Gasfahrzeuge als Diesel-Alternative etablieren - Drohende Fahrverbote für Dieselfzg.

Diskutiere Gasfahrzeuge als Diesel-Alternative etablieren - Drohende Fahrverbote für Dieselfzg. im Stammtisch Forum im Bereich Off Topic - Bereich; Wäre schön wenn LPG wirklich mal verstärkt von der Umweltpolitik unterstützt wird: Berlin (ots) - "Die für Dieselfahrzeuge drohenden Fahrverbote...

  1. #1 Capulcu, 15.01.2016
    Capulcu

    Capulcu AutogasTestSchreiber

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wäre schön wenn LPG wirklich mal verstärkt von der Umweltpolitik unterstützt wird:

    Berlin (ots) - "Die für Dieselfahrzeuge drohenden Fahrverbote in diversen Kommunen Deutschlands sollten der Umweltpolitik Anlass sein, den Markterfolg von Gasfahrzeugen massiv zu unterstützen". Mit diesen Worten kommentierte Rainer Scharr, Vorsitzender des Deutschen Verbandes Flüssiggas, die Androhung eines Zwangsgeldes gegen das Land Hessen wegen der Luftqualität in Wiesbaden und Darmstadt. Das Verwaltungsgericht Wiesbaden verpflichtete beide Städte, ihre Luftreinhaltepläne so zu ändern, dass der seit 2010 geltende Grenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) so schnell wie möglich eingehalten wird.

    In Deutschland sind nach Aussage der Europäischen Umweltagentur jährlich etwa 10.000 vorzeitige Todesfälle als Folge der hohen NO2-Belastung zu beklagen. In zahlreichen Städten werden die gesetzlichen Grenzwerte für Stickstoffdioxid seit Jahren überschritten.
    "Die schnelle Verlängerung des Steuervorteils für Gasantriebe über 2018 hinaus ist angesichts der hohen Schadstoffbelastung in Deutschland unumgänglich", so Scharr. Autogas verbrenne CO2-reduziert und besonders schadstoffarm.
    Energieträger Flüssiggas:
    Flüssiggas (LPG) besteht aus Propan, Butan und deren Gemische und wird unter geringem Druck flüssig. Der Energieträger verbrennt CO2-reduziert sowie schadstoffarm. Flüssiggas wird als Kraftstoff, für Heiz- und Kühlzwecke, im Freizeitbereich und in der Industrie eingesetzt.
    Quelle:
    Gasfahrzeuge als Diesel-Alternative etablieren - Drohende Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Wiesbaden und Darmstadt 15.01.2016 | Nachricht | finanzen.net
     
  2. Anzeige

  3. #2 V8gaser, 15.01.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.362
    Zustimmungen:
    541
    Wird ja mit Erdgas - CNG - immer wieder zaghaft bzw typisch deutsch halbherzig (aber auch gut so, da Quatsch) gemacht. Das hat der gute alte Schröder noch eingefädelt bevor er nach seiner Amtszeit gleich ab ist zur Gasprom. Wer da auf krumme Gedanken kommt.....

    Und an LPG verdient halt noch kein Politiker mit Gewicht so richtig. Deutschland ist Dieselland, da wird Kohle geschäffelt .-) Steuerlich subvensionierter Schwerlastverkehr (den bloß keiner von der Straße weg haben will, bloß nicht) und der kleine Mann steht vor dem großen Leuchtschild an der Tanke. Da er nie richtig rechnen gelernt hat und glaubt was man ihm von da ober erzählt , kauft er den Mist halt.
    Schon aufgefallen wie der Abgasskandal hierzulande an VW abperlt? Aber in USA wird die Rosette langsam blutig, die lassen sich von nem europäischem Konzern halt nicht verarschen.
    Ganz ehrlich? Was interessiert mich Co in der Atmospähre (wenns denn wirklich stimmen sollte) , wenn hier der "Feinstaub" sichtbar in Nasenhöhe rausgenagelt wird.....aber der blöde deutsche Michel glaub halt was ihm vorgelabert wird.....steht vor der Leuchtreklame, sieht die 20ct weniger und kauft hustend und röchelnd über die Chinesen und Inder schimpfend......
     
  4. Ciwa

    Ciwa AutoGasMeister

    Dabei seit:
    11.02.2012
    Beiträge:
    942
    Zustimmungen:
    5
    Und wie sollen die genannten Politiker Benzin und Diesel gegen LPG ersetzen? Geht nur mit Voodoo oder Magie :) :)
    Der mögliche Anteil beträgt halt nur maximal 4%. Da nützt es nichts zu jammern.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Erdölraffinerie
     

    Anhänge:

  5. #4 V8gaser, 16.01.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.362
    Zustimmungen:
    541
    Hab da ne recht aktuelle Statistik gefunden die mich selber etwas erstaunt hat.
    Zulassungszahlen 2015 in D nach Kraftstoffart:
    29837614 Benziner
    13861404 Diesel
    494148 LPG
    81423 Erdgas
    107754 Hybrid
    18948 Elektro

    Hätte fast gedacht, das es mehr Diesel wären. Erdgas erwartungsgemäs....unineressant. Würden da nicht immer wieder mal Stadwerke mit ihren Fahrzeugen nachhelfen, könnten die Tanken ohl zu machen. Und Elektro ist wohl weiterhin nur eine Prestigegeschichte- wer die Kohle über hat, muss sich sowas halt hinstellen um dann doch mit dem S zu fahren :-)
    Hybrid....kA was sowas eigentlich soll. Der Strom MUSS irgendwo herkommen. Läd der Verbrenner während der Fahrt nach, ist das die Lachnummer des Jahrhunderts. Man muss, MUSS halt irgendwie Elektro ins Spiel bringen, muss muss einfach....ist ja irgendwi bischen grün, oder? Also der Braunkohlestrom aus Polen oder der Atomstrom aus Frankreich.....
     
  6. #5 Black_A4, 17.01.2016
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    53
    Ein Hybrid läd z.B. beim Bremsen wo bei einem konventionellen Fahrzeug diese Engergie nur in Wärme umwandeln würde. Ist doch toll wenn man im Stau lautlos dahin rollen kann.

    Und in Deutschland hat die erneuerbare Energie den größten Anteil am Strommix. Ich habe jetzt nur Daten auf 2014 gefunden, 2015 sollte es noch deutlicher sein.

    5228.AEE_Strommix_Deutschland_2014_Dez14_Web_72dpi.jpg
     
  7. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.283
    Zustimmungen:
    50
    Hallo..
    Das mit der Bremsenergie Rückgewinnung hört sich toll an , aber auf 100 km Fahrtstrecke: Wie viel Fahrtstrecke kommt denn da mit getretener Bremse zusammen?
    Wer auch nur halbwegs vorrausschauend Auto fährt schafft da keine 1000m. Das entspäche einer Ladung für eine Strecke von 100m wenn dabei beschleunigt wird oder 500m Fahrt halten.
    Das Ganze ist doch nur deshalb so toll weil der Akku beim Testzyklus der Emissions und Verbrauchsmessung voll ist und am Ende der Messungen leer , ohne das das in der Bilanz Rechnung trägt.
    Es ist also nur eine Schönerung der Schadstoff und Steuerbilanz

    mfG Rohwi
     
  8. #7 Black_A4, 17.01.2016
    Black_A4

    Black_A4 FragenBeantworter

    Dabei seit:
    13.08.2011
    Beiträge:
    1.922
    Zustimmungen:
    53
    Kommt wohl sehr auf die Fahrweise und das Fahrprofil an würde ich sagen. In der Stadt muss ich wohl öfters bremsen als auf der Autobahn
     
  9. Rohwi

    Rohwi FragenBeantworter

    Dabei seit:
    29.03.2009
    Beiträge:
    2.283
    Zustimmungen:
    50
    Hallo...
    Dann sind aber die Drehzahlen so niedrig dass der Dynamoeffekt des Fahrmotors kaum Wirkung entwickelt.
    mfG Rohwi
     
  10. #9 V8gaser, 18.01.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.362
    Zustimmungen:
    541
    Ja, dieser "Argument" hört man, genau wie das "segeln" immer wieder.....nur lädst du da nicht viel.
    In dem Moment wo da auch nur ein nennenswerter Ladestrom fließen würde, steht die Kiste. Man muss also vor einer Ampel zB wesentlich länger auf dem Gas bleiben um kurz vorher etwas Ladestrom "gewinnen" zu können. Mehr als unsinnig.
    Aber sowas igorieren die E Autobeführworter immer lieber.
    Ausserdem - wer im Stau groß bremsen muss, sollte seinen Fahrstil mal überdenken. Etwas vorausschauend gefahren, brauchst eigentlich gar nicht bremsen, oder kaum....

    Ich fahr in meinem Hauptjob 100% elektrisch - da wird rekuperiert. (zwar Hauptsächlich um Bremsenverschleiß zu mindern, aber das Laden wird halt mitgenommen. Wie bei nem alten Fahrrad mit Dynamo- da ist bei eingeschaltetem Licht auch nicht viel mit rollen lassen :-)
     
  11. #10 vonderAlb, 18.01.2016
    vonderAlb

    vonderAlb FragenBeantworter

    Dabei seit:
    05.07.2006
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    45
    Und genau nach diesem Prinzig funktionieren heutzutage ausgereifte moderne Hybridfahrzeuge. Da braucht es keine Bremse um zu rekuperieren.

    Rein elektrisch fährt aber kein Hybrid. Der Elektromotor dient meistens nur dazu den Benzinmotor zu unterstützen, ggf. den Vortrieb bei kurzen Strecken (von roter Ampel zu roter Ampel) gänzlich zu übernehmen.

    Der eine fährt Diesel, der andere Direkteinspritzer und andere fahren Hybrid und wir fahren Gas. Und warum tun sie das? Weil sie Kraftstoff sparen wollen und somit die Unterhaltskosten niedrig halten.
    Die ganz "Harten" fahren rein Elektrisch, weil sie glauben günstiger fahren zu können und der Umwelt was Gutes tun. Der Glaube versetzt gekanntlich Berge, oder?

    Die Gaslobby sollte endlich mal was für das Image von Gasfahrzeugen tun und dem blöden deutschen Michel klar machen das nicht die Höhe des Verbrauches wichtig ist sondern die Höhe der Kosten und das was aus dem Auspuff rauskommt deutlich umweltfreundlicher ist als alles was andere Verbrenner hinten rausblasen.
     
  12. #11 JKausDU, 18.01.2016
    JKausDU

    JKausDU FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    23
    Bei einer Sache beisst die Maus keinen Faden ab: Der E-Motor hat physikalisch den besten Wirkungsgrad. Insofern ist es sicher richtig, diesen auch im KFZ zu nutzen. Und wer schon mal so ein Auto fuhr, lernt schnell: Das macht auch noch Spass.
    Mein Nächster könnte durchaus ein E-Auto sein. Mein Fahrprofil passt da inzwischen und die Ladeinfrastruktur wird in den kommenden Jahren deutlich besser:

    Autobahn Tank & Rast GmbH &Tank & Rast startet deutschlandweiten Aufbau von E-Ladesäulen an Autobahnraststätten
     
  13. #12 Cosmic7110, 18.01.2016
    Cosmic7110

    Cosmic7110 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    nur das laden wird interessant wenn es sich ausweiten sollte ;) unsere Netze brauchen da ordentlich Nachholbedarf und aus der Steckdose kommt der strom ja auch nicht.

    n Tesla schnelllader zieht so 120kw um die 30min einzuhalten. Jeder der das mal halbwegs überschlägt wird schnell feststellen das klappt nicht mit unseren Ortsnetzen sobald es größere Dimensionen annimmt :D
     
  14. #13 markus82, 18.01.2016
    markus82

    markus82 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Naja 120kw sind in unsere Branche nix und wir sind zum Teil in den Innenstadt Bereichen der Grossstädte angesiedelt.
    Kapazitäten gibt das Netz schon her nur lassen die EVUs sich das entsprechend bezahlen.
     
  15. #14 JKausDU, 18.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2016
    JKausDU

    JKausDU FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    23
    Bin in der Branche tätig: Das ist alles zu händeln. Wer glaubt, das ginge alles nicht flächendeckend, der irrt. Et jeht. :-)

    Und klar: Wenn Tesla einen Supercharger baut, dann ist natürlich der Netzanschluss und die Netzanschlusskapazität nicht für lau zu haben.
     
  16. #15 Cosmic7110, 18.01.2016
    Cosmic7110

    Cosmic7110 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    15.05.2014
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    mitder passenden infrastruktur mag das klappen, mit der jetzigen nicht.v
    wär mir neu, dass unser Straßennetz die volle Belastung bei jedem Haushalt verkraftet ;) würde ich als Versorger auch nicht auslegen, kostet nur Geld obwohl nie gebraucht. Ich verdiene meine Brötchen ebenfalls bei einem Energieerzeuger und Versorger ;)
     
  17. #16 markus82, 18.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2016
    markus82

    markus82 AutoGasKenner

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Ich eher in der Branche der Grossverbraucher Rechenzentren.
    Aber im Moment ist mein Favorit noch Gas die könnten schon viel weiter mit den E-Autos sein aber das ist nicht gewollt .
    Wenn das mit der Reichweite , Infrastruktur und Preis passt dann überlege ich mir das auch. Denn was mit e-Motoren an Drehmoment möglich ist, da kannst du selbst die ganzen aufgeblasenen Dinger in die Tonne treten.
    Oder warum baut denn selbst Porsche schon Hybrid nix wegen Umwelt sonder eher der extra punch unten raus lockt da die Käufer.
     
  18. #17 JKausDU, 19.01.2016
    JKausDU

    JKausDU FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    23
    Klar, was Tesla macht, könnten andere auch: Viel Akku ins Auto packen, dann klappt es auch mit der Reichweite. Damit das Laden dann nicht ewig dauert, musste der Supercharger her. Konsequent gemacht, aber kein Hexenwerk. Man muss nur wollen.....
     
  19. #18 TurboAsterix, 24.01.2016
    TurboAsterix

    TurboAsterix AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    31.07.2013
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    5
    Zu dem Hybrid in der Diskussion:

    Einer der Hauptfaktoren in der Kraftstoffersparnis liegt darin, den Benziner durch den Akku "Puffer" (und intelligenter Steuerung) zum möglichst besten Wirkungsgrad zu betrieben; der Bereich ist beim Benziner relativ schmal, deswegen kann es durchaus auf einmal Sinn machen, den Akku über den Benziner zu laden.

    Das ist übrigens ein Grund, warum es die Kombination Hybrid+Diesel kaum gibt. Beim Diesel ist der Korridor für den optimalen Wirkungsgrad breiter, damit die Ersparnis durch o.g. Verfahren kleiner.
     
  20. Anzeige

  21. #19 V8gaser, 25.01.2016
    V8gaser

    V8gaser Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    14.04.2007
    Beiträge:
    10.362
    Zustimmungen:
    541
    Vom Staat subvensioniert, fast Steuerfrei produzieren, über Jahre verbilligt Strom beziehen....müssten die die Dinger in der realen Welt bauen und verkaufen, wären die noch uninteresanter.
     
  22. #20 JKausDU, 26.01.2016
    JKausDU

    JKausDU FragenBeantworter

    Dabei seit:
    22.03.2010
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    23
    Interessante Infos, die Du da hast bzgl. Tesla. Was denkst Du denn zahlt BMW oder VW an Steuern an den Produktionsstandorten in den USA? Standortförderung ist immer und überall auf dieser Welt gang und gäbe. Kein Tesla-Alleinstellungsmerkmal.
     
Thema: Gasfahrzeuge als Diesel-Alternative etablieren - Drohende Fahrverbote für Dieselfzg.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fahrverbot diesel mit lpg

    ,
  2. Fahrverbote Autogas

Die Seite wird geladen...

Gasfahrzeuge als Diesel-Alternative etablieren - Drohende Fahrverbote für Dieselfzg. - Ähnliche Themen

  1. BMW nimmt keine Gasfahrzeuge an

    BMW nimmt keine Gasfahrzeuge an: Ich war gestern in Berlin bei BMW und wollte den Fehlerspeicher gelöscht haben. Nachdem ich den Service Mann sagte das mein 325 mit Gas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden