage auch bezahlt werden und gerade diese war im ersten Anlauf von der Versicherung scheinbar völlig vergessen worden. Warum die Versicherung dann (im zweiten Anlauf) nochmal von der (mir verständlichen) Gesamtsumme 2000 Euro einbehalten hat (als "Korrekturen") konnte / wollte sie bis heute nicht klären. [​IMG]
    Nunja, wir haben einen "neuen" Meriva gefunden. Der Termin bei Hager steht auch schon fest und so werden wir auf ein Neues einen (diesmal schwarzen) Meriva umrüsten lasssen.
    Diesmal hoffentlich für länger.....
     
  22. #20 Power-Valve, 02.10.2007
    Power-Valve

    Power-Valve FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal mein Beileid!

    Mit der Versicherung muss man solchen Sachen oft auch "handeln". Mir wurde mal ein Motorrad geklaut und die haben den Wiederbeschaffungswert um etwa 2500 Mark zu niedrig angesetzt.
    Ich habe dann aus Motorradzeitungen und lokalen Blaettern entsprechende Anzeigen rausgesucht von vergleichbaren Fahrzeugen und diese hat mein Anwalt mit einem netten Brief dabei an die Versicherung geschickt.

    Die haben dann nochmal nachgelegt...

    Dann wuensche ich erstmal viel Glueck mit dem Neuen!

    Gruss Uwe
     
Thema: Merivalog
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meriva b tankdeckel geht nicht auf

    ,
  2. opel meriva tankdeckel lässt sich nicht öffnen

    ,
  3. gasanlage meriva undicht jetzt dicht aber läuft nicht auf gas

    ,
  4. Opel meriva B tankklappe geht nicht auf,
  5. erfahrungsberichte hager gasumbau berlin mit 2 tagen urlaub,
  6. meriva b tankklappe,
  7. meriva b gasumbau,
  8. opel meriva lpg test,
  9. tankdeckel bei opel meriva b bleibt nicht mehr zu,
  10. meriva vialle autogas,
  11. tank vialle meriva a,
  12. tankklappe meriva öffnet nicht,
  13. wartezeit autogas hager,
  14. test opel meriva b lpg,
  15. lpg inhaltsanzeige radmuldentank meriva b,
  16. tankklappe beim meriva öffnet nicht,
  17. erfahrung mit meriva lpg,
  18. meriva aus aber brummt noch,
  19. vialle meriva 1 6 verbrauch,
  20. gasanlage mariva b kosten,
  21. meriva lpg erfahrung,
  22. meriva nach kurzer fahrzeit keinen leistung,
  23. meriva gas zufrieden,
  24. welche reifen passen bei mariva B,
  25. meriva b autogas
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden