Leistungspr?fstand....

Diskutiere Leistungspr?fstand.... im Stammtisch Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Also ich hab ja wirklich keine Ahnung, was sowas angeht, dennoch wei? ich nicht ob man dem Pr?fstand trauen kann ;)...

  1. #1 InformatikPower, 16.01.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab ja wirklich keine Ahnung, was sowas angeht, dennoch wei? ich nicht ob man dem Pr?fstand trauen kann ;)

    http://www.leistungs-pruefstand.de/

    Mit Stahlketten gesichert usw. wirkt das nicht gerade vertrauenw?rdig, oder sehe ich das falsch?!

    Da finde ich den hier (Bild weiter unten) schon besser.

    http://www.htms.it/index_files/leistungspruefstand-1.jpg

    Und wie funktioniert sowas eigentlich? Kann man da auch Widerst?nde einstellen (Bergfahrt / Talfahrt) weil sonst w?re das ja nicht unter "Last" und nicht wirklich realistisch, oder?!

    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Das ist schon so hoch professionell mit der Sicherung der Fahrzeuge.

    Was w?rdest Du machen wenn das Fahrzeug nicht gesichert ist und etwas blockiert, dann war es das mit dem Fahrzeug.
    Das w?rde dann einen sch?nen Satz machen und w?re im Ar...!

    Der Pr?fstand auf deinem anderen Bild mit dem Audi ist ein Allradpr?fstand, dort fehlt mir allerdings die Sicherung.

    Bitte berichtigen wenn ich mich irre ;)
     
  4. #3 InformatikPower, 16.01.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm so hab ich das noch nicht gesehen...
    Wenn man es bedenkt ist es schon richtig.

    Allerdings finde ich es schon komisch, dass die R?der bei dem einen Pr?fstand in den Rollen "versinken" w?hrend bei dem anderen die Rollen des Pr?fstandes hervorschauen und der Wagen dort drauf muss...

    Aber die Frage bleibt ja: Und wie funktioniert sowas eigentlich? Kann man da auch Widerst?nde einstellen (Bergfahrt / Talfahrt) weil sonst w?re das ja nicht unter "Last" und nicht wirklich realistisch, oder?!
     
  5. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Zwei Rollen f?r jedes Rad jeder Antriebsachse sind n?tig und zwischen den Rollen eine Hebevorrichtung, damit das Fahrzeug leichter aus den Rollen heraus kommt. Die Rollen sind mit einer rein elektrisch arbeiteneden Wirbelstrombremse verbunden. Dieser Elektromotor erzeugt je nach Programm ein Drehmoment, das dem Fahrzeugantrieb entgegen wirkt. Besonders bei kleinen Radgeschwindigkeiten und hoher Drehmomententwicklung darf er nicht zu hei? werden. Weiterhin geh?ren noch eine Messvorrichtung f?r das Drehmoment am Elektromotor und ein Computer f?r verschiedene Testvarianten und die Auswertung dazu. Ganz wichtig ist ein leistungsf?higes K?hlgebl?se, das den Fahrwind jedoch nur bedingt ersetzen kann. Deshalb sollten Volllast-Testl?ufe nicht zu lange dauern. Nat?rlich muss eine f?r den h?heren Abgasaussto? ausgelegte Absauganlage angeschlossen sein.
    Die Masse der beim Pr?fstandslauf drehenden Teile ist im Vergleich zur unbewegten Fahrzeugmasse relativ gering. Trotzdem sollte man das Fahrzeug in jedem Fall festzurren. Gefahren wird Vollgas im vierten Gang vom Leerlauf bis zur H?chstdrehzahl. Je kleiner der Gang, umso aussagekr?ftiger sind die Messergebnisse, je h?her der Gang umso weniger leiden Pr?fstandsmotor und Fahrzeugantrieb. W?hrend auf ?lteren Pr?fst?nden das gegenwirkende Drehmoment f?r jeden Messpunkt manuell genau eingestellt werden musste, erledigen dies moderne Tester selbst. Wichtig ist am Ende noch die Messung der Verluste zwischen Schwung- und Antriebsrad, die bei getretener Kupplung durchgef?hrt wird.
    Die Leistungsmessung bei Allradantrieb ist deutlich problematischer. Hier ist z.B. bei Vierradantrieb ein kompletter zweiter Rollensatz n?tig. Beide Rollens?tze k?nnen jedoch nicht im Boden versenkt werden, da zumindest einer von ihnen je nach Radstand des Fahrzeugs verschiebbar angeordnet sein muss. Dieser Abstand muss dann je nach Fahrversuch laufend korrigiert werden.

    Quelle: KFZ-Wissen
     
  6. #5 InformatikPower, 16.01.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Danke f?r die Infos, ich finde das wirklich sehr interessant!
    Man kann also praktisch alle Lastzust?nde realit?tsnah simulieren.

    Das w?re doch f?r alle Umr?ster in bergigen Gegenden das optimale Arbeitsger?t, oder?!
     
  7. #6 gsx-men, 17.01.2007
    gsx-men

    gsx-men AutoGasKenner

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Was denkst Du kostet so ein Teil?
    Wen das auf die Umbaukosten umgelegt w?rde. ???

    Gru?
    gsx-men , Thomas
     
  8. #7 InformatikPower, 18.01.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Na ja - billig wird es nicht sein, aber ein Umr?ster, der in Bergregionen umr?stet BRAUCHT sowas eben ;)
    Er kann n?mlich nicht am Hang verschiedene Leistungs- und Laststufen vergleichen.

    Daher kauft man sich so ein Ding und vermietet es eben, wenn mans nicht just selber ben?tigt.
    Das w?re doch eine Gesch?ftsidee, gell ;)
     
  9. #8 Quasselstrippe, 18.01.2007
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    In Bremen sitzt einer mit echtem Leistungspr?fstand....

    Normalerwiese baut der Rennmotoren, ist aber auch LPG-Umr?ster.

    www.fink-fahrzeugtechnik.de

    Eventuell mal anrufen, ob er Zeit er?brigen kann. Eventuell zu erw?hnen - der lebt davon....
     
  10. #9 jvbremen, 18.01.2007
    jvbremen

    jvbremen FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    W?hre ja eigentlich mal interessant zu wissen,wie die Leistung eines LPG-Autos nach der Umr?stung ist. Es gibt ja Gasser die berichten,das sie nach der Umr?stung von einem Leistungsverlust betroffen sind. Zumindestens meinen sie das. Wobei ich aber nicht unbedingt darauf scharf w?re ,mein Auto so einem Stresstest auszusetzen.
     
  11. #10 Markus-R1, 19.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2009
    Markus-R1

    Markus-R1 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
     
  12. #11 safegas, 19.01.2007
    safegas

    safegas AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Markus,

    erst mal ein [​IMG] im Forum. Sch?n, da? Du zu uns gefunden hast!

    Das Diagramm finde ich sehr interessant. Ist der Leistungsverlust auf Gas (hier: ca. 15 PS) in der H?he eigentlich normal? Das w?ren dann ja ca. 10%. Soviel h?tte ich nicht erwartet....

    W?re sch?n, wenn Du das Diagramm nach der "Behandlung" auch posten w?rdest!

    Viel Erfolg bei der Abstimmung!

    cu safegas
     
  13. #12 InformatikPower, 19.01.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hi Markus,

    auch von mir erstmal herzlich :1163:!!
    Das ist wirklich sehr interessant das Diagramm. Allerdings war meine erste Reaktion ?hnlich der von safegas...ist schon ein ziemlicher Unterschied!

    Und Diagramm nach erfolgter Arbeit w?re sehr interessant!

    Werden bei euch die Wagen eigentlich auch "festgekettet" - Siehe rubi?s Post?
     
  14. #13 Markus-R1, 19.01.2007
    Markus-R1

    Markus-R1 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Diagramme folgen am Wochenende, kein Thema. :D

    Die Fahrzeuge werden eigentlich nicht festgekettet, sondern auf
    den Punkt fixiert. Nat?rlich f?hrt bei uns kein Wagen der nicht angeleint
    ist. (Sicherheitsaspekt!!!)

    Der Leistungsverlust ist ohne entsprechende Angleichung schon
    vorhanden. Allerdings merkt man es nicht so direkt wie es das
    Diagramm darstellt.

    Gru?

    Markus
     
  15. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe die fehlende Sicherung angesprochen. Von anketten steht da nix, woran denkst Du :D
     
  16. #15 Thor_67, 19.01.2007
    Thor_67

    Thor_67 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.01.2006
    Beiträge:
    1.574
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Markus,
    auch von mir ein herzliches Willkommen bei uns im Forum.

    Ist schon Klasse, wenn man die M?glichkeiten hat.

    @rubi Jeder so wie er mag :D

    Viele Gr??e
    Thorsten
     
  17. #16 jvbremen, 19.01.2007
    jvbremen

    jvbremen FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Markus-R1

    Auch von mir ein :Welcome00067:

    10% weniger Leistung-das ist nicht wenig.Wenn ich da so an mein Auto denke- und ich hab schon so wenig. Aber Gasfahrer sind ja im allgemeinen umweltbewusste Cruiser. :D
     
  18. MX511

    MX511 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    06.05.2006
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Markus-R1,

    mit gro?em Interesse warte ich mit den anderen auf die Pr?fstandswerte.

    Besonders interessant f?nde ich die verschiedenen Ausbaustufen, bzw. auch mit und ohne Chiptuning. Bei uns in der MX-Szene sind fast alle der Meinung, bei einem Saugmotor-Benziner wie dem MX-5 w?rde das chippen nichts bringen.

    Bin sehr gespannt!
     
  19. #18 Markus-R1, 20.01.2007
    Markus-R1

    Markus-R1 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    30.12.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da haben wir heute versucht den Golf fertigzubekommen, doch dann
    war der Andrang auf dem Pr?fstand wieder mal gr??er und es ist nicht
    alles fertig geworden. Doch davon sp?ter.

    Zun?chst m?chte ich zu diesem Diagramm noch was schreiben:

    [​IMG]

    Als dieses Diagramm entstand hatte ich den Wagen erst ein paar Tage.

    Wir haben den Gasumbau eben durchgezogen und es enstand obiges
    Diagramm. Der jetzige AT Motor hat jetzt knapp 140.000 gelaufen
    und war in einem unsauberen Zustand. Daher hat der Motor so ein
    mieses Drehmoment.

    Nach der Umr?stung auf LPG und der ersten Messung bekam der VR6 erstmal:

    1. ?lwechsel 0W-40 Mobil 1 und ?lfilter
    2. Neue Z?ndkerzen Bosch Super 4
    3. Neue Z?ndkabel / Verteilerkappe + Finger
    4. Neues Luftfilterelement mit Einsatz
    5. Neuen Benzinfilter

    Heute morgen hab ich sehr fr?h angefangen die Gasanlage auf die Serienleistung ?ber
    unseren Leistungspr?fstand zu programmieren und abzustimmen.

    [​IMG]

    Man beachte zum einen den Drehmomentgewinn durch den Austausch
    von lediglich Pflegteilen und auch den Leistungsgewinn auf Gas durch die
    wesentlich exaktere Einstellung auf dem Pr?fstand.

    Dann haben wir die Edelstahlauspuffanlage druntergeschraubt, Bastuck
    63,5MM ab KAT und konnten damit eine Mehrleistung von 2,1PS messen.
    Das Diagramm habe ich aus Frust nicht mitgebracht, da es einfach nur
    peinlich ist, das eine so hochwertige und teure Anlage keine richtige
    Mehrleistung so um die 5PS bringt. Naja daf?r ist die Anlage jedoch
    wesentlich lauter und der Wagen klingt nach 50PS mehr.

    Zu guter Letzt haben wir ein Chiptuning durchgef?hrt, damit war eine
    leichte Mehrleistung messbar:

    [​IMG]

    Allerdings schaltete die Gasanlage bei dieser Messung bei 6250 U/Min ab
    (Ich mu? die Anlage nochmal im obersten Drehzahlbereich auf das
    Tuning justieren, der neue Drehzahlbegrenzer liegt nun bei 7000 U/Min.)

    Also alles in allem, hat es sich gelohnt, die Gasanlage l?uft nun wesentlich
    besser und kann ihre Qualit?ten voll entfalten. Der VR6 zieht sp?rbar
    besser und auch sauberer durch.

    Was hat man aus dem Tag gelernt: :D

    Chiptuning bei Saugmotoren lohnt sich also immer noch nicht wirklich,
    es sei denn man ist ein richtiger Fan davon. (Ich brauch sowas.... :] )

    Bastuck ist von der Mehrleistung her Schrott. Verarbeitungsqualit?t, Optik
    und Sound sind Top.

    Mit einer anst?ndig eingestellen und abgestimmten Gasanlage kann man
    einiges MEHR rausholen als mache bestimmt denken.

    Pflege und Wartung eines PKW sollten f?r jeden Pflicht sein.

    Ich stimm die Gasanlage im Laufe der kommenden Woche oder vielleicht
    etwas sp?ter nochmal ab, damit auch oberhalb von 6250 U/Min noch
    alles richtig weitergeht. (Ist aber echt nicht ganz so wichtig, bei der
    Drehzahl geht der VR6 im 5ten Gang schon um die 240 KM/H nach
    Tacho und ich hab die Winterreifen noch drauf. :P)

    Dann liefere ich das Diagramm nach.

    Gru?

    Markus
     
  20. Anzeige

  21. #19 jvbremen, 20.01.2007
    jvbremen

    jvbremen FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Man ist das interessant. :D
    Wenn ich sowas lese,kann ich irgendwie nachvollziehen,das das s?chtig macht.
    Mal ein Kompliment - Sehr gut geschrieben, der Bericht.
     
  22. #20 InformatikPower, 20.01.2007
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Jawohl wirklich sehr gute beschrieben! Wunderbar!

    Du hast es geschafft mit deinen Ausf?hrungen sogar eine Frau dazu zu bringen bis zum Ende zu lesen *gratulier* :D

    Aber ich denke es wird langsam mal Zeit, dass du hier nen paar Bilder von deinem Wagen einstellst ;)

    Viele Gr??e
    Daniela
     
Thema: Leistungspr?fstand....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leistungspr