Füllstop reagiert nicht, Prins VSI 2 in einem ML 350, Bj. 2005

Diskutiere Füllstop reagiert nicht, Prins VSI 2 in einem ML 350, Bj. 2005 im Erste Erfahrungen mit Autogas Forum im Bereich LPG Autogas; Ein freundliches Hallo in die Runde. :) Ich bin der Jürgen, dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und wie sollte es anders sein. Natürlich...

  1. #1 onlyfor.foren, 08.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.2017
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    11
    Ein freundliches Hallo in die Runde. :)

    Ich bin der Jürgen, dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und wie sollte es anders sein.
    Natürlich auf Grund Problems.

    Mein ML 350, Bj. 05.2005, wurde im August 2016 mit einer Prins VSI 2 umgerüstet
    mit Radmuldentank Brutto 63Liter.

    Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, 17Liter LPG sind doch kostengünstiger als 15Liter Super.

    Bei den letzen Betankungen st mir allerdings aufgefallen, das der Füllstop nicht anspricht.
    Der dicke Daumen auf dem Totmannschalter wird zum Ende hin taub, Es geht nur in 0,01 Litern voran.
    Irgendwann gebe ich es auf.
    Wenn ich den Verbrauchsdurchschnitt zugrunde lege, müsste der Tank eigentlich voll sein und somit
    das Betanken gestoppt werden. Passiert aber nicht.

    Ich bin mir sicher, dass das bis vor 6? Wochen einwandfrei funktioniert hat.

    Meinen Umrüster habe ich daraufhin angesprochen und er meinte, dass das ggf. am zu geringen Fülldrück
    liegen könnte der nicht gegen den Innendruck des Tanks ankommt.
    Aber dann dürfte doch garkeine Betankung möglich sein oder liege ich da falsch?

    Woran könnte das liegen?
    Was würdet Ihr empfehlen?

    Ich komme aus Essen und würde ggf. auch zu einem anderen Fachbetrieb fahren um mir ein zweites
    Urteil einzuholen.

    Danke für Tipps
    Jürgen

    PS
    Bilder vom Umbau werde ich gleich mal im ensprechenden Forum posten.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Panther, 08.07.2017
    Panther

    Panther AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Jürgen,
    ist zwar einen mögliche Erklärung, gerade im Sommer und wenn die Tanke mit niedrigem Fülldruck arbeitet, aber auch etwas was er selten ist.
    Ich würde erst mal den Tank komplett leer Fahren d.h. auch nach dem ersten Rückschalten auf Benzin noch zwei oder dreimal auf Gas stellen und das Pedal nicht so tief treten
    und dann mal wirklich sehen was rein geht.
    Vorher ist alles nur Spekulation. Und natürlich kannst mal beim Tanken auf das Manometer der Tanke schauen. Am besten auch mal vor und dann während des Tankes, besonders am Ende wenn es langsam wird...

    P.S. Und falls das mit dem leer fahren vor dem nächsten Tanken nicht praktikabel ist, dann gerade bei diesem Wetter den Tankvorgang etwas früher beenden und nicht gerade dann tanken wenn man den Wagen zwei oder drei Tage danach nicht braucht

    Grüße vom Panther
     
    onlyfor.foren gefällt das.
  4. #3 onlyfor.foren, 08.07.2017
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    11
    Das ist doch schon mal ein Plan, danke dafür.
    Leerfahren sollte kein Problem sein, sollte morgen/übermorgen soweit sein.
    Ca. 280km gefahren, mehr als 300-350km je nach Fahrweise werden es eh nicht. :biggrin:

    Mit dem Wetter meinst du sicherlich, dass ich nicht volltanken soll bis nichts mehr geht
    wegen des Volumens/der Ausdehnung . Oder?
     
  5. #4 Panther, 08.07.2017
    Panther

    Panther AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    6
    Ja ist der Hauptgrund...
     
  6. #5 nightforce, 08.07.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Wenn bei mir Füllstopp erreicht ist dann ist da auch nie komplett stop, dann läuft das Zählwerk auch so langsam weiter,für mich ein Zeichen von voll.
    Wo ist jetzt dein Problem?
     
    onlyfor.foren gefällt das.
  7. #6 onlyfor.foren, 08.07.2017
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    11
    Bisher war es so, dass automatisch "dichtgemacht" wurde.
    Im Grunde genauso als ob ich Benzin tanken würde.
    Ein Klack und Ende Gelände.
     
  8. #7 nightforce, 08.07.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Beim Benzintanken schaltet die Pistole ab, beim Gastanken liegt Druck an, solang du den Totmann drückst, klack vlt ja, aber Ende im Gelände ist da nicht, ich weis also nicht was du willst.
    Die Betankung erfolgt so ähnlich wie bei einem Toilettenspülkasten, nur innerhalb eines Druckbehälters.
     
  9. #8 onlyfor.foren, 08.07.2017
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    11
    Dann erklär mir bitte, wie du dass ungefähre Dehnvolumen von ca. 20% einhalten willst?
    So wie du es beschreibst, würde ich den Tank theoretisch maximal auffüllen können.
    LPG würde dann, bei steigender Temperatur und höherem/zu hohem Druck über das
    Sicherheitsventil abgeblasen. So verstehe ich zumindest die Technik in groben Zügen.
    Aber ich kann mich auch irren.:confused1:
     
  10. #9 mawi2012, 08.07.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.141
    Zustimmungen:
    223
    Ich habe dieses Problem bei den letzten 2-3 Betankungen auch gehabt und vermute, dafür gibt es keine Lösung, bei mir wird der Tank noch nicht mal mehr 80% gefüllt. Denke auch, es liegt an der Zapfsäule und dem Wetter. Habe das sogar am Zweitwagen beobachten müssen, der allerdings gestern wieder normal abschaltete, war aber eine andere Zapfpistole mit Dish statt Akme, aber an der gleichen Säule.
     
  11. #10 nightforce, 09.07.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Das hältst du doch ein, unterhalb der 80% füllt es den Tank schnell, und wenn die 80% erreicht sind, läuft es nur langsam weiter.
    Theoretisch könntest du dann den Tank zu 100% füllen, dafür braucht es aber einen dicken Daumen und viel Zeit.
     
  12. #11 mawi2012, 09.07.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.141
    Zustimmungen:
    223
    Bei mir läuft es aber nicht schnell bis 80%, sondern wird immer langsamer, normal macht es Klack und die Uhr hält an.
     
    onlyfor.foren gefällt das.
  13. #12 nightforce, 09.07.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    Martin, bei dir liegt es an der Tankstelle, Uhr anhalten kenne ich bei meinen Karren nicht, sie tickt langsam weiter.
    Schau mal ab wann sich Propan verflüssigt und dann wie deine Tanke drückt.
     
  14. #13 mawi2012, 09.07.2017
    mawi2012

    mawi2012 Meister der Beiträge

    Dabei seit:
    18.04.2012
    Beiträge:
    4.141
    Zustimmungen:
    223
    Abgelesen habe ich 11,5 bar.
     
  15. #14 nightforce, 10.07.2017
    nightforce

    nightforce AutoGasAuskenner

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    36
    11-12Bar sind ok, aber auch diese Anzeige ist nicht ohne Fehler.
    Wenn ich tanke, schau ich ob sich die Anzeige bewegt wenn ich starte, das muss sie.
     
  16. #15 onlyfor.foren, 10.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2017
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    11
    Heute habe ich es nochmal getestet.
    Im Vorfeld den Tank bis zur "Meldung" leergefahren, es wurde auf Benzin umgeschaltet.
    Dann noch einigemale auf Gas umgeschaltet, es ging immer ein paar Kilometer weiter
    bis zur endgültigen Umschaltung auf Benzin.
    Ab an die Tanke.
    Außentempertur ca. 23°C, eine Druckanzeige konnte ich nicht sehen (Aral)
    Bis 59,xx Liter lief es recht zügig, danach langsamer aber immer noch schneller als in
    0,01 Liter Schritten.
    Bei 60 Litern abgebrochen, brutto soll der Tank 65 Liter fassen.

    Allerdings fand ich gerade in der Betriebsanleitung der Prins folgenden Satz.

    -Wenn die Zapfstelle nach einer Weile stoppt oder schwer zu laufen beginnt,
    ist der maximale Füllstand von 80% der Tankfüllung erreicht.

    Irgendwie bin ich irritiert.:confused1:
     
  17. Anzeige

  18. #16 Panther, 11.07.2017
    Panther

    Panther AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,
    ich würde aufhören wenn die die Literanzeige plötzlich viel langsamer läuft und das ganze erstmal weiter beobachten.
    Grundsätzlich scheint es ja zu funktionieren wenn man sich deine Werte anschaut und wenn man für eine längere Strecke doch unbedingt den letzten Liter braucht kann man den Knopf noch etwas länger halten.

    Einzige Sache ist hundertpro sicher sein kann man leider auch nicht weil leider nicht bei allen Herstellern die Tankvolumen wirklich korrekt angegeben wird. Größerer Tank verkauft sich halt besser.

    Und der Satz von der Betriebsanleitung stimmt schon. Ich kenne das so das je nach Gasdruck der Füllstop entwedr wirklich dicht macht oder nur quasi abriegelt. Letzteres kenne ich sowohl bei sehr niedrigem als auch hohen niedrigem Pumpendruck.
    Mit sehr hohem Druck lässt sich immer noch etwas am Füllstop vorbei drücken. Bei niedrigem springt er meist etwas früher an aber dafür nicht gleich richtig.

    Dadurch sind auch die Tankmengen bei Gas viel unterschiedlicher als bei Benzin. Bei unterschiedlichen Tankstellen wegen unterschiedlichen Pumpendrucks und bei derselben wegen der unterschiedlichen Temperatur, insbesondere dem Unterschied zwischen Auto(tank) und Pumpe bzw. Lagertank.
     
    onlyfor.foren gefällt das.
  19. #17 onlyfor.foren, 11.07.2017
    onlyfor.foren

    onlyfor.foren AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    08.07.2017
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    11
    So werde ich es machen. Danke für eure Hinweise und Tipps. :thumbsup:
     
Thema: Füllstop reagiert nicht, Prins VSI 2 in einem ML 350, Bj. 2005
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. prins vsi füllstopp

Die Seite wird geladen...

Füllstop reagiert nicht, Prins VSI 2 in einem ML 350, Bj. 2005 - Ähnliche Themen

  1. Füllstop reagiert nicht immer

    Füllstop reagiert nicht immer: Mal so in die Runde gefragt: Seit einigen Wochen stelle ich fest, dass mein Füllstop je nach Tankstelle mal reagiert und mal nicht. Reagiert er...
  2. Kein Geräusch bei Füllstop / Tankgröße

    Kein Geräusch bei Füllstop / Tankgröße: Hi, Von früheren Gasfahrzeugen bin ich gewöhnt, dass es beim Gastanken am Ende des Tankvorgangs dieses knackende oder ratternde Geräusch gibt,...
  3. Wie kündigt sich Tod des Füllstopps an ?

    Wie kündigt sich Tod des Füllstopps an ?: Hallo erstmal, ich lese hier schon seit 3 Jahren mit, dnen seit 3 Jahren hab ich immer wieder Probleme mit meiner Icom-Anlage. Auto gebraucht...
  4. Füllstopventil undicht

    Füllstopventil undicht: Hallo zusammen, bin auf dieses Forum gerade aufmerksam geworden als ich nach Lösung für mein Problem gesucht habe und mich direkt mal...
  5. Füllstopventil stromlos, Steuergerät Landi Renzo Lambda Control System /2 v05/2

    Füllstopventil stromlos, Steuergerät Landi Renzo Lambda Control System /2 v05/2: Liebe Gasfreunde, ich fahre jetzt seit gut 25000km einen 740er Volvo mit Landi Renzo Venturi System (Laut Papieren in 2006 umgebaut).Bislang ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden