Icomm im Vectra B Caravan V6

Diskutiere Icomm im Vectra B Caravan V6 im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo, möchte mir gerne eine Gas Anlage in meinen V6 Bj 99 einbauen lassen. Am liebsten wäre mir eine Flüssigaseinspritzung. Allerdings hat mir...

  1. #1 neptun237, 28.06.2008
    neptun237

    neptun237 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, möchte mir gerne eine Gas Anlage in meinen V6 Bj 99 einbauen lassen. Am liebsten wäre mir eine Flüssigaseinspritzung.
    Allerdings hat mir der Umrüster den ich mir ausgesucht hatte mitgeteilt, das er von mehreren Umrüstern gehört hat, die massive Probleme mit dem Umbau haben und er mir somit nicht garantieren kann das die Anlage sauber läuft.
    Nun meine Frage kann mir jemand sagen ob es möglich ist oder nicht? Oder am besten gibt es hier User die solch eine Anlage in Ihrem Vectra drin haben?
    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Icomm im Vectra B Caravan V6. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 InformatikPower, 01.07.2008
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Na ja mit dem Umbau eher nicht. Viel mehr damit, dass die Pumpen im Tank nicht lange durchhalten.

    Aus heutiger Sicht - falls sich daran nix geändert hat - würde ich wenn Flüssigeinspritzung eher Vialle nehmen.

    Ist alles nur Hören-Sagen. Kannst dich ja selber noch ein wenig weiter informieren.

    Warum möchtest du denn unbedingt eine Flüssigeinspritzung?

    Ciao
    Daniela
     
  4. #3 Quasselstrippe, 01.07.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Die Pumpenproblematik ist eher nicht das Problem...

    Vielmehr der Umbau an sich - das ist bei dem Wagen halt nicht so einfach hinzubekommen.


    Das "Ding" unter der Motorthaube ist recht verbaut.
     
  5. #4 AHMueller, 01.07.2008
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    naja danke, hast Du schon welche gewechselt? Ist gut kalt nachdem man das Gas abgelassen hat und die drei Federchen sind auch nicht grade besonders dehnbar. Dann noch der tolle Stecker... und fertig ist der Spaß.

    Ich will nicht wissen wieviele ICOMs noch in den Lagern liegen, deren Pumpen in 30000km defekt sind.

    Aufgrund anderer technisch interessanter Dinge bei ICOM würde ich schon eher zur Vialle raten, wenn es denn flüssig sein soll.

    Viele Grüße,
    - tobias
     
  6. #5 neptun237, 01.07.2008
    neptun237

    neptun237 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wie Quasselstripe schon gesagt hat, und das ist noch untertrieben, das Ding ist ziemlich verbaut. Daher würde ich es mir gerne sparen noch etwas zusätzliches (Verdampfer) davorne reinzusetzen.
    Ausserdem denke ich, das wenn die Pumpemproblematik wirklich beseitigt wurde (habe ich gehört) an der Anlage weniger dran ist was kaputt gehen kann. Und umso weniger umso besser. Flüssigaseinspritzung soll ja angeblich noch weiter vorteile haben, wie einen evtl. Leistungsgewinn.
    Aber die Problematik liegt immer noch darin jemanden zu finden, der die Anlage schon drin hat. Im Omega habe ich schon mehrere gefunden, aber wenn ich die Bilder richtig beurteile ist dort der Ansugtrakt anders aufgebau und der ist bei mir das Problem. Der sitzt über dem ganzen Motorblock, deswegen ist es scheinbar ziemlich kompliziert bis unmöglich die Düsen vernüftig zu setzen.
     
  7. #6 InformatikPower, 01.07.2008
    InformatikPower

    InformatikPower Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    10.04.2006
    Beiträge:
    3.293
    Zustimmungen:
    0
    Hmm frag mal den VIPP Gaser hier an Board.
    Er ist für die Prins VSI da - der weiß was er tut...

    Und wenn ich hier so manchen Wagen gesehen habe und so manchen Umbau dann kann ich nur sagen: Platz ist in der kleinsten Bude.
    Das einzige was passieren kann: Der Einbau ist etwas teurer, weil man eben sorgfältiger und platzsparender verarbeiten muss.

    Ich würde mich da auch garnicht auf Flüssigeinspritzung einschießen, sondern vielmehr mit dem Umrüster gemeinsam den Kopf unter die Motorhaube stecken und mir genau erklären lassen, was er wie wo genau hinbauen will...
     
  8. #7 neptun237, 02.07.2008
    neptun237

    neptun237 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Tja, vermutlich werde ich wohl mit dem Gedanken anfeunden müssen. Hatte mir halt die Icom ausgesucht, und auch einen Umrüster gefunden dem ich Vertraut hätte. Aber wenn ich nicht bald jemanden finde werde ich wohl eine konventionelle Anlage einbauen lassen.
     
  9. #8 Falco96, 02.07.2008
    Falco96

    Falco96 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Neptun 237

    immer wieder schön zu lesen wie die Verdampfergaser die Icom schlecht reden. Man lasst euch mal was anderes einfallen als ständig von der Pumpe zu reden. Scheint wohl das einzige Problem bei der Icom zu sein was euch einfällt oder was es gibt.

    Neptun hat gefragt ob hier im Forum jemand einen kennt der die Icom im Vectra hat! Er hat nicht nach irgendwelchen Problem gesprochen die es angeblich geben soll.

    Neptun, schau dich hier mal im Forum um welche Probleme die leute mit Verdampfer haben.Oh Oh.

    Hört endlich auf auf die Icom rumzuhacken. Ich müsst nicht immer schreiben was euch die Umrüster oder irgendwelche Dummschwätzer erzählen.

    Ich fahre seit knapp 10.000 km eine Icom in meinem BWM E60 und habe null Problem. Der Wagen fährt allererste Sahne.

    Neptun, schau mal unter autogaszentrum-Lippstadt.de im Web nach und ruf Herren Wess an und der kann dir mit Sicherheit sagen ob bei deinem Vectra eine Icom einzubauen geht.

    Ich kann dir nur zu einer Icom raten
    Gruß, Falco96
     
  10. #9 Falco96, 02.07.2008
    Falco96

    Falco96 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin es nochmal,

    Schau einfach mal ins Forum Prins VSI, da siehst du ein paar Probleme von Prins Anlagen.
    ruckeln bei 1700 U-1
    Druckabfall bei Vollast
    Prins schaltet bei Hitze ab
    starkes ruckeln in kaltem und warmen Zustand
    Pfeifen und Sirren in Teillast
    Prins schaltet sporadisch aus
    Motorproblem seit Prins Einbau
    usw.

    Solche Probleme kenne ich bei meiner Icom nicht!

    also Freunde, die in einem Glashaus sitzen sollten nicht mit Steine werfen.

    Gruß, falco96
     
  11. Andi71

    Andi71 AutoGasMitwisser

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Bin ich froh eine Landi Renzo Omegas zu haben;)
    Von Problemen lese ich da im Verhältnis zur Prins so gut wie garnichts:]

    Nun mal Spass beiseite!
    Wenn Neptun nunmal sich für eine Icom entschieden hat, so what?
    Es wurden hier Hilfen und Tipps gegeben, nun kann er doch frei entscheiden was er nun möchte.
    Wenn es eine Icom sein soll dann bitte los. Und der Umrüster wird sich wohl auch noch finden lassen;)

    Viele Grüsse
    Andi
     
  12. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Ich muss da mal meinen Senf zugeben :D
    Da Du dich ja mit der ICOM "scheinbar" befasst hast, wird dir klar sein das 10.000km keinerlei Aussagekraft besitzt.
    Wenn Du nach sagen wir mal 30 - 35.000km immer noch so überzeugt bist, hast Du gewonnen.
    Die meisten Pumpen sterben um die 30.000km und das Problem ist definitiv nicht beseitigt.
    Die ICOM Umrüster können mich nun gern steinigen und alles besser reden, nur hilft das?

    Ich auch, es spielt aber immer der Umrüstbetrieb die größte Rolle und da haben wir eben Glück ;)
     
  13. #12 Falco96, 02.07.2008
    Falco96

    Falco96 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du nach sagen wir mal 30 - 35.000km immer noch so überzeugt bist, hast Du gewonnen.
    Die meisten Pumpen sterben um die 30.000km und das Problem ist definitiv nicht beseitigt.


    und wo liegt da das Problem? Nach 30000 km habe ich noch Garantie. Dann gibt es halt eine neue Pumpe, wenn sie kaputt gehen sollte.

    Bis dahin fahre ich aber ohne irgendwelche Probleme. Im Gegensatz zu einigen Verdampferanlagen.

    Ich gebe Euch aber Recht, wenn ihr sagt, es kommt immer auf den Umrüster an. Er sollte genug Erfahrung mit seiner Anlage haben und imho auch mit dem Fahrzeugtypen. Bei mir traf Beides zu und ich hoffe das ich von dem Pumpenproblem verschont bleibe.

    Gruß, Falco96
     
  14. rubi

    rubi Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    3.578
    Zustimmungen:
    2
    Garantie hin oder her, sollte dir das ein zweites mal passieren wird das schon recht nervig.
    Dein Weg zum Umrüster ist ja nun nicht gerade um die Ecke.

    Was glaubst DU warum Beyermann die ICOM aufgegeben hat, bestimmt nicht weil er sie nicht beherrscht.
    Die Garantiefälle sind bzw waren es die ihn dazu bewogen haben.
    Immer neue Pumpen, unzufriedene Kunden, immer kostenfrei Leihwagen ....

    Fahr mal nach Brelingen und lenk das Gespräch auf die ICOM, dann wirst Du die "Lästerer" eventuell etwas besser verstehen.

    In diesem Sinne, hoffentlich bleibt dir dieses Schicksal erspart.
     
  15. #14 AndreasHannover, 02.07.2008
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Und was ist nach weiteren 30000 km?

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Bis dahin schau mal da

    Gruß

    Andreas
     
  16. #15 Falco96, 02.07.2008
    Falco96

    Falco96 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ach ne Rubi schon wieder. Wie du weißt war ich vor meiner Umrüstung in der Wedemark bei dem besagten Umrüster. Der hat nur seine Anlage für die einzig wahre gehalten. Als ich ihn dann nach der Icom ansprach hat er wie du schon angedeutet hast reagiert. Tut mir leid, mit solchen Umrüstern kann ich nichts anfangen.

    Hallo Andreas Hannover,
    schöner Bericht aber auch von den Verdampfern gibt es schöne Geschichten. Da brauchen wir uns doch nichts vormachen.

    Zu meiner Pumpe. Sollte meine mal defekt sein habe ich Garantie. Und wenn mich nicht alles täuscht bekomme ich bei einem Neueinbau der Pumpe wiederum auf das Bauteil Garantie. So ist da nunmal in Deutschland geregelt.

    Auch wenn mein Umrüster 170 km weg wohnt. Ich habe damit kein Problem. Sicherung der Anlage ziehen und schon geht es ab nach Lippstadt. Dann allerdings leider unter Benzin.

    Ich finde jeder sollte seine eignenen Erfahrungen sammeln und frei entscheiden welche Anlage er sich einbaut.

    Auch wenn ich mich wiederhole. Immer wenn solche Themen eröffnet werden und gefragt wird welche Anlage ich nehmen soll, hauen einige immer wieder auf der Icom rum. Das ist nicht in Ordnung, da ihr selber keine eigenen Erfahrungen mit dieser Anlage habt.

    Gruß, falco96
     
  17. #16 neptun237, 02.07.2008
    neptun237

    neptun237 AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hey Falco96, ich könnt Dich knutschen. Der Umrüster von Dir hat schon mal nen Vectra V6 umgerüstet und auch Bilder online. Super!!!:D
    Den Link von AnderasHannover kenne ich. Habe lange darüber nachgedacht, aber von den Fakten die ich bisher kenne hat die ICOM für mich mehr Vorteile.
    mfg
     
  18. #17 AndreasHannover, 03.07.2008
    AndreasHannover

    AndreasHannover AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    16.02.2007
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Wenn dir das ein Trost ist, gerne. Mir wäre es piepegal was für Probleme andere Anlagen haben wenn es um meine Eigene ginge. Deine Aufzählung oben löst sich bei näherer Betrachtung übrigens schnell in Wohlgefallen auf.

    Das verlinkte Posting fand ich sehr interessant, und zwar aus rein technischen Gründen und nicht, um mich am Schicksal eines Icom-Fahrers zu erfreuen. Du kannst dir sicher sein, dass ich niemals reagieren würde wie: "Hah, ätsch, habe ich doch gleich gesagt". Das Ding verkauft sich halt durch übertriebene Werbung, wer schon einmal ein Handy "für nur 1 Euro" gekauft hat wird wissen, wie das funktioniert.

    Unendliche Garantie, das sollte mich überraschen. Die Gesamtdauer wird sich nicht verlängern.

    Gruß

    Andreas
     
  19. #18 Gelöschtes Mitglied, 03.07.2008
    Gelöschtes Mitglied

    Gelöschtes Mitglied Guest

    Moin ,

    das mit der Garantie bei Pumpentausch wird denke ich ein Problem werden .

    Ich habe mal irgendwo ( weiß aber nit wo ) mitbekommen , das Icom die Pumpen als " Verschleißteil " deklariert .
    Da ist dann schnell essig mit Garantie , oder kriegst du nach 10000km auch neue Bremsklötze für lau , weil die auf sind ? :D


    fonzi
     
  20. Anzeige

  21. #19 AHMueller, 03.07.2008
    AHMueller

    AHMueller AutoGasMeister

    Dabei seit:
    26.07.2007
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    0
    Nur um es kurz einzuwerfen: Doch habe ich. Und ich habe auch mit Umrüstern gesprochen, die mehrere 100 Fahrzeuge mit der ICOM ausgerüstet haben (und auch schon >50 Pumpen getauscht haben). Und ich habe sogar schon die tolle Pumpe tauschen dürfen. Aso ja, das Steuergerät durfte natürlich auch schon getauscht werden.
    Die Posting gehen nicht pro Verdampferanlage oder Flüssigeinspritzung sondern einfach nur Contra ICOM und DAS hat auch seinen Grund.

    Und zu Lippstadt kann ich nur wenig sagen, nur dass dort auch Gaskit ansässig ist. Und ich mit diesem Importeur solche Probleme hatte, dass ich mir das Abgasgutachten über Konrad Fishan besorgen musste, d.h. konkret mehr als 9 Monate Wartezeit auf das Abgasgutachten und immer noch keines von Gaskit bekommen (und das ist wohl, wenn man den Foren glauben mag, kein Einzelfall). Die Gasanlage kann noch so gut sein -ist sie nicht- wenn der Umrüster oder der Importeur eine Pflaume ist, dann wird die Umrüstung nicht unbedingt zum Spaziergang.
    Und was bedeuten Bilder auf einer Homepage? Genau, es sind irgendwelche Photos auf irgendeiner Homepage...

    Viele Grüße,
    - tobias
     
  22. #20 Falco96, 04.07.2008
    Falco96

    Falco96 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    17.01.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo AHMüller,

    Das die Icom Anlagen früherer Herstellung Problem mit den Pumpen haben sollen ist mir auch zu Ohren gekommen. Mein Umrüster in Lippstadt machte einen ehrlichen Eindruck auf mich. Er sagte sehr wohl gibt es die eine oder andere Anlage die ein Pumpenproblem hatte aber es sei nicht die Regel.

    Zu dem Thema AGG kann ich dir nur zustimmen. Ich selber habe 17 Wochen auf mein Gutachten warten müssen. Ich habe dann auch direkt bei Gas Kit angerufen und Druck gemacht. Nachdem ich dann das dritte mal dort angerufen habe und mit einem Anwalt gedroht habe, kam das Gutachten auch sehr schnell. In dieser Hinsicht kann ich dir Recht geben.

    Das deiner Meinung nach alle Icom Anlagen schlecht sind, da kann ich Dir nicht zustimmen. Wie schon beschrieben habe ich nach gefahrenen 10000 km noch keine Probleme gehabt. Bein Auto läuft sehr gut unter Gas. Auch die in den Foren oft beschriebenen Startschwierigkeiten habe ich nicht. Also das ist meine Erfahrung und ich kann über die Icom (noch) nichts schlechtes sagen. Will hoffen das es so bleibt.

    Einen noch ein schönes Wochenende

    Gruß, Falco96
     
Thema: Icomm im Vectra B Caravan V6
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vectra b caravan motoraussetzer nach tankwechsel

    ,
  2. vectra v6 pfeift

    ,
  3. landi renzo lippstadt

    ,
  4. landirenzo lippstadt,
  5. opel-vectra-a benzinpumpe einbauen,
  6. quasselstripe,
  7. vectra b caravan benzinpumpe tauschen,
  8. kühlmittelpumpe wechseln vectra b v6,
  9. anlagen einbau opel vectra b caravan,
  10. opel vectra b caravan wasserpumpe Probleme,
  11. vectra b ruckelt beim rollen,
  12. icom lpg in omega b 2.5 V6,
  13. opel omega b caravan 2.0 benzinpumpe ausbauen aw,
  14. opel vectra c turbo wasserpumpe probleme,
  15. starkes ruckeln bei opel vectra c 2 0 t,
  16. aw benzinpumpe wechseln vectra b,
  17. vectra b e60
Die Seite wird geladen...

Icomm im Vectra B Caravan V6 - Ähnliche Themen

  1. Gasanlagen Umbau vom einen Vectra C in den anderen Vectra C

    Gasanlagen Umbau vom einen Vectra C in den anderen Vectra C: Hi, habe mir heute ein Unfallfahrzeug (Vectra C GTS) mit Prins Gasanlage gekauft. Ist es möglich die Gasanlage vom einen Auto einfach ins andere...
  2. Vectra A 1.8i umrüsten - welche Gasanlage?

    Vectra A 1.8i umrüsten - welche Gasanlage?: Hallo zusammen, ich bin hier neu im Forum und habe mich unter anderem deshalb angemeldet, weil ich mit dem Gedanken spiele, auf LPG umzurüsten....
  3. Emmegas Opel Vectra B

    Emmegas Opel Vectra B: Hallo ich bin neu hier und weiß nicht ob dieses Thema schon mal angesprochen wurde oder nicht. Es geht um meinen Vectra B ( 2,2L 147PS BJ 2001 )....
  4. Vectra C 2.0t - Leerlauf unruhig

    Vectra C 2.0t - Leerlauf unruhig: Hallo Leute Bin neu hier, aber schaute in den letzten 4 Jahren immer wieder vorbei. Nun zum Problem, Vectra C 2.0 Turbo Z20NET von 2008....
  5. Alisei N an Vectra B - Gasdruck plötzlich nur noch ~0,5 bar

    Alisei N an Vectra B - Gasdruck plötzlich nur noch ~0,5 bar: Servus Gemeinde, es geht mal wieder um die Alisei N-Anlage im Vectra B 1.8 meines Bekannten. Bisher lief das Dingen ja muckenfrei, doch seit ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden