icom Tankproblem: keine 12 V sondern nur 1,1V am Tank?

Diskutiere icom Tankproblem: keine 12 V sondern nur 1,1V am Tank? im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Nach der Winterpause hat mein MB 230E (Bj 97) ein Tankproblem: Ich habe gemessen: Keine 12V am roten kabel, sonrern nur 1,1 oder 0,8 V, Sicherung...

  1. #1 blauterbach, 20.04.2019
    blauterbach

    blauterbach AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nach der Winterpause hat mein MB 230E (Bj 97) ein Tankproblem: Ich habe gemessen: Keine 12V am roten kabel, sonrern nur 1,1 oder 0,8 V, Sicherung vorne ist ok, wenn ich die herausnehme sind 0V am Tank (rot). Und am Relais vorne messe ich auch 12V an beiden Klemmen, das schaltet offenbar durch.
    Der Wagen war im Winter abgemeldet und stand draußen, weil er im Winter immer mit Gas so ruckelt schlecht fuhr, Batterie hatte sich entladen - kann da mit dem relais etwas passiert sein? Ich hbae es zerlegt, es funktioniert einwandfrei, Kontakte sehen auch gut aus, auch Steckverbindungen.
    Aber wo geht es mit den 12V weiter ... ist es der Steuerkasten oder geht es direkt zum Tank?
    Der Wagen fährt auf Gas und schaltet um, noch ist etwas im Tank (2 Punkte leuchten) aber nachtanken ging nicht.
     
  2. Anzeige

  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.612
    Zustimmungen:
    34
    Hallo
    Wenn alle steckverbindungen okay sind
    Dann entferne mal den Stecker am Multiventil , eine kleine Schraube lösen dann kann der Stecker gezogen werden und prüfe nochmal
    Sind dann immer noch keine 12 Volt am roten Kabel sollte das Kabel kaputt sein.
    Wenn 12 volt Anliegen ist ein Fehler im Tank vorhanden.
    Mit der Umschaltbox hat dein Fehler nichts zu tun .
    Grüße
     
  4. #3 blauterbach, 21.04.2019
    blauterbach

    blauterbach AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die frühe Antwort heute morgen. Gemessen hatte ich am abgezogenen Stecker. Letztes Jahr hatte ich den Tank schon auf und roten Druckschalter, Pumpe und magisches Auge getauscht, da sollte kein Fehler vorhanden sein. Dann werde ich das rote Kabel mal überbrücken, falls ich den Fehler unterm Wagen nicht finde.
     
  5. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.612
    Zustimmungen:
    34
    Ich habe schon davon gehört dass das Kabel zum grauen Stecker oxidiert ist .
    Das solltest du mal prüfen oder einfach mal das Schltrelais tauschen vielleicht schaltet dies nicht voll durch

    Grüße Eddy
     
  6. #5 blauterbach, 21.04.2019
    blauterbach

    blauterbach AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So, besten Dank für die Hilfe, ich habe nun provisorisch tanken können (plus von 12V-Steckdose ans rote Kabel), und nun kümmere ich mich um das Kabel. Den viel beschriebenen grauen Stecker habe ich allerdings noch nicht gefunden, hatte den Wagen ja auch schon letztes Jahr auf der Hebebühne, als ich den Querlenker gewechselt habe und habe den Stecker dabei gleich gesucht - ohne Erfolg - habe mich auch nicht weiter gekümmert, da ja nach Pumpentausch u.s.w. alles ging.
     
  7. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.612
    Zustimmungen:
    34
    Hallo

    Der Stecker ist ca. 1m vor dem Tank. Und da du geschrieben hattest das du schon mal alle Stecker geprüft hattest. Dachte ich diesen hat du auch geprüft.
    Der wird es dann nicht sein .
    Grüße Eddy
     
  8. Anzeige

  9. #7 blauterbach, 07.05.2019
    blauterbach

    blauterbach AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    20.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So, den Fehelr habe ich gefunden: Es war ein Kabelbruch der roten 12C Leitung noch vor dem grauen Stecker unter dem Wagen, sehr ungewöhnlich und merkwürdig. Ich beschreibe die Fehlersuche, falls jemand das Problem auch hat: Am Stecker waren immer noch 0,4 -1V, dann habe ich den abgeknipst, weil ich die Steckerverbindung im Verdacht hatte: Immer noch 0,7V, Relais vorne getauscht (war inzwischen angekommen, ich hatte aber 12 V am alten gemessen und es auch aufgemacht, sah alles top aus- aber man kann ja nie wissen..) immer noch unter 1V. Dank des Hinweises, dass das rote Kabel ohne weitere Unterbrachung vom Relais zum grauen Stecker geht, habe ich auf gut Glück das Kabel unter dem Wagen aus dem Wellrohr geholt und gekappt: da waren 12V da. Also das Reststück nach hinten (Der Stecker war ja jetzt abgeknipst) herausgezogen und da war eine kleine Stelle ungewöhnlichunflexibel, habe da ein bischen gewackelt und es ist da abgebrochen: Grünspan- obwohl die rote Isolierung völlig ok war und es auch nicht gequetscht schien. Da sowieso zuviel Kabel unter dem Wagen in Schleifen in einer Box lag, habe konnte ich alle Kabel am Bruchstück ablängen,wieder zum hinteren Kabel durchfädeln, mit Quetschverbindern verbinden, Schrumpfschlauch drüber und habe den Rest in ein neues Wellrohr ohne Schlitz wieder über die Hinterachse verlegt.
    Am Tank gemessen, alles ok, Tanken klappte auch wieder.

    Trotzdem ruckelt der Wagen wenn der Tank zwischen 2 und 3 Füllpunkten steht, obwohl ich letztes Jahr die Pumpe gewechselt habe (allerdings diese Billigpumpe von Mapco) und diese empfohlene Messingdüse mit größerer Bohrung eingebaut habe - aber das ist ein anders Thema, dazu mache ich eine neue Frage auf - vorher tausche ich die Pumpe noch einmal aus.
     
  10. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.612
    Zustimmungen:
    34
    Von der Sache her ist die Lage des grauen Steckers nicht optimal
    Ich hatte an meinem 156 damals die möglichkeit den Stecker in eine Nische oberhalb des Benzintanks zu legen da ich mir schon dachte das der auf Dauer Probleme machen kann.
    Und nun nach über 10 Jahren habe ich nie Probleme damit gehabt.

    Meine Pumpe ist auch seit 8 Jahren verbaut und hat auch noch keine Anzeichen der Schwäche.
    Vermutlich gehört auch etwas Glück dazu

    Gruß Eddy
     
Thema:

icom Tankproblem: keine 12 V sondern nur 1,1V am Tank?

Die Seite wird geladen...

icom Tankproblem: keine 12 V sondern nur 1,1V am Tank? - Ähnliche Themen

  1. Icom JTG Schläuche und Schneidringe

    Icom JTG Schläuche und Schneidringe: hallo grüß wehr kann mir sagen wo kann ich das ka[IMG]ufen
  2. Icom schaltet nicht ab

    Icom schaltet nicht ab: Hallo liebe Leute ich habe vor kurzem einen a6 2.7 biturbo mit einer icom Anlage bekommen. Dieser hat leider das Problem das die Anlage nicht auf...
  3. Abgasgutachten für IcomJTG in volvo 855 T5 94

    Abgasgutachten für IcomJTG in volvo 855 T5 94: Hallo, wo bekomme ich ein Abgasgutachten? Git das spezielle Icon auskünfte? Danke mfg Thomas
  4. Icom Anlage lässt sich kaum befüllen

    Icom Anlage lässt sich kaum befüllen: Hallo zusammen. Ich bin seit einigen Wochen Besitzter eine. Volvos V40 mit einer Anlage von icom. Habe mit dieser Anlage ein Problem und zwar...
  5. Icom JTG startet nicht

    Icom JTG startet nicht: Hallo alle miteinander, Ich bin neu hier und hab schon geschaut aber nichts Passendes gefunden. Ich habe folgendes Problem: Meine Gasanlage...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden