K?hlwasserverlust & Gasanlage?

Diskutiere K?hlwasserverlust & Gasanlage? im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; Also seit einiger Zeit (ich kann den Zeitpunkt nicht genau bestimmen...) verliert mein Wagen K?hlwasser. Innerhalb von 10.000 km (ungef?hr) kommt...

  1. #1 InformatikPower, 25.10.2006
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Also seit einiger Zeit (ich kann den Zeitpunkt nicht genau bestimmen...) verliert mein Wagen K?hlwasser. Innerhalb von 10.000 km (ungef?hr) kommt er von Max-F?llstand auf Min-F?llstand.

    Nun meine Frage: Wird bei der Gasumr?stung irgendwas am K?hlkreislauf gemacht?

    Ich habe letzte Woche mit einem Monteur unter dem Wagen gestanden und wir haben das Leck so nicht sehen k?nnen....

    F?r Tipps & Ideen w?re ich ?beraus dankbar ;)

    VLG
    Daniela
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort ist für jeden was dabei.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Daniela,

    och nicht schon wieder etwas :D

    Der K?hlkreislauf wird aufgetrennt um z.B den Verdampfer einzubinden.
    Eventuell sind ja auch deine Schraubschellen nicht mehr ganz fest ;)
    Oder deine Umr?ster hat bei der Umr?stung vergessen das K?hlwasser wieder aufzuf?llen.
     
  4. #3 x world one, 25.10.2006
    x world one

    x world one AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ja der K?hlkreislauf wird angefasst bei Verdampferanlagen.
    Dort wird der Kreislauf ge?ffnet und der Verdampfer angeschlossen. Der Verdampfer wird quasi ?ber die Temperatur des K?hlwassers betrieben oder anders die Energie die der Verdampfer braucht um das Gas gasf?rmig zu machen und zu verdampfen nimmt er aus dem K?hlwasser.

    K?hlwasserverluste an Schl?uchen etc sind meist durch wei?e Flecken in der n?heren Umgebung erkennbar oder durch eine Art ?ligen Film am Schlauch durch den K?hlmittelzusatz. Manchmal kann man das ganz gut ertasten da gerade kleine L?cher erst bei Hitze "aufgehen" ist das oftmals im Stand sehr schwer erkennbar.

    Eine andere M?glichkeit ist allerdings das der Motor sich das K?hlwasser g?nnt. Das w?re nat?rlich nicht so toll. Ich bin mir nicht sicher, aber evtl. l?sst das sich ?ber einen Kompressionstest rausfinden. Aber wie gesagt ich weis es nicht 100%.
     
  5. #4 safegas, 25.10.2006
    safegas

    safegas AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daniela,

    hmm, wenn die Differenz zwischen min und max 0,5 Liter betr?gt (gesch?tzt) und du ca. 100 km pro Tag f?hrst, dann entspricht das eine Menge von 5 ml pro Tag (ein viertel Schnapsglas). Ist fraglich, ob man so eine kleine Undichtigkeit ?berhaupt sehen kann. ?(

    Wo sind denn ?berhaupt m?gliche Stellen f?r einen K?hlwasserverlust? Das m?ssten doch sein

    - Anschl?sse von K?hlwasserschl?uchen
    - die K?hlwasserschl?uche selber
    - Undichtigkeit im K?hler
    - oder schlimmstenfalls die Zylinderkopfdichtung :angst:

    Bei kleinen Undichtigkeiten helfen ja vielleicht K?hlerdichtmittel, ich bin mir aber nicht sicher, ob die nicht mehr schaden als nutzen....

    cu safegas
     
  6. #5 jvbremen, 25.10.2006
    jvbremen

    jvbremen FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    Das haben die bei meinem alten corsa gemacht ,so ein kompresionstest.

    da wird der wagen hingestellt,k?hlwasserdeckel ab und druck rauf. sch?n lange stehenlassen und schauen was leckt. bei mir war es der k?hler und die kopfpackung :(

    liegt nat?rlich nahe,das deine schellen wieder schuld sind.
     
  7. RS744

    RS744 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, ein "Kompressionstest" ist schon was anderes. Aber das K?hlsystem wird wie von Dir beschrieben, unter ca. 2 bar Druck gesetzt, damit man ein kleineres "Leck" besser finden kann. Sowas w?rde ich auch empfehlen, und tippe auch auf eine Schlauchschelle, die nachgezogen werden m??te. Ist ja nur ein geringer K?hlwasserverlust.

    Vielleicht war aber auch nur nach der Gas-Umr?stung das K?hlsystem zun?chst nicht vollst?ndig entl?ftet worden, und hat sich mit der Zeit automatisch zuende entl?ftet. Dann w?re K?hlwasser nachf?llen und regelm??ig den Stand weiter beobachten die richtige Taktik.

    RS744
     
  8. #7 jvbremen, 25.10.2006
    jvbremen

    jvbremen FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    was ist denn sonst ein kompressionstest? hatte gedacht ,das w?r das immer.

    kannst mich nicht mal aufkl?ren.?
     
  9. #8 x world one, 25.10.2006
    x world one

    x world one AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ein Kompressionstest wird zb am Motor gemacht. Dort wird anstelle der Z?ndkerze zb ein Manometer eingeschraubt. Dann wird geschaut wieviel Druck der Kolben im jeweiligen Zylinder noch aufbaut. Da gibt es dann vom Werk Vorgaben innnerhalb welcher Verschlei?grenzen sich der Druck pro Zylinder bewegen darf und wie gro? die Unterschiede maximal zw zwei Zylindern sein d?rfen.
    Schl?gt so ein Test fehl steht auf jeden Fall ne gr??ere Reparatur an. Entweder schlie?en die Ventile nicht mehr richtig, Kolbenringe Verschlissen, Kopfdichtung, Ri? im Kopf, Loch im Kolben usw...
     
  10. #9 jvbremen, 25.10.2006
    jvbremen

    jvbremen FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.09.2006
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    0
    und wieder was gelernt, :1101:
     
  11. #10 Quasselstrippe, 25.10.2006
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Hat Dein Wagen ein offenens Ausdehnungsgef??, oder eines im Druckkreislauf ???

    Falls es ein offenes ist (so wie in meinem Nissan), dann EMPFIEHLT sich eine Kontrolle des Pegels vorne AM KALTEN!!! K?HLER!! Das Wasser mu? bis Unterkante Verschlu?kappe vorhanden sein - bestenfalls OHNE Luft....

    Offene Ausdehnungsgef??e geben keine verwertbare Auskunft ?ber den K?hlwasserstand im Motor. Es ist durchaus NORMAL, das das Gef?? einen guten Pegel hat, aber im Motor dennoch einige Liter fehlen. Das ist mit einer Ursache beim 3,8l Windstar vor 1996 f?r MOTORSCH?DEN!!!

    Hat Ford dann irgendwann gemerk, ab 1998 andere K?hler gebaut und ab 1999 dann Druckausdehnungsgef??e!!!!
     
  12. #11 InformatikPower, 25.10.2006
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
  13. #12 Quasselstrippe, 26.10.2006
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Also besser den K?hlwasserpegel bei kaltem Motor am K?hler ?berpr?fen

    Den kann man NICHT zuverl?ssig am Ausdehnungsgef?? erkennen, da es sich um ein offenes handelt....
     
  14. #13 InformatikPower, 26.10.2006
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Jau ich seh das ein ;)
    Im K?hler selber war NIX (!!!) mehr drin.

    Danke f?r den Hinweis!

    Und das Leck ist auch gefunden - da ists schon total gr?n drumrum. Es handelt sich um ein T-St?ck in der N?he des Verdampfers.
    Ob mein Umr?ster da auch Schraubschellen genommen hat *fies*grinst*

    Den werde ich dann wohl schnellstm?glich wieder mal behelligen.

    Langsam ists wirklich doof, denn so einen Kleinkram, wie bei mir nun dauernd ist h?tte man sich auch sparen k?nnen X(
     
  15. Admin

    Admin FragenBeantworter

    Dabei seit:
    17.11.2005
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Danny,

    auf der einen Seite ist das schon sehr ?rgerlich, wenn du andauernd wegen solch einem Kleinkram Probs bekommst. Vielleicht solltest du doch mal drauf dr?ngen, dass er die Schrabschellen weghaut und dir vern?ftige reinbastelt!!
    Ansonsten ist das ja nicht wirklich schlimm, denn wenn die Kopfdichtung im Eimer ist, dann ist n?mlich auch das Wasser weg, kannst du dich schon mal von deinem n?chsten Urlaub verabschieden. Kostet n?mlich teuer!!

    Frank
     
  16. #15 Quasselstrippe, 26.10.2006
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Dann wollen wir mal hoffen, da? Deine Kopfdichtung nicht schon zu stark gelitten hat und MEIN HINWEIS!!! Dich nicht zu SP?T ereilt hat!!!

    Ich will Dir ja keine Angst machen - aber exakt diese Situation f?hrt zu defekten Kopfdichtungen mit hohen Reparaturkosten. Das Gemeine - die angezeigte Temperatur im Cockpit bleibt gerne dabei im gr?nen Bereich....

    Der Wunsch mit einer Gasanalge Geld zu sparen wird so sehr schnell zum Gegenteil - ein kostspieliger ALBTRAUM.


    Ob die Ursache bei verwendeten Schraubschellen oder bei dem der die montiert zu suchen ist - ???

    W?re es nun zu einer defekten Kopfdichtung (beim 3,8l Windstar folgt in der Regel eine defekte Kurbelwelle!!) gekommen - wie h?tte der Beweis erbracht werden k?nnen, das es von dem EINBAU der Gasanalge herruht ??

    Leider w?re das nicht erbringbar und selbst eine eigens abgeschl?ossene Versicherung h?tte nicht gezahlt. Das g?be dann die Standardaussage: "das passiert schonmal, das eine Dichtung kaputt geht" und der Kunde bleibt auf den Kosten (2400EUR beim Windstar) sitzen.....

    Insgesamt kann man eine solche Umr?stung dann ruhig als Pfusch und Fehlerhaft bezeichnen - wieder einmal mu? der Kunde selber Hand anlegen, damit der Wagen nach einer Gasumr?stung auch zuverl?ssig funktioniert.


    Jedenfalls wird hier wohl jemand zuk?nftig den K?hlwasserstand nur noch am K?hler ?berpr?fen :)
     
  17. #16 InformatikPower, 26.10.2006
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    :(
    Na ja ich hoffe, dass es nicht ganz so arg sein wird...
    Aber mein Umr?ster - tja auf den bin ich wirklich nicht mehr gut zu sprechen....
    Gerade wenn ich das aus der Perspektive der ZKD sehe ists echt mal gut gewesen!
    :(
     
  18. Neo

    Neo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    ich wei? gar nicht, was ihr immer auf den Schraubschellen rumhackt(au?er an den Gaseinblasd?sen etc.... da ist es logisch!

    Wenn man f?r einen 16mm Wasserschlauch ordentliche kr?ftige Schellen benutzt und die ordentlich fest zieht, wird da auch nichts undicht!

    Wenn man allerdings die billigsten vom Discounter(nur als Beispiel) benutzt, oder die Schellen nicht ordentlich anzieht kann es nix werden bei einem System auf welchem bis zu 1,3 Bar Druck herschen!

    @ Daniela: In deinem Ausgleichsbeh?ler war nichts mehr drin, oder in dem K?hler?
    Wieviel Wasser hast du dann aufgef?llt? Oder hast du Frostschutz aufgef?llt?
     
  19. #18 InformatikPower, 26.10.2006
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hi Neo,

    ich bin eben einfach entt?uscht, dass man den Motor seines Wagens riskiert nur weil verschiedene Kleinigkeiten eine gro?e Wirkung erzielen :(

    Der Ausgleichsbeh?lter war auf Min - da ist ca. 0,75 Liter Wasser aufgef?llt worden. Der K?hler war leer - da ist etwas mehr als 1 Liter K?hlerfrostschutz draufgekommen.
    Dann haben die noch eben dieses Messger?t reingehalten und gemeint, dass das dann gut so w?re...was auch immer das hei?t ;)
     
  20. Anzeige

  21. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Die haben mit einem glycomat (Frostschutzpr?fer) den Frostschutzgehalt gepr?ft.
     
  22. Neo

    Neo AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    31.08.2006
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Bei 1,75ltr.....

    Mach Dir mal nicht zu viel sorgen!
    In einem MIttelklasseWagen sind im Schnitt ca 6 Liter im K?hlsystem!
    Solange du nicht ewig und nur unter Vollast mit diesem K?hlwasserstand rum f?hrst wird dein Motor schon nix abbekommen haben!

    Behalt den K?hlwasserstand (rate ich meinen Kunden immer nach einer Reparatur im K?hlsystem, analog dazu auch bei anderen Systemen) mal im Auge!
    Schaden kann es nicht und du hast immer ein gutes Gef?hl! ;) Fehler k?nnen wir leider alle machen und ich zitiere mal einen guten bekannten(Service Leiter in einem VW/Audi Autohaus n?he W?rzburg): 99% aller Fehler werden eingebaut!

    Achja... immer im gleichen Zustand pr?fen! Entweder kalt morgens zuhause, oder warm wenn Du auf der Arbeit bist!
     
Thema: K?hlwasserverlust & Gasanlage?
Die Seite wird geladen...

K?hlwasserverlust & Gasanlage? - Ähnliche Themen

  1. Landi Renzo Gasanlage GPSD Can Line welche Filter passen?

    Landi Renzo Gasanlage GPSD Can Line welche Filter passen?: Hallo,Ich habe mir gerade erst angemeldet und habe eine Frage. Welche Filter (oder wie finde ich das raus) welche Filter passen. Wäre super wenn...
  2. Frontgasanlage

    Frontgasanlage: Hallo Leute, Möchte hier kurz über meine Erfahrung mit Frontgas Lage berichten. Obwohl ich in meinem A8 später mit meinem A6 BRC Anlagen fuhr...
  3. Probleme mit meiner Landirenzo Gasanlage

    Probleme mit meiner Landirenzo Gasanlage: Hallo zusammen. Hab mich gerade erst angemeldet. Hab folgendes Problem. Ich habe in meinem Van eine Landirenzo Venturianlage verbaut. Diese lief...
  4. Welche Gasanlage ist einfach einzubauen

    Welche Gasanlage ist einfach einzubauen: Hallo in eine Thread vorher hab ich ja schon geschrieben über meine BRC, ich bin am überlegen ob ich die Reparieren soll, mit wenig ahnung...
  5. Tomasetto LPG GasAnlage

    Tomasetto LPG GasAnlage: Hallo miteinander, hab da ein Problem, vileleicht kann mir jemand helfen. Ich habe einen Nissan Frontier V 6 mit einer Tomasetto LPG GasAnlage....