Kein Umschalten auf Gas - zu kalt?

Diskutiere Kein Umschalten auf Gas - zu kalt? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo LPG-Gemeinde, ich bin neu in diesem Forum, und deshalb frage ich vielleicht etwas naiv. Seit 2 Wochen habe ich mein neues Auto, einen Astra...

  1. dick

    dick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo LPG-Gemeinde,
    ich bin neu in diesem Forum, und deshalb frage ich vielleicht etwas naiv.
    Seit 2 Wochen habe ich mein neues Auto, einen Astra 1,6 mit OEM-LPG-Gaseinbau vom Hersteller (OPEL). Wenn ich in der Früh in die Arbeit fahre (nachts steht das Auto in der Garage) springt es nach ca. 3-4km von Benzin- auf Gasantrieb um. Wenn ich jedoch abends, nachdem das Auto den ganzen Tag im Freien gestanden hat, heimfahre und es ab -4Grad hat, schaltet der Antrieb nicht mehr von Benzin auf Gas um, obwohl ich 30 km fahre. Ist das normal, welche Erfahrungen habt Ihr bei kalten Wintertemperaturen gemacht? Ich habe meine erste LPG-Tankfüllung mit Autogas 60P/40B gemacht. In meiner Gegend (Nürnberg) gibt es nur Tankstellen mit Verh. 60P/40B und 40P/60B, angeblich ist das von mir getankte im Winter besser. Stimmt das?
    Ich freue mich auf eure Antworten.
    Danke. mfg dick
     
  2. Anzeige

  3. #2 Chevy-Tom, 10.01.2010
    Chevy-Tom

    Chevy-Tom AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    01.09.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    ich würde sagen, ist nicht normal.
    Auch bei diesen Temp. sollte die Anlage eigentlich nach ein paar km umschalten.
    Mein Nubira steht immer draussen, schaltet nach spätestens 3 km um, bei -10° Aussentemp.
    Liegt natürlich immer daran, wie schnell der Motor und somit der Verdampfer warm wird.
    Bei den Opel(Irmscher)Anlagen kann Deine Werkstatt aber glaub ich nicht viel einstellen, die Dinger sind sozusagen verriegelt.
    Ich würde aber trotzdem die Werkstatt auf dieses Problem hinweisen und um Klärung bzw. Fehlerbehebung bitten.
     
  4. #3 Martin230TE, 10.01.2010
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    das ist definitiv nicht normal. Wenn sonst alles passt, dann würde ich sagen hat dein Thermofühler einen Treffer, und das ist garnicht sooo selten.
    Zum nächsten Ümrüster fahren, der eine SW für die Kiste hat (ist glaub ich Irmscher=Landi Renzo, aber nich hauen, wenn ich mich irre) . Der soll mal nachsehen, was für eine Umschalttemperatur eingestellt, und welche angezeigt wird. Sollte lösbar sein.
    Gruß
    Martin
     
  5. #4 Der Scheerer, 10.01.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Nöö warum hauen, hast es doch richtig erkannt...
    Das Kernprodukt ist die Omegas / Omegas plus ....

    Ansonsten kann ich auch nur sagen, mal nachschauen, was für eine Kühlmitteltemperatur in der Software angezeigt wird, vielleicht ist einfach nur die Meßkapsel aus dem Tauchrohr gerutscht...

    Gruß

    Klaus
     
  6. jjjj

    jjjj AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    mal eine Frage die leicht off-topic ist: bis zu welcher Temperatur ist den ein sicherer Betrieb mit "Wintergas" überhaupt möglich ? was passiert z.b. mit dem Butananteil im Gas bei sagen wir - 20 °C ?
     
  7. #6 Der Scheerer, 14.01.2010
    Der Scheerer

    Der Scheerer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    28.05.2009
    Beiträge:
    2.234
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    das Gas verdampft nicht mehr, also ist der Eigendruck des Gases im Tank zu gering.
    Es wird dann nicht mehr genug zum Verdampfer gefördert und kann zu Problemen führen.
    Auch möglich, das der Verdampfer nicht genügend Zeit hat, das Gas soweit zu erwärmen, das alles Verdampfen kann, also kommt es flüssig aus dem Verdampfer heraus und verdampft im Schlauch nach, was zur Folge hat, das der Gasdruck drastisch ansteigt.

    Davon mal abgesehen, sagt LandiRenzo, das bei -20°C Aussentemperatur schluß ist mit dem Betrieb der Gasanlage.

    Gruß

    Klaus
     
  8. #7 Tanken-Andi, 14.01.2010
    Tanken-Andi

    Tanken-Andi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Die Gasmischungen sind unabhängig vom Mischungsverhältnis immer ein homogenes Gemisch. Da "entmischt" sich nichts.....

    Die meisten Verdampferanlagen benötigen einen Minimal-Dampfdruck von ca. 2bar. Der Betrieb einer Gasanlage ist ohne große Einschränkungen bis zu diesem Wert möglich. Bei Volllast kann es bei einem Dampfdruck unter ca. 2,5bar zu leichtem Ruckeln oder Umschalten auf Benzin kommen.

    Ich betreibe selbst eine Gastankstelle und biete über die Wintermonate 60/40 an. Im Sommer 40/60. Bis auf wenige Tage im Jahr bereitet auch 60/40 im Winter keine Probleme. Der Dampfdruck von 60/40 fällt erst bei -15°C auf einen Wert von unter 2bar. Diesen und auch letzten Winter habe ich wegen extremer Minustemperaturen jeweils 1 Woche 95/5 bezogen. Damit gab es dann auch bei über -20°C keine Probleme. Mit 60/40 wäre bei diesen Temperaturen kein problemloser Gasbetrieb mehr möglich. 95/5 fällt bei -25°C auf unter 2bar Dampfdruck. Damit kann man also feststellen, dass ein problemloser Gasbetrieb bis maximal -25°C möglich ist.

    Auf meiner Homepage findet Ihr die Dampfdruckkurven der einzelnen Gasmischungen. Das sollte die ganze Sache etwas anschaulicher machen! Der Übersichtlichkeit halber habe ich mich dort allerdings auf Temperaturen von -15°C bis +40°C beschränkt.

    ARAL-Tankstelle Andreas Hoffmann - Dampfdruckkurven

    Gruß Andi
     
  9. #8 Martin230TE, 14.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2010
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    @ TankenAndi

    Hi,
    also deine Hompage verdient einfach mal ein Lob! Super gemacht!
    Gruß
    Martin
     
  10. #9 Tanken-Andi, 14.01.2010
    Tanken-Andi

    Tanken-Andi AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    @ TankenAndi


    Danke für die Blumen! :)
    Die Homepage war ein MUSS, da ich die täglich immer gleichen Nachfragen einfach zeitlich nicht mehr bewältigen konnte. So können sich Interessierte vorab schon mal informieren. Für die dann oft noch folgenden Fragen geht noch immer jede Menge Zeit drauf.

    Der größte Ansporn war für mich übrigens die ablehnende Haltung meiner "Mutti" Aral, die mir damals aber auch wirklich alle Knüppel zwischen die Beine geworfen hat, die irgendwo rumlagen.....:mad:


    Gruß Andi
     
  11. dick

    dick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    danke für eure Antworten.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist es bei den Temperaturen der letzen Wochen (-2 bis -7Grad) unnormal, dass der Antrieb manchmal nicht von Benzin auf Gas umschaltet.
    Komisch ist dass es manchmal doch bereits nach 5 Min. umschaltet und manchmal erst nach ca 15-20 Min. und manchmal (meine Fahrtstrecke beträgt 30km) überhaupt nicht. Wenn etwas defekt wäre müßte doch überhaupt kein Umschalten mehr möglich sein.
    Die LandiRenzo Anlage ist von Irmscher werkseitig eingebaut und ich werde dies natürlich meinem Opel-Händler mitteilen, ich habe auch ein tägliches Protokoll geführt. Damit ich mich nicht mit dem Satz "... das ist bei Minus-Temperaturen normal..." abspeisen lassen muss, ist es wichtig für mich als "Nur-Autofahrer und LPG-Laien" zu wissen woran ich bin.
    Ach ja, übrigens, in meinem LPG-Checkbuch, welches ich bei der Autoübergabe bekommen habe steht u.a. auch, dass ich ein Gas-Gemisch von 95/5 zu tanken habe und im Sommer kann ich ein Gemisch von bis zu 70/30 tanken; was haltet ihr davon? Will sich der Hersteller damit gegen irgendetwas absichern? Ich habe alle Gas-Tankstellen in meiner Gegend (Nürnberg) angerufen und keine einzige gefunden die ein Gemisch von 95/5 anbietet, bei allen Tankestellen ist das Gemisch momentan 60P/40B und im Sommer angeblich umgekehrt.

    Danke für eure Teilnahme,
    mfg dick
     
  12. jjjj

    jjjj AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dick,
    Hast du jetzt einen neuen Astra mit einer LPG-Anlage von Opel ( da gibts glaube ich nur den Caravan ) oder hast du eine Nachrüstung von Irmscher ?
     
  13. #12 dick, 18.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2010
    dick

    dick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi jjjj,
    ja, mein neuer Astra Caravon ist gleich werkseitig mit der LPG-Anlage verbaut. Angeblich wurde die Anlage nach der Produktion des Pkw´s nicht von Opel, sondern von Irmscher noch eingebaut. Die passenden Motorteile waren jedoch schon von Opel verbaut.
    Es ist richtig das LPG beim Astra nur in der Caravan-Version angeboten wird, was ich jedoch auch nicht verstehe.

    Gruß, dick
     
  14. jjjj

    jjjj AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dick,
    Ich dachte, dass die neuen LPG-Autos direkt von Opel kommen und nicht mehr über Irmscher gehen.
    Was mich brennend interessiert: was steht alles in deinem Wartungsheft der Gasanlage? Wie oft musst da was geprüft werden? Filter, Kerzen, Ventilspiel?!? und musst du Tunap alle 10.000 km verwenden, oder nicht?
    Und wie ist das mit der Tankanzeige gelöst? ist das einfach der LandiRenzo-Umschalter, oder ist die richtig integriert?
    Aber du wirst wohl deinem FOH einen Besuch abstatten müssen, damit der sich das mal ansieht.
     
  15. #14 dick, 24.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2010
    dick

    dick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    angeblich hat Opel den gasfesten Motor bei dieser Variante eingebaut und dann von Antwerpen nach Rüsselsheim verfrachtet. Dort wurde dann von Irmscher angeblich die restliche Gasanlage eingebaut.
    Im LPG-Wartungsheft steht das der Filter und die Kerzen alle 30Tkm gewechselt werden müssen sowie auch der Druckregler justiert werden muß. Alle 120Tkm muß das Ventilspiel geprüft werden. Lt Begleitheft muss kein Tunap verwendet werden. Die Tankanzeige ist links vom Lenkrad am Armaturenbrett eingebaut und zeigt mit Dioden an wie voll der Gastank ist und ob momentan auf Benzin oder Gas gefahren wird (Ich nehme an das ist die LandiRenzo Anzeige).


    mfg dick
     
  16. jjjj

    jjjj AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    vielen Dank für die Infos ! das Intervall für die Ventilspielprüfung deutet darauf hin, dass Opel da nachgelegt hat. Was sagt der FOH zu deinem Problem?
     
  17. dick

    dick AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    der nimmt an, dass der Thermofühler nicht in Ordnung ist und wird ihn austauschen (natürlich auf Garantie). Hat ihn bereits bestellt, ich warte auf einen Termin bei ihm.
    Hast Du ne Idee, was es vielleicht noch sein könnte wenn es weiterhin Probleme beim umschalten von Benzin auf Gas bei Minustemperaturen von ab -4/-5 Grad geben sollte?
    Lt.LPG-Begleitheft von OPEL soll im Winter zwar Gas mit dem Verhältnis von 90/10 getankt werden, aber wenn ich mich hier richtig eingelesen habe kann es doch nicht sein dass der Gasdruck bei -5Grad so niedrig ist, dass nicht mehr auf Gas umgeschaltet wird. Im übrigen finde ich in meiner Gegend keine einzige Tankstelle im Umkreis von 50km die das Verh. 90/10 anbietet. Alle bieten jetzt im Winter das sog. Wintergas Verh. 60/40 an.
    Oder will OPEL mit der Anweisung 90/10 zu tanken sich womöglich vor irgendeinem Problem aus der Garantieverantwortung "stehlen"?

    mfg dick
     
  18. Figa

    Figa AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Meine Stag300 reagiert bei -5 auch nicht mehr - Anzeige Dunkel - geht nur Benzin, weiss auch nicht weiter.

    Gruss,D.
     
  19. jjjj

    jjjj AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    26.10.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    @ dick: evtl. verhindert irgendeine Software-Einstellung das Umschalten
     
  20. Anzeige

  21. Figa

    Figa AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Da hast du zu 90% Recht - muss an Einstellungen liegen, bzw.Verdampfer Druck erhöhen, LPG ist auch nicht der Hit !!! Ich habs am Verdampfer heute bissl rumgedreht - jetzt läuft die wieder, hoffentlich lange - ansonsten woanders Tanken - !!!

    Gruss,D.
     
  22. Figa

    Figa AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.02.2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Heute wieder mal passiert - Auto springt an, schaltet und läuft brav ein Paar minuten auf Gas - danach schaltet plözlich auf Benzin um ( Anzeige alles Dunkel - Benzin geht! ) Zündung aus und einschalten hat nichts gebracht - manchmal hilft ! Füllstandsanzeige - alles dunkel - keine Reaktion mehr ! Hat jemand so änliches gehabt ? Wenns Auto wieder sich abkühlt - Anzeige geht wieder und das Spielchen geht von vorne los .

    Gruss,D.
     
Thema: Kein Umschalten auf Gas - zu kalt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gasbetrieb in winter minus

    ,
  2. Auto Gasantrieb umschaltung Themperatur

    ,
  3. erdgas tanken kalt

    ,
  4. caddy schaltet nocht mehr auf erdgas um,
  5. erdgasauto minustemperaturen,
  6. caddy erdgas ruckelt nach dem umschalten,
  7. lpg wintergas ruckelt beim umschalten,
  8. caddy schaltet nicht auf erdgas um,
  9. erdgasauto umschalten,
  10. umschltung bei 7030 autogas,
  11. erdgasauto umschaltung ,
  12. lpg 90:10,
  13. lpgforum.de opel kalt dauert umschalten verdampfer,
  14. caddy zündaussetzer im gasbetrieb,
  15. caddy schaltet nicht mehr auf erdgas um,
  16. erdgas umschaltung,
  17. gasumschaltung geht nicht,
  18. caddy schaltet nicht auf erdgas,
  19. ruckelt im gasbetrieb 955,
  20. lpg temperatur umschalten,
  21. wie schnell schaltet ein auto von benzin auf autogas um beim caddy,
  22. lpg schaltet nicht rum vom caddy,
  23. lpg schaltet nicht um vom caddy,
  24. autogas caddy kalt,
  25. umschalten von benzin auf lpg bei minustemperaturen
Die Seite wird geladen...

Kein Umschalten auf Gas - zu kalt? - Ähnliche Themen

  1. Kein umschalten auf Gas

    Kein umschalten auf Gas: Hallo kaum ist der eine Fehler behoben tut sich ein neuer auf. Heute Morgen los, Wagen warm gefahren, Anlage soll auf Gas umspringen, macht sie...
  2. nach umschalten aus Gas kein Vortrieb, kein umschalten auf Benzin

    nach umschalten aus Gas kein Vortrieb, kein umschalten auf Benzin: Hallo, ich hatte meinen Post falsch eröffnet , siehe hier Gas spinnt ---------- Hallo, ich brauche mal eure Hilfe. Ich habe eine Stargasanlage...
  3. VSI 1 schaltet sporadisch auf Benzin, auf Gas kein umschalten mehr bzw. problematisch

    VSI 1 schaltet sporadisch auf Benzin, auf Gas kein umschalten mehr bzw. problematisch: Hallo. Kurz zur Anlage. VSI 1 im BMW E61 550i Touring.. Läuft seit 230000km ohne Probleme. Habe den Wagen dem Erstbesitzer bei km 230000 km...
  4. Prins VSI, Motor geht beim umschalten auf Gas aus, MV geht auf, kein Gas?

    Prins VSI, Motor geht beim umschalten auf Gas aus, MV geht auf, kein Gas?: Hi und hallo, nach viel Hilfe kann mir das Forum vielleicht nochmal helfen. Die Anlage ist bei mir seit ca 120 tkm verbaut und lief bis gestern...
  5. Hilfe, Motor geht beim umschalten aus. Kein Drehzahlsignal?

    Hilfe, Motor geht beim umschalten aus. Kein Drehzahlsignal?: Hallo allerseits, nach langem Problemlosen Betrieb der Prins Vsi (alte Anlage mit neuem Emulator) in unserem Mitsubishi Galant, nun wieder was...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden