Kalter Motor stirbt im Benzinbetrieb unter Last ab.

Diskutiere Kalter Motor stirbt im Benzinbetrieb unter Last ab. im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo, Ich habe ein kleines Problem mit einer Lovato 4EU Venturi Anlage. Wenn der Motor noch kalt ist und auf Benzin läuft, nimmt er kaum Gas...

  1. #1 Incendiarius, 15.09.2008
    Incendiarius

    Incendiarius AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe ein kleines Problem mit einer Lovato 4EU Venturi Anlage. Wenn der Motor noch kalt ist und auf Benzin läuft, nimmt er kaum Gas an, ruckelt und stirbt ab wenn ich das Gaspedal ganz durchtrete. Ich komme damit kaum eine Steigung rauf. Wenn dann aber das "Klack' vom Ventil am Gastank kommt und der Motor auf Gas schaltet ist alles Bestens… Und das tritt nur bei ganz kaltem Motor auf. Bei warmen Motor fährt er übrigens auch auf Benzin normal.

    Dummerweise kann der Umrüster das nicht nachvollziehen, auch nicht nach mehrtägigen Tests. Zuerst konnte ich das nicht verstehen, aber mittlerweile habe ich eine Vermutung: Ich fahre mit dem Wagen fast nur zur Arbeit und somit fast immer die gleiche Strecke, 90 % davon auf der Autobahn bei konstanter Drehzahl und nur gering schwankender Last. Dann parke ich in der Tiefgarage und komme dort Abends nur sehr schlecht wieder raus. :-( Auch Morgens muss ich direkt eine Steigung rauf, das klappt auch nur mit Hängen und Würgen, bis dann nach 500-1000 Metern das erlösende 'Klack' kommt. Jetzt bin ich mal nur Stadtverkehr gefahren und siehe da, der Wagen fuhr am nächsten Tag normal!

    Ich frage mich, ob die Opel 'Multec' Steuerung des x16szr Motors vielleicht die Gaswerte 'lernt' und dann vorübergehend nicht mehr richtig mit Benzin klar kommt? Das hieße dann doch, dass das Gemisch beim 'Autobahnbetrieb' zu fett oder mager wäre, oder? Allerdings geht die Motorkontrollleuchte nie an, die müsste doch dann meckern, oder?

    Hat jemand Ideen?

    Grüsse,
    Jo
     
  2. Anzeige

  3. #2 Mr.Legend, 15.09.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Fahr testweise mal die letzten 2 Kilometer zur Arbeit/nach Hause auf Benzin (also manuell umschalten). Sollte das Problem dann nicht mehr auftauchen, würde ich auf eine fehlerhafte Programmierung des Gas-Steuergerätes tippen.
     
  4. #3 Hobel, 15.09.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.09.2008
    Hobel

    Hobel Guest

    Hallo,

    das Problem ist doch klar:

    Die Venturi Gasanlage umgeht die ganze Einspritzung, daher läuft sie bestens. Vermutlich ist die Benzinpumpe lahmgelegt oder die Ventile werden abgeschaltet. Ich vermute mal dass einer der Aggregate am Motor, die für die Kaltstartanfettung sorgen defekt ist. Das Problem liegt also nur an den Serienteilen nicht an der Gasanlage. Klar stirbt der Motor ab, wenn er kalt zu mager läuft. Da gibt es eine Reihe Gerätchen wie Warmlaufregler, Drosselklappen Bypass, Thermozeitschalter, Temperatursensoren die den Kaltstart absichern. Im einfachsten Fall erkennt das Steuergerät durch einen defekten Sensor nicht "kalt" und fährt eine falsche Kennlinie ab, stellt die Zündung falsch ein usw.

    Und wenn der Umrüster/Fachwerkstatt das nicht in "mehrtägigen Tests" rausfindet was ich per Ferndiagnose sofort sehe ist er unfähig und sollte gewechselt werden. Es ist unfassbar wie dämlich manche Schrauberbuden sind, leider habe ich das selbst oft genug erfahren.
     
  5. #4 Dieselpapst, 16.09.2008
    Dieselpapst

    Dieselpapst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Ich schließe mich Hobel an, den Fehler würde ich in einer fehlerhaften Kaltstartanfettung suchen .
     
  6. filth

    filth AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Wenn eins der Seriengeräte defekt ist, und es ein elektronisches Bauteil ist, würde das Steuergerät einen Fehlercode setzen. Beim X16SZR kannst du es dir ausblinken lassen, indem du zwei Klemmen am Diagnosestecker brückst.
     
  7. #6 Mr.Legend, 16.09.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    ... und wenn er testweise die letzten Kilometer auf Benzin fährt und der Fehler ist am nächsten Morgen immer noch vorhanden, ist die Gasanlage definitiv raus und er weiß, dass es an einem OEM-Bauteil liegen muss!

    Ist wohl erst mal die einfachere Art der Diagnose (man muss ja nicht immer mit 'nem Grosskaliber auf Spatzen schiessen). ;)
     
  8. #7 Dieselpapst, 16.09.2008
    Dieselpapst

    Dieselpapst AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Wagen im Kaltbetrieb ohne Lambda nur auf Kennfeld läuft, von wo soll dann ein Fehlercode kommen ? Wenn die Lamda auf Temp. ist und "Mager" meldet, dann wäre dem so .
     
  9. #8 Incendiarius, 17.09.2008
    Incendiarius

    Incendiarius AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen. Ich werde in den kommenden Tagen die letzten 2-3 Kilometer immer auf Benzin fahren. Wenn der Fehler bleibt, dann auch mal ein paar Tage komplett nur auf Benzin.

    @Hobel. Ich denke ich war nicht bei einer 'Schrauberbude'. Der Betrieb macht einen ordentlichen Eindruck. Die sagen, dass sie beim besten Willen nichts finden können und der Fehler bei denen nicht auftritt. Was soll ich da sagen… Ich versuche jetzt mal ein 'Muster' zu finden.
    In der Zwischenzeit habe ich die passende Software gefunden und ein Interface gekauft. Allerdings ist mir die Bedeutung der meisten Einstellungsparameter ziemlich unklar. Ich werde mal ein paar Screenshots machen und unter einem neuen Thema einstellen.

    Am Rande: Den Fehlerspeicher habe ich ausgelesen, denn nachdem ich gestern in der Software rumgefummelt habe ging die MKL an. (Jaja, Asche über mein Haupt). Fehlercode ist 0130 'Spannung des Stromkreises der Lambda-Sonde'. An dem Wert hatte ich u.A. rumgedreht. Die Motordiagnose funktioniert anscheinend ;-)
    Die ursprünglichen Einstellung hatte ich gesichert und dann wiederhergestellt.

    Grüsse,
    Jo
     
  10. Karl_

    Karl_ AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    Olleeee, hab das gleiche Problem - ich denke es ist momentan behoben, zumindest ist mir es nicht mehr aufgefallen, ich bin letzte Woche aber nicht Auto gefahren und vorletzte Woche war es nocht rel. Warm...
    Ich habe nach gut 20 Tkm die Kerzen gewechselt - die waren fertig.

    Ich hab den Astra G mit 75 PS und Zavoli Venturi.

    Gruß
    Karl_
     
  11. #10 Incendiarius, 24.09.2008
    Incendiarius

    Incendiarius AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt einige Tage im reinen Benzinbetrieb getestet und die Probleme bei kaltem Motor treten definitiv nicht auf. Alle serienmäßigen Komponenten scheinen damit also normal und einwandfrei zu funktionieren.

    Mittlerweile habe ich ein Interface Kabel gekauft, die passende Software besorgt und außerdem auch das "Loveco 4EU Installation Manual" bekommen. Auf Grundlage der Installationsanleitung versuche ich das nun besser Einzustellen, die Erklärungen zur Software sind recht ausführlich.

    Unter anderem war der Stepper so eingestellt, das er beim Wechsel von Last nach 'Leerlauf' 80 Schritte öffnete. Das macht wohl nicht viel Sinn. Ich habe diese Funktion jetzt abgeschaltet und probieren dann später auch mal "-5" (5 Schritte schließen).

    "Booster"
    The following parameters are available in the Booster box:
    Idle to out-of-idle steps. This field is used to enter the number of offset steps, with respect to
    the ACTUAL position, the stepper motor must take when the accelerator pedal is pressed to
    move from idle to out-of-idle. Both positive and negative values can be entered in this field. In
    any case, the position of the actuator cannot leave the ranges bound by the maximum closing
    and the maximum opening values of the actuator. This parameter is usually set to fairly low
    positive values, from +5 to +15 steps. After a brief pause, the stepper motor starts working
    again, following the feedback from the lambda probe.
    Out-of-idle to Idle steps. This field is used to enter the number of offset steps, with respect to
    the ACTUAL position, the stepper motor must take when the accelerator pedal is released to
    return to idle. Both positive and negative values can be entered in this field, too. This field is
    disabled by default. Negative values from -5 to -15 steps are normally entered. After a brief
    pause, the stepper motor starts working again, following the feedback from the lambda probe.

    Grüsse,
    Jo

     
  12. #11 Mr.Legend, 25.09.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Karl's Idee mit den Zündkerzen ist auch nicht schlecht ...

    Der Wagen kann auf Benzin noch ganz normal fahren, macht auf Gas aber nur noch Zicken. Solltest Du vielleicht mal wechseln, bevor Du an der Programmierung rumspielst (auch nicht ohne Risiko, bei nicht fundierten Kenntnissen).
     
  13. #12 Incendiarius, 25.09.2008
    Incendiarius

    Incendiarius AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Der Wagen fährt ja mit Gas einwandfrei, nur nach Gasbetrieb mag er kalt nicht ordentlich auf Benzin laufen. Nach Benzinbetrieb funktioniert auch kalt alles bestens.
    Die Zündkerzen und Zündkabel habe ich schon getauscht. Hab' extra 'LPG' Kerzen von Beru genommen. (Bei Vollmond unter Wasser aus Platin geknüpft, mit nur einem Massepol und kleinerem Elektrodenabstand ;-) Die machen im Betrieb aber keinerlei merkbaren Unterschied.

    Am Wochenende geht’s erst mal ab in den Urlaub, mal sehen wie das mit Gas auf 'Langstrecke' funktioniert. ( Es scheint der Däne an sich verfährt kein LPG, das sieht ja ganz mau aus)
    Jo
     
  14. #13 hinaksen, 25.09.2008
    hinaksen

    hinaksen AutoGasKenner

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    bevor alles verfummelt ist....

    persönliche Meinung:
    Die Lambdaregelung bei einer Venturi ist immer etwas träger als eine Regelung mit Benzineinspritzung. Venturitechnik ist eigentlich Vergasertechnik. Bis der Stepper gegensteuert gehen wohl alle Koplben einmal rauf und runter. Die Lambdakurve erscheint auch etwas "verschliffener" als auf Benzin. Das ist erstmal auch nicht völlig zu beheben und auch nicht schlimm. Wenn der Stepper näher am Mischer liegt, reagiert die Regelung etwas direkter (im Gasschlauch ist ja noch das Gasvolumen von dem letzten Regelzyklus drin). Wo sitzt der Stepper? Also bitte mal schaun und berichten (Bild wäre schön).
    BAO hat mit seinem Golf 2 MKB RP auch das Problem. Das ist auch eine sehr alte Regelung sogar ohne Kennfeldzündung (Zündverstellung geht noch mit Unterdruck). Trotzdem scheint das Steuergerät die Gemischaufbereitung (im Betrieb ohne Lambdaregelung = kaltlauf) zu beeiflussen bzw. anzupassen.

    Vorschlag:
    Fahre Deine ganz normale Strecke, stelle den Wagen wie immer ab. Klemme die Batterie für ca. 10 Min. ab. (Radiocode? nicht vergessen) Dann wieder dran und Feierabend machen.
    Was macht der Wagen nach dieser Prozedur am nächsten Morgen?

    Bitte berichten, wenn er normal läuft, sind wir auf der richtigen Spur und können gezielte Gegenmaßnahmen durchführen.

    Gruß
     
  15. #14 Mr.Legend, 26.09.2008
    Mr.Legend

    Mr.Legend AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Ahh jo, richtig - war da wohl im falschen Film ... :eek:
     
  16. #15 Cosworth, 04.10.2008
    Cosworth

    Cosworth AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Die Venturianlage richtig einstellen (lassen) und alles wird gut Das gute Stück läuft bei deiner Autobahnfahrerei entweder zu Fett oder zu Mager, was durch die LPG Anlage zwar ausgeregelt wird aber dein Benzinsteuergerät versucht dagegenzuregeln (was nicht gelingt, da die Venturi unabhängig davon läuft). Am nächsten Morgen "erinnert" sich das Benzinsteuergerät daran und nimmt seine auf der gestrigen Fahrt gespeicherten (falschen) Werte heran, der Motor läuft wie Sack Nüsse da jetzt entweder viel zu Fett oder viel zu Mager. Nach einiger Zeit nimmt die Lambdasonde Ihren Betrieb auf und ab dem Zeitpunkt würde das Benzinsteuergerät seinen "Irrtum" theoretisch bemerken und wieder normal regeln. Das bekommst du aber nicht mit, da du schon längst wider auf Gas fährst und das Steuergerät schon wieder verzweifelt versucht gegen das LPG Steuergerät zu regeln....

    Alternativ kannst du den Motor auch normal starten und dann einfach nach ein paar Sekunden manuell auf Gas umschalten, eine Venturi braucht keine Warmlaufphase. So solltest du zumindest problemlos aus der Tiefgarage kommen.
     
  17. #16 housekatze, 13.11.2008
    housekatze

    housekatze AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Habe seit kurzem eine Venturi in meinem 1.6er Golf 3... und haargenau das gleiche Problem. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kann man an der venturi was einstellen, damit das Motorsteuergerät nicht gegenregelt und sich den Wert dann bis zum nächsten Start merkt?... Ist es, gebesehen von der Minute, die der Motor nicht richtig auf Benzin läuft, für den Gasbetrieb schlecht, wenn der Wagen das so macht?
    Habt ihr ne Lösung für das Problem gefunden, wenn ja wie?
     
  18. #17 Incendiarius, 13.11.2008
    Incendiarius

    Incendiarius AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    10.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Tschuldigung Zusammen,
    hatte die letzten Einträge nicht gesehen, bekam keine Benachrichtigungs-Emails.

    @ Housekatze,
    Ich verstehe die Fragen glaube ich nicht ganz. Das Problem ist bei meinem Wagen nicht behoben, aber ich umgehe das jetzt. Die Gasanlage darf nun schon ab 10°C (am Verdampfer) umschalten, die Drehzahlschwelle ist bei 1800 Umin. Wenn ich keine Steigung hoch muss fahre ich ca. den ersten Kilometer auf Benzin, d.h. bleibe unter 1800 Umin. Wenn ich sofort nach dem Start einen Berg hoch muss, dann reicht ein kurzer Gasstoß auf 1800 Umin und der Wagen fährt sofort auf Gas. (Zumindest bisher, mal sehen wie das im Winter wird)

    "Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kann man an der Venturi was einstellen, damit das Motorsteuergerät nicht gegen regelt und sich den Wert dann bis zum nächsten Start merkt?"
    Das kenne ich nicht, kann ich nichts zu sagen.

    "Ist es, abgesehen von der Minute, die der Motor nicht richtig auf Benzin läuft, für den Gasbetrieb schlecht, wenn der Wagen das so macht?"
    Nö, glaube nicht, zumindest nicht bei einer geregelten Anlage.

    Was hast Du für eine Anlage?

    @Cosworth,
    Die 'Loveco 4EU' ist eine geregelte Anlage. Zumindest in der Lovato Software sehen die Lambda Werte bei Benzin und Gasbetrieb gleich aus. Das pendelt immer alles fleißig zwischen mager und fett hin und her. Ich vermute nun auch eher ein Problem bei der Kaltstartanfettung.

    @hinaksen
    Ich werde die Batterie bei Gelegenheit mal abklemmen und berichten.
     
  19. #18 housekatze, 13.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2008
    housekatze

    housekatze AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    "Ich verstehe die Fragen glaube ich nicht ganz. Das Problem ist bei meinem Wagen nicht behoben, aber ich umgehe das jetzt. Die Gasanlage darf nun schon ab 10°C (am Verdampfer) umschalten, die Drehzahlschwelle ist bei 1800 Umin. Wenn ich keine Steigung hoch muss fahre ich ca. den ersten Kilometer auf Benzin, d.h. bleibe unter 1800 Umin. Wenn ich sofort nach dem Start einen Berg hoch muss, dann reicht ein kurzer Gasstoß auf 1800 Umin und der Wagen fährt sofort auf Gas. (Zumindest bisher, mal sehen wie das im Winter wird)"
    Ja, so ähnlich läuft es bei mir morgens auch ab. nach ca. 100m läuft der Motor schon wieder relativ normal auf Benzin. Nach ca. 800m und bei über 1800U/min schaltet der automatisch auf Gas... Dann ist alles super :)

    "Was hast Du für eine Anlage? "
    eine ZAVOLI REGAL 67 R oder so Class 1/2... jedenfalls ne geregelte Ventury
    hab einen Golf 3 1.6 75PS
    Da der Umrüster meinte, daß die auch an der Lambda-Sonde hängt, wird die Anlage selbst wohl ordentlich die Anfettung regeln... und ich kann mir gut vorstellen, daß die Benzin-Motorregelung eben am Ende der Gasfahrt für den nächsten Kaltstart zu mager/fett ist.

    "@hinaksen Ich werde die Batterie bei Gelegenheit mal abklemmen und berichten."
    Das probier ich sicher auch mal aus... Ich versuch jetzt einfach mal vor dem abendlichen Abstellen so nen km per Benzuin zu fahren... möglicherweise ändert sich das Kaltstartverhalten dann ja(?)... mal sehen :confused:

    Gruß, housekatze
     
  20. Anzeige

  21. #19 Cosworth, 13.11.2008
    Cosworth

    Cosworth AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    @Incendiarius:
    klar ist das eine geregelte Venturi, wenn aber die Grundeinstellung nicht stimmt regelt sich die Anlage nen Wolf. Das dein Benzinsteuergerät falsche Werte lernt hast du ja durch den Test (auf Benzin zu fahren und der Fehler war weg) bewiesen. Und warum lernt es im LPG Betrieb falsche Werte? Weil die LPG Anlage nicht richtig läuft.
     
  22. #20 ketyere, 16.02.2009
    ketyere

    ketyere AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    'schuldigung wegen mein schwaches Deutsch...
    Selbe Problem, seit Monaten.
    Gescheens:
    Passat 65i, 1,8 RP Motor, umgerüstet im September, Budapest, Loveco.
    Erste Tagen mit Gas kein Leistung, Berg hoch besonders schwach.->Werkstatt->Nachgestellt...
    Erste eindruck : ( vorher 16 jahre fuhr ich schon mit Gas mit rein mechanisch Venturi , in Skoda Favorit , immer selber repariert/gewartet/eingestellt ) : zu fett ist mit Gas. ....aber werden wir sehen...
    Nach zwei Tagen fing an mit Benzin die Schwierigkeiten.
    Bis Vorgestern. Ich habe ein Drosselventile seriell mit Stepper-Motor-Ventile eingebaut und unter 800km Autobahnfahrt eingestellt. Seit zwei Tagen mit Benzin auch kein Probleme, aber... es war schon so, dann fing das ganze vom vorne an. Immer nach langem Gasbetrieb.
    Sicher nur nach etw. 10Tagen kann ich sein.
    ************************
    Wo kann man Interface-Kabel kaufen ? Oder noch besser wäre ANSCHLUSSPLAN...
    Gruss:
    Georg
     
Thema: Kalter Motor stirbt im Benzinbetrieb unter Last ab.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kalt.und.warmlaufregler.gofl3

    ,
  2. golf 1 cabrio stirbt bei belastung ab

    ,
  3. golf v5 motor geht aus in kaltlaufphase

    ,
  4. Golf 2 rp ruckelt beim Kaltstart,
  5. aggregat stirbt unter last ab,
  6. Golf 1 Cabrio Motor stirbt ab,
  7. astra g motor auf benzin nicht richtig aber auf gas,
  8. golf 1g1 motordiagnose,
  9. golf 1 jh läuft zu mager beim warmlauf,
  10. warmlaufregler golf 1 stottert kalt unter last,
  11. golf 2 rp ruckelt in warmlaufphase,
  12. golf 1 cabrio stirbt ab,
  13. lpg venturi saab9000 turbo,
  14. stepper näher zum mischer,
  15. benzinmotor kalter motor,
  16. golf 1 cabrio stirbt unter last ab,
  17. 1 8t stirbt beim kaltstart ab,
  18. golf 2 pn motor stirbt ab,
  19. thermozeitschalter golf 1 cabrio kennlinie,
  20. autogas kalter motor benzinbetrieb,
  21. golf 1 cabrio 98 ps motor stirbt nach kaltstart immer wieder ab,
  22. x16szr verzögerte gasannahme,
  23. x16szr schwankende drezahlen direkt nach dem kaltstart bei warmen motor weg,
  24. motor stirbt unter last ab,
  25. golf 1 kaltstart motor stirbt ab
Die Seite wird geladen...

Kalter Motor stirbt im Benzinbetrieb unter Last ab. - Ähnliche Themen

  1. Kalter Motor geht beim Umschalten im Leerlauf aus

    Kalter Motor geht beim Umschalten im Leerlauf aus: Hi zusammen, ich bin dabei die Gasanlage des neuen gebrauchten Fahrzeugs in Gang zu bringen. Es handelt sich um einen Audi A3 1.6 mit BSE Motor...
  2. [1,8T AUQ] kalter motor: extremes bocken, keine gasannahme, drehzahl bei 1200..

    [1,8T AUQ] kalter motor: extremes bocken, keine gasannahme, drehzahl bei 1200..: wäre super, wenn ihr euch das hier mal angucken könntet..großes problem und ich weiß nicht ob es mit der gasanlage zutun hat -> [1,8T AUQ]...
  3. Auto ruckelt und geht aus wenn es kälter wird

    Auto ruckelt und geht aus wenn es kälter wird: Hallo und guten Morgen ich hab da ein Problem mit meinem Nissan X trail. Ich hab festgestellt das er jetzt in der kalten Jahreszeit in der...
  4. BRC allgemein Probleme wenns kälter wird?

    BRC allgemein Probleme wenns kälter wird?: Weils mit zZ auffällt - ich kenn es selber von Kunden und leses es momentan hier immer wieder: kaum wird es kälter gibt es Problemchen beim...
  5. starker Ruck bei "kalter" Gasanlage

    starker Ruck bei "kalter" Gasanlage: Schönen guten Abend! hab seit 2 Tagen in meinen VW Bora V5 (110kw - Bj 99) eine PRINS VSI Anlage drin. Folgendes Problem: Wenn ich morgens bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden