ICOM Pumpe getauscht….!!! ( Operation gelungen….. )

Diskutiere ICOM Pumpe getauscht….!!! ( Operation gelungen….. ) im Icom JTG Forum im Bereich Autogas Anlagen; Zur Info Vorab…. Ich habe hier mal so auf die SCHNELLE einige Zeilen geschrieben. Ich werde nach und nach eventuell noch einiges genauer...

  1. #1 LanciaTom, 16.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2011
    LanciaTom

    LanciaTom AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Zur Info Vorab….

    Ich habe hier mal so auf die SCHNELLE einige Zeilen geschrieben.
    Ich werde nach und nach eventuell noch einiges genauer beschreiben.
    Es gilt aber von meiner Seite aus

    „ Keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit! „ der Angaben!


    Habe jetzt nach dem meine Original ICOM Pumpe nach ca. 23000Km extreme Geräusche gemacht hat einen Pumpentausch vorgenommen.
    Wie im Forum ja empfohlen habe ich es mal mit der Kraftstoffpumpe KRP104 von A-T-M für 40,- Euro versucht. Die Dichtung habe ich über ebay geholt.
    200.- Euro für die Original ICOM Pumpe waren mir dann doch etwas zu teuer, und die Reparatur in der Werkstatt für über 500,- Euro sowieso.

    Durch die Tipps im Forum habe ich mich dann doch an die Sache ran getraut.
    Den Tank konnte ich ja zum Glück ( die Pumpe hat ja noch funktioniert ) noch leer fahren.

    Der Zeitpunkt des Pumpenwechsel war natürlich nicht besonders gut gewählt, Es war im Januar und es waren -10C° ……

    Aber man ( n ) kann es sich ja leider nicht immer aussuchen…..

    Was ist zu tun.

    Den schwarzen Kunststoffdecken mit den vier Imbusschrauben entfernen.

    Gas im Leitungssystem und im Tank ablassen.

    Dazu macht man den schwarzen Magneten am Tankabschuß ab und hält an den herausstehenden Zapfen einen Dauermagneten.

    [​IMG]

    Es muss klacken dann wird das Rückschlagventil geöffnet!

    Der Druck wird am Druckregler abgelassen.
    Handrad geschlossen.
    Die Kappe daneben ( 45° ) herunter drehen
    Luftanschluß 1/4 " aufdrehen
    Luftschlauch anschließen und vom Fahrzeug entfernt legen.
    Handrad öffnen und damit den Druck ablassen.

    [​IMG]

    Dauert ganz schön lange bis das ganze Gas aus dem Leitungssystem entwichen ist.
    Obwohl mein Tank eigentlich leer war, hat es mindestens ca. 1 Stunde gedauert. Hatte vielleicht mit der Außentemperatur zu tun… :D

    Dann die Leitungen und den Stecker entfernen.

    [​IMG]

    Dann die 10 Imbusschrauben öffnen und den Messing Deckel entfernen.

    Aber VORSICHT, es könnte immer noch Druck dahinter sein….!!!

    Jetzt könne die drei Federn die den Filter mit der Pumpe halten weg gemacht werden.

    Ist ein bisschen Gefummel, aber es geht…. Sogar mit meinen Wurstfingern.

    Bei mir waren immer noch einige Liter Flüssiggas im Tank, so das ich mit den Fingern reinlangen musste.

    Sind die Federn ab, kann der Filter aus dem Tank genommen werden.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Jetzt noch die Pumpe aus dem Filter ausbauen und durch die neue ersetzen.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Die Steckverbindungen müssen eventuell getauscht werden. Bitte darauf achten das ihr + und nicht vertauscht.

    Beim reinbauen des Filters und einhängen der Federn ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, aber es geht irgendwie.
    Ich habe die eine Seite der Feder eingehängt, und dann gezogen. Jetzt muß nur noch das Loch gefunden bzw. ertastet werden…..

    Der Rest wie gehabt, die neue Dichtung für den Messingdeckel nicht vergessen.

    Die Verschraubungen an den Leitungen habe ich mit Flüssigdichtmittel etwas gesichert.

    Den Pumpendruck habe ich jetzt noch nicht gemessen.

    Da aber alles wunderbar ( auch ohne neu zu Kalibrieren ) funktioniert, und bis jetzt keinen Problem auftauchten lasse ich das auch erst einmal.



    Hätte nicht gedacht das es so einfach ist…..

    Fragen kann ich natürlich gerne per Mail beantworten. So wie mir hier in dem Forum geholfen wurde, helfe ich natürlich auch gerne….

    Wie immer BITTE Vorsicht walten lassen bei allen was ihr am offenen Tank tut…

    Gruß

    LanciaTom
     
  2. Anzeige

  3. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.582
    Zustimmungen:
    33
    Den Wechsel der Pumpe hast du sehr gut beschrieben.
    Und schöne Bilder dazu

    Nur wie du schon beschrieben hast, dies bei -10 C° zu machen
    ist recht Schwierig den Tank vollständig zu entgasen.
    Und birgt ein großes Risiko

    Und es sollte die Kalibration überprüft werden.

    Super Anleitung

    :1205:



    Gruß
     
  4. #3 Pacifica Cruiser, 22.02.2011
    Pacifica Cruiser

    Pacifica Cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Bei -10°C RESPEKT das ist ja Saukalt.

    Bei dir geht es etwas besser als bei mir, ich hab einen Unterflurtank mit brutto 95l.
    Da waren die Schrauben des Kunststoffdeckels schon vergammelt, die hab ich mit Mühe und Not rausgekriegt, dann habe ich den ganzen Tank ausgebaut. (musste ich doch tatsächlich den Stecker auspinnen sonst passt er nicht duch die Öffnung) Ab mit ihm nach draußen Ventil geöffnet und 1,5 Stunden den Druck abgelassen. Deckel geöffnet und den Rest ausgegossen.(wie Benzin) Den Rest habe ich so gemacht wie du. Ich hab mir die Pumpe von ot-engineering eingebaut, mal sehen wie sie hält.

    Gruß in Hus
     
  5. #4 LanciaTom, 23.02.2011
    LanciaTom

    LanciaTom AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mion Moin Pacifica Cruiser,

    oha Unterflur…. Das ist dann noch mal ein paar Stufen HÄRTER….. :eek:

    Was die/ unsere Pumpen angeht, bin ich mal gespannt.

    300.- Euro gehen 40.- Euro…….

    Wenn die Karre neu (er) gewesen wäre, hätte ich aber wahrscheinlich auch zu der
    ot-engineering gegriffen. Aber ich fahre vielleicht noch 60000 Km damit, dann kommt der Bock weg….

    Gruß

    Thomas
     
  6. #5 Pacifica Cruiser, 24.02.2011
    Pacifica Cruiser

    Pacifica Cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    NeeNee,

    meiner muß noch ein paar Tausender halten. lach

    Aber ich glaube die Maschine macht auch noch einiges.

    1. ist der "Dicke" wie ich ihn liebevoll nenne, ein V6 und mehr zum cruisen als zum schnellen fahren.

    2. Fahre ich ihn kaum zum Limit. (ist sowieso bei 185 km/h abgeregelt) Und so hochgedreht wird er auch nicht.

    Gruß in Hus
     
  7. #6 LanciaTom, 25.02.2011
    LanciaTom

    LanciaTom AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    V6 … feine Sache… :D
    Habe je nur einen 1,6 Liter im Moment! Langstecken Fzg. Minimum 50000Km im Jahr…
    Tolle Kiste, aber ich brauche wieder einen Allrad… Brennholz machen ( der Traktor ist für lange Strecke einfach nichts…), einen großen Garten, und dann der Winter….
    Wenn man sich mal an so einen 4x4 gewöhnt hat…. :rolleyes:
     
  8. #7 Pacifica Cruiser, 05.03.2011
    Pacifica Cruiser

    Pacifica Cruiser AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Brennholz!!!!?????

    Her damit, das kann ich gut gebrauchen. Mein Lager ist zwar im Moment voll, aber der nächste Winter kommt bestimmt.

    Kanst ja mal ne Ladung vorbei bringen mit deinem Allrad.

    Gruß in Hus

    PS: Pack dir ein paar Brote ein, die Fahrt könnte etwas länger dauern. lach
     
  9. #8 LanciaTom, 05.03.2011
    LanciaTom

    LanciaTom AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ne ne du beim Brennholz hört der SPAß auf.....:D

    Ist immer schwerer ran zukommen. Da wohnt man im Schwarzwald auf dem Land, einer der Waldreichsten Regionen in Deutschland, und dann sagt einem der Förster jedes mal er hat kein Holz....:(
    Werde mir das Zeug demnächst wohl aus Polen oder so ankarren lassen müssen....
    Das verstehe einer.....?(
    Brauche ca. 20RM jedes Jahr.
    Habe auch immer so für 40 bis 60RM auf Vorrat liegen.
     
  10. #9 Oskar133, 18.03.2011
    Oskar133

    Oskar133 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Super beitrag
    ich bedanke mich mal hier dann kommt der beitrag wieder ganz nach OBEN wo er auch hingehört

    danke

    bis dann

    oskar133
     
  11. #10 Waldi2011, 19.03.2011
    Waldi2011

    Waldi2011 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    18.03.2011
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe heute den Tank- Pumpendruck nochmal selber gemessen, die Pumpe bringt 2bar nach 46000km (Walbco) Die Motordiagnoseleuchte geht immer wieder und immer öffter an (zu mager), ich lasse die Anlage aber nicht mehr kalibrieren, sondern habe mich entschieden die MAPCO Pumpe von kfzteile24: Autoteile, Reifen und Zubehör selber einzubauen. Mit Dichtung (O-Ring für Multiventil) komme ich auf ~50€ :) ein grosser Unterschied zu ICOM angekündigten 500€:eek:

    Nun die MAPCO Pumpe, die 3,8bar Druck bringen sollte, würde dann 1,8bar über dem jetzigen Zustand liefern, so kommt wahrscheinlich das Steuergerät mit dem Ausgleichen nicht nach (zu fett) und ich spätestens dann wieder kalibrieren muss...?!

    Ich würde gerne einpaar Kalibratoren beschaffen und diese abhängig von dem Pumpendruck einsetzen. Wo sitzen die Kalibratoren und wie tauscht man diese aus? Wer kann da mit Rat helfen?
    Wer kann ein Fehlerauslesegerät empfehlen..?, mit dem man nicht nur Fehler auslesen und löschen kann, sondern auch anschauen kann ob die Einstellung zu fett oder mager ist (das Fahrzeug W203 C180)
    Kann hier jem. mit RAT helfen?
    Danke im Voraus
    Waldi
     
  12. #11 mexx099, 19.03.2011
    mexx099

    mexx099 AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    04.09.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    las die Finger von der Anlage. Wenn dann fahr zu jemandem der Ahnung hat, wie dieser hier z.B. OT-engineering --- kompetenz in sachen gas

    Wenn Du nicht die Position deiner Kalibratoren kennst, dann fehlt bestimmt noch einiges mehr an KnowHow, das ist dann ein ganz gefährliches Gemisch, und es kann auch Bum machen (wie in Japan).

    Fahr zu jemandem der Ahnung hat (siehe Link) der ist richtig GUT, in Sachen Icom der beste Mann im Land. Ruf Ihn einfach mal an.

    Gruß

    Mexx
     
  13. #12 Kellison, 20.03.2011
    Kellison

    Kellison AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    06.03.2011
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    @Waldi
    kann mich mexx099 nur anschließen,was die meisten Leute nicht auf die Reihe kriegen:
    die Icom ist im Grunde eine mechanische Anlage und als solche äußerst sensibel zu kalibrieren!!!!
    Und ohne eine Banco schon gleich garnicht!!!
    Und was die schicken Pumpen von Mapco betrifft:
    Mapco ist nur ein "Umverpacker" die kaufen allen Ramsch in Asien und stecken ihn in ihre Kartons,da kannst Du Glück haben und es halt ein bischen oder Pech nach 2 Wochen.
    Außerdem sind diese Pumpen nicht für LPG ausgelegt.
    Und mal ein par Kalis besorgen und mal so nach der Horch und Kuck -Methode abstimmen, vergiss es

    1.)Benzindüsen ausbauen in die Banco stecken (einzeln),dort wird bei 3 Bar/30 Sec. die Durchflussmenge ermittelt z.B. 120ml.
    Da wirst Du sehen,daß auch die Bezindüsen oft ungleich sind,dann Mittelwert bilden.
    Jetzt die Icom-Düsen mit Kalis einzeln auf z.B. 138ml (15%) einjustieren,eventuell Kalis nachfeilen (feintunen) und einbauen/testen.
    Das Ganze dann so oft bis er perfekt läuft.
    Da die Icom nicht nach dem Master-Slave System arbeitet "lernt" das Msg ansonsten falsche Werte vom Gasbetrieb und beim Kaltstart auf Benzin kommt es dann zu Mager oder Fettwerten und schlechtem Startverhalten.
    Fährst Du dann mal nen Tag auf Benzin lernt das MSG wieder die Benzinwerte und er startet wieder super.
    Also wie gesagt mal ein par Kalis aus der "Liste" suchen,reinwerfen und alles ist gut vergiss es.
    Das ist ja daß Problem bei der Icom,viele Leute haben versucht sie einzubauen/verkaufen um zu verdienen, aber aber die Nachsorge und Kompetenz blieben oft auf der Strecke.
    Dazu kamen noch die Probleme der nicht standfesten Pumpen.

    K
     
  14. #13 LanciaTom, 12.05.2011
    LanciaTom

    LanciaTom AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Moin Jungs,

    kleiner Zwischenstatus…
    Habe heute morgen die 11000Km mit der neuen KRP104 BILLIGPUMPE von A-T-M voll gemacht.
    Bis jetzt keinerlei Probleme! :jubel:

    Hoffen wir mal das alles so bleibt. …..:D
     
  15. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.582
    Zustimmungen:
    33
    Weiter So Thomas :1104:

    11000 km in ca. 3 Monaten für dich hat sich eine Autogasanlage in kürzester Zeit amortisiert


    Die Pumpe hält auch weiter , Reiskocher fährt auch schon seit letzten Januar (2010) mit dieser Pumpe.
    Und sollte die nur 1 Jahr halten ( was ich nicht glaube) du weist ja wie es geht :)

    Übrigens
    Ich habe jetzt mit meiner Originalpumpe 50 000 km gefahren
    und diese seit ca. 32 000 km mit meiner selbst entwickelten Druckerhöhung.
    Gerade letzte Woche noch gemessen, 3 bar Pumpendruck


    Gruß
     
  16. #15 LanciaTom, 12.05.2011
    LanciaTom

    LanciaTom AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Moin Eddy,

    sind aber ca. 5 Monate…. :D
    Habe die Pumpe ja Anfang Januar getauscht.

    Bin aber trotzdem zufrieden.

    Aber auch bei dir Glückwunsch, läuft ja alles wie am Schnürchen… :driver:

    Ja ja, so ein Provisorium hält oft länger als man denkt….:meister:

    Bis dann.
     
  17. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.582
    Zustimmungen:
    33

    Stimmt alte Motorradfahrer Weisheit :)
    Es hält nichts so lange wie ein Provisorium


    Und richtig , du hattest ja Anfang Januar bei -10 C° dein Pumpe gewechselt.
    Mein Gedächnis :eek:

    Gruß Eddy
     
  18. #17 LanciaTom, 12.05.2011
    LanciaTom

    LanciaTom AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube das kann man auf alle Bereiche ausbreiten…….:D
     
  19. Eddy

    Eddy FragenBeantworter

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    2.582
    Zustimmungen:
    33
    Stimmt :)

    Aus dem Bereich kenne ich die Aussage :)

    Gruß
     
  20. Anzeige

  21. iron-H

    iron-H AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    06.08.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Hallo LanciaTom,

    Und, läuft die Pumpe noch? Ist sie leiser als die alte?
    Ist es diese Pumpe, die du genommen hast?
    KRAFTSTOFFPUMPEN NISSAN 200 SX (S14):2.0 i 16V Turbo - 10/1993 - 12/1999

    Werde mich an deine Anleitung halten. Nachkalibrieren ist jetzt bei deinem fall nicht notwendig gewesen? Wie merke ich denn das ich Nachkalibrieren muss?
     
  22. #20 LanciaTom, 09.08.2011
    LanciaTom

    LanciaTom AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Moin iron-H,

    zu deinen Fragen!
    Ja die Pumpe läuft noch.
    Und sie ist vielleicht minimal lauter als die Original, aber so was ist ja eher Subjektiv zu bewerten.

    Noch 2000Km ( also noch 3 -4 Wochen ) dann hätte ich eh mal wieder einen Bericht rein gesetzt.
    Dann habe ich nämlich die nächsten 23000Km seit Januar wieder voll, und dann ist die Billige A_T_M KRP104 Pumpe nämlich genau so lange drin wie die teuere originale ICOM Pumpe.
    Bis jetzt NULL Probleme kein ruckeln keine Aussetzer keine Geräusche oder der gleichen.
     
Thema: ICOM Pumpe getauscht….!!! ( Operation gelungen….. )
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. icom gaspumpe

    ,
  2. icom pumpe wechseln anleitung

    ,
  3. icom pumpe wechseln

    ,
  4. icom jtg pumpe,
  5. lpg autogas gasfilter jtg icom filter,
  6. icom jtg pumpe tauschen,
  7. gaspumpe icom,
  8. icom multiventil,
  9. icom gastank,
  10. lpg tank entleeren,
  11. lpg pumpe,
  12. icom pumpe ausbauen,
  13. icom pumpe tauschen,
  14. icom jtg,
  15. icom jtg tank,
  16. icom tank entleeren,
  17. multiventil icom,
  18. icom pumpe kaufen,
  19. icom gasanlage pumpe wechseln,
  20. icom jtg multiventil,
  21. icom pumpe,
  22. icom gasanlage filter wechseln,
  23. icom gasanlage pumpe,
  24. icom pumpe getauscht Operation ,
  25. icom druckregler
Die Seite wird geladen...

ICOM Pumpe getauscht….!!! ( Operation gelungen….. ) - Ähnliche Themen

  1. Welche Pumpe kann ich nehmen ICOM JTG

    Welche Pumpe kann ich nehmen ICOM JTG: Hi , ich habe in meinem Winterauto eine ICOM JTG Gasanlage der ersten Generation ( wurde von Vorbesitzer verbaut ) bei der sich jetzt die Pumpe...
  2. Icom JTG 2 Pumpe tauschen?

    Icom JTG 2 Pumpe tauschen?: Guten Tag, leider sind Informationen zur JTG 2 recht dünn gesät, aber ich hoffe ihr könnt mir noch weiter helfen. Bei meinem Fahrzeug handelt es...
  3. Suche für ICOM JTG HP die Zusatzpumpen im Motorraum

    Suche für ICOM JTG HP die Zusatzpumpen im Motorraum: Hallo, ich bin seit geraumer Zeit Besitzer eines Skoda Octavia 1z RS mit einer ICOM HP Gasanlage. Die zwei Zusatzpumpen im Motorraum machen sehr...
  4. Icom JTG schaltet nur hin- und her. Pumpendruck ok?

    Icom JTG schaltet nur hin- und her. Pumpendruck ok?: Hallo allerseits..... bei meinem a6 schaltet die Icom-Anlage ständig hin- und her. etwa alle 3 Minuten wechselt die LED von blinkend in...
  5. Keine Spannung an der Pumpe JTG Icom

    Keine Spannung an der Pumpe JTG Icom: Moin Leute, ich hab ein Problem mit meiner JTG Icom gas Anlage und zwar schaltet sie nicht mehr um.... Als erstes hab ich den Drucksensor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden