Insolvenz bei Autogasland Essen

Diskutiere Insolvenz bei Autogasland Essen im Gas Cafe Forum im Bereich LPG Autogas; ich las eben im MT-forum, das die Fa. Autogasland Essen insolvent sei. Autogasland GmbH Essen insolvent! : Gaskraftstoffe es wird da gemunkelt,...

  1. 518iT

    518iT AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    ich las eben im MT-forum, das die Fa. Autogasland Essen insolvent sei.
    Autogasland GmbH Essen insolvent! : Gaskraftstoffe

    es wird da gemunkelt, dass das mittlerweile ziemlich oft vorkomme.....was haltet ihr davon?
     
  2. Anzeige

  3. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Passiert leider. Ohne zu wissen weswegen die Insolvent sind ist jede Schuldzuweisen unnütz. Alles zu billig verkauft, zu viel geschlampt und zu viele Garantiedinge oder doch einfach Wirtschaftskrise. Wer weiß.
     
  4. #3 paashaas, 11.01.2010
    paashaas

    paashaas FragenBeantworter

    Dabei seit:
    09.03.2009
    Beiträge:
    1.355
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    leider melden sehr viel Umrüster Insolvenz an.
    Bei mir im Umkreis sind alleine 3 von 5 Umrüstern insolvent.

    Woran das liegt? Ich vermute, dass viele die Wirtschaftskriese als Grund sehen.

    Grüße

    Carsten
     
  5. #4 V8gaser, 11.01.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.475
    Zustimmungen:
    573
    Kann aber auch an der "Geiz ist geil" Mentalität der Kunden liegen, die lieber nach Polen fahren, um sich dann eewig über den Mist zu ärgern. Aber Hautsache es war billig....
    Standartspruch wenn man für einen 6ender 2600.- möchte ist doch gleich: Jaaa, aber in Polen machen die das für 1900.- .....

    Und da Qualität seine Zeit braucht, Zeit aber Geld kostet, das niemand zahlen möchte, hapert es halt an der Qualtität.
    Und die Billigheimer hier in D....zerreists halt wenn das Finanzamt mal nachschaut :-))
     
  6. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
  7. #6 V8gaser, 11.01.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.475
    Zustimmungen:
    573
    Zunächst habe ich nicht geschrieben, das Billigheimer automatisch Nixkönner sind!

    Und sei dir sicher - 8 Zylinder (egal mit welcher sequentiellen Anlage) für 2200.- MUSS auf Dauer in die Hose gehen. Da bleibt momentan "etwas" übrig, aber jeder halbwegs vernünftige Unternehmer bildet Rücklagen, es kommen unerwartete Nebenkosten usw. Dann macht es da ruckzug PENG.
    Hier haben sich evtl einige Kunden gefreut ein vermeindliches Schnäppchen gemacht zu haben - und stehen nun ohne Ansprechpartner bei Problemen da...toll, oder?
    Würde man eine Umrüstung so durchkalkulieren, wie es beim Stundenverrechnungssatz einer Werkstatt üblich ist - der 8ender dürfte bei 3500.- liegen. Nur - dann kommen halt auch keine Kunden.....


    Die Firmen, die gerade platzen....haben was falsch gemacht. Die, die überbleiben scheinbar nicht :-)
    Und längerfristig werden die Preise sicher anziehen - wenn die kurzlebigen Dumpinganbieter weg sind. Dann haben die GeizIstGeil genau das Gegenteil erreicht :-)
     
  8. #7 Hexxer, 11.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2010
    Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Naja, im Grunde kann jeder Depp der ne mies laufende Werkstatt hat ja eine Autogaswerkstatt auf machen. genau solche Läden gibt es doch mehr als genug. Außerdem heisst Insolvent ja nun nicht das er nie wieder anfängt, ganz im Gegenteil.


    Außerdem ist man auch in Wirklichkeit nicht immer Schuld. Du kannst Verantwortungsbewußt sein wie Du willst, Fehler passieren einfach. Angenommen das ist nach 10.000 zufriedenen Kunden auch nur einer der richtig Rabats macht und Dich zudem noch vor Gericht zerrt oder mit einstweiligen Verfügungen arbeitet. Man sollte zwar immer Geld fpr schlechte Zeiten hebane, aber bei den meisten reichen 2-3 Monate mit geringfügigem Umsatz um abzuschließen. Ohne genau zu wissen warum ist es Unsinn zu spekulieren.
     
  9. #8 Martin230TE, 11.01.2010
    Martin230TE

    Martin230TE AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,
    man muß einfach mal dazu sagen, das Gas zu unrecht einen schlechten Ruf bekommen hat.
    Ihr alle kennt doch die Vorurteile, selbst eingefleischte Mercedesschrauber hauen mir sowas an den Kopf:

    Ob Gas jetzt der Weißheit letzter Schluss ist, halte ich für fraglich. Ich habe noch keine ordentlich eingebaute Anlage gesehen und die Anzahl der Motorschäden an begasten Autos, die ich kenne, kann man nicht mehr an einer Hand abzählen.

    Welche Schäden waren das denn, die eindeutig auf Gasnutzung zurückzuführen waren?

    Hauptsächlich Zylinderköpfe und einmal auch ein Block, weil Bohrspäne in die Verbrennungsräume gefallen sind.

    ein bißchen genauer, bitte, an welchen Autos. Bohrspäne liegen ja nicht direkt am Gas, sondern wohl ehr am Monteur, der zu faul war, den Ansaugkrümmer abzunehmen. Nicht jedes Auto ist geeignet, deshalb gibt es ja die Borelliste. A-Klasse z. B. ist so ein Kandidat mit nicht gesinterten Ventilsitzen.

    Tza, ab da schweigt er dann leider. Aber es sind genau solche Strohköpfe, die den Umrüstern das leben schwer machen. Es ist nun mal leichter, ein Vorurteil zu schüren, als jemand von etwas neuem zu überzeugen.

    Deshalb ist der ganze Ümrüstungsmarkt auch massiv zurück gegangen. Auch die vorübergehend gesunkenen Benzinpreise spielen da eine Rolle, denn ich habe selbst genug in der Verwandschaft, die sagen: Brauch ich nicht, oder mein Diesel braucht ja nur 7 Liter.... :mad::mad::mad:

    Wenn dann sich noch jemand auf Gasumrüstungen spezialisiert hat, und kein weiteres ertragreiches Standbein hat, ist es schnell aus.

    Gruß
    Martin
     
  10. Hexxer

    Hexxer FragenBeantworter

    Dabei seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    2.815
    Zustimmungen:
    21
    Tja, der Benzinpreis ist sicherlich irgendwo mit daran Schuld. Ich persönlich habe ~5 Kollegen die LPG fahren, jeder nen anderen Umrüster aber jeder irgendwie zufrieden - aber jeder ist auch der Meinung das LPG immer noch als Bastellösung gilt. Einer hat auch nen Skoda der im grunde eine Werksumrüstung hat.
    Man muß eher tanken, verliert das Ersatzrad (sofern vorhanden) oder hat nen zu kleinen Kofferraum. Von den "Nichtgasern" höre ich laufend so Dinger wie "Wie? Da wird was neu gebohrt und eingespritztß das soll halten?".

    Einer der Gründe für mich ist die fehlende Politlobby. Wer macht denn da Werbung für LPG? Doch wohl keiner. CNG wird da groß geschrieben, LPG doch nicht. Auch einer der Gründe weswegen die Autobauer zögern und LPG stellenweise wohl eher als Übergangslösung jetzt anbieten.

    Eine Martbereinigung sind die Insolvenzen wohl nicht wirklich. Sobald der diesel wieder dauerhaft über 1,20 liegt und Sprit bei 1.45 kommen alle wieder - zur Not eben mit der Frau als Geschäftsinhaber. Dat is wohl so wie Dönermann oder Nagelstudios, draf leider jeder Vollidiot und können tun es die wenigsten. Sowas kann man nur durch Gesetze regel - aber da sitzen erstmal CNG Funktionäre.

    Als unbedarfter User wirst Du förmlich überrollt mit Informationen und, siehe Zündkerzen, jeder erzählt Dir was anderes und jeder weiß es besser. Viele Argumente hören sich auch Klasse an und sind schlüssig - udn am Ende wird man von irgendwelchen Leuten angemault weil man nicht auf sie gehört hat, die nehmen es dann persönlich. Zudem gibt es noch eine unübersehbare Menge an Anlagen, alleine wenn ich hier mal durchschaue mit welchen Fragen die Leute kommen.

    Wenn es nen LPG Zentralverband gibt müssten genau dort Checklisten raus gegeben werden usw usw usw usw.. Das macht Arbeit und kostet geld, Geld welches z.B. durch die Organisation bereitgestellt werden kann. 1200 geprüfte und abgenommene LPG Werkstätten sind mehr Kraft als 2000 Pfuscher die die Prüfungen nicht schaffen oder Regeln einhalten.

    Persönlich hoffe ich das meien entscheidung in Ordnung war und mein Wagen das lange mitmacht. das ich sicherlich mal Probleme haben werden ist auch klar. Zumindets kenne ich kein Auto, egal von welchem Hersteller welches 100.000km ohne ein einziges noch so kleines Problem fährt. Nur wenn sowas ist will man sich nicht das Lied vom unseriösen Umrüster anhören sondern man will Hilfe.
     
  11. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.177
    Zustimmungen:
    444
    Meine Meinung ist, wer nur auf Autogasumrüstungen setzt und keinen Rundumautoservice bietet, der fällt eben früher oder später auf die Schnauze, wie man ja in letzter Zeit gesehen hat.
    Vorteil: der Markt bereinigt sich, die Spreu trennt sich eben mal vom Weizen.
    Wenn einer eben nicht kalkulieren kann und als Billigheimer nur Kunden abfischt und vergisst, dabei richtig Geld zu verdienen, dem kann man nicht helfen.
    Ich persönlich kann meinen Kunden versichern, dass ich auch noch in 5 Jahren und länger für sie da sein werde, da ich nicht von der Sache leben muss.

    Mir macht das Thema eben Spaß, man verdient ein bisschen Geld damit und das ist gut so.

    Die billigen sollen sich ruhig noch vollends gegenseitig zerfleischen. Qualität wird am Ende immer siegen und die kostet nunmal Geld.
     
  12. #11 djcroatia, 12.01.2010
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19

    Also meine Umrüstung hat 2.100,- € gekostet, nur nach dem Preis zu gehen ist nicht richtig.

    Viele - NICHT ALLE - gehen doch bestimmt absichtlich in die Insolvenz, haben Kunden Anlagen verkauft, diese wurden aber beim Importeur nicht bezahlt. Es wurde Geld verdient, keines ausgegeben. Siehe doch die ganzen Könige und Boxen wie sie sich jetzt nennen, die machen das doch ständig.

    Gruss
    Mirko
     
  13. Fuegox

    Fuegox AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    11.10.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    LPG ist und bleibt wohl immer noch die Alternative schlecht hin zu Benzin und Diesel. Steigt doch der Benzinpreis im Moment wieder über 1,40 und mit jedem Cent höher werdet ihr sehen, dass die Argumente für LPG, auch bei den Zweiflern, wieder überwiegen werden.
    Man kann nur hoffen, dass die Stümper unter den Umrüstern durch die Krise vom Markt genommen werden. Was in der Vergangenheit gefehlt hat, war die Ehrlichkeit gegenüber dem Kunden, seine Erfahrung mit dem Kundenfahrzeugtyp, zu offenbaren. In meinem Fall war es die Einstellung der Gasanlage, bei fehlender OBD Schnittstelle, die Adaptionswerte zur Korrektur hätte liefern können. Was die Gasanalgebeim Autosetup nicht berücksichtigt hatte, musste über Gefühl und Fahrerfahrung korrigiert werden. Ein Prozess der nun mehrere Jahre Geduld bedurfte. Die Wahrheit, über fehlende Parameterermittlung, hätte beidseitig manches Misstrauen, über fehlende Qualifikation, im Vorhinein beseitigt. Leider hat Eitelkeit eine stärkere Kraft, als Offenheit.
    Trotz Abwrackprämie konnte ich mich nicht von meinem LPGler trennen. Mittlerweile nimmt die Anzahl der LPG Angebote von Neufahrzeugen ab Werk zu, die mit voller Herstellergarantie angeboten werden. Mit Interesse lese ich die Benzin/LPG Vergleichsdaten.
    Alle Modelle weisen bei LPG Betrieb Mehrverbauch, bei geringer Leistung, aus(Gemisch Propan/Butan bleibt ungenannt). Eine Erfahrung, die bestimmt viele nachvollziehen können, so aber vom Umrüster nicht beschrieben wurde.
    Meine Hoffnung liegt in der Umrüstung durch Hersteller, im Serieneinbau. Aus meiner Sicht liegt hier die Zukunft vom LPG Betrieb. Nicht einer kann alle, sondern der Hersteller hat seinen Spezialisten für die Serienumrüstung. Der Hersteller übernimmt weiter die Gesamtgarantie vom Fahrzeug, ohne Einschränkungen.
    Dieser Prozess sollte der Anreiz für freie Umrüster sein, sich als Werksumrüster, oder Servicebetrieb, vom Hersteller zertifizieren zu lassen.
    Gut für den Kunden, um schmerzvolle Erfahrungen in Zukunft vermeiden zu können.
    Gruß an Alle
     
  14. #13 Rabemitgas, 13.01.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Stimmt, nur leider gibt es zzt. keine Werksumrüstung die m.e nach zufriedenstellend ist.( ausser vielleicht Subaru)

    Das ist alles nur Vertragsunterschreiberei der Marketingabteilungen und hat nichts mit Entwicklung und Ingeniuerswesen zu tun.

    JEDE!! Urüstung mit einer Hochwertigen Anlage bei einem Gewissenhaften Umrüter ist zzt. besser als die halbherzigen möchtegern "Werks" Lösungen.

    Ja!!! Die Stümper müssen definitiv weg!

    Gruß Armin
     
  15. #14 V8gaser, 13.01.2010
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.475
    Zustimmungen:
    573
    Und da bin ich auf den LPG Mini gespannt....aber alleine die Tankgröße (um die 20l) lässt übles erwarten.
     
  16. #15 vonderAlb, 13.01.2010
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    49
    Damit sind aber nicht die Werks-Lösungen von Ford (Fiesta, Focus, C-Max, Mondeo, Transit) und Volkswagen (Golf, Sharan) gemeint, oder?
     
  17. #16 Rabemitgas, 13.01.2010
    Rabemitgas

    Rabemitgas Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    13.892
    Zustimmungen:
    102
    Ich weiß nicht wie es zzt. bei Ford aussieht welche Anlagen die verbauen und wie der Vetragsumrüster ist.

    Zugegeben, die CNG versionen die ich gesehen habe mit der BRC waren OK, aber auch das ist eine 100% Nachrüstung wie ich es oben beschrieben habe.

    Ich meinte eher die sachen von damals Princegas Sharan und den Irmscher Opel(die die schöne Landi so kastrieren.)

    :D dir zuliebe hab ich ja Subaru direkt ausgenommen :D Nein, wenn der Umrüster gut arbeitet (D.H. Subaru Vertragshändler) ist die Teleflex durchaus hinnehmbar.

    Gruß Armin
     
  18. #17 vonderAlb, 13.01.2010
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.170
    Zustimmungen:
    49
    Na ja, so schlecht scheint die Teleflex ja nicht zu sein denn auch Citroen und Volvo bauen sie in ihre LPG-Modelle ein. Viel kann man an den Dingern ja nicht falsch machen denn sie sind bereits vorkonfektioniert (in Hard- und Software). Einbauen und gut ist.
     
  19. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    12.177
    Zustimmungen:
    444
    Auch die LPG-Anlagen für Ford-Fahrzeuge sind von BRC und werden im Werk in Saarlouis von einer Mainzer Umrüstfirma vorgenommen (Name fällt mir gerade nicht ein).
    Auf meiner letzten GSP-Schulung hat ein Fordhändler einen Focus mit ner "Werks_BRC" mitgebracht und wir haben mal alles von oben bis unten unter die Lupe genommen. Schaut sehr gut aus und funktioniert auch. Meiner Meinung nach auf jeden Fall eine wesentliche bessere Lösung als die Opel-Irmscher-Geschichte.
     
  20. Anzeige

  21. #19 djcroatia, 13.01.2010
    djcroatia

    djcroatia FragenBeantworter

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    19
    das wäre ja alle 100 bis 150 KM tanken bei dem was ein Mini so verbraucht :D

    Da bekommt der BMW-Werbeslogang
    eine ganz neue Bedeutung.

    Gruss
    Mirko
     
  22. #20 Baunzal, 05.03.2010
    Baunzal

    Baunzal AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    wollte nur ne antwort auf die hier blöden andeutungen autogas in polen billig und pfusch! so als erstes möchte ich mal ne werkstatt hie rsehen wo keine polen arbeiten? also ich habe selber gas einbauen lassen und vorher paar werkstätte besucht und alles waren polen! in polen ist lpg schon seit ca 15 jahren in und keiner hat da grosse probleme, klar gibts mal hier was und da was so wie hier auch! ich labbert nur blöd weil es euch anpisst dass die polen es besser können und schneller! sonst nichts ja und angst einjagen wollt ihr auch damit das geld hier bleibt und alle hier umbauen! das sollte mal gesagt werden!
     
Thema: Insolvenz bei Autogasland Essen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autogasland essen insolvenz

    ,
  2. auto thieme essen

    ,
  3. autogasland essen

    ,
  4. autogasland essen insolvent,
  5. thieme essen,
  6. autogas essen,
  7. Autogasland,
  8. autohaus thieme essen,
  9. autogasland essen pleite,
  10. autogasland essen erfahrungen,
  11. autogasland nrw,
  12. autogasland nrw erfahrung,
  13. lpgforum.de gasumbau hirschaid,
  14. erfahrungen autogasland essen,
  15. erfahrungen autogasland nrw,
  16. auto thieme essen insolvenz,
  17. autogasland nrw essen erfahrungen,
  18. thieme essen insolvenz,
  19. Essen Autogasland,
  20. auto thieme,
  21. autogasland in essen nicht mehr,
  22. autogallandnrw,
  23. subaru vertragshändler nrw wann kommt essen neu,
  24. autogasland nrw essen,
  25. gasumbau essen
Die Seite wird geladen...

Insolvenz bei Autogasland Essen - Ähnliche Themen

  1. Vialle Autogas Eindoven Insolvenz aktuelle Informationen!

    Vialle Autogas Eindoven Insolvenz aktuelle Informationen!: Hallo liebe Forum User und Autogas interessierte Die Insolvenz der Firma Vialle ist mittlerweile kein Geheimnis mehr. Wie es in naher Zukunft...
  2. Suche Werkstatt nach Insolvenz des Montagebetriebes

    Suche Werkstatt nach Insolvenz des Montagebetriebes: Hallo, ich verwende seit Nov. 2008 eine EIFEL E8 67R-01 4344 mit Druckreglerverdampfer KME Silver, Eispritzdüsen PLA????????? bei einem Skoda...
  3. Rechtsfrage Insolvenz und aufeinmal probleme

    Rechtsfrage Insolvenz und aufeinmal probleme: Ich Schilder mal mein ProblemIch lass von Firma x eine gasanlage einbauen für 1700 euro500 Euro zahle ich bar Rest per finanzierungFirma x geht...
  4. Insolvenzverwalter lpg-welt

    Insolvenzverwalter lpg-welt: wenn einer noch was braucht, vieleicht geht über den noch was. Amtsgericht Leipzig, Aktenzeichen: 404 IN 3313/08 In dem Insolvenzverfahren...
  5. Insolvenz Gaztec Mönchengladbach

    Insolvenz Gaztec Mönchengladbach: Gestern hat die Firma Gaztec in Mönchengladbach Insolvenz angemeldet. Der Geschäftsführer ist über Telefon nicht zu erreichen. Ich bitte alle mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden