Fragen zur Installation der KME/Sirocco

Diskutiere Fragen zur Installation der KME/Sirocco im KME Diego Forum im Bereich Autogas Anlagen; Hallo, ich will mir demnächst eine Sirocco (baugleich mit KME) in meinen Frontera 2,0 einbaun. hier ein paar daten zum Fahrzeug: - 2 liter, 4...

  1. #1 bb77, 20.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2008
    bb77

    bb77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich will mir demnächst eine Sirocco (baugleich mit KME) in meinen Frontera 2,0 einbaun.

    hier ein paar daten zum Fahrzeug:
    - 2 liter, 4 zylinder
    - 115 PS/85 kw
    - Bosch Motronic 1.5
    - MKB: C20NE
    - 4 einspritzdüsen, alle gleichzeitig angesteuert also "fullgroup"

    und jetzt die fragen :D

    1.) kann ich die kabel der gasanlage, welche für die durchschleifung der benzineinspritzdüsen vorgesehen sind ( grau-grau/sw, gelb-gelb/sw,...)zusammenfassen, also grau, gelb, lila, blau zusammen und grau/sw,gelb/sw, lila/sw. blau/sw auch zusammen und dann mir die eine leitung vom benzin-stg suchen, welche die einspritzdüsen ansteuert (masse gesteuert), diese trennen und dann die zusammengefassten leitungen anschließen?

    2.) ist es möglich, das ich erstmal das gas-stg einbaue und anschließe an drehzahl, plus, zündungsplus und benzineinspritzdüsen und dann erstmal schaue ob ich überhaupt mit dem gas-stg kommunizieren kann und so dann auch schonmal eine benzin-karte fahren kann? ohne das ich verdampfer, tank,....einbaue?

    3.) was geschieht genau bei der autocalibration?? kommt da der motor schon mit gas in berührung?? muß ja eigentlich, wenn man dadurch bestimmen kann ob die düsen zu klein/groß sind.

    4.) welche düsengröße würdet ihr empfehlen? laut englischer doku soll man bei fullgroup 2,1 nehmen, laut deutscher soll man 2,25 nehmen und laut software soll man 2,4 nehmen, was ist nun richtig??? oder osll ich leiber die 1,8 standart düse nehmen und mich langsam hoacharbeiten, bis die autocalibration im bereich von -15% bis +15% bei MULT steht??

    5.) wäre es interessant den einbau zu dokumentieren? besteht da interesse dran das zu lesen?

    gruß BB
     
  2. Anzeige

  3. takagi

    takagi AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    1.) kann ich die kabel der gasanlage, welche für die durchschleifung der benzineinspritzdüsen vorgesehen sind ( grau-grau/sw, gelb-gelb/sw,...)zusammenfassen, also grau, gelb, lila, blau zusammen und grau/sw,gelb/sw, lila/sw. blau/sw auch zusammen und dann mir die eine leitung vom benzin-stg suchen, welche die einspritzdüsen ansteuert (masse gesteuert), diese trennen und dann die zusammengefassten leitungen anschließen?

    Hmmm. Liegen denn die Benzindüsen elektrisch parallel, oder bekommt jede einzelne ein Kabel aus dem BSG?

    Wenn Du die Kabel zusammenfasst ist der Eingangswiderstand des Gassteuergerätes nur noch 1/4 do groß wie sonst. Ob das das Benzinsteuergerät schadlos mitmacht, weiß ich nicht. Es kann weiterhin auch sein, das das BSG die Funktion der einzelnen Benzindüsen überwacht und Fehler meldet, wenn durch das GSG die Abschlußwiderstände nicht mehr stimmen. Ausserdem muß das GSG ja die Benzindüsen auch abschalten können im Gasbetrieb.




    2.) ist es möglich, das ich erstmal das gas-stg einbaue und anschließe an drehzahl, plus, zündungsplus und benzineinspritzdüsen und dann erstmal schaue ob ich überhaupt mit dem gas-stg kommunizieren kann und so dann auch schonmal eine benzin-karte fahren kann? ohne das ich verdampfer, tank,....einbaue?

    Ausprobiert habe ich das noch nicht, aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass es nicht gehen soll. Allerdings würde ich zumindest auch die Gasinjektoren el. mit anschließen. Es könnte sein, dass es ansonsten zu Fehlermeldungen des GSG kommt.

    Warum willst Du die Benzinkarte denn schon vor dem Einbau einfahren?


    3.) was geschieht genau bei der autocalibration?? kommt da der motor schon mit gas in berührung?? muß ja eigentlich, wenn man dadurch bestimmen kann ob die düsen zu klein/groß sind.

    Ja, während der Autokalibration schaltet das GSG mehrfach zw. Benzin und Gasbetrieb hin und her.

    4.) welche düsengröße würdet ihr empfehlen? laut englischer doku soll man bei fullgroup 2,1 nehmen, laut deutscher soll man 2,25 nehmen und laut software soll man 2,4 nehmen, was ist nun richtig??? oder osll ich leiber die 1,8 standart düse nehmen und mich langsam hoacharbeiten, bis die autocalibration im bereich von -15% bis +15% bei MULT steht??

    Würde ich mal Quassel fragen. Ich würde bei 2,1 anfangen. Drunter bringt glaube ich nichts. Ich habe bei 107PS 2,4mm. Bei 1,2bar liegen Steigung und Offset ideal.


    5.) wäre es interessant den einbau zu dokumentieren? besteht da interesse dran das zu lesen?

    Ja, auf jeden Fall!

    gruß takagi
     
  4. bb77

    bb77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    hab mal einen schaltplan von benzin-stg rangehangen, da erkenn man ganz gut wie die düsen verschaltet sind.

    naja, ich will eigentlich hauptsächlich testen ob eine kommunikation zwischen meinem laptop und dem gas-stg funktioniert. und damit das benzin-stg nichts vom gas mitbekommt wollte ich halt schonmal eine benzin-karte fahren, bei der wirklich noch nie gas im motor war...

    offe quassel wird sich noch melden :)


    gruß bb
     

    Anhänge:

  5. #4 Quasselstrippe, 20.05.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Im Prinzip stelle ich es mir auch so wie oben beantwortet vor.

    Das mit den Düsen - da würde ich keinen besonderen Aufwand betreiben - mal sehen was da benötigt wird.mit einer 2mm Düse anfangen. Halt keine Schellen montieren - der Frontera bietet ja reichlich Platz im Motorraum um die Düsen halt bei Bedarf im Handumdrehen ausbauen zu können...

    Was eventuell interessanter sein könnte - die Steuerung der Benzindüsen. Wie oft und mit welcher Zeit werden die denn so angesteuert ??? Vom Gefühl her wird bei jeder Umdrehung einmal eingespritzt - eher zweimal.

    Ob das mit den Gasinjektoren auch so gut funktioniert - das stellen wir dann halt mal fest - wenn es klappt gut, wenn nicht, seien andere gewarnt :)

    Die Kommunikation klappt mit Sicherheit - einige Softwarevarianten gibt es ja zum Download oder bei anderen im Forum.



    Das Parallelschalten .....
    Da sehe ich ein paar Probleme - jede Düse einzeln unterbrechen, MINDESTENS beim Umschalten auf Gasbetrieb kann es sonst zu Problemen kommen: Die Gasumschaltung kann Zylinderweise erfolgen - macht vor allem im Winter auch Sinn...

    Desweitern können Testfunktionen der Gasanalge sonst NICHT genutzt werden: Das manuelle Testen der einzelnen Injektoren ist dann nicht möglich, da nur alle Injektoren umgeschaltet werden können.

    Sonstige Schweirigkeiten, die momentan noch nicht ersichtlich sind!

    - > Düsen einzeln unterbrechen muß sein, sonst Probleme
     
  6. bb77

    bb77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Bei der simultanen Einspritzung wird pro Umdrehung bei allen Zylindern jeweils die halbe Kraftstoffmenge für ein Arbeitsspiel in das Saugrohr vor das Einspritzventil gespritzt.

    simultane einspritzung, siehe bild.

    wie ist das jetzt bei gas?? wenn das benzinsteuergerät die hälfte einspritzt, macht das gas-stg das dann auch?? oder macht das dann nur eine einspritzung alle 2 umdrehungen?? irgendeinen sinn muss es ja haben, das man in den einstellungen "full-group" auswählen kann.

    wäre ja super wenn man im benzin betrieb eine fullgroup einspritzanlage hat und im gas betrieb eine full-sequenzielle (Bei der sequenziellen Einspritzung wird bei jeder zweiten Umdrehung für jeden Zylinder einzeln die ganze Kraftstoffmenge für ein Arbeitspiel in das Saugrohr vor das Einspritzventil gespritzt.)
     

    Anhänge:

  7. takagi

    takagi AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Sind die Benzindüsen Y7-1 bis Y7-4? Wenn ja, hängen sie ja eingangsseitig sowieso zusammen. Ich vermute, dass es dann auch kein Problem für das BSG sein dürfte, wenn der Eingangswiderstand auch nur 1/4 ist. Überwacht werden können die Einzeldüsen vom BSG deshalb auch nicht. Aber wie Quassel schon sagte: Ausgangsseitig die Benzindüsen NICHT zusammenfassen. Zum einen ist unbekannt, ob das GSG damit klar kommt, zum zweiten beraubt man sich der Möglichkeit des Umschaltens einzelner Düsen.
     
  8. bb77

    bb77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    jup, hab ich verstanden, werd die düsen also einzeln trennen und an das gas-stg anschließen, frag mich jetzt eben wie das dann mit der ansteuerung im gasbetrieb gemacht wird, zweimal einspritzen mit gas bei jeder umdrehung, oder nur einmal bei jeder zweiten...

    naja, funktionieren muss es ja trotzdem, sonst würde man es nicht in der software auswählen können...

    gruß bb
     
  9. #8 Quasselstrippe, 20.05.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Es ändert sich nichts an der Anzahl an Einspritzungen oder Zyklen oder sonstetwas.

    Alle sequentiellen Gasanalgen arbeiten nach dem sogenannten Master-Slave Prinzip - das Benzinsteuergerät ist der Master und gibt vor, was zu tun ist - das Gassteuergerät ist nur der Sklave, der die Signal in angepaßter Form an die Gasdüsen weitergibt.

    Zum Anschluß - Jede Benzindüse einzeln unterbrechen und jede Gasdüse einzeln anschließen.....

    Mag zunächst keinen Sinn ergeben - ist aber nur so richtig.

    Ist schon richtig - man kann da etwas einstellen - Fullgroup oder so - aber wenn es denn soweit ist - stellt sich das selbst um!!!

    Probier doch mal bei laufendem Motor das zu verstellen - .....
     
  10. bb77

    bb77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    stimmt, master-slave prinzip...hab ich vergessen.

    ok, also wird dann nur die hälfte des gases eingespritzt und das bei jeder umdrehung, genau wie bei benzin. das würde ja bedeuten, das meine einspritzzeiten um die hälfte kürzer sind als bei "normalen" einspritzern. das heißt doch dann wiederrum, das die gaseinspritzdüsen schnell genug sein müssen, oder? sie müssen ja doppelt so oft öffnen wie normal, dafür aber nur die hälfte der zeit offen bleiben.

    oder hab ich da jetzt einen denkfehler drin?

    schonmal jemand eine full-group benzineinspritzanlage (simultane einspritzung) auf gas umgerüstet??

    bb
     
  11. takagi

    takagi AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm...ich weiß nicht, ob Du gerade einen Denkfehler hast oder ich:confused:

    Das BSG weiß ja nichts von der Gasanlage. Das GSG bekommt die Signale die eigentlich den Benzindüsen zugedacht waren, rechnet die in adäquate Gasdüsenzeiten um und öffnet diese für eben diese Zeiten. Wenn das BSG 2x die halbe Benzinmenge in einem Zyklus einspritzt, wird es das GSG genauso machen.

    Keine Ahnung, was die Einstellung Halfgroup oder Fullgroup in der KME Software bewirkt. Es könnte sein, dass damit nur Eingangsimpedanzen verändert werden.
     
  12. bb77

    bb77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    @takagi, wir denke schon beide richtig, hoffe ich :)

    bb
     
  13. #12 Quasselstrippe, 20.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bis jetzt nur eine HALFGROUP umgerüstet. Habe ich daran gemerkt, daß die KME sich selbst so eingestellt hat :)


    Nochmal:
    Stell Dir vor, die zwei Adern die zu ALLEN Injektoren gehen werden unterbrochen und zu den parallel geschalteten Eingängen der KME in serie geschaltet.

    Klappt - mit Sicherheit - ABER:
    Was passiert, wenn die KME so eingestellt wird, daß die Injektoren NACHEINANDER umgeschaltet werden ???

    Hmmm - ....

    OK - Benzindüse 1 aus - Gasdüse 1 ein.

    Auf der Benzindüsenseite sind alle 4 Parallel - heißt - NIX passiert
    Auf der Gasdüsenseite wird Injaktor 1 dazugeschaltet
    Dann Injektor 2, 3 und erst bei Injektor 4 gehen ALLE Benzindüsen aus und nun läuft der Motor auf Gas. Leider ist der vorher schon total abgsoffen....

    Das nächste Problem - Testen der injektoren:
    Man kann aus obigem Problem die Injektoren nicht einzeln umschalten...

    Daher - 4 Benzindüsensignale in Serie zum Gassteuergerät und 4 Gasinjektoren. Die Eingangsimpedanz der Diego sollte in jedem Fall ausreichend sein, denn anstelle von 4 parallelen Benzindüsen sind da 4 parallele Eingänge.

    Insofern - keine Bange.

    Auch die Einspritzzeiten - sollte schon klappen - zur Not halt ein etwas höherer Offset - mal probieren. Falls es zu zeitlichen Problemen kommt - die gelben Spulen verwenden - die sind schneller (1Ohm Impedanz) da der Ansteuerstrom deutlich höher liegt!



    Nochmal zur Einstellung der Einspritart bei der KME.

    MAN KANN DA NIX EINSTELLEN, die KME stellt bei Betrieb das Richtige selber ein - egal was man da versucht - probiert das mal aus - die KME läßt sich doch nicht verarschen und merkt selbstständig, was da angschlossen ist!!!
     
  14. takagi

    takagi AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ja, genau so sehe ich es auch. Die Anschlüsse von den Benzindüsen trennen, in das GSG und die Ausgänge vom GSG zum einen auf die EINZELNEN Benzindüsen und zum anderen auf die EINZELNEN Injektoren. Dann dürfte alles richtig funktionieren, auch mit dem sequentiellen zeitversetzten Umschalten, bzw dem Einzelinjekortest.
     
  15. bb77

    bb77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    @Quassel: danke dir nochmal für deine erläuterungen, in posting nr. 7 hatte ich es aber schon eingesehen, das ich alles einzeln anschließen muß :)

    mal noch eine frage zu den leitungen:

    - kühlwasser anbindung an den verdampfer ist 17 mm
    - verdampfer - injectoren ist 14 mm
    - injectoren - ansaugbrücke ist 5 mm
    - tank - verdampfer ist da 6 mm ausreichend, oder sollte man lieber 8 mm nehmen???

    ist da eigentlich überall die rede von den innendurchmessern, oder sind das außendurchmesser?

    bb
     
  16. #15 Quasselstrippe, 21.05.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Gemischt :)

    Die Kupferleitung hat 6mm Außendruchmesser - innen ca. 4mm
    Die Kühlwasseranschlüsse sind für Schläuche mit 16mm Innendurchmesser
    Der Gasschlauch vom Verdampfer zum Filter hat einen Innendurchmesser von 14mm
    Der Gasschlauch vom Filter zum Rail hat 12mm Innendruchmesser
    Der Gasschlauch vom Rail zu den Düsen hat 5mm Innendurchmesser
    Der Gasschlauch zum Sensor hat 4mm Innendurchmesser
    Der Unterdruckschlauch hat auch 4mm.

    Ich hoffe die Durchmesser richtig benannt zu haben :)

    6mm Kupfer ist vollkommen OK - 8 ist deutlich übertrieben
     
  17. takagi

    takagi AutoGasInteressierter

    Dabei seit:
    13.10.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe einen befreundeten Umrüster mal zum Thema Halfgroup / Fullgroup befragt und der antwortete:

    ganz knapp würde ich so beschreiben: Halfgroup mit anderen Worten Halbsequentielle- oder Gruppeneinspritzung, Fullgroup mit anderen Worten, ständige bzw. simultane Einspritzung.
    In beiden Fällen sitzen im Ansaugkrümmer die Einspritzventile. Oft wird Fullgroup mit Zentraler Einspritzung verwechselt.

    Auf jeden Fall wird hier genauso vorgegangen wie bei einer vollsequentioneller Einspritzung. Nach der Montage ist nur entsprechendes anzukreuzen.
    Das Steuergerät verkürzt (ändert) automatisch die Einspritzzeiten. Also nix mit parallelen löten irgendwelcher Kabel, weder vom BSG noch von GSG.
    Man beginnt am besten mit den kleinsten düsen also 1,8 mm . Empfohlen werden Einspritzleisten (Ventile) mit schneller Reaktionszeit wie z.B. Matrix.
    Das ist eigentlich alles.
    Aus Kostengründen empfehlen wir grundsätzlich die Venturi Anlagen, weil in den meisten Fällen die KME Diego teurer ist, wie das Auto selbst :) .
     
  18. bb77

    bb77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    hier jetzt erstmal der wagen um den es geht.

    und gleich sind auch wieder fragen aufgetaucht und zwar, kann man die düsen, die in die ansaugbrücke kommen, auch von unten einsetzen? so könnte ich die ganzen injektoren links von der ansaugbrücke anbringen und das auch gleichzeitig senkrecht.

    verdampfer und stg wollte ich auch alles links unterbringen, zum einen kommt dort der wasseranschluß aus der feuerwand und ich hab genug platz.

    tank wollte ich einen zylindertank nehmen und ihn längst mit der fahrtrichtung an der rechten seiten anbringen, dafür muß natürlich die rücksitzbank ausgeschnitten werden.

    gruß bb
     

    Anhänge:

    • 01.jpg
      01.jpg
      Dateigröße:
      213,6 KB
      Aufrufe:
      176
    • 02.jpg
      02.jpg
      Dateigröße:
      233,5 KB
      Aufrufe:
      236
    • 03.jpg
      03.jpg
      Dateigröße:
      181,1 KB
      Aufrufe:
      184
    • 04.jpg
      04.jpg
      Dateigröße:
      236,4 KB
      Aufrufe:
      237
    • 05.jpg
      05.jpg
      Dateigröße:
      205,2 KB
      Aufrufe:
      219
  19. #18 Quasselstrippe, 24.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2008
    Quasselstrippe

    Quasselstrippe FragenBeantworter

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ist eine Art Hobby von mir - Düsen von unten in die Ansaugbrücke setzen...

    Das ist kein Problem - oftmals ist von unten eh mehr Platz.

    Die Injektoren - halt so plazieren, daß man ohne allzugroßen Aufwand da die Düsen noch herausbekommen kann, um diese anzupassen.

    Du hast so viel Platz im Motorraum -da kann man sich eine beliebige Position aussuchen :)

    Es sei herauszufinden, ob man den Verdampfer sereiell oder parallel einbindet - wenn keine Absperrorgen im kleinen Kreislauf ist, dann seriell - ist meine Meinung...

    Zum Tank - da gibt es irgendwelche VORSCHRIFTEN, wie man den verbauen DARF. Einen Zylidner in Fahrtrichtung bedarf einer besondern Halterung - eventuell unverbindliche HILFE beim TÜV einholen - BEVOR es Mecker gibt!!!
     
  20. Anzeige

  21. ACME

    ACME AutoGasKenner

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    Habe mal bei einem T4 den Tank längs eingebaut mit der Normalen Halterung und 2 Spannbändern. Hat keiner gemeckert aber sicher ist sicher. Würde mich auch mal interessieren obs dafür was spezielles gibt. vielleicht noch ein zusätzliches Längsspannband. Achte nur beim Einbau darauf das die Multiventilaufnahme am Tank nach hinten zeigt sonst hast du bei niedrigem Gasstand und Beschleunigung kein Gas mehr an der Ansaugung.

    gruß ACME
     
  22. bb77

    bb77 AutoGasDazugehöriger

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    ok...also sollte es funktionieren. ich hab aber in einem anderen thread das hier gelesen, wenn die düsen von oben eingebaut wurden:

    wenn ich die düsen jetzt von unten einsetze, dann kann ich zwar die injektoren senkrecht stellen, aber dann bleibt ja dann "abgekühltes Paraffin" (was ist damit eigentlich gemeint?) in den schläuchen hängen.

    gruß bb
     
Thema: Fragen zur Installation der KME/Sirocco
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kme sirocco schaltplan

    ,
  2. fullgroup anschließen

    ,
  3. stg 77 a3

    ,
  4. sirocco gasanlage,
  5. kme umschalter anschließen,
  6. einbauanleitung sirocco,
  7. kme diego g3 schaltplan,
  8. kme diego full group,
  9. kme scirocco schaltplan,
  10. brc SEQUENT SCHAltplan,
  11. gasdüsen richtig anschließen,
  12. scirocco schaltplan,
  13. kme diego fullgroup anschluss,
  14. was für eine durchmesser hat der lpg schlauch zum verdampfer beim kme sirocco,
  15. sircocco schaltplan lpg,
  16. autogas benzin düsen anschließen,
  17. kme full group anschluss,
  18. einspritzdüse masse gesteuert,
  19. lpg interface kme sirocco,
  20. kme sirocco düsengrösse für 2 4 l,
  21. injektoren anschließen,
  22. full group anschluss kme,
  23. kme sirocco einbauanleitung,
  24. schaltplan lpg sirocco,
  25. gasanlage in ein scirocco
Die Seite wird geladen...

Fragen zur Installation der KME/Sirocco - Ähnliche Themen

  1. Verdampfer Typ E ersetzen, Fragen z.B. MAP

    Verdampfer Typ E ersetzen, Fragen z.B. MAP: Hallo Leute, ich will meinen Verdampfer Typ E ersetzen. Bei Ebay sind MAP Verdampfer zu haben. Ich fahre einen 1994er Chrysler Voyager mit 3.3...
  2. Fragen: Jeep Grand Cherokee 3,6 V6 FlexFuel PENTASTAR

    Fragen: Jeep Grand Cherokee 3,6 V6 FlexFuel PENTASTAR: Hallo Zusammen, Ich war jetzt schon eine ganze Weile nicht mehr hier. Ich fahre nun seit fast 12 Jahren Autos mit einer Prins VSI. Mein erster...
  3. Renovierung der Gasanlage/Ansaugbrücke. Ergebnisse und Fragen zur Feinabstimmung

    Renovierung der Gasanlage/Ansaugbrücke. Ergebnisse und Fragen zur Feinabstimmung: Hallo, habe in den letzten Wochen schon einiges geschrieben und gefragt und möchte mich hier zunächst mal GANZ HERZLICH für alle Ratschläge und...
  4. ungeregelte Venturi OMVL Reg 90/E Fragen

    ungeregelte Venturi OMVL Reg 90/E Fragen: Hi, ich fahre in meinem Dodge V8 eine ungeregelte OMVL Reg / 90 Anlage. Zum besseren Einstellen der Anlage habe ich eine Lambdasonde nebst AFR...
  5. Inliner oder nicht, finale Fragen.... BITTE NICHT SCHLAGEN!

    Inliner oder nicht, finale Fragen.... BITTE NICHT SCHLAGEN!: Hallo Leute, auch wenn ich euch jetzt tüchtig auf den Sack gehe, weil diese Thematik schon tausendmal durchgekaut wurde, möchte ich jetzt doch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden