Insignia ST mit 2.0 Turbo Direkteinspritzer A20NHT

Diskutiere Insignia ST mit 2.0 Turbo Direkteinspritzer A20NHT im LPG Opel Autogas Forum im Bereich Autogas Umrüstung; Hallo Ein Kollege hat oben genanntes Fahrzeug und hat mich nach einer Gasanlage gefragt. Habe bisher nur das DLM von Prins gefunden für dieses...

  1. #1 Thorium, 10.06.2013
    Thorium

    Thorium AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ein Kollege hat oben genanntes Fahrzeug und hat mich nach einer Gasanlage gefragt.

    Habe bisher nur das DLM von Prins gefunden für dieses Fahrzeug. Aber auch aussagen, dass es nicht ganz koscher ist, wegen Benzindüsenverschleiß, Gutachten etc.

    Gibts da schon was neueres??
     
  2. Anzeige

  3. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Noch was neueres?
    CCI hat doch schon einen sehr informativen Thread zu den Direkteinspritzern hier. Das sollte alles sagen.
     
  4. #3 Thorium, 10.06.2013
    Thorium

    Thorium AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    ich fragte nicht ob es da schon ein neueres System gibt, sondern ob es da schon mehr Erfahrung gibt. CCi hat in seinem thread fast ausschließlich von VW/Audi DI gesprochen, der Opel wurde nicht einmal erwähnt.
    Darum frage ich hier, ob jemand schon etwas zu diesem Modell weiß.
     
  5. 540V8

    540V8 Meister der Beiträge
    Moderator

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    11.728
    Zustimmungen:
    382
    Ich denke, die Zahl der umgerüsteten dieses typs ist so verschwindent klein, dass die Erfahrungen gegen Null gehen.
    Und einige Umrüster halten sich bei Direkteinspritzern mittlerweile lieber zurück. Aus gutem Grund.
     
  6. #5 Thorium, 10.06.2013
    Thorium

    Thorium AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Hab CCi jetzt mal auf der Homepage angeschrieben, da das Modell dort als "umrüstbar" gekennzeichnet ist
     
  7. #6 Riedsonne, 03.07.2013
    Riedsonne

    Riedsonne AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Habe meinen Insignia 2.0 Turbo 4x4 voletzte Woche bei 90000 km umrüsten lassen. ICOM JTG HP

    :cool:Riedsonne:cool:
     
  8. #7 Colt, 03.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2013
    Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    die aufgezeigten Probleme wie undichte Düsen, verschleißende HD Pumpen, etc. sind nicht Systemrelevant und auch nicht Markenspezifisch. Das wird bei jedem direkteinspritzenden Flüssiggassystem egal Vialle, Prins oder Icom auftreten wenn die Komponenten wie HD Pumpe und Düsen nicht auf die LPG Technik angepasst werden...
    CCi bietet ein Verdampfersystem an was ins Saugroh einspritzt und einen Benzinanteil hat - da besteht nur ein Problem wenn die Benzinbeimischung zu gering ist.
    Es wurde hier aber eindeutig nach DLM gefragt...also Flüssig-Direkteinspritzend...daher sind die Aussagen von Klaus als gut gemeinter Rat hinzunehmen... FINGER WEG...

    Wer jetzt Tester spielt wird bei ca. 60tkm dann ggf. eine böse Überraschung erleben...ich erinnere nur an die Zeit vor 4-5Jahren wo alles umgerüstet wurde - und dann die ersten Ventilsitzschäden kamen...technisch umzurüsten war der...aber nicht haltbar...
     
  9. #8 Thorium, 03.07.2013
    Thorium

    Thorium AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    02.05.2013
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    So hat es mir CCI in einer Email auch geschrieben.
    Sicher sind die Probleme systemspezifisch bei der flüssigen Einspritzung mit Gas, aber es kann ja markenspezifische unterschiede bei den Zulieferern geben für HD Pumpe und Einspritzdüsen. VAG produziert sowas ja gern selbst ( s. Pumpe-düse statt Commonrail), OPEL bekommt sowas eher von Bosch oder Siemens oder aus dem GM Regal
     
  10. #9 sz1979k, 04.07.2013
    sz1979k

    sz1979k AutoGasKenner

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    4
    willkommen im Icom HP Club viel spass bei sparen ich hoffe du hast genausogute erfahrungen damit wie ich.... Darf man fragen wo du umrüsten lassen hast ?
     
  11. #10 Riedsonne, 04.07.2013
    Riedsonne

    Riedsonne AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Umrüster war der einzige der wohl in Deutschland von diesem Motor wirklich was versteht will da erst mal keine Werbung machen, googeln hilft. Preis etwas über 4k.Motor läuft super, kein Unterschied zu Benzin. Wers nicht weiß merkt nichts.
    Die Hochdruckpumpe wurde übrigens gegen eine neue ausgetauscht, so das da ersteinmal keine Probleme auftauchen sollten.

    Riedsonne
     
  12. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Von Prins gibt es seit knapp einem halben Jahr ôffiziell die Direkt-Liquimax für den Opel Insignia 2.0T. Der Motorkit war schon seit über einem Jahr fertig entwickelt.
    Wir haben den Umrüstpreis für den Opel 2.0T bei uns für 3190,- €. kalkuliert.
    Wie bei Prins üblich, alles fertig zugeschnittene Kit`s. Bedeutet z.B.
    einen für Modell 2008 und einen für Modell 2009. Karosserieabhängig ebenfalls.
    Unser Focus mit Direct Liquimax muss aber zuerst die 60-80.000km knacken, ohne Probleme... erst dann fangen wir damit an.

    4.000,- € ist schon ein Wort :)...

    Die Pumpen produziert Opel im übrigen nicht selbst, sie kommen von Zulieferern wie auch bei VW, Audi SKoda etc.
    Es werden entweder Bosch-Pumpen, Siemens-Pumpen oder Hitachi-Pumpen verbaut.

    Bei einem Hersteller habe ich Kenntnis von einem Mitarbeiter der Entwicklung, dass Pumpen im internenen Test mit LPG nicht halten....

    Beim alten Opel 2.2 Direkt kamen diese Dinger von einem Zulieferer. Hier war aber schon auf Benzin das Problem, dass die Pumpen einfach geplatzt/gerissen sind...
    Ich würde daher z.B. den 2.2 Direkt nie mit so einer Flüssigeinspritzung umbauen, NIE.....
    Es würde aber sicherlich wieder welche geben, die auch hier keine Bedenken hätten und einfach einbauen würden....

    Bei den HD-Pumpen ist es teilweise so, dass nur fast neue Pumpen modifiziert werden.
    Hat sich schon mal einer gefragt warum ? Warum wird hier die Pumpe nicht modifiziert die schon ein paar Tkm runter hat ?

    Es wiederholt sich einfach wieder...
    Damals wurde auch alles umgerüstet was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.
    Heute kann man von Schäden
    - an den Benzindüsen
    - gebrochene Kolbenringe
    - bei bestimmten Motoren über eingeschlagene Ventile bei den doch so gasfesten Direkteinspritzern

    berichten

    Ich habe aber auch gelernt, dass man wesentlich schmerzfreier sein müsste und nicht alles ablehnen was unbedingt eine Gasanlage haben will, obwohl man Informationen hat, die einer Umrüstung entgegensprechen, denn diese Kunden suchen trotzdem so lange bis sie einen finden der es macht. Es kommt manchen einfach nicht in den Sinn, dass es Motoren gibt, bei denen man einfach noch warten sollte bzw. nicht einbauen sollte, bzw. wollen manche Kunden in Ihrem Vorhaben regelrecht bestätigt werden.

    Widerstand ist Zwecklos ;)

    Daher einbauen was geht.....denn 2 Jahre(Gewährleistung) bei Otto-Normalfahrern(15.000km im Jahr) halten die Motoren/Bauteile definitiv...
    Danach verdient man an der Reparatur... :)
    Bei den 1.4ern TSi wurde auch seit 2000 mit bestimmten Systemen 3 Jahre lang umgerüstet(3x20.000km im Jahr), obwohl man Erfahrungen seit 2007 bei anderen Systemen hatte. Dann kamen wieder die Reparaturen von 1000,- € mit dem Hinweis, "Lieber Kunde, in 3 Jahren wieder...

    Ein Beispiel:
    Ein Kunde von uns mit einem GTi 2.0 TFSi BWA 147KW, hatte sich von uns ein Angebot unterbreiten lassen. Wir haben ihm unser System, die CCi-Ecofuls Di, angeboten. Der Kunde hatte aber dann explizit nach einem bekannten System gefragt.
    Er hat sich für das bekanntere System entschieden, obwohl er von uns die Information erhalten hat, dass bei rund 60.000 die Benzindüsen Defekt sind und sogar der Generalimporteur selbst ihm, nach Nachfrage per email, abgeraten hat !!!!

    Manche wollen halt unbedingt....

    Wir rüsten z.B. seit über 2 Jahren keine 3.2FSi AUK Motoren mehr um... Nicht weil er mit LPG Probleme macht, sondern weil er auf Benzin wahnsinnig Probleme hat(Kolbenkipper, Kette etc.). Bei anderen Umrüstern ist der Motor bedenkenlos umrüstbar, denn die Defekte entstehen ja nicht von dem Betrieb Autogas ...
    Frage: Muss man diesen Motor umrüsten, obwohl man weiß dass der Kunde definitiv in den Genuss minimum eines Motors zwischen 7.000 und 16.000 € kommt, und ihm dennoch 3.500,- € für die Umrüstung aus der Tasche ziehen ?

    Nein !
    Wir haben ein Kundenfahrzeug mit einem 3.2er mit 120.000km und 4 Motoren, hätte dieser Kunde ein aktiviertes oder verbautes Autogassystem, wäre jeder Motor zu Lasten des Kunden berechnet worden !(Grob geschätzt: 50.000,- €). Mit Autogassystem wäre der Umrüster Pleite ;)

    Nur so nebenbei...
    Aktuell ist man dabei für diese Flüssiggas-Direkteinspritzer Additive zu entwickeln, damit die Ein-, und Auslassventile geschützt werden..... ;)
     
  13. #12 sz1979k, 04.07.2013
    sz1979k

    sz1979k AutoGasKenner

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    4
    von den FSi Motoren sind 100000 tausende unterwegs und im netz liest mann von vielleicht 100 schäden also ob das relewand ist ? das ist wie mit dem DSg getrieben genausoviele auf der straße und von 100 Schäden hört mann. Ich kenne leute die haben FSI 3.2 oder andere in Audi und VW fahrzeugen die haben 240000 km auf der uhr ( ohne LPG ) und nie was dran gehabt am motor oder DSG also ich würde das nicht auf alle motoren beziehen. Natürlich wenn mann dann so ein Montagsauto hat und dann den Schaden bezahlen muss das so sehr schlimm. Aber deswegen alle diese Fahrzeuge nicht umzurüsten oder gar nicht zu kaufen naja muss jeder selbst wissen ......... und außerdem deine 2 Beispiele hier schreibst du schon zum 100dersten mal 2 Montagsfahrzeuge mit stückzahlen weit weg von 100000 zu vergleichen ist ja wohl kein vergleich
     
  14. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Naja... damit sie wenig Ahnung von den Motoren haben, zeigen sie ja jetzt eindeutig...

    Ein 3.2FSi im Audi ist kein 3.2FSi im VW... das sind total unterschiedliche Motoren.

    Wir haben nicht nur 2 Motoren in der Kundschaft. Es sind einige mehr.. aber 100% Ausfallquote, auch Ohne Gasanlage. Es gibt bei uns keinen mit dem original Motor !
    Zudem gibt es auch eine interne Info seitens des Herstellers, dass z.B. ALLE AUK betroffen sind.
    Ist das auch nicht relevant ?
    Also was soll dass dann mit den Quark "2 Montagsfahrzeuge" ???

    Ich rede hier von Tatsachen ob es ihnen passt oder nicht...

    Ich für meinen Teil will dem Kunden keine 3.500,- € aus der Tasche ziehen, bei dem ich jetzt schon mit einem zweiten Motor für den Kunden rechnen kann...

    Mein Angebot mit der HU steht noch....
     
  15. #14 sz1979k, 04.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2013
    sz1979k

    sz1979k AutoGasKenner

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    4
    ich weis das das unterscheidliche Motoren sind V6 / VR6 da ich selber schon beide hatte ich wollte das jetzt nur nicht verallgemeinern.... naja dann scheid ja vw oder audi ( spielt ja keine rolle ) alle Montagsautos nach Obersontheim zu liefern ;-) .....
    Müssen sie ja auch nicht ich sagte ja muss jeder selber wissen was er umbaut oder kauft.... komisch nur das in meinen bekanntenkreis 0% ausfälle zu beklagen sind und das mit der steuerkette ist ja mal leicht zu lösen einmal mal das longlive öl gegen ein ordentliches öl tauschen und alle 15000 km wechseln das ist ja mitlerweile in vielen Foren bewiesen worden das löst auch das ein oder andere Motorproblem diese Plörre kann nach 20000 km kaum noch das wofür sie vorgesehen ist ;-) ....
    Außerdem der Kollege hat schon umgebaut jetzt ist es zu spät und man wird sehen...... und mit Opel haben diese Probleme ja nix zu tun der hat vielleicht andere Problemchen .....
     
  16. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Irgendwie kappieren sie es nicht...
    Damit Sie in Ihrem Bekanntenkreis 0 Probleme haben dachte ich mir bereits...
    Es kann ja auch nicht sein... unmöglich... denn alle Kolbenkipper etc. landen bei uns... wo denn sonst ? ;)

    Für mich ist jeder Opel den ein anderer umrüstet, viel WERT...... Dadurch gibt es Erfahrungswerte...
    Ich war auch für jede Vialle-Umrüstung dankbar. Jetzt nach knapp 4 jahren weiß man worauf man sich einlässt.
    Wir waren einer der Vorreiter bei den Verdampfersystemen für FSi. Bei den Flüssigeinspritzern will ich das aber nicht mehr wirklich....
    Das können aber nur Umrüster/Kunden verstehen die sich intensiv mit der Materie beschäftigen.
     
  17. #16 Colt, 04.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.07.2013
    Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
    und im VW Baukasten gab es keinen V6 3.2FSI ... Ich hab gerade einen da... beide Einlassnockenwellen drehen sich nicht..120.000km auf der Uhr...kein LPG...Prinzipiell sind übrigends alle 3.2FSI, 4.2FSI und 5.2FSI Motoren von dem Mangel betroffen.

    EDIT: gerade gesehen ist eben schon erwähnt worden...!

    http://www.motor-talk.de/forum/3-2-fsi-2-versionen-im-umlauf-t1640303.html
     
  18. CCi

    CCi AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    14.09.2009
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    1
    Ironie ON
    Oh... was ist dass denn.. da war kein einziger bei uns ;)
    Ironie OFF
     
  19. #18 sz1979k, 04.07.2013
    sz1979k

    sz1979k AutoGasKenner

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    4
    Datum lesen kann hier auch keiner wa? immer wieder werden hier kamellen von 2007- 2009 hervorgeholt . genauso bei dem Umrüstern die vor 5 jahren lehrgeld zahlen musten weil sie müll gemacht haben aber mitlerweile schlauer sind und gute arbeit machen nur im netz wird immernoch vor den Umrüstern gewarnt mit Bilder von umbauten vor 5 jahren . jeder fängt mal klein an das gilt für Audi wohl auch ....

    Ihr seit alle schlauer als der Rest und haltet euch da raus ok aber wenn alle so denken ist Deutschland bald Autogas frei.....

    On... OFF .... jetzt fängt das schon wieder an ich bin raus .......
     
  20. Anzeige

  21. Colt

    Colt FragenBeantworter
    Moderator

    Dabei seit:
    18.06.2008
    Beiträge:
    2.509
    Zustimmungen:
    39
  22. #20 sz1979k, 04.07.2013
    sz1979k

    sz1979k AutoGasKenner

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    4
    ich kenne diesen Sammelthread wenn mann sich ihn komplet durchliest sieht das schon etwas anders aus.... hat aber alles nix mit Opel oder mit den FSi Motoren von VW zu tun hat hier also nix zu suchen ..... schönes Wochenende
     
Thema: Insignia ST mit 2.0 Turbo Direkteinspritzer A20NHT
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a20nht lpg

    ,
  2. a20nht

    ,
  3. a20nht steuerkette

    ,
  4. a20nht hochdruckpumpe,
  5. opel insignia 2 0 turbo lpg autogas,
  6. insignia 2.0 turbo lpg,
  7. a20nht lpg umbau,
  8. opel 2.0 Turbo Steuerkette,
  9. a20nhh direkteinspritzer,
  10. insignia 2.0 turbo lpg umbau,
  11. insignia 2.0 turbo steuerkette,
  12. kettenprobleme beim insignia,
  13. KN a20nht,
  14. Insignia LPG umrüsten,
  15. opel insignia 2.0 turbo steuerkette wechseln preis,
  16. kupplung entlüften insignia 2.0 turbo,
  17. insignia kolbenkipper,
  18. steuerkette insignia 2.0 tauschen konstanz,
  19. Insignia 2.0 Turbo nur Probleme,
  20. opel insignia lpg umbau,
  21. insignia 2.0 turbo A20NHT gasanlage,
  22. insignia 2.0 turbo prins lpg,
  23. Gasanlage für insi,
  24. a20nht steuerkette gelängt,
  25. lpg opel verdampfer oder direkteinspritzer
Die Seite wird geladen...

Insignia ST mit 2.0 Turbo Direkteinspritzer A20NHT - Ähnliche Themen

  1. Opel Insignia 2.0 Turbo; Probleme mit der Prins VSI-DI

    Opel Insignia 2.0 Turbo; Probleme mit der Prins VSI-DI: Hallo zusammen! In der Hoffnung auf euer geballtes Schwarmwissen bitte ich um Hilfe! Ich habe gerade einen gebrauchten Insignia 2.0 von 2009...
  2. Opel Insignia 2.0 Turbo 4x4 (250PS) für Umrüstung geeignet

    Opel Insignia 2.0 Turbo 4x4 (250PS) für Umrüstung geeignet: Hallo liebe Mitglieder, seit Ende September ist die Umrüstung bei o.g. Fahrzeug auch in Deutschland möglich. Ich habe bei Prins in Holland die...
  3. Insignia V6 turbo Parameter Prins VSI 1

    Insignia V6 turbo Parameter Prins VSI 1: Guten Tag, könnte mir evtl jemand seine Parameter von der prins vsi 1 schicken für den 2.8 turbo von Opel? Habe mir endlich die Software zum...
  4. Insignia V6 turbo Parameter Prins VSI 1

    Insignia V6 turbo Parameter Prins VSI 1: Guten Tag, könnte mir evtl jemand seine Parameter von der prins vsi 1 schicken für den 2.8 turbo von Opel? Habe mir endlich die Software zum...
  5. Emulator Benzindruck Opel Insignia V6 turbo

    Emulator Benzindruck Opel Insignia V6 turbo: Hallo Ich habe vor kurzem lpg-tech lpg Anlage eingebaut. Es ist ein tech 326obd model mit Kme twin Verdampfer und Hana Injectoren. Funktioniert...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden