Große Probleme mit LPG-Anlage bzw. Benzinrücklaufleitung

Diskutiere Große Probleme mit LPG-Anlage bzw. Benzinrücklaufleitung im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Hallo Leute, zunächst einmal alle relevanten Daten: Ford Mustang GT 421 PS BJ: 2017 Prins VSI 2 Auf Gas seit 7 Tagen Der Wagen benötigte eine...

  1. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    zunächst einmal alle relevanten Daten:

    Ford Mustang GT 421 PS BJ: 2017
    Prins VSI 2
    Auf Gas seit 7 Tagen

    Der Wagen benötigte eine Benzinrücklaufleitung.

    Vor 7 Tagen habe ich den Wagen nach Umrüstung abgeholt. 6 Tage lief alles - außer kleine Problemchen beim Tanken - super. Seit gestern macht das Überdruckventil in der Benzinrücklaufleitung unerträgliche und dauerhafte Geräusche. Ging gestern mittag plötzlich los und hört nicht mehr auf. Heute Nacht auf die Arbeit gefahren, wieder dieses Surren. Als ich heute morgen zum Umrüster wollte war das Surren / Piepsen / Pfeifen / Zischen... auf einmal weg. Also Termin erstmal abgesagt und einkaufen gefahren. Nach dem Einkaufen Motor gestartet und da war dieses unerträgliche Geräusch wieder. Also zum Umrüster. Der hat die Benzinrücklaufleitung komplett auseinander und etwas anders wieder zusammengebaut. Ergebnis: Keine Änderung. Ich würde sogar fast sagen, dass das Pfeifen nach der Rückfahrt noch lauter geworden ist.

    Wer kann mir helfen? Wo liegt der Fehler? Was kann man machen?

    Hier ein Link zu einem Video mit dem Geräusch (Datei ist leider zu groß um sie hier hochzuladen, PS: Ich sehe gearde, das Forum bettet Youtube-Videos direkt ein.):



    Vielen Dank im Voraus
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 24.05.2019
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.513
    Zustimmungen:
    590
    Ist halt die Frage was da wie gemacht wurde. Es gibt von Prins ein extra Rücklaufset, das von der Anlage angesteuert wird. Hab ich schon ein paar mal problemlos verbaut. Das bei dir hört sich eher nach einem simplen Rückschlagventil an, das einfach anfängt zu schnarren wenn Benzin durchgedrückt wird....
    Aber man müsste sehen was da unter der Abdeckung versteckt ist.
     
  4. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    da sollte das Original-Rücklaufset von Prins verbaut worden sein. Laut meinem Umrüster handelt es sich bei dem Übeltäter um ein Überdruckventil, das bei 3 Bar öffnet und eben in genau diesem Moment Geräusche von sich gibt. Im Video ist das Ventil unter dem schwarzen Schlauch eingepackt. Das ist laut ihm ein normales Betriebsgeräusch, warum das bei mir so laut ist, kann er sich allerdings auch nicht erklären.

    Hast du eine Erklärung dafür, warum da 6 Tage absolut nichts zu hören war und es jetzt ununterbrochen diesen Krach macht? Die Fahrfreude ist mit diesem Teil wirklich komplett hinüber. Im Inneren hört es sich so an, wie ein altes 56k-Model, welches sehr laut arbeitet... super nervig.. :-(
     
  5. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal,

    wie gestern auch war der Wagen morgens nach dem Starten ruhig (Wenn er sehr lange, also über Nacht gestanden hat). Gestern war morgens überhaupt nichts zu hören, heute ein permanentes leises "fiepen". Damit hätte ich leben können. Das ist ein Geräusch gewesen, wo ich als Laie sage, "so darf sich ein Überdruckventil anhören". Nachdem ich den Motor dann aber ausgemacht hatte und wieder starten wollte, war sofort das nervtötende, laute, permante Piepen, Surren, Summen wieder da. Genau wie gestern. Einfach unerträglich.

    Ich habe das Auto mal im Feld abgestellt und bin ein Stück weit gelaufen. Man hört das Geräusch weiter (!) als meine Klappenanlage mit offenen Klappen im Leerlauf! Ca. 50 - 100 Meter (Ich bin schlecht im Schätzen) weit war das Pfeifen zu hören. Bei aller Liebe, wenn das ein normales Betriebsgeräusch sein soll, dann muss die Anlage wieder raus. Das ist auf Dauer nicht zu ertragen und auch nur eine Frage der Zeit, bis ich deswegen mal von den Cops angehalten werde.

    Vielleicht hat aufgrund meiner Beschreibungen hier ja noch jemand eine Idee, wie man dem Problem beikommen kann.

    Liebe Grüße
     
  6. #5 Mustangdriver, 25.05.2019
    Mustangdriver

    Mustangdriver AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.08.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Das ist auf jeden Fall nicht normal.
    Das Geräusch geht weg, wenn du manuell auf Benzin um schaltest?
    Da muss auf jeden Fall der Umrüster noch mal ran.
     
  7. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Leider nein. Wenn das Geräusch da ist, ist es immer da. Unabhängig ob ich auf Gas oder Benzin fahre.
    Laut meinem Umrüster macht das Ventil Geräusche, wenn die Benzinpumpe mit 3 Bar drückt - was sie momentan scheinbar immer zu tun scheint.
    Da die Benzinpumpe wohl immer mit läuft, egal auf welchem Kraftstoff ich unterwegs bin, ist das Geräusch immer da.

    Mein Umrüster hat keine Erklärung dafür, warum das bei mir so laut ist...
     
  8. #7 Mustangdriver, 25.05.2019
    Mustangdriver

    Mustangdriver AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.08.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Ok. Auf Benzin dürfte m.E. der Fehler nicht sein, da hier der Benzindruck eigentlich wieder runter gefahren wenn er zu hoch ist. Und das sogenannte Überdruckventil müsste eigentlich ein einfaches Rücklauf Ventil mit einer kalibrierten feinen Bohrung sein, welches bei Gasbetrieb öffnet.
    Beim Rückschalten auf Benzin muss dieses schließen.
    So zumindest bei meinem alten 06er Mustang, und deiner ist zwar moderner aber nicht großartig anders. So dann auch die Prins.

    Ich hatte eine Zeitlang auch ein Heulen, aber nur auf Gasbetrieb. Der Fehler war, das das Rücklauf Ventil , so komisch es sich anhört, durch das rücklaufende Benzin und der Drossel anfing zu vibrieren und dies auch noch der Eigenresonzbereich der Fuelrail war.
    Ich habe das Rücklauf Ventil nun im Benzinschlauch eingebunden, der die beiden Rail verbindet und weg ist der Spuk.Klingt verrückt, ist aber so.

    Dein Geräusch klingt anders, das von V8Gaser klingt schlüssig, so hört sich aber auch eine verreckende Pumpe an. Bzw.eine Pumpe, die viel Luft saugt.
    Wieviel Benzin hast du im Tank? Wo hat der Umrüster den Rücklauf zum Tank eingebaut.
    Wenn du Pech hast, ist es deine Benzinpumpe. Wenn du Glück hast, nur ein einfaches Ventil.
     
  9. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Benzinpumpe wäre auch nicht schlimm, da ich innerhalb der Garantie liege :biggrin:

    Aber Benzinpumpe kann ausgeschlossen werden. Der Umrüster hat die gesamte Rücklaufleitung nochmal ausgebaut und das Pfeifen war daraufhin weg. Als er sie wieder dran hatte, war das Pfeifen wieder da. Es liegt also definitiv an der Rücklaufleitung. War auch bei Ford damit und die haben auch direkt nach Ansicht auf der Hebebühne gesagt, dass es von der Rücklaufleitung kommt (Auch die hatten zuerst den Benzinpumpen-Verdacht).

    Der Tank ist komplett voll. Leider ändert sich nichts, wenn ich auf Benzin umschalte.

    Das, was meinen Mustang anders macht, ist, dass er keine eigene Rücklaufleitung mehr hat. Diese musste erst angebracht werden. Mit einer bereits vorhandenen Rücklaufleitung wäre wohl alles einfacher meinte mein Umrüster. Wo genau er das eingebaut hat, weiss ich leider nicht. Ich habe von dieser ganzen Technik wenig bis keine Ahnung. Die Rücklaufleitung ist wohl auf der linken Seite zwischen den Achsen. So würde ich es ganz grob beschreiben.
     
  10. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    War es bisher so, dass das Geräusch erst nach Neustarten des warmen Motors auftrat, gibt es nun keine Regelmäßigkeit mehr zu beobachten. Eben den Motor nach der Nacht gestartet und das laute Pfeifen war sofort da. Dann war ich wählen, danach den Motor neu gestartet und es war wieder weg. Nur ein leises Surren war zu vernehmen und das auch nur, wenn man sich darauf konzentriert hat - so wie es vermutlich sein sollte. Dann noch ein wenig rumgecruist und es hat nicht lange gedauert, bis das laute Pfeifen während der Fahrt plötzlich los ging.

    Hat denn hier keiner eine Idee, was da helfen könnte? Das macht mich völlig wahnsinnig!
     
  11. #10 Mustangdriver, 26.05.2019
    Mustangdriver

    Mustangdriver AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.08.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Nein, hier kann man nicht hellsehen, was der Umrüster deines Vertrauens da verbaut hat. Auf jeden Fall ist er m.E. etwas fragwürdig, denn seine Aussage zu der Rücklauf Leitung ist m.M.n. Quatsch.
    Dein Auto ist auch nicht anders, diese rücklauflosen Systeme gibt es schon länger. Bei meinem 06er ist es z.B. verbaut. Und der zusätzliche Rücklauf ist ausser der richtigen Drosselung eine einfache Sache.
    Wie V8Gaser schrieb, mach die Abdeckung ab, damit man sehen kann, was da verbaut wurde. Sonst hilft nur die Glaskugel.
     
  12. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich im Vorfeld lange im Internet informiert, mit ehemaligen Kunden gesprochen usw. und dieser Umrüster hatte mit den besten Ruf. Er wirkte auch von Anfang an super kompetent und schien zu wissen, was er tut. Ich bin gerade wirklich etwas arg enttäuscht, dass er das als "normal" abtun möchte bzw. keine Erklärung dafür hat, warum das so laut ist... es muss doch mein Anspruch als Umrüster sein, dass der Kunde zufrieden ist. Und ein Geräusch, das vorher nicht da war und 70 Meter weit zu hören ist, kann einfach nicht normal sein.

    Ich trau mich da nicht dran. Die Abdeckung würde ich wohl abkriegen, aber er hat da drunter alles mit Moosgummi ummantelt, damit die Geräusche gedämmt werden. Das möchte ich ungerne abmachen, wegen Garantieansprüchen und so weiter. Man würde also wohl nicht allzu viel sehen.

    Vllt hilft ja die Anlagen-Konfiguration weiter?
     

    Anhänge:

    • xxxxx.jpg
      xxxxx.jpg
      Dateigröße:
      64,2 KB
      Aufrufe:
      84
  13. #12 V8gaser, 26.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2019
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.513
    Zustimmungen:
    590
    Wenn man das Geräusch eindeutig auf dieses Ventil, bzw die Richtung eingrenzen kann- also normal ist das nicht. Ich hab das als Letztes in einem Camaro verbaut, da hört man gar nix davon - so muss das ja auch. Gerade im Benzinbetrieb wenn das Ding zu ist.
    Es gibt von diesen Rücklaufsets zwei (mir bekannte) Varianten - die originale Prins mit einer einfachen Rücklaufdüse die nach Bedarf kalibriert (aufgebohrt) wird. Das ist schlicht ein Magnetventil das im Gasbetrieb eine kleine Rücklaufleitung freigibt - kein Rückschlagventil oÄ. Im Benzinbetrieb zu und still.
    Die zweite Variante bietet einer der Importeure selber unter seinem Namen an und funktioniert im Prinzip genau so - ist nur eher lieferbar :-)
    Beide werden in die Vorlaufleitung wie ein T-Stuck eingefügt und ermöglichen wie genannt den kontrollierten Abfluss zurück in den Tank.

    Ich weiß es nicht, aber vermute, das bei dir da was anderes verbaut wurde - eben eine Art Überdruckventil, das eben schnarrt wenn es durchlässt. Und das nun auch auf Benzin.
    Geht aus der angehängten Liste nicht hervor.
     
    Mustangdriver gefällt das.
  14. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das Rücklaufsystem ist laut meinem Umrüster von BRC - könnt ihr damit etwas anfangen?
     
  15. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt nochmal Rücksprache mit einem anderen Umrüster gehalten, welcher mir sagte, dass bei meinem 2017er Mustang überhaupt kein Rücklaufsystem nötig wäre. Das Fahrzeug hat zwar keins, das ist korrekt, aber es reguliert den Druck wohl von alleine, wenn dieser zu hoch wird.

    Was sagt ihr hierzu? Wer hat nun Recht?

    Umrüster A: Rücklaufsystem unbedingt nötig, sonst geht die MKL an.
    Umrüster B: Kein Rücklaufsystem nötig, Druck regelt sich von selbt (Er hat mir auch erklärt wie, ich kann es leider nicht widergeben)

    2017er Ford Mustang GT V8 5.0
     
  16. #15 V8gaser, 27.05.2019
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.513
    Zustimmungen:
    590
    Ich (ich, Andere evtl schon ) kenne kein spezielles Rücklaufset von BRC, finde auch im Shop von Gasdrive nix. Dazu frage ich mich - wieso Prins verbauen und sowas von BRC...????

    In der Prins Problemliste steht bei Fahrzeugen mit Benzindruckproblemen: Ford Mustang V8 ab Bauj 2005.....
    Ich hab noch keinen gemacht (hätt aber zwei Anfragen hier...nur 0 Zeit) Evtl meldet sich Jens ja zu Wort :-)
     
  17. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt auch noch mit dem Geschäftsführer (?) von BRC telefoniert. Sehr netter Mann, hat sich viel Zeit genommen, meine Fragen alle super beantwortet und mir folgende Lösungen vorgeschlagen:

    1. Benzinrücklauf abklemmen und schauen ob die MKL gesetzt wird oder nicht.
    2. Überdruckventil ausbauen, restlichen Benzinrücklauf so lassen, wie er ist. Könnte beim Motor starten dann etwas länger dauern, ansonsten sollte das aber keine Probleme machen.
    3. Ventil tauschen.

    Dass das Ventil Geräusche macht, ist wohl bekannt. Darf allerdings nicht in dieser Lautstärke vorkommen. Er könnte sich auch vorstellen, dass das Ventil irgendwo Schwingungen erzeugt und diese die Geräusche verursachen...
     
  18. #17 V8gaser, 27.05.2019
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.513
    Zustimmungen:
    590
    Der CEO von BRC wars sicher nicht, dann wärs auf Italienisch gewesen :-)
    Aber die Vorgehensweise hätt ich auch ähnlich probiert. Evtl halt das Prins Teil ohne Druckventil verwendet.
     
  19. Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht von Prins, sondern tatsächlich von BRC.
    Wie siehst du das mit den Startproblemen? Werden die erheblich sein oder eher "nicht der Rede wert"?
     
  20. Anzeige

  21. #19 Mustangdriver, 27.05.2019
    Mustangdriver

    Mustangdriver AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.08.2018
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Den Rücklauf würde ich nicht abklemmen, da die Pumpe während des Gasbetrieb bei dir nicht abgeschaltet wird. Soll nicht so gut sein für die Pumpe wenn sie gar nicht mehr fördern kann.
    Ich vermute mal, aber DAS soll dir dein Umrüster erklären, was er da nun verbaut hat, das du einen dauerhaften Rücklauf ohne Abschaltventil, nur mit Überdruckventil, hast. Wenn dem so sein sollte, wird der beim Ausbau des Überdruckventils gar nicht mehr laufen.
    Ergo, Austausch des Ventils, und verbaute Lage prüfen. Ich hatte dir ja schon bereits geschrieben, das ich auch mal Resonanzen hatte.

    Und nimm jetzt den Umrüster in die Mangel. Wenn er so ein Profi ist, sollte er in der Lage sein, das im Griff zu bekommen.
    Nimm dir einen Tag frei und schau dem auf seine Finger, wenn er an deinem Wagen schraubt. Dann siehst du, was Sache ist.
     
  22. #20 Chizzo, 27.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2019
    Chizzo

    Chizzo AutoGasInteressent

    Dabei seit:
    18.12.2018
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist, dass der Monteur von ihm jetzt 2 Wochen im Urlaub ist und er das wohl nicht alleine wechseln kann. Ich kenne mich da ja nicht mit aus und weiss nicht, ob man das alleine können muss oder nicht.

    Ich brauche jetzt auf jeden Fall eine schnelle Lösung, denn weitere 2 Wochen mit diesem nervigen Pfeifgeräusch durch die Gegend fahren möchte ich nur sehr ungerne.

    Ich habe eben noch mit einem anderen Mustang-Fahrer (Gleiches Modell) gesprochen, welcher auch kein Rücklaufsystem verbaut hat und der Wagen läuft wohl 1A.

    Da muss jetzt eine Lösung her, die er alleine bewerkstelligen kann. Und wenn es erstmal etwas provisorisches ist. Das ist mein Alltagsfahrzeug, ich muss damit vernünftig fahren können.
     
Thema:

Große Probleme mit LPG-Anlage bzw. Benzinrücklaufleitung

Die Seite wird geladen...

Große Probleme mit LPG-Anlage bzw. Benzinrücklaufleitung - Ähnliche Themen

  1. e46 N42 318i Gasbetrieb sehr große Probleme

    e46 N42 318i Gasbetrieb sehr große Probleme: Hallo, ich bin neu hier weil mein geliebter 3er mir momentan sehr große Sorgen bereitet. Kurz zu mir. Ich bin Nadja 22 Jahre alt und studiere,...
  2. große Probleme mit Prins VSI beim Audi a4 1.8tfsi HILFEEEEEE

    große Probleme mit Prins VSI beim Audi a4 1.8tfsi HILFEEEEEE: Bitte um Hilfe !!! vor 2 Tagen bin von der Arbeit gefahren und auf einmal ging für paar "sekunden" die EPC (lt. Bordbuch Motorstörung) und die...
  3. Große Probleme Golf 6 mit LPDI Anlage

    Große Probleme Golf 6 mit LPDI Anlage: Habe mir am 28.03.2012 in meinem Golf 6 118kw DSG eine Anlage von Vialle einbauen lassen. Seit dem Einbau habe ich nur noch probleme. Es fängt...
  4. Nach Gas-Betrieb große Probleme im Benzinbetrieb

    Nach Gas-Betrieb große Probleme im Benzinbetrieb: Hallo Leute, ich habe schon seit längerem ein Problem mit meinem BMW e46 (n42 Motor, 4Zyl. ). Ich hoffe, das hier ist das richtige Unterforum!...
  5. 1.8T + Chip große Probleme im Gasbetrieb

    1.8T + Chip große Probleme im Gasbetrieb: Hi Freunde, habe ein großes Problem mit meinem 1.8T AEB den ich beim Andre (FTS Tuning) chipen lassen habe. Auf Benzin läuft er sehr gut und hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden