Lambdasonde defekt?

Diskutiere Lambdasonde defekt? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hey Community, hab nen Problem mit meiner BiGas. Mir ist aufgefallen, dass die Drehzahl im Gasbetrieb stark schwankt. Außerdem leuchtete die...

  1. nessor

    nessor AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hey Community,

    hab nen Problem mit meiner BiGas. Mir ist aufgefallen, dass die Drehzahl im Gasbetrieb stark schwankt. Außerdem leuchtete die Motorleuchte im Armaturenbrett auf. Beim auslesen wurden zwei Fehler angezeigt:

    Gemisch zu fett
    Gemisch zu mager

    Habe dann die Livedaten von der Gasanlage ausgelesen. Dabei kam folgendes raus: Lambdasonden Fehler - YouTubeJetzt sagt mir bitte dass es die Lambdasonde ist die das zeitliche hinter sich hat und nicht das Steuergerät ;(

    LG
    nessor
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Lambdasonde defekt?. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Rabemitgas, 03.10.2014
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    104
    Wenn es auf Benzin nicht kommt, dann ist die Sonde auch nicht defekt.

    Eine defekte Sonde generiert immer ca 450-500mv fest.

    Ich denke entweder deine Injektoren sind defekt, oder aber dein Verdampfer gast über den Map schlauch mit ein. Oft auch beides bei einer älteren AEB Anlage.

    Gruß Armin
     
  4. nessor

    nessor AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0

    Also Verdampfer wurde vor 4 Wochen neu gemacht, weil der alte (durch einen geplatzten Kühlwasserschlauch) stark oxidiert war.
    Hab gerade als Morgenlektüre etwas im Forum rumgelesen und gesehen, dass defekte/verstopfte Injektoren auch ein Ruckeln im unteren Drehzahlbereich hervorrufen können. Das macht meiner nämlich auch. Könnte also daran liegen...

    Aber nur zum Verständnis: Wenn die Injektoren defekt sind, warum schwankt dann der Lambdasondenwert so stark?
     
  5. #4 Rabemitgas, 03.10.2014
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.886
    Zustimmungen:
    104
    Na weil nicht mehr ordentlich dosiert wird.

    Ursache der Fehlern in der Reihenfolge der Häufigkeit.

    1. Fehler in der Zündanlage (Auf Benzin merkt man nichts, Gas ist zündunwilliger) (nur im unteren Drehzahlbereich (bis ca.3000upm) bei Viel Last)
    2. defekte, verdreckte, verschlissene Injektoren (Da kann alles passieren) Bei allen Anlagen möglich, die keine Keihin oder Hana Injektoren haben (bei denen extrem selten
    3. Defekte (MAP) Verdampfer, weil durch den Map Schlauch zu oder nachgegast werden kann

    Gruß Armin
     
  6. nessor

    nessor AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja das Ruckeln ist viel besser geworden als ich die Zündkerzen wieder auf 0,7mm eingestellt habe. Aber zusammen mit dem schwankenden Wert und deinen Posts glaube ich dass es wirklich an den Injektionen liegen könnte. Haben ja auch schon einige KM auf dem Rücken... Mit anderen Worten neue müssen her :/

    Dank Dir!
     
  7. nessor

    nessor AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kleine Korrektur: Die Lambdasonde gibt doch auch bei Benzinbetrieb stark (jedoch nicht so schnell) schwankende Werte zurück. Das ist mir nur bis jetzt nicht aufgefallen, weil die Drehzahl dabei nicht schwankt (zumindest nicht hörbar).

    Also ist es doch wahrscheinlich die Sonde die hin ist.


    Grüße
    nessor
     
  8. CHGA

    CHGA AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    03.11.2013
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    21
    Dass das Lambdasignal zwischen "fett" und "mager" schwankt, ist doch völlig normal und deutet nicht auf einen Defekt hin.
     
  9. nessor

    nessor AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Und auch das es zwischen dem Min- und Maxwert mit Vollausschlag schwankt?

    Grüße
     
  10. #9 mawi2012, 04.10.2014
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.842
    Zustimmungen:
    311
    JA. Du hast eine sogenannte Spanungsprungsonde. die muss zwischen 0V und 1V pendeln, da es kein Steuergerät hinbekommt, das Gemisch präzise genug für den Lambdawert=1 einzuregeln.

    Also deutet Deine Fehlermeldung wohl doch eher auf ein Problem der Injektoren hin. Was ist denn nun, wird der Fehler auch im Benzinbetrieb hinterlegt? Sollte dann eigentlich nicht der Fall sein.
     
  11. nessor

    nessor AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Zwischen 0V und 1V war mir schon klar :). Allerdings ist es mir noch nicht ganz klar, wie das Steuergerät aus einem (vom Mindest- bis Maximalwert) schwankendem Signal die richtige Mischung einstellen kann ?(

    Vielleicht durch das ganze hin und her etwas durcheinander. Also: Das Problem, dass die Drehzahl stark schwankt (im Leerlauf sogar teilweise so tief, dass der Motor sich nicht mehr fängt und ausgeht), ist NUR im Gasbetrieb. Das schwankende Lambdasondensignal jedoch auch im Benzinbetrieb. Aber wenn Du jetzt jedoch sagst, dass das normal ist, ist das ja peng.
    Könnte es sein, dass die Injektoren einfach nur verunreinigt sind und deswegen nicht mehr richtig arbeiten? Oder muss ich gleich neue kaufen?


    LG
    nessor
     
  12. #11 mawi2012, 05.10.2014
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.842
    Zustimmungen:
    311
    Alle Werte unter ~ 0,45V werden als zu mager interpretiert und alle über 0,45V als zu fett. Das Steuergerät fettet bei mager an und umgekehrt, dabei schießt es dann über das Ziel hinaus, aber im Mittelwert wird dadurch das Gemisch für den Lambdawert von 1 erzielt.

    Moderne Motoren haben deshalb ja die Breitbandsonden, da pendelt nichts mehr und die können sogar für verschiedenen Lastzustände das Gemisch verschieden anfetten und abmagern.



    Da kann ich Dir keine passende Antwort geben, nur den Hinweis, dass die Einbaulage dazu beitragen kann, dass die Injektoren nicht so schnell verkleben, wenn man die Schlauchabgänge zur Ansaugbrücke tendenziell nach unten ausrichtet, so dass sich Parafin nicht ansammelt, sondern abfließen kann.

    Ansonsten kann es auch die Einstellung der Gasanlage sein (oder ist das Problem erst neu?), auch hierzu kann ich keine kompetente Hilfe anbieten.
     
  13. nessor

    nessor AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Nein das Problem in diesem Umfang ist relativ neu. Das mit der schwankenden Drehzahl macht es schon einige Zeit, wurde danach aber mehrmals durch die Fachwerkstatt (zu der ich aber nicht mehr gehe...) eingestellt. Dabei keine Besserung. Jedoch ist das Phänomen seit neustem schlimmer geworden -wie oben beschrieben dass der Motor teilweise ausgeht.
    Die Schläuche zur Ansaugbrücke sind schräg eingebaut. Ich weiß nicht ob das genügt um das angesammelte Paraffin abfließen zu lassen. Ich denke ich werde es einfach mal alles ausbauen und säubern (am Besten Benzin habe ich mal gelesen??).

    Nur noch eine Fragen zu den Injektoren: Gibt es da etwas worauf ich achten muss? Bzw. kann ich was falsch machen, wodurch ich diese dann unwiderruflich unbrauchbar mache?
     
  14. #13 ich-geb-gas, 07.10.2014
    ich-geb-gas

    ich-geb-gas AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    28.01.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Genau dieses Problem hatte ich kürzlich auch. Bis ca. 3500 Umdrehungen starkes Ruckeln beim Beschleunigen, starke Schwankung der Leerlaufdrehzahl, alles nur mit Gas, bei Benzinbetrieb keine Probleme. Trotzdem lag es nicht an der Gasanlage, denn ein Austausch der Zündkalbel löste das Problem.

    Gruß
    Peter
     
  15. nessor

    nessor AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja das hatte ich auch. Jedoch durch das Wiedereinstellen der Zündkerzen auf 0,7mm (waren vorher bei 1-1,2mm) ist es verschwunden. Gehe mal stark davon aus, dass es damit zusammenhängt, dass LPG wesentlich zündunwilliger als Benzin ist.
     
  16. Anzeige

  17. #15 mawi2012, 07.10.2014
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.842
    Zustimmungen:
    311
    Von 1,0 mm auf 0,7 mm hört sich irgendwie verkehrt an. Das Verringern des Abstandes der Elektroden sollte nur 0,1 - 0,2 mm vom Originalbstand geschehen, wenn also vom 1,0 mm vorgesehen, dann eher auf 0,9 mm korrigieren.

    Nur mal für Mitlesende zur Klarheit.
     
  18. nessor

    nessor AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß auch nicht. Habe die Werte original von der NGK Seite geholt...
     
Thema: Lambdasonde defekt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lambdasonde schwankt

    ,
  2. Darf lambdasonde schwanken

    ,
  3. lambda anzeige schwankt von mager zu fett

    ,
  4. Darf eine Lambdasonde schwanken,
  5. m272 lambdasonde,
  6. lambdasonde wert schwankt,
  7. m272 ruckelt beschleunigen
Die Seite wird geladen...

Lambdasonde defekt? - Ähnliche Themen

  1. Katalysator defekt und Lambdasonde defekt

    Katalysator defekt und Lambdasonde defekt: hallo zusamen und schönen guten Tag, ich habe die Trimmwerte meines Autos auslesen lassen und habe folgende Grafiken. Das Problem ist, dass ich...
  2. GFI Gasanlage im 1.6 BTS, MKL leuchtet, 2 Fehler vorhanden. Lambdasonde bald defekt?

    GFI Gasanlage im 1.6 BTS, MKL leuchtet, 2 Fehler vorhanden. Lambdasonde bald defekt?: Ich habe leider auch noch ein zweites Auto, bei der sich immer mal wieder ein Fehler im Fehlerspeicher ablegt. Zuerst habe ich mir gesagt, dass...
  3. Nach Zahnriemenwechsel starke Kaltstartprobleme + Lambdasonde defekt

    Nach Zahnriemenwechsel starke Kaltstartprobleme + Lambdasonde defekt: Hallo die Herren, ich bin ganz neu hier, und schreibe direkt mal ein Problem, weil ich mir aus diesem Forum Hilfe erhoffe. kurz zu meinem Auto:...
  4. Defekte Vorkatlambdasonde hat das Auswirkungen auf den Gasbetrieb?

    Defekte Vorkatlambdasonde hat das Auswirkungen auf den Gasbetrieb?: Die Anlage ist im September 2009 eingebaut worden und ich gehe mal davon aus das die Lambda da in Ordnung war, da das Auto Fabrikneu war. Hab nach...
  5. Lambdasonde dauernd "defekt" - VW Polo 9N

    Lambdasonde dauernd "defekt" - VW Polo 9N: Hallo, habe meinen VW Polo 9N (Bj. 2003, 1.2 Benziner, 64PS) vor 4,5 Jahren auf LPG umrüsten lassen mit einer Landi Renzo Omegas. Die Anlage...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden